Carbondix Carbon Double Bass Bow 3/4D

26 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Sound
  • Verarbeitung
9 Textbewertungen
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Mein Favorit.
kleenkenny, 10.02.2012
Ich hab mir bei Thomann sechs Bögen zwischen 100 und 300 EUR gekauft und alle zusammen mit meinem Kontrabasslehrer getest. Darunter waren sowohl Holzbögen aus Fernambuk und Brasil als auch ein paar Carbonbögen. Den Carbondix habe ich behalten. Der Bogen spricht super an (mit Nyman Kolofon) und der Ton gefällt mir auch sehr gut. Spiccato spielen macht richtig Spaß. Optisch is der Carbondix sehr ansprechend und schön verarbeitet.

Im vergleich zum Glasser in der selben Preisklasse ist er weniger stark gebogen, dadurch ist der Schwerpunkt näher an den Haaren. Deshalb lässt es sich einfacher spielen. Beim Glasser hatte ich das Gefühl, dass er versucht umzukippen. Den Artino fand ich für 300EUR fand ich auch sehr gut, konnte aber keinen Grund finden 100EUR mehr auszugeben. Mit dem Fernambuk Holzbogen von Dörfler war es genauso. Der Gewa Bogen in der gleichen Preisklasse wie der Carbondix hat mich nicht überzeugen können. Überrrascht war ich vom billig Holzbogen von Alfred Stingl. Allerdings hatte ich gehört, dass sich billig Holzbögen öftermal verziehen. Deshalb habe ich mich dann für den Carbondix entschieden. Den ganz billigen Thommann Carbonbogen konnte ich bei einer anderen Gelegenheit testen. Spielbar ist er auch, allerdings war er nicht wirklich besser als mein alter Bogen.

Ich kann nur jedem empfehlen den tollen Support von Thommann zu nutzen.
Das Geld von den zurückgegebenen Bögen hab ich schnell wiederbekommen.
Man sollte sich aber viel Zeit nehmen. Am Anfang muss sehr(!) viel Kolofon auf die Bögen gebracht werden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Guter Bogen, klarer Klang, leichte Ansprache
14.01.2016
Habe den Carbondix Carbon Double Bass Bow 3/4D zusammen mit einem Dörfler D7A 3/4 zum Vergleich bestellt und den Carbondix-Bogen behalten.
Beim Vergleich der beiden Bögen lässt sich folgendes festhalten: Im Vergleich zu dem ersetzten Bogen (ca. 60 Euro) überzeugen beide Bögen: Wesentlich weniger Streichgeräusche, mehr Klang im eigentlichen Sinne, leichtere Spannbarkeit, bessere Ansprache.
Im Vergleich zum Carbondix spricht für den Dörfler die bessere Verarbeitung. Der Sound ist sehr satt, aber nicht so klar wie beim Carbondix, die Ansprache etwas schlechter.
Habe mich für den Carbondix entschieden, weil mir der klarere, dafür aber nicht ganz so voluminöse Klang besser gefiel und auch die Spielbarkeit ein wenig besser war.
Einziges Manko ist m. E. die teilweise nicht zufriedenstellende Verarbeitung des Bogens: Die Folie über dem gewickelten Draht am Frosch ist nicht ganz sauber geklebt, an der Stange sieht man ein paar Kerben/Schrammen. Entscheidend waren für mich aber letztendlich die bessere Spielbarkeit und der von mir subjektiv als besser empfundene Klang: klarer, prägnanter, dafür aber nicht ganz so voll.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Modern times
Der Alte Fritz, 06.05.2018
Nach 40 Berufsjahren mit teuren und namhaften Fernambuk-Bögen habe ich mir - eher aus Neugier - diesen Carbon-Bogen gekauft und war äußerst angenehm überrascht. Legato, spiccato, détaché - geht alles überraschend gut mit dem Carbondix. Als Zweit- oder Ersatzbogen kann man hier absolut nichts falsch machen, aber auch als Hauptbogen macht er alles andere als eine schlechte Figur !
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
hervorragendes Preis/Leistungs-Verhältnis
15.11.2016
Ich habe diesen Bogen gekauft, als ich vom französischen zum deutschen Bogen gewechselt habe, und wollte nicht all zu viel für das Experiment ausgeben. Er ist für das Geld erstaunlich gut. Inzwischen habe ich auch einen Holzbogen für etwa 700 EUR und einen Kohlenfaserbogen für etwa 1800 EUR gekauft. Ich finde sie schon besser, aber ich kann trotzdem noch den Carbondix spielen, ohne das ich das Gefühl habe, einen wesentlichen Abstieg gemacht zu haben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Super-Bogen
Klaus aus T., 28.03.2018
- superleicht, 124 g
- gute Ansprache
- leicht zu spielen

Hab mir den Bogen aufgrund der anderen Bewertungen gekauft und bin nicht entttäuscht worden. Nur zu empfehlen. Da macht das Spielen richtig Spass.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Eine Bereicherung im Klang
Werner955, 29.04.2016
Im Vergleich zu dem ersetzten Bogen (ca. 60 Euro) überzeugt dieser in allen Bereichen. Wesentlich weniger Streichgeräusche, mehr Klang, leichtere Spannbarkeit, bessere Ansprache, als ob man ein anderes Instrument spielt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis
Stefan800, 07.08.2012
Der Bogen liegt sofort gut in der Hand. Sehr gutes Spielverhalten (Spiccato etc.). Gute Ansprache. Der Klang ist im Vergleich zu meinem Holzbogen (B. Sandner) etwas matt und es fehlt etwas an Wärme, aber nichts dramatisches. Für Anfänger allererste Wahl, aber auch im Profiorchester verwendbar. Ein entsprechender Holzbogen würde ein vielfaches kosten!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Guter Ersatzbogen
Heinz815, 05.10.2012
der carbondix ist ein praktischer zweitbogen fürs orchester,der technisch leicht zu handhaben ist! ich setze ihn gerne ein und kann ihn getrost weiterempfehlen zu diesem kampfpreis!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Gutes Preis/Leistungsverhältnis
Bernd E. 176, 09.12.2012
Ich habe viele gute Bögen gespielt, Pretzschner, Seifert, Nürnberger, Chalupetzki und einige andere. Dafür, dass solche Bögen zwischen 1000,00 und 2000,00 Euro angesiedelt sind, wird mit diesem Bogen für einen günstigen Preis ein respektables und stabiles Werkzeug angeboten. Klang und Spieleigenschaften sind gut.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Carbondix Carbon Double Bass Bow 3/4D

229 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-370
Fax: 09546-9223-24
(1)
Kürzlich besucht
tc electronic BAM200

tc electronic BAM200; Transistor Verstärker Topteil für E-Bass; Ultra Kompakt und leicht, Kopfhörer Ausgang mit Lautsprecher Simulation ; Kanäle: 1; Leistung: 200 Watt; Regler: Gain, Bass Middle, Treble, Master; Anschlüsse: Input (6,3 mm Klinke), DI Out (XLR), Headphones (6,3 mm...

(2)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP7 G4

KRK Rokit RP7 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 6.5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 145 Watt bi-amped: 48 Watt Hochtöner, 97 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 110 dB (SPL); Frequenzbereich: 42 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
K&M 18820 Omega Pro Black

K&M 18820 Omega Pro Black, kompakte Stahlrohrkonstruktion, große, runde Parkettschoner, Rast-Klemmschrauben zur einfachen Höhenverstellung, Auflagearme individuell einstellbar, einklappbaren Beine, Belastbarkeit max. 80 kg, die optionale zweite Ebene bis 25 kg, flaches Packmass (950 x 575 x 180 mm), Gewicht: 9,8...

Kürzlich besucht
Positive Grid BIAS FX 2 Standard

Positive Grid BIAS FX 2 Standard (ESD); Gitarreneffekt-Plugi n; Guitar Match-Technologie simuliert spezifische Gitarren, die mit üblichen Gitarren gespielt werden können; enthält G uitar Match-Essential mit 2 Gitarren, 45 Effekt-Pedale und R ack-Prozessoren sowie 30 Amps; 60 Werkspresets für den...

Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP5 G4

KRK Rokit RP5 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 55 Watt bi-amped: 20 Watt Hochtöner, 35 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 104 dB (SPL); Frequenzbereich: 43 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Kürzlich besucht
Arturia V-Collection 7

Arturia V-Collection 7 (ESD); Plugin-Bundle; enthält 24 Arturia Software Instrumente: Analog Lab, ARP2600 V, B-3 V, Buchla Easel V, Clavinet V, CMI V, CS-80 V, CZ V, DX7 V, Farfisa V, Jupiter-8 V, Matrix-12V, Mellotron V, Mini V, Modular V,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.