DPA 4099-DC-2

Kondensator-Anklippmikrofon

  • Charakteristik: Superniere
  • Frequenzbereich: 20 - 20.000 Hz
  • max SPL: 152 dB
  • Micro-Dot Stecker
  • Schwanenhalslänge 145 mm
  • Mikrofondurchmesser: 5,4 mm
  • Mikrofonlänge: 45 mm
  • Gewicht: 28 g
  • Farbe: Schwarz
Erhältlich seit August 2020
Artikelnummer 500637
Verkaufseinheit 1 Stück
Clipmikrofon Ja
389 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Montag, 10.10. und Dienstag, 11.10.
1

Direkte Abnahme von Instrumenten

Das 4099-DC-2 ist ein kleinformatiges Kondensator-Anklippmikrofon speziell für die Abnahme von Instrumenten mit der Richtcharakteristik Superniere. Die leichte und einfache Anbringung am Instrument stellt sicher, dass das Mikrofon den direkten Klang des Instruments aufnimmt. Durch diese Abnahmetechnik sollen nur sehr wenig reflektierter Klang und Übersprechen von anderen Instrumenten auftreten - was dem Toningenieur eine bessere Kontrolle über den Klang bietet. Dank der geringen Größe fällt das 4099-DC-2 in Live-Situationen kaum auf. 2018 wurde es mit der von DPA entwickelten CORE-Technologie überarbeitet, welche eine geringere Verzerrung und einen erhöhten Dynamikumfang ermöglicht.

Hochqualitative Aufnahmen

Das 4099-DC-2 hat einen beträchtlichen Übertragungsbereich, der zwischen 20Hz bis 20kHz liegt und somit den gesamten Bereich des menschlichen Hörens umfasst. Die CORE-Technologie ermöglicht hier eine Aufnahme in einem Dynamikumfang von 109dB. Das geringe Eigenrauschen, sowie die geringe Empfindlichkeit von 2mv/Pa des 4099-DC-2 kommt hochqualitativen Aufnahmen sehr zu Gute. Extreme Schallpegel von bis zu 152dB SPL können ebenfalls gut verarbeitet werden, sodass sich das Mikrofon auch sehr nah an Instrumenten anbringen lässt. Die Richtcharakteristik Superniere sorgt für eine hervorragende Unterdrückung von hinterem Schall. Die integrierte Stoßdämpfer minimieren Griff- und Bewegungsgeräusche, die bei Bewegungen des Instrumentes oder des Mikrofones selbst entstehen können. Mit dem MicroDot-Anschluss lässt sich das 4099-DC-2 auch in Verbindung mit einer standardmäßigen 48V-Phantomspeisung mit optionalem XLR-Adapter oder an eine Vielzahl von Funksendern betreiben. Die Anschlussimpedanz beträgt hier 30 bis 40 Ohm.

Flexibler Einsatz und geringes Übersprechverhalten

Das 4099-DC-2 bietet einen natürlichen Klang – vor allem dank seines hohen Übertragungsbereiches. Durch das lineare off-axis-Verhalten des Mikrofons wird hinterer Schall deutlich reduziert. Dies, wie auch die Richtcharakteristik Superniere, unterstützt ein geringes Übersprechverhalten durch andere Instrumente in der Nähe. Somit eignet es sich hervorragend für Live-Situationen, bei denen Bands oder ganze Orchester spielen. Das Mikrofon ist IP58-zertifiziert und somit gegen begrenztes Eintreten von Staub geschützt. Die optionalen Clips sorgen für einen guten Sitz am Instrument, sodass auch exotische Instrumente mit außergewöhnlichen Korpusformen wie die Sitar bequem mit dem 4099-DC-2 mikrofoniert werden können.

Über DPA

Der dänische Hersteller DPA ist aus dem Messmikrofon-Hersteller Brüel & Kjaer hervorgegangen und kann somit auf Erfahrung aus sechs Jahrzehnten bauen. Vor diesem Hintergrund wundert es nicht, dass für viele Nutzer DPA-Mikrofone heute für präzise Schallwandlung und gleichbleibend hohe Fertigungsqualität stehen. Schließlich werden die in Dänemark handmontierten Mikrofone vor ihrer Auslieferung stets mehrfach kalibriert. Der Hersteller ist auch bekannt für optisch unauffällige Miniaturmikrofone, die von der Hörgerätetechnologie inspiriert sind, und dabei einen "natürlichen" Mikrofonklang haben. Das macht diese DPA-Mikrofone unter anderem im Theaterbereich beliebt.

Einfaches Finden des „Sweet Spots“

Mit einem Mikrofondurchmesser von 5,4mm und einer Länge von 45mm weist das 4099-DC-2 ein kleines, schlankes und unauffälliges Design auf, sodass es Musikern beim Spielen ihrer Instrumente nicht stört. Optional sind diverse Clips zum Anbringen vorhanden, die für verschiedene Instrumente geeignet sind. Eine Länge des Schwanenhalses von 14,5cm ermöglicht eine genaue Ausrichtung des Mikrofons auf den Sweet-Spots des Klanges des Instrumentes. Dieser liegt beispielsweise bei Akustik-Gitarren an der Mitte der Saiten des Halses und an der Brücke - das Schallloch sollte hier, sowie auch bei Blasinstrumenten vermieden werden. Hier ist die Gitarre nicht nur am lautesten, sondern der Klang weist auch die geringsten phasenverschobenen Anteile auf.