Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Clavia Nord Piano Monitor V2

12

Piano Monitore

  • speziell für die optimal-dynamische Wiedergabe der Nord Piano Library entwickelt
  • für Nahfeld optimiert
  • Leistung: 2 x 80 W
  • Bestückung: 3/4" Hochtöner und 4 1/2" Tieftöner
  • Stereo-Eingang: 2x 6,3 mm Klinke
  • Auxiliary-Audioeingang zum Anschluss eines Laptops oder Smartphones: 3,5 mm Stereo-Klinke
  • Sub Out: Cinch
  • Abmessungen: 220 x 200 x 150 mm
  • Gesamtgewicht: 5,5 kg
  • Liefermenge: 1 Paar
  • inkl. Nord Monitor Brackets zur direkten Montage auf Nord Piano 4, Nord Grand und Nord Stage 3 Rev B (88 und HP76)
Bestückung (gerundet) 1x 4", 1x 0,75"
Verstärkerleistung pro Stück (RMS) 40 W
Magnetische Abschirmung Nein
Analoger Eingang XLR Nein
Analoger Eingang Klinke Ja
Analoger Eingang Miniklinke Ja
Analoger Eingang Cinch Nein
Digitaleingang Nein
Manuelle Frequenzkorrektur Nein
Erhältlich seit Dezember 2019
Artikelnummer 479022
569 €
712,81 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 29.10. und Samstag, 30.10.
1
57 Verkaufsrang

Monitoring passend zum Instrument

Mit dem Piano Monitor V2 stellt der schwedische Hersteller Clavia Nord zwei aktive Lautsprecherboxen vor, die speziell auf den Klang seiner Nord Piano Library abgestimmt sind. Vorgestellt wurden sie erstmals auf der NAMM 2019. Sie sind für das Abhören im Nahfeld ausgelegt und in dem klassischen Rot des Herstellers gehalten. Montieren lassen sie sich mit den im Lieferumfang enthaltenen Monitorhalterungen entweder an den clavia-nord-eigenen akustischen und elektronischen Instrumenten oder an herkömmlichen Mikrofonstativen. Der Piano Monitor V2 bewährt sich in zahlreichen Situationen – ob beim Proben, Aufnehmen oder einfach nur zum Genießen von Musik.

Inklusive AUX-Eingang

Am Instrument angeschlossen werden die Boxen über den 6,3mm-Klinkeneingang, der für jeden der beiden Kanäle für den üblichen Stereosound vorhanden ist. Über den AUX-Eingang im 3,5mm-Klinkenformat lassen sich auch Quellen wie Smartphones oder Laptops anschließen und somit durch den Piano Monitor V2 wiedergeben. Das ist besonders für Proben praktisch, bei denen zu einem Musikstück oder einem Metronom geübt werden soll. Die Lautstärke dieses Signals kann über den auf der Rückseite befindlichen Regler eingestellt werden. Der Sub-Out ermöglicht den Anschluss eines Subwoofers über ein Cinch-Kabel. Der linke Lautsprecher verfügt über alle Ein- und Ausgänge sowie einen Stromanschluss. Verbunden wird er mit der rechten Monitorbox über den Speaker-Anschluss. Hilfreich sind dabei die Aufdrucke mit den Hinweisen Left bzw. Right Speaker auf der Rückseite, durch die man sofort weiß, wo der Lautsprecher aufgestellt werden soll.

Zum Üben und Aufnehmen

Nutzer der Instrumente Nord Piano 4, Nord Grand und Nord Stage 3 Rev B finden mit dem Piano Monitor V2 eine ideale Abhöre für ihr NORD-Gerät. Über den Auxiliary-In lässt sich eine zweite Klangquelle anschließen, zu der beispielsweise geübt werden kann. Beide Monitorboxen sind für das Nahfeld ausgelegt und können so auch zur Beschallung in einem kleineren Proberaum dienen. Sie bieten jeweils eine Leistung von 80W und wiegen zusammen 5,5kg. Montieren lassen sie sich mit den im Lieferumfang enthaltenen Monitorhalterungen entweder direkt am Instrument oder auf herkömmlichen Mikrofonstativen. So lassen sie sich für verschiedene Situationen schnell auf- und wieder abbauen und somit flexibel nutzen.

Über Clavia Nord

Die Geschichte der schwedischen Firma Clavia begann in den 1980er-Jahren mit elektronischen Schlagzeugen. Im Jahr 1995 erschien der Nord Lead und legte als einer der ersten virtuell-analogen Synthesizer der Welt den Grundstein für eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Schon damals war das Markenzeichen die rote Farbe, durch die die Instrumente von Clavia weithin sichtbar sind. Bald stellte die Firma nicht mehr nur Synthesizer her, sondern entwickelte mit den Reihen Nord Electro, Nord Stage und Nord Piano Instrumente, die Keyboardern völlig neue Möglichkeiten auf der Bühne und im Studio eröffneten. Neben dem kompromisslos guten Klang und der exzellenten Fertigungsqualität war es von Anfang an auch die einfache, praxisorientierte Bedienung, die Clavia-Instrumente zu bevorzugten Werkzeugen für Live-Keyboarder/innen machte. Inzwischen werden die Instrumente unter der Marke „Nord Keyboards“ vertrieben, werden aber nach wie vor in Schweden von Hand hergestellt.

Stereodreieck für den idealen Sound im Proberaum

Ein Stereodreieck ist mit dem Clavia Nord Piano Monitor V2 schnell hergestellt, da die Lautsprecher direkt am Instrument aufgebaut werden können. Idealerweise stehen die Lautsprecher hier in einem Winkel von ± 30° zum Musiker. Wird das Lautsprechersystem in einem Proberaum verwendet, so kann sich hier ein idealer Abstand zu den Bandkollegen von 2,5 Metern ergeben – auch Stereobasis genannt. Mit dieser Aufstellung ist man als Keyboarder laut genug, um sich selbst gut zu hören – und weit genug von anderen Musikern entfernt, damit sich diese ebenfalls gut hören können. Hierbei ist es zu vermeiden, dass die Lautsprecher zweier Musiker nebeneinander, aufeinander oder genau gegenüber stehen, damit man alle Instrumente klar voneinander unterscheiden kann. Nicht zuletzt gilt in einem Proberaum: Je geringer die Lautstärke, desto besser können sich die Musiker auf ihre klanglichen Details fokussieren.

12 Kundenbewertungen

5 7 Kunden
4 4 Kunden
3 0 Kunden
2 1 Kunde
1 0 Kunden

Features

Sound

Verarbeitung

DD
Schöne Optik
DJ Dago 06.02.2020
Die neuen Piano Monitore werden eigentlich von der schwedischen Firma audio pro hergestellt und sind hochwertig lackiert und passen farblich perfekt zum Nord Design. Der linke Lautsprecher verfügt über 2 x 6,3 mm Mono Klinkeingänge un enthält auch den Verstärker für den passiven rechten Lautsprecher. Weiterhin ist eine 3,5 mm Stereo Klinke und ein Lautstärkeregel für dieses Signal eingebaut, mit der man eine weitere Quelle wie ein Metronom oder einen Walkman hinzufügen kann. Strom- und Audiokabel für den Nord Stage bzw. Piano werden mitgeliefert.

Der Klang der Lautsprecher ist für normale Piano- und Orgelsounds ganz ordentlich, das Stereopanorama aufgrund der optimalen Montage als Nahfeldmonitor hervorragend. Bass ist aber eher schwach. Es ist zusätzlich noch ein Cinch-Ausgang für einen Subwoofer vorhanden. Der passende C-Sub von audio pro würde noch mal 400€ extra direkt beim Hersteller kosten und ist nicht in Nord-Rot erhältlich. Da ich keinen Subwoofer besitze kann ich dazu nichts schreiben, könnte mir aber vorstellen, dass das den Klang nochmal deutlich aufwertet.

Die Piano Monitore v2 enthalten gegenüber den alten Monitoren jetzt bereits die Halterungen, so dass diese nicht mehr separat bestellt werden müssen. Um die Lautsprecher am Nord Stage zu montieren muss man dazu 4 Schrauben aus dem Nord Stage rausdrehen und stattdessen die Halterungen mit den Rändelschrauben einsetzen. Die Lautsprecher werden ebenfalls mit Rändelschrauben von unten an den Halterungen befestigt - praktischerweise mit 5/8"-Schrauben, so dass sie auch auf Standard Mikrofonstative passen.

Über die v1 sagen einige Kommentare, dass sie stark rauschen würden. Das kann ich bei den v2 nicht bestätigen. Wenn man die Lautstärke maximal aufdreht kann ich ein leises Rauschen gerade eben hören wenn ich das Ohr neben den Lautsprecher halte, was ich für völlig akzeptabel halte.

Fazit: Die Lautsprecher sind sicher nicht preiswert, aber der Klang ist akzeptabel und die Optik passt perfekt, gerade auch wenn man noch den Wood Stand verwendet. Nur für den Klang wäre der Preis deutlich zu hoch.
Features
Verarbeitung
Sound
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Ha
Grandios abgestimmt
Holger aus E. 22.04.2021
Da haben sich die Macher wirklich was Tolles einfallen lassen und haben die Boxen perfekt auf die Pianos abgestimmt. Auch im etwas kräfitgeren (lauten) Betrieb zerrt nichts oder scheppert was. Das ist einfach nur der perfekte Klang eines perfekten Pianos. Sehr angenehm ausgewogen und selbst im Tiefbereich noch klar und brillant.
Wir haben auch mal einen Sub-Bass angeschlossen und haben das schnell wieder gelassen, weil es einfach die Harmonie gestört hat. Für Zuhause genau das richitge - auch wenn es mal etwas fetziger zugehen sollte, mit diesen Moniotoren kein Problem. Da darf sogar der Kollege der schlagenden Zunft noch mitspielen...
Features
Verarbeitung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Horstenberg 05.12.2020
Ordentlich im Klang, aber nicht großartig. Für das Gebotene zu teuer. Sind natürlich praktisch am Nord Stage 3, wenn man einfach drauf los spielen möchte. Man sollte nicht zu viel erwarten.
Features
Verarbeitung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
JN
A bit overpriced but they sound very good for their size
Jon Nord 05.03.2021
The quality is very good. They sound excellent for their size, including piano sound, for which they are designed and which is notoriously the most difficult to find good speakers for. (If acoustic pianos sound good on your speakers, then pretty much anything will!) They are very well put together and sturdy too. They look classy as well.

The "only" issue with this product is that I think it is most definitely overpriced. At the end, they're small near field monitors, 600 eur is a bit too much. Another small downside is that their amp doesn't have a level knob neither an equalizer, so both of those things have to depend on the source.

The box includes brackets for installing them over any Nord compatible keyboard, two pairs of instrument cables and a power cable to connect them together.
Features
Verarbeitung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung