Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Casio PX-S1000 BK Privia

61
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
 
0:00
  • Demo 3
  • Jazz E-Piano
  • Jazz Grand 1
  • Stride Piano
  • Ballad Piano
  • Demo 1
  • Demo 2
  • Weniger anzeigen

Digitalpiano

  • 88 Tasten mit skalierter Hammermechanik Tastatur - Smart Scaled Hammer Action Keyboard
  • 18 Sounds
  • 192-stimmige Polyphonie
  • Hammer-Response
  • Dämpfer-Resonanz
  • Split und Layer Funktion
  • Chorus
  • DSP
  • Brillanz
  • 60 interne Übungsstücke
  • Transposer
  • Metronom
  • Bluetooth Audio
  • Anschlüsse: 2 x Kopfhörer, Sustain Pedal, USB Port, Line-Out R/L Mono
  • Lautsprecher: 2 x 8 W
  • Batteriebetrieb möglich
  • Abmessungen (B x T x H): 1322 x 232 x 102 mm
  • Gewicht: 11,2 kg
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. SP-3 Pedal, Netzteil (AD-A12150LW) und Notenhalter
Anzahl der Tasten 88
Hammermechanik Ja
Anzahl der Stimmen 192
Anzahl der Sounds 18
Effekte Ja
Lautsprecher Ja
Anzahl der Kopfhöreranschlüsse 2
Sequenzer Nein
Metronom Ja
Masterkeyboard-Funktionen Nein
Pitch Bend Nein
Modulation Wheel Nein
MIDI Schnittstelle Keine
Artikelnummer 457798
589 €
689 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 21.10. und Freitag, 22.10.
1
16 Verkaufsrang

Slim, stylisch, smart

An das Casio PX-S1000 BK kann man jetzt ruhig mal optisch rangehen. Es ist schlank. Es sieht gut aus. Und es lässt sich locker einhändig tragen. Man sieht auf den ersten Blick, dass dieses Modell auch in engen Locations eine überaus gute Figur macht. Das Casio PX-S1000 BK ist ein portables Tischmodell. Auch die inneren Werte können sich sehen lassen. Eine herausragend große Polyphonie sorgt für glaubhaft gute Sounds. Unter den Klangfarben findet man viele Klavier- und Flügelnuancen. Die Smart Scaled Hammer Action-Mechanik beschert ein klasse Spielgefühl. Mit Hammer-Response und Dämpfer-Resonanz kommt man Klavier- und Flügelklang schon ganz schön nahe. Was kaum auffällt, das PX-S1000 BK bietet auch eine Bluetooth-Anbindung. Und wer für’s Bedienen gern zum Smartphone oder Tablet greift, wird sich über die App Chordana Play for Piano freuen. Ein Stativ ist optional erhältlich.

Ein Experte für Flügel und blaue Zähne

Das Casio PX-S1000 bietet in 192-stimmiger Polyphonie 18 Klangfarben. Darunter sind drei Flügel- und sechs Klaviervarianten. Die Smart Scaled Hammer Action Keyboard-Mechanik der 88 Tasten spielt sich authentisch. Die Musikbibliothek bietet 60 Songs und zehn freie Plätze. Über Bluetooth kann ein Smartphone gekoppelt werden, um weitere Audiofiles einzuspielen. Der Sound bahnt sich aus zwei auf der Rückseite verbauten acht Watt starken, ovalen Lautsprechern seinen Weg ans Ohr. Für’s Recording ist ein zweispuriger MIDI-Recorder zuständig. Oder man wählt den Weg über den USB-Port (Typ B) in einen Computer. Nachdem man das PX-S1000 BK an den Strom angeschlossen hat, wird es mit Drehrad und Buttons sowie der Tastatur bedient. Die Tasten haben unterschiedliche Funktionen, je nachdem, welcher Button aus dem Funktionsbereich gleichzeitig betätigt wird.

Für Zuhause und unterwegs

Das Casio PX-S1000 BK ist ein handliches Digitalpiano für Musiker, die Wert auf gute Flügel- und Klaviersounds legen. Die Dämpferresonanz ahmt das Mitschwingen benachbarter Saiten glaubhaft nach. Die Saitenresonanz bewirkt einen Nachhall wie beim Klavier. Mit seinen Maßen von gerade einmal 132,2 x 23,2 x 10,2 cm passt das Digitalpiano zwar nicht in jede Handtasche, aber garantiert unter jeden Arm. Es wiegt nur 11,2 kg. Wer sechs AA-Batterien einlegt, kann sogar das Netzteil zu Hause lassen. Sowohl für’s Üben als auch für Auftritte bietet das Instrument die passenden Ausgänge. Lehrer und Schüler können je einen Kopfhörer anschließen. Bei Konzerten geht’s aus den beiden Line Outs mit 6,3 mm Klinkenbuchsen in die PA oder eine Hifi-Anlage.

Über Casio

Das japanische Unternehmen Casio wurde im Jahr 1946 gegründet und machte sich zunächst mit elektronischen Taschenrechnern und Armbanduhren einen Namen. Bereits 1980 brachte der Hersteller sein erstes elektronisches Musikinstrument heraus und blickt mittlerweile auf mehrere Jahrzehnte Erfahrung in der Herstellung von Keyboards, Synthesizern und Digitalpianos zurück, darunter Klassiker wie die Synthesizer der CZ-Serie und die Digitalpianos der Celviano- und Privia-Reihen. Kern der Unternehmensphilosophie von Casio ist es, mit kreativen Produkten einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten.

Bedienung mit der Chordana Play for Piano-App

Wer gern das PX-S1000 BK mit einem Tablet oder Smartphone wie mit einer Fernbedienung steuern oder Songs ins Digitalpiano laden möchte, kann die App Chordana Play for Piano herunterladen. Sie ist für Android und iOS erhältlich. Nach dem Download verbindet man den USB-Port des Geräts über ein handelsübliches USB-Kabel mit dem USB-Port, Typ B, des Digitalpianos. Für Smartphone-Ausgänge ist meistens noch ein Adapter auf USB erforderlich. Nun öffnet man Chordana Play for Piano. Steht die Verbindung, erscheint in der App die Bestätigung 'Casio USB-MIDI connected’. Noch ein Tipp für Auftritte: Vor dem Spielen den Flugzeugmodus aktivieren. Sonst könnte so mancher Anrufer unfreiwillig Teil des Gigs werden.

61 Kundenbewertungen

5 51 Kunden
4 9 Kunden
3 1 Kunde
2 0 Kunden
1 0 Kunden

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

JL
Toller Sound und großartige Tastatur
Jens Lück 22.11.2019
Ich habe zur Reaktivierung meiner verschollenen Klaviertalente ein Digitalpiano gesucht. Dabei waren folgende Faktoren wichtig: 1. Tastatur und 2. Klang. Hier kann das Casio definitiv punkten. Der Klang des Grand Pianos (und auch der anderen Sounds) überzeugt. Bei Bedarf kann man hier sogar von der Saitenresonanz bis zum Dämpfergeräusch Einstellungen vornehmen. Die Tastatur kommt einer Klaviertastatur schon sehr nahe. Ein wichtiger Unterschied des Casio dabei zu anderen Klaviaturen: Die Tasten sind matt. Die weißen imitieren hier ein Elfenbeinfinish, die schwarzen eine Holzmaserung. Man hat also keine glatten Plastiktasten vor sich. Zusammen mit der Gewichtung ist so das Spielgefühl sehr angenehm. Als Nachteil könnte man allerdings nennen, dass die diversen Einstellmöglichkeiten nur über unzählige Tastenkombination möglich sind. Eine Bedienung ohne ständig parat liegende Anleitung ist damit unmöglich. Hier bilden aber die anderen Digitalpianos keine Ausnahme. Aber es gibt eine Lösung: Die Chordana-App von Casio! Damit lassen sich diese Einstellungen bequem mit einer gut durchdachten App-Oberfläche durchführen. Dazu reicht im Prinzip jedes Smartphone oder Tablet (Android und iOS). Noch eine Sache zum Abschluss: Häufig ist in Testberichten zu lesen, dass man im S1000 (im Gegensatz zum S3000) keine Einstellungen speichern kann. Das ist so nicht ganz richtig. Zum einen kann man Einstellungen in der App speichern und verwalten. Und zum anderen kann man die Einstellung "automatische Fortsetzung" im Gerät aktivieren. So bleiben die meisten Einstellungen auch beim Ausschalten gespeichert. Insgesamt halte ich das Casio PX-S1000 für einen großen Wurf und haue jetzt wieder begeistert so richtig in die Tasten.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

V
Der Hammer unter den Mittelklasse-Pianos
Valensi 13.05.2021
Sounds:

Das wichtigste vorerst: Die Piano-Sounds sind für den Preis spitze. Die Klarheit und die charakteristischen Nebengeräusche eines echten Klaviers sind super abgebildet. Es gibt eine kleine Auswahl an Grandpianos und Rockpianos.

Die restlichen E-Piano & Orgel-Sounds sind auch klasse. Einzig der Wurlitzer-Sound ist ein bisschen schwach.

Bedienung:

Die Schönheit des Designs steht hier im Vordergrund. Dementsprechend wurde das Bedienfeld massiv reduziert. Hier werden die Funktion durch die wenigen berührungsempfindlichen Buttons und der Klaviatur ausgewählt. Da möchte ich jedem Nutzer die Bedienungsanleitung ans Herz legen.

Fazit:

Für den Preis bekommt man hier ein unschlagbares Angebot: Eine 88-Tasten vollgewichtete Klaviatur und exzellente Klavier-Sounds. Für ambitionierte Anfänger und als Piano für Übungen perfekt!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

SR
Klare Empfehlung von einer Anfängerin
Sandra R 03.06.2020
Vor dem Kauf habe ich mir, in Ermangelung eines Geschäfts in der Umgebung, mehrere Digitalpianos in dieser Preisklasse über diverse Videos verglichen und dieses hat mir dabei sehr zugesagt.

Die Tasten sind angerauht und dadurch schön griffig. Der Sound ist sehr überzeugend, auch wenn ich noch Anfängerin bin und bei mir dementsprechend noch keine richtigen Melodien erklingen. Die Hammermechanik funktioniert tadellos.

Insgesamt wirkt dieses Digitalpiano sehr wertig und edel.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Schick, extra transportabel, toller Klang- Casio hat das Klavier (nochmal) geschrumpft.
TripletSwing 01.04.2019
Das E-Piano ist größen- und gewichtsmäßig auf ein Minimum geschrumpft, und dadurch extrem gut transportabel.
Ich wollte zunächst ein 73- Keyboard für häufigen Transport, aber das px-s1000 ist so klein, vom Volumen her z.B. deutlich weniger als das p-121, dass es gut um alle Ecken kommt.
Der Klang ist prima, vor allem der Dynamikumfang des Klaviersounds ist beachtlich, da kann man wirklich ausdrucksstark musizieren. Das Finetuning über die Casio-App erlaubt Zugriff auf Resonanzen, Effekte und Saitengeräusche, so dass man alles wie gewünscht anpassen kann. Ich hab erstmal den langen Hall reduziert, und mit der Anschlagsdynamik experimentiert. Deren Wert hängt für mich immer auch mit der Lautstärke zusammen, mit der ich spiele.
Wenn man öfters Werte ändern möchte, ist die Bedienung über die Tastatur nicht so flink wie über Taster, aber ich hab das Ding ja nicht für die Top-40-Band gekauft, sondern für Jazz und zum Üben.
Die Tasten sind vom Belag her nah am Flügel, da rutscht man auch bei schnellen Licks nicht weg, und mit der Gewichtung komme ich prima zurecht.
Der Grundsound spricht mich an und inspiriert mich zu Spielen.
Alles in allem bin ich hoch zufrieden und würde es jedem klavierorienteren Spieler voll empfehlen. Die E-Pianos sind gut, fallen aber gegenüber dem Piano etwas ab. Die Lautsprecher klingen sehr klar, natürlich etwas wenig Bass durch die Größe, aber für die Chorprobe oder um einen Trompeter zu begleiten reichts. Daumen hoch für das Ding!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung