Crown XLi 2500

45

2-kanalige analog Endstufe

  • 2 x 750 W / 4 Ohm
  • 2 x 500 W / 8 Ohm
  • 1500 W / 8 Ohm Bridge Mono
  • Rauschabstand > 100 dB
  • Dämpfungsfaktor > 200
  • XLR/Cinch Input
  • Speaker Twist und Binding Post-Ausgänge
  • Einschaltverzögerung
  • Kurzschluss-Sicherung
  • Format: 19" / 2 HE
  • Einbautiefe: 31,5 cm
  • Gewicht: 13,5 kg
Erhältlich seit Februar 2013
Artikelnummer 307261
Verkaufseinheit 1 Stück
Leistung 4 Ohm / Kanal 750 W
Kanäle 2
19" Einbau Höhe 2 HE
Amp Klassen Class AB
2 Ohm stabil Nein
DSP/Frequenzweiche Nein
Konvektionskühlung Nein
Breite 482 mm
Tiefe 315 mm
Höhe 89 mm
Gewicht 13,5 kg
Brückenbetrieb 1
Temperaturgeregelter Lüfter 1
Input XLR 1
Input CINCH 1
Parallel Input 1
Link Out Nein
Output Speaker Twist 1
Output Binding Post 1
Mehr anzeigen
529 €
772,31 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 7.02. und Mittwoch, 8.02.
1

Solide preisattraktiv

Dieser zweikanalige Verstärker aus dem Hause Crown zeichnet sich durch ein äußerst ansprechendes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Als Modell aus der XLi-Serie ist die Endstufe einfach zu bedienen, da man im Unterschied zu den kostspieligeren DSP-gesteuerten Baureihen Xti und XLS durch kein Menü zappen muss. Auch im größeren Vergleich zieht der Crown XLi 2500 alle Blicke auf sich. Unter den Installationsendstufen ist er in seinem Preissegment die leistungsstärkste, dabei mit einem zusätzlichen Eingang für HiFi-Freunde bestückt und unter den Amps der Klasse AB mit vergleichbarer Leistung eine preisgünstige Endstufe, die leicht in ein Rack eingebaut werden kann.

Hochwertig leistungsstark

Der Crown XLi 2500 ist als Verstärker das Bindeglied zwischen eingehenden Linesignalen und den Lautsprechern, und in Anbetracht seiner Leistung von 750W an 4Ohm pro Kanal im Stereobetrieb darf da schon einiges abgerufen werden. Dafür bringt der Amp 13,5kg auf die Waage und beansprucht zwei Höheneinheiten im Rack. An 8Ohm sind es immerhin noch 500W Leistung und im Bridged-Betrieb 1500. Den Umschalter zwischen letzterem, dem Stereo- und dem Parallelbetrieb findet man auf der Geräterückseite neben Lüftern und Inputs, die sowohl aus XLR- als auch aus Cincheingängen bestehen. Zum Anschluss der Lautsprecher werden Klemmen und Speaker-Twist-Buchsen geboten.

Schnell am Start

Ob Solokünstler, Band oder Barbesitzer – der Crown XLi 2500 ist leicht zu bedienen, da er auf der Frontplatte mit nur einem Powerbutton und zwei Drehreglern für die Gain-Kontrolle denkbar einfach eingestellt wird. Sowohl DJs als auch Freunde der gehobenen HiFi-Kultur können ihr Mischpult bzw. ihre Home-Entertainment-Anlage an die rückwärtigen Cinchbuchsen anschließen, während für symmetrische Signale in kleinen Liveclubs XLR-Buchsen bereitstehen. Diskothekenbetreiber schrauben den Amp am besten in ein Rack, sodass die Endstufe gegen unerwarteten Getränkekontakt bestens geschützt ist und die Anschlüsse sich nicht unbeabsichtigt lösen können.

Über Crown

1947 von Ruby und Clarence C. Moore in Indiana/USA gegründet, stellte Crown zunächst Tonbandgeräte her, wobei als erste Produktionsstätte ein Hühnerstall diente. Das Herstellerehepaar wurde durch zahlreiche Innovationen für Studios und Rundfunksender bekannt, zu denen eine Bandmaschine mit eingebautem Verstärker zählt. Weitere Erfindungen mit einem Schwerpunkt auf Endstufen für Kinos und professionelle Mikrofone folgten. Zu Beginn des Jahrtausends zog Crown unter das Dach von Harman Professional. Mittlerweile wurde die Crown-Entwicklungssparte vom ursprünglichen Firmensitz in Elkhart, Indiana, nach Mexiko umgesiedelt.

Kraftvolle Verbindung

Für den Stereobetrieb im Club oder zu Hause schließt man das linke und rechte Signal mit optional erhältlichen Linekabeln an die Inputs an. Zur einheitlichen Barbeschallung parallel genutzt, liegt an beiden Ausgängen das linksseitig eingehende Monosignal an, wohingegen im Bridge-Betrieb zwar ebenfalls ein Monosignal anliegt, dies jedoch unter Zuhilfenahme beider Verstärkerseiten nur an einem Ausgang. Sowohl für den Toureinsatz als auch zum praktischen Handling in Multifunktionsräumen empfiehlt sich ein als Zubehör erhältliches Rack auf Rollen, um den Amp leicht in den Bandbus oder einen Nebenraum zu bewegen. Obendrein kann man Mixer und Zuspieler darin einbauen und gleich dauerhaft verkabeln, was nicht nur Aufbauzeit spart, sondern auch die Inbetriebnahme noch einfacher macht. Für eine gute Belüftung der Endstufe sollte dabei der Abstand zur Rückwand des Racks mindestens 10cm groß sein.

45 Kundenbewertungen

25 Rezensionen

Kw
Preis-Leistung Top
Karsten w 25.04.2021
Gekauft habe ich sie mir für 2 HK Pro 12.Zzt. steht sie mit diesen im Wohnzimmer,natürlich war es mir somit noch nicht möglich,ihre Leistung auch nur im Ansatz auszuschöpfen.Der Klang ist ausgewogen und sauber,was bei geringer Leistung nicht immer der Fall ist.Auch bei voll aufgedrehten Gainreglern ist ohne Signal nur ein leises Grundrauschen zu hören.Einziger Kritikpunkt ist für mich das zu dünne Material der hinteren Rackohren.Dies stellt aber wenn sie in einem Rack verbaut ist hoffentlich kein Problem mehr dar. Aufgrund des, für den enormen Output, geringen Gewichtes halte ich es nicht für notwendig die hintere Befestigung zu benutzen.Die blaue Power Led macht ihre Namen alle Ehre und ist verdammt hell.Das stört aber nur im Wohnzimmer,wofür sie in meinem Fall nicht geplant ist.Wer aber ein Powerpaket für zuhause sucht kann hier auch auch beruhigt zugreifen.Die geregelten Lüfter verrichten ihre Arbeit sehr ruhig und dezent , die Cinch Buchsen ermöglichen den direkten Anschluss an Home Cinema Anlagen.Mein Fazit:Wer eine Endstufe mit ausreichen Power für einen erschwinglichen Preis sucht sollte hier zugreifen,Daumen hoch
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Viel Verstärker für's Geld
Meanthink 08.10.2018
Zunächst möchte ich drei Dinge klarstellen:

a.) ich betreibe das Teil "nur" als Subwoofer-Endstufe in einem aktiven Setup -und habe daher keine Ahnung wie sie als Vollbereichs-Endstufe klingt.

b.) auch wenn ich nachher an ein paar Punkten etwas "meckere" würde ich sie zu dem Preis sofort wieder kaufen.

c.) Es ist ein preisgünstiges Gerät -ein paar Abstriche sollte man also schon machen.

Ich war auf der Suche nach einer stabilen, klassischen AB-Endstufe mit konventionellem Netzteil -das ist genau das, was man hier bekommt und dafür fiel meine Wahl auf sie.

Pros: mechanisch stabil, ordentlicher Störabstand, reversibles Bimetallrelais, Netzfilter und Einschaltstrombegrenzer im Netzeingang, sehr empfindliche Signalanzeige, gute Ausstattung, temperaturgeregelte Lüfter.

Contra: keine Luftfilter, "knapp" ausgelegte Endtransistoren und Siebung.

Die Ausstattung kann ich nur als vollständig bezeichnen: alles da was man braucht, kein Schnickschnack. Ich betreibe sie im Stereobetrieb an 8ohm - und das kann sie wirklich gut: klarer, knackiger und trockener Bass, sehr ordentlicher Antritt und gute Dämpfung. Bei sehr hohen Leistungen weicht sie vielleicht einen Tick auf, doch es ist ein preisgünstiges Gerät und die spezifizierte Leistung bringt sie mit Sicherheit. An 8ohm arbeitet sie einwandfrei stabil und kann problemlos "geprügelt" werden.

An 4ohm Lasten wäre ich da etwas vorsichtiger, wenn ich mich auf das Ding wirklich verlassen will. Ich möchte keinesfalls behaupten daß sie das nicht kann, doch dabei kriegen es die 6 bipolaren Endtransistoren (pro Kanal) mit guten 60W Verlustleistung pro Transistor schon richtig auf die Ohren und die 40000uF an chinesischen NoName-Ladeelkos dürfen richtig rudern. Die Kühlung der Gleichrichter dürfte dafür wohl auch etwas feister sein, der Netztrafo sollte jedoch problemlos halten.

Schade ist die nicht Kanal getrennte Lautsprecher-Schutzschaltung: fällt ein Kanal aus wird der zweite gleich mit abgeschaltet.

Fazit: an 4ohm sollte man sie vielleicht nicht ganz so arg prügeln, wenn man lange daran haben will, an 8 Ohm jedenfalls ein grundsolider Amp mit viel Bumms und Sound für's Geld!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
PA Endstufe im Wohnzimmer
SooSemann 27.04.2019
Zum PA Einsatz kann ich wenig sagen, da ich sie als Endstufe im Wohnzimmer verwende. Dafür ist sie aufgrund der guten Soundqualität und des für PA-Endstufen unüblich, sehr leisen Lüfters, sehr gut geeignet (Im Gegensatz zur QSC-GX5, welche einen viel zu lauten Lüfter für den Wohnzimmereinsatz hat).
Anschlüsse sind auch für den "Hifi" bereich alle vorhanden, wo es auch sonst bei PA-Endstufen mangelt, daher braucht man keine Adapter zu verwenden.
Sie treibt meine beiden CV-XLS 15 an, wofür sie mehr als ausreichend Leistung liefert. Spitzenleistungen kommen sehr gut rüber, nicht zu vergleichen zu dem Betrieb mit meinem Denon AVR-3500 alleine.
Mir ist bisher nichts negatives aufgefallen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

DR
Robuste, kraftvolle Eisenkernendstufe.
Daniel R. 931 19.11.2013
Bin sehr zufrieden mit dieser Endstufe.
Sie ersetzt eine TSA 2200. Trotz der geringeren Leistung, kommt mehr Output aus den Lautsprechern als mit der TSA. Sehr glücklich bin ich über die Anwesenheit von Cinch-Anschlüssen als Eingang. Das macht die Endstufe ohne zus. Adapter sehr vielseitig.
Die Verarbeitung ist ausgezeichnet und alles macht einen soliden Eindruck. Auf ein Case sollte man jedoch trotzdem nicht verzichten.
Ich denke an diesem Gerät hat man (wie für analoge Crown-Endstufen typisch) lange seine Freude.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden