Digitech Trio Band Creator Bundle

Set bestehend aus:

Digitech Trio Band Creator Band-Begleitung Stompbox

  • Begleitband im Stompboxformat
  • generiert Bass- und Schlagzeug-Begleitung basierend auf dem eigenen Gitarrenspiel
  • 7 Musik-Genres und 12 Song-Stilistiken per Genre wählbar
  • bis zu 3 verschiedene Songabschnitte einspielen und jederzeit wieder aufrufen
  • einstellbares Tempo und Timing (Half Time / Double Time)
  • Lautstärke für Bass- und Schlagzeug-Begleitung unabhängig einstellbar
  • umschalten von Songabschnitten und Styles per Fuß via optionalem DigiTech FS3X Fußschalter (Art. 185229, nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Metallgehäuse- und Fußschalter
  • True Bypass
  • Eingänge: 6,3 mm mono (Instrument), 6,3 mm Fußschalteranschluss (passender Fußschalter: Art.185229, nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Ausgänge: 6,3 mm mono (Verstärker), 6,3 mm mono (Mischpult), 3,5 mm stereo mit Lautstärkeregler (Kopfhörer)
  • mini USB Anschluss für Firmware Updates
  • Batteriebetrieb nicht möglich
  • Abmessungen (L x B x H): 137,2 x 82,6 x 63,5 mm
  • Gewicht: 500 g
  • inkl. Digitech 9 V DC Netzteil (Art. 330880)

4 neue Funktionen mit neuem Softwareupdate:

  • Style Vorauswahl Funktion
  • 3 Modi für Verwendung des optionalen Fußschalters DigiTech FX3X
  • 2 verschiedene Tempo Interpretationen mit dem ALT TIME Schalter
  • Simple Bass Modus

Digitech FS 3X 3-Funktion Fußschalter

Die Firma Digitech bietet eine große Palette von Effektpedalen an, die durch viele neue Ideen glänzen und alles andere als "one trick ponys" sind.

Toll wäre es natürlich, wenn man die vielen Möglichkeiten der Alleskönner auch noch ohne Rückgratverkrümmung zwischen zwei Songs (oder gar noch während eines) abrufen könnte. Genau dafür gibt es das FS3X-Pedal - mit dem können nämlich Models und andere Funktionen des JamMan-Loopers, des Jimi Hendrix Experience-Pedals und des neuen EX7-Expression-Pedals komfortabel geschaltet werden.

  • für JamMan Looper, Jimi Hendrix Experience Pedal und EX7-Expression-Pedal
  • Modes: Up und Down
  • stabiles Metallgehäuse
  • passive Arbeitsweise
  • inkl. 3 m TRS Stereoklinkenkabel (keine zusätzliche Stromversorgung nötig)

Weitere Infos

Art des Effekts Tongenerator
16 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 / 5.0
16 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Geniales Konzept, aber leider nicht für Hard-Rock/Metal zu gebrauchen

RFR, 07.07.2015
Ich habe das Pedal bestellt, weil ich mir erhofft hatte, damit beim Schreiben von neuen Songs oder neuer Riffs eine Vorschau zu bekommen, wie sich das Ganze mit Bass und Schlagzeug anhören könnte.
Leider konnte der Trio meine Anforderungen nicht erfüllen, das liegt aber wohl primär an den von mir gespielten Musikstilen und nicht am Pedal selbst.
Das Konzept an sich ist ziemlich genial und sicher auch für viele Gitarristen geeignet.

Erst mal das Positive:
-Das Ding ist gebaut wie ein Panzer. Definitiv Bühnentauglich. Hier wackelt nichts, die Klinkenstecker sitzen perfekt in den Buchsen, die Potis machen einen hochwertigen Eindruck. Kurz: Alle Bedienelemente fühlen sich einfach hochwertig an.
-Der Trio ist leicht und intuitiv zu bedienen, der optionale Fußschalter ist aber meiner Meinung nach Pflicht.
-Die Drum-Sounds hören sich meiner Meinung nach ziemlich gut an
-Das Pedal sieht klasse aus :)

Das Negative:
-Der "härteste" Stil ist Rock, ich spiele hauptsächlich Metal/Hard-Rock im Stil der 80er. Ich dachte mit dem Rock-Preset kann ich sicher arbeiten, dem war aber leider nicht so.
Es gibt keinen Stil der sich bei Tempos über 160 auch nur im entferntesten gut anhört.
-Wie in anderen Erfahrungsberichten auch schon berichtet wurde: Wenn man nicht wirklich EINFACHE und vor allem sehr wenige Akkorde einspielt, dann spielt der Bass verrückt.
Das, und die Tatsache, dass sich der Bass sehr künstlich verhält und auch bei einfachen Akkordfolgen manchmal unberechenbar ist, haben mich am Schluss meiner Tests dazu veranlasst den Bass ganz rauszudrehen und die Bass-Spur selbst mit WhammyDT und Looper aufzunehmen.
-Nach der Lernphase wird automatisch ein Stil ausgewählt. Leider meiner Meinung nach immer der, der am wenigsten passt.
-Das Tempo wurde ebenfalls immer falsch erkannt, alles jenseits von 160 BPM wurde ungenau erkannt und ab 180 BPM kam dann eine Begleitung im Tempo 90-100 dabei raus, die sich mittels "alt time" Knopf (sollte eigentlich den Track doppelt/halb so schnell abspielen) nur noch schlecklich angehört hat....
-Man kann den Trio nicht mit einem Looper synchronisieren. Das wusste ich zwar, aber ich hatte unterschätzt wie schnell doch alles out-of-sync ist wenn man das manuell macht :)

Für mich ist der Trio leider nichts, ich habe ihn zurückgeschickt und werde wohl beim Schreiben weiterhin komplett mit meinem Looper arbeiten.
Ich könnte mir aber sehr gut vorstellen, dass das Pedal für den Einsatz am "Lagerfeuer" oder für das Üben von einfachen Akkordfolgen/Songs gut geeignet ist.
Auch für Anfänger, die Ihre ersten Akkorde üben oder auch die ersten Erfahrungen im Zusammenspiel mit anderen üben wollen ist er bestimmt gut geeignet.

Ich habe den Trio so verkabelt, dass er noch vor dem Tuner als erstes Pedal in der Effekette kommt.
Die vom Pedal erzeugten Sounds gingen dann über den Mixer-Out direkt ins Mischpult und konnten dort nach belieben mit dem EQ bearbeitet werden, während ich das (unverfälschte) Gitarrensignal aus der Amp-Buchse des Trio weiter durch meine normale Effektkette, den Looper und danach auch ins Mischpult geschleift habe.
Der Trio am Anfang des Effektkette hat dann auch gleich noch den netten Nebeneffekt, dass der Amp-Output buffered ist.
Bringt zwar nur denjenigen etwas, die in am Anfang der Effektkette nur True-Bypass Pedale hängen haben und mit passiven Pickups spielen.

tl;dr:
-nichts für "härtere" Stile als classic Rock
-super Verarbeitung
-recht guter Drumsound
-etwas schwacher Bass-Sound
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Unbedingt Anleitung lesen.

Dirk E. 764, 12.09.2015
Als das Trio kam und ich die ersten Tests gemacht habe, wollte ich es gleich wieder einpacken und zurückschicken. Zum Glück hab ich dann aber noch eine Weile weitergetestet und inzwischen würde ich es nicht mehr hergeben. Man muß sich allerdings im klaren sein, daß das ein Übungsgerät ist und nichts für Liveauftritte.

Wenn man die Anleitung gelesen hat, ist einem auch klar warum. Zum Anlernen muß man dem Gerät Akkorde in einer Weise servieren, die das Publikum so nicht wirklich hören will und man muß auch sehr genau arbeiten, denn schon kleine Timingdifferenzen bringen das Gerät dazu wilde, unbrauchbare Basslinien zu erzeugen. Wenn man aber den Anlernvorgang akkurat ausführt, kann das Trio zum besten Kumpel werden. Dabei ist der Bass nicht mal mein Favorit, aber das Schlagzeug spielt variantenreich und klingt unglaublich nach echtem Schlagzeuger. Um das an einem Drumcomputer zu programmieren brauchts eine Weile, am Trio haust Du nur ein paar Akkorde raus und das Ding geht ab.... Man kann Bass oder Schlagzeug auch komplett rausdrehen. Und unbedingt zu erwähnen sind die drei Speicherplätze, mit denen man Vers/Bridge/Refrain-Geschichten machen kann und dann macht das Ding erst richtig Spaß. Schaltet man um, spielt das Gerät den aktuellen Teil noch fertig, so daß man da schon früher drauftreten kann und nicht dauernd aufpassen muß den genauen Punkt zu erwischen. Umschalten geht mit externem Switch noch etwas komfortabler (kurzer Tap), ist aber auch mit dem eingebauten Fußschalter möglich (kurz halten). Wenn nur zwei Speicher belegt sind, wechselt er dann auch nur zwischen den beiden, man muß also nicht jedesmal über den leeren drübertreten.

Wirklich super Teil um ganz allein zu jammen! Nur Midi könnte noch dran sein, dann könnte man es noch mit einem Looper synchronisieren...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Teenage Engineering PO-33 K.O. Zoom H1n LD Systems Maui 5 Go Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro Marshall DSL5CR Aguilar SL112 Ivory Denon DJ VL12 Prime Focusrite Clarett 2Pre USB RCF EVOX J8 Teenage Engineering PO-35 speak Marshall DSL1CR
Für Sie empfohlen
Teenage Engineering PO-33 K.O.

Teenage Engineering PO-33 K.O., Micro-Sampler; Integriertes Mikrofon für Sampling; 40 Sekunden Samplingzeit; 8 Melodie-Sample-Slots; 8 Drum-Slots; 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; 16 Effekte; Lock Tab Schreibschutz für Pattern; Line Ein- und Ausgang 3,5 mm Klinke; Eingebauter Lautsprecher; Animiertes LCD Display; Stromversorgung...

Zum Produkt
99 €
(1)
Für Sie empfohlen
Zoom H1n

Zoom H1n, MP3/Wave Handy Recorder, Oberfläche gummiert, Echte X-Y Mikrofonanordnung, 24-Bit/96kHz linear PCM, eingebauter Monitorlautsprecher, Eingang: 3,5mm Stereoklinke für Line-Signale und Plug-in Powered Mikrofone, Automatischer und manueller Aufnahmepegel, Lo-Cut Filter, Timestamp und Track-Marker Funktion, A/D und D/A Wandlung in 24bit...

Zum Produkt
119 €
Für Sie empfohlen
LD Systems Maui 5 Go

LD Systems Maui 5 Go, Akku betriebenes kompaktes Plug und Play Säulen System für Monitor und PA Beschallungen, bis zu 6 Stunden Batteriebetrieb bei 100% Leistung und 10 Stunden bei 50% Leistung im Batteriebetrieb mit integriertem Li-Ion Akku, Integrierter Ladeelektronik...

Zum Produkt
749 €
Für Sie empfohlen
Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition

Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition, High End Studio-Kopfhörer, dynamisch, halboffen, ohrumschließend, Übertragungsbereich: 5 - 35.000 Hz, Nennimpedanz: 250 Ohm, Schalldruck 96 db, Kabellänge: 3 m Spiralkabel, Gewicht 390g mit Kabel, 307g ohne Kabel, 3,5 mm Klinke, inkl. Adapter auf 6,3...

Zum Produkt
185 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro

Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro, Multi Netzteil für Effektpedale, 8 isolierte, gefilterte & kurzschlussgeschützte Ausgänge eliminieren Rauschen und Brummen, hohe Stromstärke für moderne digitale Effekte, LED-Überwachung an jedem Ausgang, Stromversorgung mit einem 12V @ 2A DC Netzteil (im Lieferumfang enthalten),...

Zum Produkt
69 €
Für Sie empfohlen
Marshall DSL5CR

Marshall DSL5CR, Reissue Serie, E-Gitarren Combo Verstärker, 3x ECC83 Vorstufenröhren, 1x 12BH7/ECC99 Endstufenröhre, authentischer DSL Ton, 2 fußschaltbare Kanäle mit klassischem Gain und ultra Gain, Tone Shift-Taste zur Mitten konfigurierung, Bass-Schalter der einen resonanten Bass Boost ergänzt, unabhängige Volumen und...

Zum Produkt
489 €
Für Sie empfohlen
Aguilar SL112 Ivory

Aguilar SL112 Ivory Bass Box, Super Light, 1x12" Neodym-Lautsprecher 250 Watt @ 8 Ohm, Maße (H x B x T): 377,80 mm x 482,60 mm x 457 mm, Gewicht 11,4kg.

Zum Produkt
699 €
Für Sie empfohlen
Denon DJ VL12 Prime

Denon VL 12 Prime; Direkt angetriebener Plattenspieler; Tonabnehmer nur Headshell inklusive; Tonarm S-Form; bis zu 50% Pitch; Line-Out; Besonderheiten: LED Kreis um Plattenteller RGB beleuchtbar; Neu entwickelte Tonarmhalterung mit "Lock or Rest"; Lieferumfang: 45 RPM Adaptor, Slipmat, Cinchkabel; Farbe: Schwarz;...

Zum Produkt
749 €
Für Sie empfohlen
Focusrite Clarett 2Pre USB

Focusrite Clarett 2Pre USB; USB 2.0 Audiointerface; 24-Bit / 192 kHz, 10 Ein- und 4 Ausgänge; 2 Clarett Mikrofon-Vorverstärker mit Air-Modus modellieren den klassischen ISA Micpreamp-Klang; niedrige Nebengeräusche (-128dB EIN); bis zu 119 dB Dynamikumfang; +48V Phantomspeisung zuschaltbar; Anschlüsse: 2x...

Zum Produkt
419 €
Für Sie empfohlen
RCF EVOX J8

RCF EVOX J8, aktives 2-Wege Array-Lautsprechersystem bestehend aus: 8 x 2" Fullrange Speaker, 12" Bassreflex-Subwoofer, 2.5" v.c., 1400 Watt/Peak, 128 dB max SPL, 40 bis 20000 Hz, DSP processing, Klinken/XLR Eingang, Soft limiter, inkl. Distanzstange und Speaker kabel, Gewicht: 23,8...

Zum Produkt
999 €
(2)
Für Sie empfohlen
Teenage Engineering PO-35 speak

Teenage Engineering PO-35 speak, Vocal Synthesizer/Sampler; Integriertes Mikrofon für Sampling; 120 Sekunden Samplingzeit; 8 Voice Characters; 8 Effekte; 8 austauschbare Drumsounds (über microtonic PlugIn von Sonic Charge - optional!); 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; Lock Tab Schreibschutz für Pattern; Transponieren und...

Zum Produkt
99 €
(1)
Für Sie empfohlen
Marshall DSL1CR

Marshall DSL1CR, Reissue Serie, E-Gitarren Combo Verstärker, Vollröhren-Design: 1 x ECC82 2 x ECC83, authentischer DSL Ton, 2 fußschaltbare Kanäle mit klassischem Gain und ultra Gain, Tone Shift-Taste zur Mitten konfigurierung, unabhängige Volumen und Gain-Regler für beide Kanäle, gemeinsame Klangregelung...

Zum Produkt
339 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.