Dean Guitars Christian Martucci V VW

4

E-Gitarre

  • Christian Martucci (Stone Sour) Signature Modell
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: Mahagoni
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Ebenholz
  • Pearl Block Griffbretteinlagen
  • Halsprofil: V
  • Griffbrettradius: 305 mm (12")
  • Mensur: 629 mm (24 3/4")
  • Sattelbreite: 43 mm (1 11/16")
  • 22 Jumbo Bünde
  • Tonabnehmer: 2 DiMarzio 36th Anniversary PAF Humbucker
  • Tune-O-Matic Steg
  • Grover Mechaniken
  • vergoldete Hardware
  • Werksbesaitung: Daddario EXL120 .009 - .042
  • Farbe: Vintage White
Erhältlich seit August 2019
Artikelnummer 458619
Verkaufseinheit 1 Stück
Form V-Style
Farbe Vintage White
Korpus Mahagoni
Decke Mahagoni
Hals Mahagoni
Griffbrett Ebenholz
Bünde 22
Mensur 629 mm
Tonabnehmerbestückung HH
Aktive Tonabnehmer Nein
Tremolo Nein
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
Artist Christian Martucci
Grundbauform V-Style
Mehr anzeigen
999 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Edler Look, hochwertige Komponenten

Bei der Dean Guitars Christian Martucci V VW handelt es sich um das Signature-Modell des Gitarristen der US-Metal-Band Stone Sour. Die Gitarre hat einen klassischen Flying V-Style und bietet mit Decke, Korpus und durchgehendem Hals aus Mahagoni jede Menge Sustain. Für das Griffbrett kommt hier ganz edel Ebenholz zum Einsatz. Darin sind große blockförmige Griffbretteinlagen in Perl-Optik eingelassen. Auch das entspricht dem Stil klassischer Flying Vs. Dazu passt auch, dass als Tonabnehmer zwei DiMarzio 36th Anniversary PAF Humbucker zum Einsatz kommen. Die Lackierung in Vintage White, ein schwarzes Pick-Guard und vergoldete Hardware sorgen für eine Anmutung wie bei den alten Klassikern. Schwarzes Korpus-Binding und weißes Hals-Binding unterstreichen den edlen Look dieser Gitarre noch.

Klassische Maße wie beim Original

Das V-förmige Halsprofil der Dean Guitars Christian Martucci V VW ist optimal für hartes Riffing und trägt zu ihrer Old-School-Optik und Haptik bei. Die relativ kurze Mensur von 629 mm Länge kommt auch kleineren Händen und kürzeren Fingern entgegnen. 22 Jumbo Bünde sorgen dabei für einfache Bespielbarkeit. Ähnlich der Mensurlänge orientiert sich auch der 12"-Griffbrettradius dieser Flying V an den klassischen Maßen seines Vorbildes. Damit ermöglicht sie auch bei niedriger Saitenlage komplikationsfreie Bendings. Dem kommt auch die ab Werk gelieferte Besaitung mit einem .009-er Satz entgegen. Die in Indonesien gefertigte Gitarre hat einen Dual Action Tross Rod. Das bedeutet, dass in ihrem Hals zwei fest verbundene Metallstäbe mit gegenläufigen Gewinden verbaut sind.

Für Fans von Oldschool-Flair

Die Dean Guitars Christian Martucci V VW ist ein Instrument, mit dem fortgeschrittene Gitarristen eine solide Akkordschieber-Basis für Live- und Studio-Einsätze erhalten. Und alte Hasen mit Sinn für klangliche Feinheiten können bei dieser Gitarre ein modernes Instrument mit einer Prise Oldschool-Flair in die Hand bekommen. Die verbauten PAF Humbucker stehen für druckvollen und gleichzeitig detailreichen Sound. Auch Drop-Tunings verlieren bei ihnen nicht an Power. Deshalb können hier sowohl Gitarristen, die in klassischen Rock-Gefilden unterwegs sind, als auch Fans zeitgemäßer Alternative- und Metal-Spielarten einen Blick riskieren. Wer ohne Tremolo auskommt und eine echte Riff-Maschine für die härtere musikalische Gangart sucht, wird hier definitiv fündig.

Über Dean

Die 1977 in Florida/USA ins Leben gerufene Gitarrenbau-Firma Dean Guitars verdankt ihren Namen dem Gründer Dean Zelinsky. Zu ihrem Portfolio zählen E-Gitarren, E-Bässe, Akustikgitarren, Bluegrass-Instrumente, Verstärker und Zubehör. Dazu gehören auch etliche Signature-Modelle bekannter Musiker wie Michael Schenker, Kerry King, Michael Amott, Eric Petersen, Dimebag Darrell und andere. Und auch Megadeth-Frontmann Dave Mustaine vertraut auf die Instrumente des amerikanischen Herstellers. Dean Guitars wird heute neben Luna Guitars und ddrum unter dem Dach von Armadillo Enterprises geführt.

Alles schreit "Rrrriff!"

Mit der Dean Guitars Christian Martucci V VW sägen Heavy-Gitarristen ein Riff nach dem nächsten kraftvoll durch die Verstärkermembrane. Andere Gitarren mögen sich besser für Highspeed-Solos und Griffbrett-Akrobatik eignen. Diese Flying V ist dagegen ein Garant für saftige Akkorde. Denn von der Holzauswahl über die Bauweise bis hin zur Pickup-Bestückung schreit alles an dieser Gitarre: "Rrriff". Aber auch bluesige Töne lassen sich dem Instrument entlocken. Wer auf ein bisschen weniger Verzerrung steht, findet deshalb hier ebenfalls ein volles und zugleich klares Klangbild. Und auch bei Clean-Sounds macht diese Gitarre eine gute Figur, die nicht nur optisch an einen bekannten Gitarrenbau-Konkurrenten erinnert.

Im Detail erklärt: PAF Humbucker

Die Bezeichnung "PAF Humbucker" verweist heute auf eine Tonabnehmer-Bauweise, die jener der ersten handgemachten Humbucker in Gibson-Gitarren nachempfunden ist. "PAF" steht dabei für "Patent Applied For". Seth E. Lover, der Erfinder dieses Pickup-Typs, hatte diese Worte per Aufkleber auf seinen Tonabnehmern angebracht, weil sie mit eingereichtem, aber noch nicht bestätigtem Patent gebaut und verkauft wurden. Zwar hat sich seit den späten 1950er/frühen 1960 Jahren einiges im Bereich Tonabnehmer-Entwicklung getan. Der druckvolle und zugleich klare Sound, den diese Pickups (vor allem in Verbindung mit Gitarren aus Mahagoni) entwickeln, ist dennoch legendär geblieben. Nicht zuletzt wohl auch deshalb, weil Größen wie Jimmy Page und Eric Clapton sie eingesetzt haben.

4 Kundenbewertungen

4 Rezensionen

EK
Viel V fürs Geld
Erich Klappstuhl 10.03.2021
Ich war auf der Suche nach einer klassischen V a la Michael Schenker. Für unter 1000€ bekommt man hier das volle Programm ! Super Verarbeitung, top PUs, block Inlays aus Perlmutt und eine stimmige Optik. Die Gitarre wiegt 3,50Kg und ist perfekt ausbalanciert (keine Kopflastigkeit). Die Decke ist Schneeweiß, Seiten und Rücken minimal dunkler in Vintageweiß. Meine V wurde 2019 gebaut, da ist es nicht verwunderlich das ich Halsstab und Brücke nachjustieren mußte, was problemlos und schnell erledigt war. Danach folgte einfach nur Spaß am spielen. Super Gitarre!
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

j
Ein Traum
jajajanein 10.04.2020
Die Gitarre ist klanglich top! der Sound geht in Richtung Les Paul jedoch ein wenig anders (ob besser oder schlechter muss jeder für sich entscheiden) ich persönlich mag Ihn.

Features sind da die Mechaniken von Grover mit denen man die Saiten fixieren kann. Der Lack auf der Rückseite vom Griffbrett ist zudem noch angeraut, man konnte es auf den Fotos nicht sehen, jedoch hat es mich sehr gefreut da es das Spielen überraschend angenehmer macht. Sonst sind da keinen nennenswerten Features (braucht eine Gitarre ja aber auch nicht ;) )

Die Verarbeitung war auch gut jedoch konnte man beim 4. oder 5. Blick kleine Fehler im Inlay finden, es waren jedoch nur winzig kleine punkte die nicht nennenswert sind.

Fazit: Absolute Kaufempfehlung ob man nun Fan des Namens gebenden Gitarristen ist oder nicht.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
S
Une bonne surprise
Suédois 15.10.2020
Adepte jusqu'ici des Flying V Gibson, et férocement attaché à l'originale (fan de Judas Priest, MSG, Scorpions etc...) , j'ai cassé la tête de ma guitare habituelle en répète... Et vu le temps de réparation nécessaire j'ai eu envie d'avoir une autre V en attendant.
Eh bien, "l'intérimaire" remplit plutôt bien ses fonctions! Excellente prise en main. Manche assez épais mais plutôt rapide pour cette taille. La touche ébène apporte tout de suite un moelleux et un sentiment de qualité, ainsi que la vraie nacre. A ce prix là Gibson met du plastique... Un corps acajou assez léger, mais bon, ce type de guitare , c'est toujours léger, on n'est pas sur de la Les Paul.
Les micros Di Marzio envoient du lourd. Habitué aux Seymour, plus agressifs et chargés en grave (son de bourrin..) ici on n'est plus équilibré dans les médiums et plus précis. Cela apporte du velouté au son, bien que bien saturé. Et cette couleur or, c'est très joli.
L'accastillage doré rend toujours bien, que ce soit avec une guitare noire ou blanche. Mécaniques Grover de qualité.

Fan, de Thin Lizzy, j'ai découvert que ce modèle signature a été fait pour le 2e guitariste de Black Star Riders, (Pas Scott Gorham, l'autre).
Donc, finalement, cette guitare ne pouvait que me convenir.
Et je la recommande chaudement.
Et Vielen Dank Thomann pour la rapidité de la livraison, en 3 jours!
Wunderbach!
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden