DPA 4097 CORE Micro Shotgun

1

Shotgun Mikrofon

  • Charakteristik: Superniere
  • MicroDot
  • 10 cm Schwanenhals
  • Dynamikumfang: 110 dB
  • max. SPL, THD 10%: 135 dB SPL Peak
  • Gewicht: 10 g
  • Mikrofonlänge: 10,4 cm
  • Farbe: Schwarz
Erhältlich seit Juni 2020
Artikelnummer 494837
Verkaufseinheit 1 Stück
429 €
464 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 20.08. und Montag, 22.08.
1

Praktisches Richtrohr-Set

Das DPA 4097 CORE Micro Shotgun ist ein Supernieren-Mikrofon, das für Sprache optimiert ist und speziell für Broadcaster entwickelt wurde. Es bietet einen für DPA-Mikrofone typischen "natürlichen" Sound und kommt als Set mit einem praktischen Transport-Case, in dem es sich mitsamt seinem Schwanenhals-Boom verstauen lässt. Durch diesen Schwanenhals kann das Mikrofon an Auslegerstangen beliebiger Mikrofonstative optimal ausgerichtet und feinjustiert werden. Außerdem haben DPA die Kabelführung ins Innere des Stativs verlegt. Dadurch entsteht zum einen eine aufgeräumte Optik und zum anderen kann nicht versehentlich am Kabel gerupft werden. Für ein Interferenzrohr-Mikrofon ist es erstaunlich kurz und damit platzsparend und leicht zu handhaben.

Sprach-Spezialist

Die Supernierencharakteristik des DPA 4097 CORE Micro Shotgun sorgt für eine hohe rückwärtige Dämpfung, so dass eine zielgerichtete Mikrofonierung möglich ist. Geringes Eigenrauschen und hohe Empfindlichkeit ergeben zusammen mit hohem maximal verarbeitbarem Schalldruckpegel einen großen Dynamikbereich von 110 dB. Dadurch lassen sich mit ihm sehr leise Sprech-Passagen ebenso mikrofonieren wie hohe Schalldruckpegel einfangen, ohne dass Techniker das Mikrofonsignal on the fly neu Einpegeln müssten. Das Mikrofon arbeitet im Frequenzbereich von 20 Hz bis 20 kHz und deckt somit den gesamten menschlichen Hörbereich ab.

Von Broadcaster bis Filmemacher

Das DPA 4097 CORE Micro Shotgun eignet sich für den mobilen Einsatz wie auch für Festinstallationen in Studios und ist eine zuverlässige Lösung für Interviews und Voice-Overs. Für den kabelgebundenen Einsatz des Mikrofons ist ein DPA-typischer MicroDot-Anschluss vorhanden. Um ein handelsübliches XLR-Kabel anzuschließen, wird ein spezieller DPA-Adapter benötigt. Eine Stativhalterung für den Schwanenhals und eine Schwanenhalsverlängerung sind optional erhältlich. Seine IP58-Zertifizierung weist außerdem darauf hin, dass das Mikrofon aufgrund seiner Bauweise ausreichend gegen das Eindringen von Staub und Wasser geschützt ist. Deshalb erhalten nicht nur PA-Verleiher und Sendestationen, sondern auch Filmemacher mit diesem Mikrofon eine einfach und unkompliziert einzurichtende, professionelle Lösung, die sowohl widerstandsfähig ist als auch einen erstklassigen Sound bietet.

Über DPA

Der dänische Hersteller DPA ist aus dem Messmikrofon-Hersteller Brüel & Kjaer hervorgegangen und kann somit auf Erfahrung aus sechs Jahrzehnten bauen. Vor diesem Hintergrund wundert es nicht, dass für viele Nutzer DPA-Mikrofone heute für präzise Schallwandlung und gleichbleibend hohe Fertigungsqualität stehen. Schließlich werden die in Dänemark handmontierten Mikrofone vor ihrer Auslieferung stets mehrfach kalibriert. Der Hersteller ist auch bekannt für optisch unauffällige Miniaturmikrofone, die von der Hörgerätetechnologie inspiriert sind, und dabei einen "natürlichen" Mikrofonklang haben. Das macht diese DPA-Mikrofone unter anderem im Theaterbereich beliebt.

Erste Sahne im Studio und unterwegs

Mit dem DPA 4097 CORE Micro Shotgun lassen sich ebenso souverän Interviews im Studio aufzeichnen wie Dialoge an Filmsets aufgreifen. Hierbei kommt ihm zugute, dass das Ansprechverhalten des Mikrofons außerhalb der Hauptachse derart gleichmäßig bleibt, dass es auch in schwierigen Gesprächssituationen ein homogenes Klangbild ausgibt. Gerade in Umgebungen mit tieffrequentem Rumpeln von Raum- und Umgebungsgeräuschen ist das Mikrofon eine gute Wahl. Denn ein bei 80 Hz einsetzendes Hochpassfilter sorgt dafür, dass der Kern-Frequenzbereich des Mikrofons zwischen 80 und 15.000 Hz liegt. Auch um Präsenz und Brillanz des Stimmsignals müssen sich Tonverantwortliche keine Sorge machen, denn zwischen 10 und 12 kHz sorgt eine leichte Anhebung der Höhen von +2 dB für einen klanglichen Schlag Sahne auf der Sound-Torte.

Passend von YouTube