Charvel Pro-Mod SD Bass V PJ MB

1

5-Saiter E-Bass

  • Erlekorpus
  • karamellisierter Ahornhals
  • karamellisiertes Ahorngriffbrett
  • cremefarbene Dot Griffbretteinlagen
  • Halsfinish: per Hand aufgetragener matter Urethanlack
  • Halsprofil: Speed Neck mit gerollten Griffbrettkanten
  • lizenzierte Fender Stratocaster Kopfplatte
  • Compound Griffbrettradius: 304,8 - 406,4 mm (12" - 16")
  • Sattelbreite: 44,45 mm (1,75")
  • Graph Tech TUSQ XL Sattel
  • 20 Jumbo Bünde
  • Tonabnehmer: DiMarzio Area J DP551 Single Coil (Steg) und Charvel 5-String Split-Coil P Split Coil
  • 3-Band-EQ im aktiven Betrieb
  • Volumeregler mit Push/Pull-Funktion für aktiv/passiv
  • Blendregler
  • Charvel HiMass Steg
  • offene Charvel Mechaniken
  • Chrom Hardware
  • Saitenstärke ab Werk: .045 - .125
  • Farbe: Metallic Black
Erhältlich seit Februar 2022
Artikelnummer 536334
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Silber
Korpus Erle
Hals Ahorn
Griffbrett Ahorn
Bünde 20
Mensur Longscale
Tonabnehmerbestückung JP
Elektronik Aktiv
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
1.069 €
1.299 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Montag, 4.07. und Dienstag, 5.07.
1
H
Vom Prinzip ein super Bass!
Hanseat 04.04.2022
Liebe Basser+innen, da es im Netz noch praktisch keine Meinungen gibt, hier eben mein Eindruck:
+ brummfrei, die Abschirmungsprobleme des älteren Vierseitermodells hat er nicht
+ der Hals ist wunderbar (ziemlich) flach, spielt sich äußerst angenehm! Wird zum Korpus hin kaum dicker.
+ der Hals hat tolle Hölzer, perfekte Lage der Jahresrine, Vogelaugen ...
+ schön eingebundene H-Saite, klingt gut bis in hohe Lagen!
+ Elektronik und Pickups klingen perfekt. Rauschfrei, knackig, punshy.
Die fehlende Tonblende stört mich persönlich nicht. Hauptsache, er kann passiv gespielt werden! Mit dem Steg-Abnehmer kommt für meine Begriffe ein super Jazzbass raus. Frequenzen sind immer schön ausgeglichen. Keine Dröhn-Überbetonung wie bei vielen Yamahas. Allerdings macht das Ahorn-Griffbrett und das Rösten vielleicht einen anderen Ton, als die übliche Palisander-Ahorn Kombination: Der Ton ist etwas mittiger, meine ich.
Bei der Verarbeitung habe ich einen Stern abgezogen, da die Bundierung bei meinem Exemplar nicht soo toll ist. Kann man ja nacharbeiten (lassen). Vom Grundkonzept jedenfalls ein grandioser Bass. Und auf weiter Flur einzigartig, wenn man einen Preci mit 5 Saiten und Ahorngriffbrett ohne die sperrigen weit verbeiteten 47mm Sattelbreite haben möchte.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden