Clavia Nord Stage 3 88

Stagepiano

  • 88 gewichtete Tasten
  • 2 GB Speicher
  • 120-stimmig Polyphon
  • Creative Piano Filters
  • nahtlose Übergänge für unhörbare Programmwechsel
  • Song Modus für eine Set-List-Funktionalität
  • umfassende Piano-Sektion
  • String Resonance (Gen 2), Pedal Noise und Long-Release-Option
  • die leistungsstarke Synth-Sektion bietet Subtractive-, FM-, und Wavetable-Synthese
  • Arpeggiator, Unison-Modus und Master Clock
  • originaltreue B3, Vox/Farfisa und Principal Pipe Orgel-Simulationen
  • Vintage 122 Leslie-Simulation
  • erweiterte Effekt-Sektion
  • OLED-Display für Program- und Synth-Sektion
  • 4 zuweisbare Audioausgänge: 6,35 mm Klinke Buchsen, unsymmetrisch
  • Stereo Kopfhörerausgang: 6,35 mm Stereo Klinke
  • 1 Monitor Eingang: 3,5 mm Stereo Klinke
  • Sustainpedal: 6,35 mm - Sustain Eingang kompatibel mit nord Triple Pedal (separat erhältlich)
  • Rotorpedal: 6,35 mm Klinke
  • Orgel Schwellerpedal: 6,35 mm TRS Stereo-Klinke
  • Steuerpedal: 6,35 mm TRS Stereo Klinke
  • Programmwechsel Pedaleingang: 6,35 mm Klinke
  • Midi In: 5-Pin Din
  • Midi Out: 5-Pin Din
  • USB - Typ B Anschluss für USB Midi, Software Update und Sound Transfer
  • Netzkabel mit ICC c14 Stecker
  • Abmessungen (B x T x H): 1287 x 334 x 118 mm
  • Gewicht: 19 kg
  • inkl. Staubschutz, Sustainpedal, Netzkabel, Nord Samples und Klavier DVDs, USB Kabel
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Acoustic Piano 1
  • Acoustic Piano 2
  • Acoustic Piano 3
  • Clavi 1
  • Clavi 2
  • E-Piano 1
  • E-Piano 2
  • E-Piano 3
  • E-Piano 4
  • E-Piano Padchoir
  • Organ 1
  • Organ 2
  • Organ 3
  • Organ 4
  • Strings
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Anzahl der Tasten 88
Hammermechanik Ja
Anzahl der Stimmen 120
Anzahl der Sounds 400
Effekte Ja
Lautsprecher Nein
Anzahl der Kopfhöreranschlüsse 1
Sequenzer Nein
Metronom Nein
Masterkeyboard-Funktionen Ja
Pitch Bend Ja
Modulation Wheel Ja
Anzahl der Splitzonen 4
Layerfunktion Nein
MIDI Schnittstelle 1x in, 1x Out

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Clavia Nord Stage 3 88
49% kauften genau dieses Produkt
Clavia Nord Stage 3 88
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
3.290 € In den Warenkorb
Clavia Nord Stage 3 compact
7% kauften Clavia Nord Stage 3 compact 2.799 €
Thomann SP-5600
5% kauften Thomann SP-5600 369 €
Roland FP-30 Bk
5% kauften Roland FP-30 Bk 579 €
Clavia Nord Stage 3 HP76
5% kauften Clavia Nord Stage 3 HP76 2.990 €
Unsere beliebtesten Stage Pianos
14 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.9 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
9 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Evolution 12 Jahre Nord Stage

wulf gäng, 09.08.2017
Zuerst: Ich freue mich, dass ich hier als erster eine Bewertung des neuen Nord Stage 3 abgeben darf. Seit etwas mehr als einer Woche ist es bei mir im Musikstudio - direkt daneben der ältere Bruder Nord Stage 88 Classic. Seit dieser ersten Version, die mich nun schon 2005 absolut zuverlässig begleitet, hat sich viel getan. Einerseits. Andererseits ist im direkten Vergleich auch der erste Nord Stage immer noch ein attraktives, gut klingendes Stagepiano. Schließlich werden in den wichtigsten Bereichen Piano noch überwiegend die selben Samples angeboten wie heute. Für mich ist das Neue trotz der 12 Jahre Unterschied und der tollen Weiterentwicklungen immer noch eine Evolution und nicht eine Revolution. Die Revolution war das erste Nord Stage.

Jetzt aber zum neuen Instrument. Jeder hat hier seine eigenen Highlights. Meine Highlights sind:

- Der Speicherplatz lässt das Laden fast aller verfügbaren Samples zu. Braucht man zwar nicht wirklich live, aber erleichtert die Auswahl in Ruhe enorm. Der Tausch eines 200MB Samples dauert nämlich schon einige Minuten.

- Die (B3) Orgel klingt einen Ticken besser als NS Classic, etwas crisper und mehr Vintage - auch das Leslie klingt besser. Die neue Pfeifenorgel braucht kein Mensch ;-)

- Pianosektion: Toll, die neuen Layersounds - ultrafett und dynamisch. Auch sehr brauchbar - der neue EQ für die Pianos, der mit einfachen Tastern Soft, Mid, Bright die Klangcharakteristik stark verändert - vorallem Bright auf die E-Pianos bringt den gewünschten "Schmatz" im Sound. Witzig die Detune Funktion um zwei Klaviersounds zu layern und gegeneinander zu verstimmen. Eine wirklich brauchbare Soundkombi habe ich aber noch nicht gefunden...kommt noch.

- Programmsektion: Das größere Display war lange überfällig. Bessere Übersicht, mehr Infos, schnelleres Namen-Speichern. Toll ist das übergangslose Umschalten von Programmen. Das ist ein richtiger Komfortgewinn und es wirkt deutlich professioneller beim Umschalten live. Das generelle Handling der Umschaltung von Sounds live (Programme, Bänke, Songs) habe ich noch nicht richtig live ausprobiert. Viele kritisieren aber die fehlende Funktion der Vorauswahl von neuen Sounds und dem Bestätigen mit nur einer Taste. Teilweise ist das aber durch das übergangsfreie Umschalten auch kein Problem. Morphing geht jetzt übrigens mit fast jedem Regler. Ultra-flexibel.

- Synth: Wow, hier ist mit am meisten verändert worden. Für mich ist ja auch die Sample-Sektion neu - tolle Sache, auf der anderen Seite doch klanglich eher bescheiden im Vergleich zu der tollen Piano und Orgel-Sektion. (Keine Multisamples...). Aber der Synthesizer in Reinform ist wirklich gut. Die Bandbreite der möglichen Sounds ist extrem - genial die Superwaves, die einen sehr edlen und fetten Grundsound bieten. Mir fehlt persönlich der kleine EQ vom Classic. Gab es beim NS2 schon nicht mehr. Warum? Weil der Part-EQ möglicherweise schon belegt ist vom Piano und wenn ich einen Synth-Sound hinzumische als Layer ist der oft zu fett, damit es in der Mischung gut klingt. Da habe ich früher einfach etwas Bässe rausgedreht. Heute muss ich den Synth im B-Part laufen lassen um den zweiten EQ zu nutzen. Aber gut, dafür klingt der Synth wirklich deutlich besser. Sehr gut auch das übersichtliche Display, das sich edel anschaltet, wenn der Synth aktiv ist.

- Einzel-Effekte: Hier hat sich am wenigsten getan in den letzten 12 Jahren. Einzig das Delay ist nun separat und es gibt ein paar wenige Zusatzfunktionen (Analog Mode, weitere Amp-Simulationen, ...).

- Extern: Quasi unverändert.

- Globale FX: Der Hall/Compressor ist nun pro Part (A und B) separat verfügbar. Also zweimal. Der Hall hat mehr Einstellmöglichkeiten und klingt definitiv anders. Allerdings nicht besser (auch nicht pauschal schlechter). Anders.

Allgemein ist die Anschlusslandschaft luxuriöser (teilweise schon beim NS 2 so), es gibt einen geschickten Notenhalter und das Rot der Oberfläche ist etwas dunkler geworden. Sieht sehr edel aus.

Zusammengefasst, viele neue Möglichkeiten - auch welche die den Sound hörbar transparenter und fetter machen. Dazu noch die unschlagbare Bedienung ohne Menüorgien - intuitiv vorallem für Leute, die schon ein Nord besitzen. Der Rest lernt es schnell. Ein tolles Instrument - für mich als Gesamtpaket das Beste. Noch flexibler als früher - es gibt kaum einen Musikstil, mit dem man nicht die geeigneten Sounds aus dem Nord kitzeln kann.

Ein letztes hat sich in den 12 Jahren nicht verändert: Die doch eher bescheidenen Werkssounds. Von denen darf man sich nicht abschrecken lassen, da geht oft weit mehr... Mein Tipp ist hierbei, die Sounds zuhause auf guten Studiomonitoren zu programmieren. Meist muss man dann Live nur noch Kleinigkeiten ändern.

Die 88er Tastatur gehört tradiditionell nicht zu den Besten, obwohl ich finde, dass sie sich doch verbessert hat und besonders bei den Orgelsounds besser spielen lässt als auf dem "Ur" Nord Stage.

Clavia, ihr habt wieder einen tollen Job gemacht und ich freue mich nun, das schöne Gerät live einzusetzen.

Nachtrag nach dem ersten Auftritt: Es hat alles soweit gut geklappt, bis auf die Extern Section. Hier kam es zu zweimaligen Midi Unterbrechungen, die nur ein Reboot des Stagepianos behoben wurden. Da scheint die Softwarequalität noch die heute fast schon üblichen Start-Macken zu haben. Schade und ein Wehrmutstropfen auf das sonst so gute Gerät. Mein Softwarestand ist 1.04.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Gemischte Gefühle

Carsten978, 19.10.2018
Einerseits ein prima Bedienkonzept ohne Menüorgien und auch gute Ideen wie z.B. die X-Fade-Funktion bei den Splitpunkten. Andererseits: Trafo-brummen, deutliche Federgeräusche bei der 88er Tastatur und noch bei Softwarestand 1.46 immer noch vorhandene Bugs.
Beim Zuschalten der Piano-EQs zudem rauschender Sound, auch so manche Samples der Nord-Library sind etwas "in die Jahre gekommen" und soundqualitativ nicht mehr auf der Höhe (XL Versionen fehlen teilweise zudem). Bei den Orgeleinstellungen bietet die Konkurrenz m.E. mehr (Klick-/Perc.-Lautstärke nur wenig veränderbar, Rotor-Effekt nur Langsam/Schnell umschaltbar (im Sound-Menü)). Hier würde ich mir wünschen, wenn z.B. die Geschwindigkeiten des Leslie wie bei Roland von 0 bis XXX einstellbar wäre (langsam war mir immer noch einen Tick zu schnell). Die Orgel meines Nord Electro 5D klingt zudem gefühlt einen Tick besser/hat mehr Biss. Bei den Morphfunktionen ist das Konzept ebenfalls gut, allerdings habe ich häufiger nicht reproduzierbare Zustände der Parameter bemerkt (Softwaremacke?).
Bei den Ausgängen wären XLR oder balanced Outputs sicher in der Preisklasse angebracht. Das mitgelieferte Pedal kann die gesampelten Pedalgeräusche nicht hervorlocken - was soll das denn? Ein Triple-Pedal benötigt man hierzu, ansonsten aber wohl eher nicht...
Insgesamt dann doch leider eher enttäuschend.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Stage Pianos
Stage Pianos
Stage Pianos - Was die digitalen Bühnenpianos alles können.
Online-Ratgeber
Masterkeyboards
Mas­ter­key­boards
Der Markt bietet eine verwirrende Vielzahl an Modellen von Mas­ter­key­boards. Unsere Übersicht verschafft Ihnen den Überblick.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Steinberg Cubase Pro 10 Sony WH-1000XM3 Black Electro Harmonix Grand Canyon Harley Benton SpaceShip 80 w/Hardcase the t.mix 201-USB Play Hughes&Kettner BlackSpirit 200 Singular Sound BeatBuddy Mini 2 Akai MPK mini Limited Black Korg PA-1000 Musikant SD Dongle EarLabs dBud Harley Benton SpaceShip 60 w/Hardcase Quilter Interblock 45
Für Sie empfohlen
Steinberg Cubase Pro 10

Steinberg Cubase Pro 10; Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); 32-Bit Integer und 64-Bit Float; unlimitierte Anzahl an simultan n utzbaren Audio- und MIDI-Spuren; unterstützt bis zu 256 phys ikalische Ein- und Ausgänge; 5.1 Surround-Unterstützung; Not en-Editor; Key-Editor; Schlagzeug-Editor; Sample-Editor; Mul ti Track Bearbeitung;...

Zum Produkt
555 €
Für Sie empfohlen
Sony WH-1000XM3 Black

Sony WH-1000XM3 Black Noise Cancelling Kopfhörer, kabellos via Bluetooth (LDAC), geschlossen, ohrumschließend, 40 mm Treiber - Kalotte (Kupfer-Schwingspule), Übertragungsbereich 4 - 40000 Hz, Schalldruck 104 dB/mW, Impedanz 47 Ohm, hochwertiges Audio Streaming mit LDAC, Touch-Bedienung am Ohrhörer, einseitig geführtes, abnehmbares...

Zum Produkt
369 €
Für Sie empfohlen
Electro Harmonix Grand Canyon

Electro Harmonix Grand Canyon, Delay und Looper Effektpedal für E-Gitarre, digitale Arbeitsweise, 12 Effekt-Typen, voll funktionsfähiger Looper, bis zu 3 Sekunden Delayzeit, Tap Tempo, Stereo Ausgänge, 13 Delay Presets, Looper hat bis zu 16 Minuten Aufnahmezeit, unbegrenzte Anzahl an Overdubs,...

Zum Produkt
269 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton SpaceShip 80 w/Hardcase

Harley Benton SpaceShip 80 w/Hardcase; einstellbares & leichtes Pedalboard; stabiler pulverbeschichteter Aluminium Rahmen; teppichbezogen; einstellbare Höhe & Neigung; einfache Netzteil-Installation unter dem Rahmen; Abmessungen: (BxTxH) 800 x 390 x 70-85 mm; Gewicht: 2,48 kg, inkl.: Koffer mit Schaumschutz und Griff;...

Zum Produkt
119 €
Für Sie empfohlen
the t.mix 201-USB Play

the t.mix 201-USB Play, 2 Kanal DJ Mixer mit USB/SD/Bluetoot h Player, 2 Stereoeingänge (Phono/Line/MP3), 1 Mikrofoneinga ng (Klinke) mit Talkover, Kopfhörerausgang (6,3mm Stereoklin ke), Master Out (XLR/Cinch), Rec Out (Cinch), Booth Out (Kli nke), Gewicht: 2,75 kg, Maße: 310...

Zum Produkt
89 €
(1)
Für Sie empfohlen
Hughes&Kettner BlackSpirit 200

Hughes&Kettner BlackSpirit 200; Topteil für Gitarre; Das Ge heimnis hinter dem faszinierenden Sound des BlackSpirit 200 ist eine vollkommen neuentwickelte Technologie der Klangerz eugung: das "Bionic Tone Generating". Dabei werden die kompl ex-dynamischen Prozesse einer klassischen Röhrenschaltung in einem...

Zum Produkt
799 €
Für Sie empfohlen
Singular Sound BeatBuddy Mini 2

Singular Sound BeatBuddy Mini 2; Effektpedal; ein Schlagzeuger in einem Gitarrenpedal, steuere den Beat live mit dem Fußschalter, während du spielst, keine Programmierung erforderlich, 9 Drumsets, 24 Genres, 200+ Styles, mehrere Taktarten, nicht quantisierte Beat-Aufnahmen von professionellen Schlagzeugern bieten original...

Zum Produkt
179 €
Für Sie empfohlen
Akai MPK mini Limited Black

Akai MPK mini Limited Black; Sonderedition des MPK mini MKII in schwarz; Kompakter USB/MIDI Pad und Keyboard Controller; 25 Synth-Action Tasten; 4-Wege Joystick für dynamische Pitch/Modulation-Regelung; 8 MPC Pads mit Note Repeat; Arpeggiator; 8 zuweisbare Regler für Mixing, PlugIn-Steuerung und...

Zum Produkt
99 €
(2)
Für Sie empfohlen
Korg PA-1000 Musikant SD Dongle

Korg PA-1000 Musikant micro SD Karte, deutsche Version, 240 Styles, 250 Keyboard-Sets, 244 Sounds, 31 Drum-Kits, 266 Pads, 400 Songbook Einträge, 240MB PCM-Daten. Die MicroSD-Karte dient zum Aktivieren der Musikant-Software, das dazugehörige Software-Installationspaket muss über Korg heruntergeladen werden.

Zum Produkt
199 €
Für Sie empfohlen
EarLabs dBud

EarLabs dBud, Gehörschutz mit variabler Dämpfung (-15 dB / - 30 dB), vollständig mechanisch aufgebaut, wechselbare Ohrpas sstücke für optimalen Tragekomfort, verlust-erschwerende mag netische Inlays, elastisches Verbindungsband, kompakter Aufb ewahrungsbehälter, 3 Sets Ear Tips in Silikon und 3 Sets Foa...

Zum Produkt
49 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton SpaceShip 60 w/Hardcase

Harley Benton SpaceShip 60 w/Hardcase; einstellbares & leichtes Pedalboard; stabiler pulverbeschichteter Aluminium Rahmen; teppichbezogen; einstellbare Höhe & Neigung; einfache Netzteil-Installation unter dem Rahmen Abmessungen: (BxTxH): 600 x 305 x 70-85 mm; Gewicht: 1,54 kg; inkl.: Koffer mit Schaumschutz und Griff;...

Zum Produkt
94 €
(1)
Für Sie empfohlen
Quilter Interblock 45

Quilter Interblock 45; ultrakompakte 45 Watt Gitarren Endstu fe, ideal als Ersatz- oder Pedalboard Amp, Umschaltung zwisc hen Cab Sim und Full Range Modus, lautlose Aufnahme über Bal anced Line Output; 1 Kanal; Leistung: 45 Watt bei 4 Ohm, 33...

Zum Produkt
199 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.