Cymatic Audio Live Player LP-16

Digitalplayer mit USB Interface

  • Multi-track Playback direkt vom USB Speichermedium: 16 Spuren mit 24 Bit, 44.1 / 48 kHz
  • 2-Input / 18-Output USB Audio Interface
  • 24 Bit, 44.1 / 48 kHz USB Class Compliant
  • 16 unsymmetrische 6,3 mm Klinkenausgänge
  • 3,5 mm Stereoklinkeneingang
  • 6,3 mm Klinkeneingang für Fußschalter zum Starten des Playbacks
  • 1x MIDI In und 1x MIDI Out mit Standard MIDI-File Player Funktion
  • Zero Latency Hardware Eingangsmonitoring im USB Interface Modus
  • Kopfhörerausgang
  • Mac OS-X kompatibel: Core Audio plug and play drivers
  • Windows PC kompatibel: Windows XP, 7 / 8 / 8.1 / 10 32- bit/64-bit WDM und ASIO Treiber
  • IPad kompatibel: Plug and play - benötigt optionales Camera Connection Kit (nicht im Lieferumfang)
  • Abmessungen (B x T x H): 245 x 154 x 64 mm
  • inkl. Netzteil, USB Kabel und Software zur Erstellung von Playlists (Windows/OSX)

Weitere Infos

Recording / Playback Kanäle 2x16
Anzahl der Mikrofoneingänge 0
Anzahl der Line Eingänge 2
Anzahl der Instrumenten Eingänge 0
Anzahl der Line Ausgänge 16
Kopfhöreranschlüsse 1
Phantomspeisung Nein
S/PDIF Anschlüsse 0
ADAT Anschlüsse 0
AES/EBU Anschlüsse 0
MADI Anschlüsse 0
Ethernet 0
Sonstige Schnittstellen Keine
MIDI Schnittstelle Ja
Word Clock Nein
Maximale Abtastrate in kHz 48 kHz
Maximale Auflösung in bit 24 bit
USB Bus-Powered Nein
Inkl. Netzteil Ja
USB Version 2.0
Breite in mm 245 mm
Tiefe in mm 154 mm
Höhe in mm 64 mm
114 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Virtuelle band
Andreas K. 567, 15.01.2018
Nutzung:
wir sind 2 Musiker (Gesang / Keyboard und Gesang / Gitarre).
Schlagzeug, Bass, zusätzliche Instrumente werden vorab abgemischt und dann gespeichert:
- Stereo (kommt über Mischpult zum Publikum und unsere Monitore)
- Klick + Schlagzeug (kommt noch auf die Monitore)
- MIDI um das Gitarreneffektpedal zu steuern (was eine Entspannung, kein Suchen des pedals beim Singen)
Das Ganze wird im DAW abgemischt und auf die Kanäle gegeben, wenn alles stimmt, werden die Kanäle dann exportiert und einfach über das uTool auf einen USB-Stick übertragen. Reingesteckt und das Gerät übernimmt.
Und mit einem Fussschalter starte ich (mag es halt so) den nächsten Song meiner Playlist.

Allgemeine Bemerkungen:
es ist für die kleine Bühne gemacht, wo Jack als Ausgänge reichen, bei entferntem Mischpult müssen leider DIs her.

Bedienung:
einfach und intuitiv. Leider muss man etwas warten, bis das Gerät mit Stick bereit ist.

Features:
du bekommst, was erwartet wurde - nicht übertrieben. Alles klappt einfach. Nur den Sinn der Volumenregler des ASIO-Treibers sehe ich nicht.
Der ASIO-Treiber arbeitet sehr gut! DAW parallel mit GuitarPro ist kein Problem beiden können zugreifen.

Sound:
OK, da ich das Gerät sowohl als USB Audio interface und Stand-Alone nutze bekomme ich immer das gleiche. Aber im Vergleich zu meinem alten Audi sehe ich keinen Unterschied.
Einzige "Besonderheit". Wenn ich den DAW Ausgang auf 0dB setze gibt es auch einen Vollausschlag auf der LP16 Anzeige (passt) und geht aber bei meinem Mischpult im Line Eingang and Limit (15dB). Ich muss also meine Ausgangskanäle auch -15dB runterregeln. Dann kommt alles prima an

Verarbeitung:
Solide! einzig die Köpfe sind auch hier wie oft aus einem Weichkunststoff. Arbeiten aber verlässlich.

Schlussfolgerung:
Einfach prima, welches Gerät kann schon mehrere Kanäle vom Stick oder Disk spielen ? Und dann auch genauso als USB-Interface arbeiten ? Habe nur die von Cymatic gefunden.
Und wer was professionelles will, kann ja auf deren grosse Rack-fähige Geräte zurückgreifen, für den Hobby-Spieler ist dies wirklich ideal!

Und einen Dank an das Thomann Team, ihr habt mir bestätigt dass dies das einzige Gerät ist, um seine virtuelle Band inklusive Takt-Geber auf Monitor einfach zu realisieren
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Guter Player mit kleinen "Kinderkrankheiten"
11.06.2015
Ich habe das Gerät gekauft, um Samples und einen Click Track separat während des Spielens unserer Songs abspielen und separat routen (z.B. Click Track für den Drummer) zu können. Und Ab und an auch dafür, um die oder andere Keyboardspur abspielen zu können.

Erstmal kommt das Gerät ganz robust daher. Im Handling finde ich es allerdings etwas umständlich und die Gebrauchsanweisung ist in vielerlei Hinsicht auch nicht gerade sehr hilfreich.

Nicht optimal finde ich beispielsweise, dass man Stereo Waves für den LP-16 auf L/R Mono Waves splitten muss, aber das ist zum Glück in Cubase ohne Probleme schnell machbar. Als Audio Interface habe ich es auch mal in Cubase testweise eingebunden, allerdings wurde das Teil mit fortlaufender Dauer zwischendurch immer mal nicht mehr erkannt (für mich stellt sich aber die Frage der Nutzung in Cubase in der Art auch nicht)
Dazu funktionierte der Playlist Editor (Software) nicht wie erhofft: Ich konnte zwar Playlisten mit Songs erstellen, aber bei der Nutzung auf den LP-16 spielte diese dann einfach die Songs nicht ab (kurze Sanduhr bei Auswahl des Songs und das war's). Aber zum Glück gibt es jetzt ein neues Tool "uTool", mit welchem das letztendlich jetzt kein Problem mehr ist und alles soweit funktioniert. Auch ist hier die Export Funktion wesentlich einfacher und muss sich keine Gedanken mehr über die korrekten Ordnerstrukturen auf dem USB Stick machen.

Was ich allerdings gar nicht gut finde, ist die fehlende Möglichkeit, innerhalb der Songs auch vor- und zurückspulen zu können. Wir haben teilweise Songs bis zu 15 Minuten, da wäre so eine Funktion, um z.B. bestimmte Stellen bei der Probe üben zu können, recht hilfreich. Hier haben sich im Forum von Cymatic auch einige andere Anwender darüber beschwert und hoffen (wie ich) auf ein Softwareupdate (wenn möglich) mindestens der Vor- / Rückspulfunktionen. Lobend noch zu erwähnen, dass im Forum die Wünsche der Anwender seitens des Herstellers Gehör finden und man bemüht ist, die Anwender weiterhin zufriedenzustellen; sollten diese Updates dann noch kommen, werde ich meine Bewertung noch dementsprechend weiter nach oben anpassen.

Fazit: An sich ein gutes Tool, was von der Bedienbarkeit noch ein wenig in den Kinderschuhen steckt. Von Preis finde ich es etwas teuer, aber aktuell gibt es in dem Segment keine wirkliche Konkurrenz (noch nicht).
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Auf jeden Fall empfehlenswert
Lazur, 01.02.2020
Wir haben hier 16 Klinkeausgänge und nutzen es hauptsächlich für die Probe, falls Musiker nicht teilnehmen können.
Jeder Musiker ist auf einer Spur als Aufnahme. Sollte er nicht anwesend sein, wird er einfach im Mischpult reingezogen.
So können wir jederzeit (komplett) proben.
Einfach die einzelnen Spuren pro Song exportieren (z.B. Cubase) und in der Software uTool2 dann die Playlist erstellen und den einzelnen Songs die WAV-Dateien zuordnen. Danach auf USB Stick exportieren.

Pro
- Bis jetzt keine Ausfall gehabt
- Es lassen sich verschiedene Playlists erstellen
- Start/Stop z. B. mit Footswitch oder MIDI
- Robuste Bauweise
- Software ist ist ein Mixer vorhanden

Contra
- Software ist nicht sehr intuitiv
- Signale sind sehr laut beim Export aus Cubase z.B. locker -6db reduzieren
- Am Gerät selbst ist ein nachträgliches korrigieren des Signalausgangs nicht mehr zu justieren
- Vorwärts bzw. Rückwärts spulen ist umständlich wenn man z. B. zum Refrain spulen möchte
- Displayanzeige ist nicht wirklich gelungen

Alles in Allem funktioniert es wirklich gut und wenn man die Macken auszugleichen weiß, hat man damit wirklich sehr viel spaß und ist ein echter Gewinn.
Für Live ist es auch echt super. Auf einer Spur den Klick laufen und die anderen Spuren für Backings und Effektsounds.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Toller und günstiger Ersatz für den Laptop
15.03.2017
Wir hatten immer wieder Probleme mit unserem MacBook auf der Bühne und waren lange auf der Suche nach einem geeigneten Gerät, welches zum einen die Funktion der Backing- und verschiedenen Clicktracks übernimmt, aber auch über einen Midi-Out unsere Kemper schalten kann.

Bislang haben wir dies über ein Presonus Firepod gemacht.
Die klassische Interface-Lösung also. Das FP hat 8 getrennte Outputs (5 benötigen wir für Tracks L+R, Subbässe, Click Drummer und Click Band) sowie einen Midi-Out für die Schaltung der o.g. Verstärker. Das ist soweit auch eigentlich kein Problem, bietet aber enorm viel Potential für Fehlerquellen. Diese haben wir auch des öfteren erfahren: mal hat der Mac keine Verbindung zum FP bekommen, dann hat mal nur der Midiport nicht funktioniert, etc. pp. Kurz zusammengefasst: es verging kein Gig ohne Angstschweiß.

Ein neues Gerät musste her. Über eine befreundete Band sind wir auf den Cymatic Audio LP-16 gekommen. Und was soll ich sagen: es ist perfekt. Die 16 Kanäle sind mehr als ausreichend. Die Bedienung des Geräts ist selbsterklärend. Das separat downloadbare Programm hilft beim Speisen des Players und die Midi-Funktion tut exakt das, was sie soll. So können wir nun guten Gewissens auf die Bühne und wissen, der LP16 hält uns den Rücken frei.

Einzig ein kleiner Hinweis: beim aufspielen von Midi-Dateien ist es wichtig, die Dateiendung auf "Beispiel.mid" zu benennen. "Beispiel.midi" erkennt das Gerät nicht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Audiointerfaces
Audio­in­ter­faces
Audio­in­ter­faces ebnen den Weg für Audiosignale in den Computer hinein und wieder heraus - oder gibt es darüber mehr zu sagen?
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
Online-Ratgeber
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rock­pro­duk­tion ohne krachende Gitar­ren­sounds. Grund genug für einen Recor­ding-Work­shop.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(3)
Kürzlich besucht
Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set

Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set, Set beinhaltet 1x 10" Zwei Zonen Mesh Snare Pad, 3x 10" Zwei Zonen Mesh Tom Pads, 1x 8" Mesh Head Kick Pad inklusive Bass Drum Pedal, 1x 10" Hi-Hat Pad mit Controller auf Stativ, 1x...

(3)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

(2)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
SE Electronics Reflexion Filter X White

SE Electronics Reflexion Filter X White, Akustikschirm zur Reduzierung von Raumeinflüssen bei Mikrofonaufnahmen, wirkungsvolle Multi-Layer-Technologie, durch geringes Gewicht nahezu mit jedem Mikrofonstativ kompatibel, Abmaße und Gewicht: Durchmesser/Breite: 41cm, Höhe: 31cm, Tiefe: 20cm, Gewicht mit Klemme: 1,6kg, Gewicht ohne Klemme: 1,1kg

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

(2)
Kürzlich besucht
AKG K-371-BT

AKG K-371-BT Bluetooth Kopfhörer - Bluetooth 5.0, bis zu 40 Std. Betriebszeit ohne Kabel, 50 mm Treiber, einseitige Kabelführung, geschlossen, ohrumschließend, faltbar, ovale Kunstlederpolster, Impedanz 32 Ohm, Empfindlichkeit 114 dB SPL/V @ 1 kHz, Übertragungsbereich 5 - 40000 Hz, inkl....

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

Kürzlich besucht
Behringer 121 Dual VCF

Behringer 121 Dual VCF; Eurorack Modul; Authentische Reproduktion der originalen "System 100M" Schaltung; 2 Tiefpassfilter mit Grenzfrequenz- und Resonanzsteuerung; jeder Filter verfügt über 3 Audioausgänge und 3 CV-Eingänge mit Abschwächer; jedes VCF verfügt über einen zusätzlichen schaltbaren 3-Modus Hochpassfilter; 3-Kanal-Mixer...

(1)
Kürzlich besucht
K&M 80320

K&M 80320 Desinfektionsmittelständer für Eurospender; Aufstellmaß ø: 275 mm; Rundsockel; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; zwei verschiedene Bohrbilder, so können Eurospender für Behältnisse mit 350/500 ml und 1.000 ml befestigt werden ; Gewicht: 4,1kg; Farbe: reinweiß; Desinfektionsmittel nicht im...

Kürzlich besucht
Saramonic Blink 500 B4

Saramonic Blink 500 B4; sehr kompaktes 2,4 GHz Zwei-Kanal drahtloses Mikrofonsystem mit 2 Sendern und Lavalier, Broadcast-Qualität für Apple iPhone und iPad; sehr leichter, batterieloser, Apple Lightning MFI zertifizierter Empfänger; der Anstecksender hat ein eingebautes Mikrofon oder kann mit dem...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.