Doepfer A-110-2 Vintage Edition

6

Basic VCO für Modularsystem A-100

  • Vintage Edition mit schwarzer Frontblende
  • spannungsgesteuerter Oszillator
  • 3-stufiger Oktav-Umschalter
  • linearer FM-Eingang und Soft-Sync-Eingang
  • Tune-Regler Bereich zwischen ca. 1/2 Oktave und ca. 4 Oktaven via Jumper einstellbar
  • Breite: 8TE / 40.3 mm
  • Tiefe: 50 mm (gemessen ab der Rückseite der Frontplatte)
  • Strombedarf: +12V: 150 mA (Aufheizperiode ca. 30 Sekunden), 60 mA (Dauerbetrieb) -12V: 30 mA
Erhältlich seit März 2016
Artikelnummer 383497
Verkaufseinheit 1 Stück
Analog Ja
Digital Nein
Breite 8 TE / HP
139 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 5-7 Wochen lieferbar
In 5-7 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

6 Kundenbewertungen

3 Rezensionen

A
Einfach und gut
Anonym 30.12.2016
Der Doepfer-Basic VCO war mein erster VCO in meinem Modularsystem. Er erfüllt seinen Zweck sehr gut, es werden drei Wellenformen (Saw, Square, Triangle) geboten, dazu PWM. Es fehlt die Sinus-Welle, aber das ist zu verkraften. Ich würde ihn als Zweit-Oszillator empfehlen, als ersten Oszillator würde ich dann doch eher den A-110-1 vorziehen, da dieser eben noch den Sinus bietet.

In der Vintage-Edition gefallen mir die Doepfer-Module besser, was auch bei diesem der Fall ist. Die schwarze Front wirkt edel, ebenso die verwendeten Knöpfe. Auch wenn sie etwas rutschiger sind als die Standard-Doepfer-Knöpfe, so liegen diese gut in der Hand und lassen sich gut bedienen. Für mich ist die Vintage-Edition den Aufpreis wert, aber wer nur an der Funktion interessiert ist, sollte zu den Standard-Modulen greifen. Gleiche Funktion, geringerer Preis, besser zu bedienen.
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Basic VCO
Klosterneuburger 16.06.2022
warum den Basic VCO kaufen, wenn es den Standard VCO auch gibt? Die 2TE weniger Platzbedarf oder 20€ weniger sind keine wesentlichen Argumente. Der Basic hat aber im Gegensatz zum Standard-VCO die Wahlmöglichkeit zwischen Hardsync und Softsync. Im Softtsync Modus lassen sich über die CV-Steuerung mit dem Basic VCO viele interessante Klänge zaubern, die mit dem Standard-VCO so nicht möglich sind. Daher meine Empfehlung: für die Synth-Voice 3 Standard-VCOs und den Basic-VCO zusätzlich für das experimentieren.
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate cz
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
A
Anonym 08.09.2016
Skv?lé VCO hlavn? vzhledem k pom?ru cena/výkon.
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden