Dreadbox Erebus V3

Analoger Desktop-Synthesizer

  • voll analoger, zweistimmiger paraphonischer Synthesizer
  • 3 Oszillatoren
  • 2 Oszillatoren mit individuellem Glide
  • 12 dB Resonanz-Multimode-Filter (LP und HP), 2 Hüllkurven (1xADSR und 1xADSR für AMP)
  • Lo-Fi Echo
  • White Noise Rauschgenerator
  • LFO
  • Clock Generator
  • Patchbares Sample & Hold
  • 35 Patch-Punkte
  • Abmessungen: 350 x 195 x 170 mm
  • Gewicht: 2380 g
  • inkl. 15 Volt Netzteil
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Sequence - 3 FX
  • Sequence - 4
  • Sequence - 5
  • Sequence - 6
  • Sequence - 1
  • Sequence - 2

Weitere Infos

Bauweise Desktop
Anzahl der Stimmen 2
Tonerzeugung Analog
MIDI Schnittstelle 1x In
Speichermedium Keine
USB Anschluss Nein
Effekte Ja
Arpeggiator Nein
Anzahl der analogen Ausgänge 1
Digitalausgang Nein
Display Nein
17 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Klasse Synthesizer!
Benytheflowerpotman, 18.12.2020
Als Anfänger vielleicht nicht direkt die beste Wahl, ich habe auch ein bisschen gebraucht um reinzukommen. Jedoch klingt das Teil wenn man drin ist einfach Klasse. Mit dem Erebus v3 kann man nicht nur nostalgische, vintage, 80er sounds schaffen, sondern auch moderne, futuristische und metallische sounds, wie zB spitze, metallische Leads. Diese lassen sich jedoch durch das eingebaute Echo nicht mehr nur als spitz und metallisch beschreiben, sondern nun auch als weich und angenehm. Quasi ein Paradoxon und sehr interessant anzuhören. Durch die erweiterten Patch-Funktionen lassen sich die Waveformen auf eine sehr interessante und spannende Weise manipulieren. Zusätzlich ist die Verarbeitung des Synthesizer umwerfend. Das kommt eben davon, wenn es handgefertigt ist. Nur selten viel mir auf, dass die Oszillatoren sich für kurze Zeit verstimmten. Entweder das liegt eine meiner noch relativ geringen Erfahrung mit Synthesizern oder am Gerät, jedoch denke ich dass es, wenn es am Erebus liegt, kein Normalfall ist und sich definitiv beseitigen lässt.
Alles in allem ein sehr starker Synthesizer vor allem für diese Preisklasse!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Macht einfach nur Spass trotz mit mini-minimalen Verarbeitungsfehlern
CldMchn, 21.02.2019
Wir nutzen das Gerät als Instrument ausschliesslich im Studio, nicht im Live einsatz.
Im vergleich zum Vorgänger Modell V2, ist er etwas flacher, größer und schwerer. Vor allem das Patchfeld und die Möglichkeiten der Klangbearbeitung der Oscilatoren wurden deutlich aufgebohrt!!
Allerdings fühlen sich die großen Hauptpotis etwas weniger hochwertig an, als der große Cutoff-Poti beim V2, was aber nach ein paar Minuten "rumspielen" nicht mehr ins Gewicht fällt und schnell vergessen ist. Die neuen Schieberegler fühlen sich ein wenig wackelig an und sind aus Kunststoff (wie auch die anderen Poti-Kappen). Deshalb habe ich einen Stern bei der Verarbeitung abgezogen. Auch liegt das Gerät nicht komplett Flach auf dem Tisch auf, es wippt immer ein wenig in der Diagonalen, was durchaus stören kann. Nehme an, dass das aber nicht bei jedem Gerät der Fall sein sollte. Haben das Problem mit einem Gitarren-Plektrum gelöst, auch deshalb hier einen Stern abzug. Allerdings muss man auch sagen, dass dort die Handarbeit zu spühren ist. ;)
Dennoch ist das Gerät das beste was man in diesem Preissegment bekommen kann!! Angefangen beim fetten analogen Sound, über die unendlichen Kombinationsmöglichkeiten, die von tiefen Bässen bis hin zu streicherähnlichen Sounds reiche
Insgesamt definitiv eine Weiterentwicklung gegenüber dem V2, vor allem hinsichtlich des Preis/Leistungsverhältnisses. Eine Bereicherung für jedes Projektstudio.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Top
Anonymm, 22.05.2019
Super Synthesizer in diesem Preissegment. Man merkt, dass er handgefertigt wurde. Hier und da ein paar ungereimtheiten in der Verarbeitung, aber das ergänzt ja den handmade "Flair". Ein bisschen störend ist nur, dass er nicht gerade steht (die Gummifüße scheinen nicht genau gleich groß zu sein). Scheint bei mir kein Einzelfall zu sein, ein anderer Bewerter erwähnte dies hier auch schon. Nichtsdestotrotz ist das Ding insgesamt super geil. Sowohl klanglich als auch optisch. Klare Kaufempfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
fr Originalbewertung (Übersetzung anzeigen)
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Un excellent module de synthèse autonome.
Arnaud951, 07.05.2019
Après avoir eut quelques synthétiseurs "low cost" (entendre par là en dessous de la barre des 400/500 euros) la gamme de chez Dreadbox me faisait de l'oeil sérieusement avec le NYX et l'EREBUS V2.
À l'annonce de la V3 j'ai décidé de prendre mon mal en patience et d'économiser. Les diverses vidéos et démos (merci Sonic State et le gourou Nick Bath!) m'ont vite conforté dans cette idée.
Cela fait maintenant quelques mois que j'ai ce synthétiseur et je me sens légitime de vous partager mon expérience avec lui.

Pour ses caractéristiques je vous laisse regarder la description du site. Le produit est très beau, c'est du solide & esthétique. L'emballage est soigné, la boite élégante.
Les faders, points de patch et boutons tiennent bien, et ce malgré le changement de manufacture entre cette V3 et la V2. On est sur un nouveau standard chez Dreadbox et les coûts de productions en sont réduits. Pas la qualité cependant.
Le choix des couleurs et des matériaux sont une réussite selon moi! C'est solide et l'objet en lui même inspire confiance. Tout est très accessible sur les faces avant comme arrière. Les patins en caoutchouc adhèrent bien. C'est agréable de découvrir un produit aussi beau.

Côté son, je vous laisse écouter les diverses démos sur le web. Mais en ayant eut en ma possession ou sous les doigts quelques synthétiseurs grand public (tous très différents, ex : Volca Keys, Arturia Minibrute, Matrixbrute, Korg MS-20, MicroKorg, Minilogue, Waldorf Rocket, Novation Circuit) l'EREBUS est dans son domaine propre, même si il appartient au royaume de l'analogique duophonique/paraphonique. Cela sonne "classique" mais avec des textures propres à Dreadbox.

Toute la section analogique du synthétiseur est très réussie. Les trois oscillateurs ont leur intérêt propre, et même en l'absence de possibilité de mixage individuel, il est aisé de les coupler. Le filtre et son enveloppe peuvent être doux comme très agressif. Sur un système son suffisamment ample les basses sont charnues, c'est très agréable!
L'enveloppe numérique fait ce qu'on lui demande, le decay pouvant être très très long.
L'écho, numérique lui aussi, est très musical. Le fader de mix est très réactif et passé sa moitié l'écho prend le dessus sur le signal d'origine. De belles ambiances en perspectives.
Les possibilités de modulation, sans passer par les patchs, sont très satisfaisantes et l'EREBUS est très agréable à jouer ainsi, avec le routing de base.

Le placement du patchbay est bien pensé, il laisse les réglages lisibles et jouables en direct. Les quelques fonctions utilitaires embarquées (Clock, Multiplicateur, VCA, XYZ, Sample & Hold) permettent de transformer l'EREBUS en petite usine à drone.

Pour l'espace qui lui est accordé, la section modulaire est une réussite, même si certains auraient souhaité des choix différents. L'EREBUS est un excellent module de synthèse analogique autonome. Couplé à un séquenceur hardware c'est un régale. Je l'utilise avec un Beatstep Pro ou un Keystep de chez Arturia, et les deux usages sont très ludiques à leur façon.
Il est possible de créer des "accords" de trois notes en paraphonie en utilisant les entrées CV de chaque oscillateur.
Bref, de belles palettes soniques sont à l'horizon avec ce charmant module grec.

En conclusion, je ne regrette pas mon achat. Pour le prix Dreadbox nous propose une excellente machine, belle de surcroit, et aux possibilités sonores à part. L'EREBUS permet énormément et ce malgré ses contraintes apparentes (duophonie, écho digital, patchbay limité).
Si je devais refaire ce choix, ce serait sans hésité. J'ai déjà photocopié et rempli une dizaine de feuilles de patch (trouvables en fin du PDF qui sert de manuel).

Cela me rend curieux des prochaines machines de la marque, qui clairement est à suivre de près. Leur NYX V2 vient d'être annoncé et je vais me pencher dessus.

Le seul petit point négatif est l'absence de patch avec le synthétiseur.
Heureusement j'en avais déjà, mais une demi-douzaine de patch Dreadbox aurait été chouette pour en faire vraiment un synthétiseur autonome pour ceux qui veulent se lancer dans ce semi-modulaire.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
579 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 20.05. und Freitag, 21.05.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

2
(2)
Kürzlich besucht
Universal Audio UAFX Starlight Echo Station

Universal Audio UAFX Starlight Echo Station; Stereo Delay Effekt Pedal mit Tape, Analog und Digital Effekten; True oder Buffered Bypass; Preset abspeicherbar; Tap Tempo Modus; zusätzliche Effekte dowloadbar; Dual-Prozessor UAFX Engine; Live/Preset Modus; benötigt externes 9V DC 400mA Netzteil (nicht…

1
(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth

Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth, kompakter Verstärker, Funktionalität fürs mitsingen und mitspielen durch die integrierte Bluetooth-Funktion, ideal für Akustikgitarre, Ukulele, Electric Guitar, Gesang und Musik, 30 Watt RMS, 1x 5" Bass Woofer + 1x 1" Tweeter, Kombi-Buchse: 6,35 mm Instrumenten-Anschluss…

1
(1)
Kürzlich besucht
Korg SQ-64

Korg SQ-64; Polyphoner Step-Sequenzer mit 4 Spuren; 3 Melodiespuren mit 8-facher Polyphonie und 16 Pattern à 64 Steps; Drum-Spur mit 16 monophonen Sub-Spuren; 64-Tasten-Matrix mit beleuchteten Tastern; OLED-Display; Editier-Modi pro Melodiespur: Gate, Pitch und Modulation; Keyboard-Modi für die Step-Taster: Keys,…

Kürzlich besucht
Alesis Harmony 61 MKII

Alesis Harmony 61 MKII Keyboard - 61 Tasten im Pianostil, 300 Sounds mit Layering- und Split-Modi, One-Touch Songmodus mit 300 integrierten Rhythmen, 40 Demo Songs, Lautsprecher, Kopfhörerausgang 3,5 mm, inkl. Skoove 3 Monate Skoove Premium Online-Lektionen, Abmessungen in mm (B…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

Kürzlich besucht
Lewitt LCT 140 Air Matched Pair

Lewitt LCT 140 Air Matched Pair - 2 aufeinander abgestimmte Kleinmembran-Kondensatormikrofone, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz, Empfindlichkeit: 14.6 mV/Pa, -36.7 dBV/P, max. SPL: 135 dB, Low-Cut: 80 Hz (12 dB/Okt), Pad Schalter: -12dB, Dynamikumfang: 115 dB, schaltbare…

Kürzlich besucht
Rode VideoMic Me-C

Rode VideoMic Me-C; Kondensator-Richtmikrofon; passend für Android-Geräte mit USB-C Anschluss; integrierter USB Typ-C Stecker; 1/2“-Kondensatorkapsel; Richtcharakteristik: Niere; Einsprechwinkel: 90°; robustes Aluminiumgehäuse mit kratzfestem Keramiküberzug; eingebauter Mikrofonvorverstärker mit DA-Wandler (24Bit / 48kHz); integrierter Kopfhörerausgang: Klinke (3,5mm); Frequenzbereich: 20Hz – 20kHz; Eigenrauschen:…

2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop

IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop; analoger Synthesizer; paraphoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; drei Wave-Morphing-Oszillatoren mit PWM, Sync, Frequenz- und Ringmodulation; duales State-Variable-Filter mit 24 Modi, Verstärker; original OTA-Filter aus dem UNO Synth sowie SSI-basiertes Filter mit Selbstoszillation;…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.