Doepfer A-110 VCO für Modularsystem

76

Standard VCO für Modularsystem A-100

Das Modul A-110-1 (VCO) ist ein spannungsgesteuerter Oszillator (engl. voltage-controlled oscillator). Der A-110-1 produziert Frequenzen in einem Tonumfang von ca. 8 Oktaven, wobei vier Wellenformen gleichzeitig zur Verfügung stehen: Puls-, Sägezahn-, Dreieck- und Sinus-Welle.

Die Frequenz des VCO's wird bestimmt durch die Stellung des Range-Schalters und Tune-Reglers und durch die Steuerspannungen an den CV-Eingängen. Mithin bietet der VCO die Möglichkeit der Frequenzmodulation. Die Fußlage (Oktavlage des tiefsten Tones) können Sie mit einem Wahlschalter einstellen. Der Tune-Regler dient zur Feinabstimmung (engl. tune) der VCO-Frequenz.

Bei der Pulswelle können Sie die Pulsweite (engl. pulse width) manuell oder per Steuerspannungen einstellen bzw. modulieren (Pulsweitenmodulation).

  • Breite: 10 TE / 50.5 mm
  • Tiefe: 55 mm (gemessen ab der Rückseite der Frontplatte)
  • Strombedarf: +90 mA (+12V) / -20 mA (-12V)
Erhältlich seit Februar 2003
Artikelnummer 154955
Verkaufseinheit 1 Stück
Analog Ja
Digital Nein
Breite 10 TE / HP
155 €
175 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Montag, 10.10. und Dienstag, 11.10.
1

76 Kundenbewertungen

31 Rezensionen

GN
Kann man nichts falsch machen
Gregor N. 04.06.2014
Standard VCO - Kann man nichts falsch machen.
Was mich nur wunderte, daher mein Hinweiß: Auf der Platine hat der Jumper gefehlt! Entweder ist er jetzt standardmäßig nicht mehr drauf, oder vergessen worden zu montieren. Ich habe einen von einer alten Hardware gefunden und drauf gesetzt: (Jumper RM 2,54mm)
Der Jumper ist dafür da, dass man über das Midi Modul die Gate und CV Signale direkt über die Busplatine empfangen kann.
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Guter Einstiegs VCO
Anonym 06.02.2017
Ich habe mir den A-110-1 als dritten Oszillator für meinem Einsteiger Eurorack Modularsystem gekauft. Das Preisleistungsverhältnis ist bei Doepfer einfach unschlagbar und für Modulare Einsteiger ist der Standard VCO somit absolut zu empfehlen. Was mir als Einsteiger nicht klar war: alle 4 Wellenformen stehen gleichzeitig zur Verfügung und können somit simultan im entsprechenden Mixer Modul zusammengemischt werden. Mit dem Doepfer Standart VCO kann man nichts Falsch machen.
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Einfach aber Klassisch
Flaps 24.05.2022
Ich hab mitlerweile viele VCO's gehört. Einige Oszillatoren mit besonders akuraten Wellenformen (zB. cem3340) klingen nicht immer besser für mich. Zumal die saubereren Dreieckskerne einen unperfekten Sägezahn produzieren können. Hier hat man es mit einem traditionellen Sägezahnkern zu tun, der eher kernig und rau klingt, vielleicht sogar ein bisschen fett.
Wenn man sich mal Oszilloskop Aufnahmen von alten Moog VCO's oder die des Buchla 100 aus den 60ern oder 70ern anschaut wird man schnell festellen das deren Wellenform alles andere als perfekt sind.
In gewisser Weise bekommt Doepfer öfter mal Bashing für exakt diese Tatsache, dass die günstigeren VCO's kleine Fehler im Spektrum aufweisen und die Wellenformen nicht perfekt sind. Und ja, der Sinus klingt wirklich roh und auch das Dreieck hat ein leichtes Brummen dank Knick aber und das ist wirklich wichtig, dadurch bekommt das Ganze einen sehr eigenständigen Charakter.
Die leichten Harmonischen Verzerrungen geben den Doepfer Oszillatoren erst ihren Charme. Ich würde sogar behaupten dass sich solche VCO's besonders gut für das Filtern eignen da sie insgesamt mehr zum “Abschneiden“ der Frequenz bieten.
Für alle die etwas reinere Wellenformen brauchen, zB. für FM können natürlich auch zum Precision oder High End VCO greifen, die basieren auf Dreieckskernen und sind wirklich sauber, persöhnlich mag ich den Standard und Basic aber lieber!
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

d
Fetter Sound
danijo 19.11.2020
Klanglich phätt.
Vor allem Sägezahn macht ein geiles Bassbrummen.
PW-Modulations-Regler und die SYNC-Funktion beim Einsatz mehrerer A110-1 sind das i-Tüpfelchen.
Bedienung
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube