Carl Martin Quattro

Multieffektgerät

  • 4 klassische Carl Martin Effekte
  • Compressor/Limiter
  • 2 Kanal Overdrive
  • Vintage Style Echo (Tap-Tempo)
  • Chorus
  • Effekt-Loop für externen Effekte
  • Gewicht: 1,96 kg
  • Maße: 41 x 6,5 x 16 cm
  • inkl. Netzteil
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues
  • Chorus
  • Funk
  • Rock

Weitere Infos

Bauweise Floorboard
Amp Modeling Nein
Drumcomputer Nein
Inkl. Stimmgerät Nein
Expression Pedal Nein
USB Anschluss Nein
Kopfhöreranschluss Nein
MIDI Schnittstelle Nein
Line Out Ja
Batteriebetrieb Nein
Inkl. Netzteil Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Carl Martin Quattro
28% kauften genau dieses Produkt
Carl Martin Quattro
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
499 € In den Warenkorb
Valeton Dapper Mini 4 Effect Strip
15% kauften Valeton Dapper Mini 4 Effect Strip 99 €
Valeton Dapper 4 Effect Strip
10% kauften Valeton Dapper 4 Effect Strip 146 €
Tech 21 Fly Rig 5
8% kauften Tech 21 Fly Rig 5 246 €
Valeton Dapper Dark 4 Effect Strip
6% kauften Valeton Dapper Dark 4 Effect Strip 169 €
Unsere beliebtesten E-Gitarren Multieffekte
30 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
22 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Macht einen teilweise unausgereiften Eindruck. Kein Stereo!

Wernie, 10.11.2015
Ich habe das Gerät bestellt, weil ich statt einem Effektboard lieber ein kompaktes Gerät haben wollte, und zwar in Analogtechnik. Leider wurde ich in einigen wesentlichen Punkten enttäuscht. Am meisten hat mich geärgert, dass das Gerät zwar einen L/R-Stereo-Ausgang hat, der aber offensichtlich keiner ist und nur aus zwei parallel geschalteten Mono-Ausgängen besteht. Aber der Reihe nach:

Die Verarbeitung ist wie meistens bei Carl Martin hervorragend, in konventionelle Bauweise gebaut und auch durchaus servicefreundlich. Das interne 2x12 Volt-Netzteil erzeugt keinen störenden Brumm, die Potis sind verschraubt und haben griffige Knöpfe und die Schalter machen einen stabilen Eindruck und sind ausreichend weit auseinander. Das ist alles schon mal sehr positiv, bis auf die Tatsache, dass auf der Unterseite des Gehäuses keine Gummifüße angebracht waren. Stellt man es auf den Tisch, gibt es Kratzer von den Schrauben.

Die Effekte sind fest verschaltet, die Reihenfolge ist nicht änderbar. Am Anfang liegt der Kompressor, der mit einem VCA-Chip arbeitet und eine weiche, fast unhörbare Kompression ermöglicht. Allerdings ist nur der Gain Makeup und der Threshold-Parameter einstellbar. Ratio, Attack, Release sind fest eingestellt. Bewertung: Gut bis sehr gut.

Die nächste Stufe ist der Overdrive, welcher eine Klangfarbe mit zwei Gain-Varianten bietet. Von bluesigen und crunchigen Sounds bis hin zum vollen Brett ist alles machbar. Der Frequenzgang ist relativ neutral ohne zu viel Mittenbetonung, wobei auch genügend "Dreck" im Tiefton-Bereich erzeugt wird. Bewertung: Gut.

Nach dem Overdrive kommt die externe Effektschleife, die ich nicht bewertet habe. Wer hier etwas einschleift tut gut daran, keine Brummschleifen zu erzeugen. Also möglichst nur batteriebetriebene Effekte verwenden.

Danach kommt der Chorus. Das Maß der Dinge ist hier für mich seit vielen Jahren der legendäre Carl Martin Stereo Chorus II. Deshalb dachte ich, mit dem Quattro bekomme ich genau diesen Effekt und noch ein paar andere dazu. Leider wurde ich enttäuscht.

Erstens natürlich keine Spur von Stereo-Effekt, wie oben erwähnt. Ich musste ferner feststellen, dass der Chorus eher nach Vibrato klingt, nicht nach einem breiten Chorus-Effekt. In der Tat spricht die mitgelieferte Beschreibung auch von einem Tremolo-Effekt. Hier gibt es ein dickes Minus, zumal der Chorus auch leicht rauscht.

Nach dem Chorus kommt das Delay. Im Gegensatz zum Chorus arbeitet dieses digital und nicht mit Eimerkettenchips. Gut ist daran, dass man die Rückkopplung voll aufdrehen kann bis zum totalen Chaos. Auch kann man das Echo in den Höhen beschneiden, so dass man einen Vintage-Sound erhält. Schlecht ist, dass man die Delayzeit nur mit dem Fußtaster eintippen kann und diese nicht permanent gespeichert wird. Es gibt auch kein Poti, mit dem man die Delayzeit beim Spielen verändern kann. Dafür gibts nur ein "Ausreichend".

Außerdem ist es sehr schade, dass man den Chorus nicht hinter das Delay schalten kann, damit dieses weniger statisch klingt. Schade ist auch, dass die LEDs der Fußtaster nicht zusätzliche Anzeigenfunktionen übernehmen, wie z.B. für Chorus und Delay als Tempo-Anzeige oder beim Compressor als Anzeige für die Stärke der Kompression.

Insgesamt kann man sagen: Leider nicht komplett zu Ende gedacht. Insgesamt muss ich dafür leider in der Gesamtwertung zwei Punkte abziehen. Carl Martin könnte bei einem Update sicher ein paar Mängel ohne große Umstände beseitigen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Absolut professionelle Soundqualität - Nie wieder was anderes.

The StuxX, 10.11.2009
Vor kurzem habe ich mir das Carl Martin Quattro zugelegt. Ich war sehr gespannt. Vor allen Dingen dadrauf, ob die Verzerrung bei der eines Röhrenamps mithalten kann. Vorrerst war ich total enttäuscht, da es komische laute Nebengeräusche beim Overdrive und Compressor von sich gab. Ich merkte, dass es daran lag, dass der serielle Effektweg meines Amps das komplette Effektsignal durch ließ und es somit immer zu Störgeräuchen kommt. Ahnung habe ich davon nicht, hab aber bemerkt, dass genau diese Geräusche von den Effekten kam, bei denen man die Lautstärke regeln kann. Jedenfalls hab ich das Gerät vor den Amp geschaltet und war restlos zufrieden. Es war einfach nichts auszusetzen gegen die Profi Soundliga des Quattro.

Mit dem Delay kann man von U2 (Clean) bis Joe Satriani (Drive) einfach alles komplett nachspielen. Und auch selbst was neues ausprobieren und seinen eigenen Sound kreiren und auch damit rumspielen. (Z.B. die Echozeit auf "nie endend" einstellen -> cooler Effekt). Außerdem kann man die Geschwindigkeit sehr schnell und präzise einstellen.

Ich habe noch nie einen Choruseffekt gehört, der so atemberaubend ist. Man kann ihn sogar so einstellen das er erstaunlich nah an eine 12-saitige Gitarre dran kommt.

Drive 1 ist ein sehr cooler und neuer Sound der sich zwischen "angecruncht" und "verzerrt" befindet. Er harmoniert und gleicht sich perfekt mit Drive 2. Drive 2 ist kein Metalsound sondern eher härterer Vintage/Classic Rock. Und man bekommt mit einem Bridgehumbucker einen sehr genialen Solisound.

Mit dem Compressor kann man einen Wah Wah sehr gut definieren aber auch allein benutzen zum Funk spielen oder zum boosten des Cleansounds.

Zusammengefasst:
1. Schalte es vor den Amp, nicht in den Loop.
2. Die Sounds bauen auf einander auf, alles andere ist völlig überflüßig.
(benutze also keine Ampsounds oder andere Effekte mehr)
3. Absolut professionelle Soundqualität.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 459 € verfügbar
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarren-Multieffekte
Gitarren-Mul­tief­fekte
Haben Sie einen über­durch­schnitt­li­chen "Effekt­be­darf", dann kommt dieser Gitar­ren­mul­tief­fekt-Onlin­ebe­rater gerade recht.
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Teenage Engineering PO-33 K.O. Zoom H1n LD Systems Maui 5 Go Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro Marshall DSL5CR Aguilar SL112 Ivory Denon DJ VL12 Prime Focusrite Clarett 2Pre USB RCF EVOX J8 Teenage Engineering PO-35 speak Marshall DSL1CR
Für Sie empfohlen
Teenage Engineering PO-33 K.O.

Teenage Engineering PO-33 K.O., Micro-Sampler; Integriertes Mikrofon für Sampling; 40 Sekunden Samplingzeit; 8 Melodie-Sample-Slots; 8 Drum-Slots; 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; 16 Effekte; Lock Tab Schreibschutz für Pattern; Line Ein- und Ausgang 3,5 mm Klinke; Eingebauter Lautsprecher; Animiertes LCD Display; Stromversorgung...

Zum Produkt
99 €
(1)
Für Sie empfohlen
Zoom H1n

Zoom H1n, MP3/Wave Handy Recorder, Oberfläche gummiert, Echte X-Y Mikrofonanordnung, 24-Bit/96kHz linear PCM, eingebauter Monitorlautsprecher, Eingang: 3,5mm Stereoklinke für Line-Signale und Plug-in Powered Mikrofone, Automatischer und manueller Aufnahmepegel, Lo-Cut Filter, Timestamp und Track-Marker Funktion, A/D und D/A Wandlung in 24bit...

Zum Produkt
119 €
Für Sie empfohlen
LD Systems Maui 5 Go

LD Systems Maui 5 Go, Akku betriebenes kompaktes Plug und Play Säulen System für Monitor und PA Beschallungen, bis zu 6 Stunden Batteriebetrieb bei 100% Leistung und 10 Stunden bei 50% Leistung im Batteriebetrieb mit integriertem Li-Ion Akku, Integrierter Ladeelektronik...

Zum Produkt
749 €
Für Sie empfohlen
Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition

Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition, High End Studio-Kopfhörer, dynamisch, halboffen, ohrumschließend, Übertragungsbereich: 5 - 35.000 Hz, Nennimpedanz: 250 Ohm, Schalldruck 96 db, Kabellänge: 3 m Spiralkabel, Gewicht 390g mit Kabel, 307g ohne Kabel, 3,5 mm Klinke, inkl. Adapter auf 6,3...

Zum Produkt
185 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro

Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro, Multi Netzteil für Effektpedale, 8 isolierte, gefilterte & kurzschlussgeschützte Ausgänge eliminieren Rauschen und Brummen, hohe Stromstärke für moderne digitale Effekte, LED-Überwachung an jedem Ausgang, Stromversorgung mit einem 12V @ 2A DC Netzteil (im Lieferumfang enthalten),...

Zum Produkt
69 €
Für Sie empfohlen
Marshall DSL5CR

Marshall DSL5CR, Reissue Serie, E-Gitarren Combo Verstärker, 3x ECC83 Vorstufenröhren, 1x 12BH7/ECC99 Endstufenröhre, authentischer DSL Ton, 2 fußschaltbare Kanäle mit klassischem Gain und ultra Gain, Tone Shift-Taste zur Mitten konfigurierung, Bass-Schalter der einen resonanten Bass Boost ergänzt, unabhängige Volumen und...

Zum Produkt
489 €
Für Sie empfohlen
Aguilar SL112 Ivory

Aguilar SL112 Ivory Bass Box, Super Light, 1x12" Neodym-Lautsprecher 250 Watt @ 8 Ohm, Maße (H x B x T): 377,80 mm x 482,60 mm x 457 mm, Gewicht 11,4kg.

Zum Produkt
699 €
Für Sie empfohlen
Denon DJ VL12 Prime

Denon VL 12 Prime; Direkt angetriebener Plattenspieler; Tonabnehmer nur Headshell inklusive; Tonarm S-Form; bis zu 50% Pitch; Line-Out; Besonderheiten: LED Kreis um Plattenteller RGB beleuchtbar; Neu entwickelte Tonarmhalterung mit "Lock or Rest"; Lieferumfang: 45 RPM Adaptor, Slipmat, Cinchkabel; Farbe: Schwarz;...

Zum Produkt
749 €
Für Sie empfohlen
Focusrite Clarett 2Pre USB

Focusrite Clarett 2Pre USB; USB 2.0 Audiointerface; 24-Bit / 192 kHz, 10 Ein- und 4 Ausgänge; 2 Clarett Mikrofon-Vorverstärker mit Air-Modus modellieren den klassischen ISA Micpreamp-Klang; niedrige Nebengeräusche (-128dB EIN); bis zu 119 dB Dynamikumfang; +48V Phantomspeisung zuschaltbar; Anschlüsse: 2x...

Zum Produkt
419 €
Für Sie empfohlen
RCF EVOX J8

RCF EVOX J8, aktives 2-Wege Array-Lautsprechersystem bestehend aus: 8 x 2" Fullrange Speaker, 12" Bassreflex-Subwoofer, 2.5" v.c., 1400 Watt/Peak, 128 dB max SPL, 40 bis 20000 Hz, DSP processing, Klinken/XLR Eingang, Soft limiter, inkl. Distanzstange und Speaker kabel, Gewicht: 23,8...

Zum Produkt
999 €
(2)
Für Sie empfohlen
Teenage Engineering PO-35 speak

Teenage Engineering PO-35 speak, Vocal Synthesizer/Sampler; Integriertes Mikrofon für Sampling; 120 Sekunden Samplingzeit; 8 Voice Characters; 8 Effekte; 8 austauschbare Drumsounds (über microtonic PlugIn von Sonic Charge - optional!); 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; Lock Tab Schreibschutz für Pattern; Transponieren und...

Zum Produkt
99 €
(1)
Für Sie empfohlen
Marshall DSL1CR

Marshall DSL1CR, Reissue Serie, E-Gitarren Combo Verstärker, Vollröhren-Design: 1 x ECC82 2 x ECC83, authentischer DSL Ton, 2 fußschaltbare Kanäle mit klassischem Gain und ultra Gain, Tone Shift-Taste zur Mitten konfigurierung, unabhängige Volumen und Gain-Regler für beide Kanäle, gemeinsame Klangregelung...

Zum Produkt
339 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.