Carbondix Carbon Double Bass Bow 3/4D

Kontrabassbogen

  • für 3/4D Kontrabass
  • deutsches Modell mit fester mattschwarzer Karbonfiberstange
  • Neusilbergarnitur
  • Ebenholzfrosch

Weitere Infos

Größe 3/4
Stange Karbon
Runde Stange Ja
Kantige Stange Nein
Naturhaar Ja
Deutscher Frosch Ja
Französischer Frosch Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Carbondix Carbon Double Bass Bow 3/4D
68% kauften genau dieses Produkt
Carbondix Carbon Double Bass Bow 3/4D
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
229 € In den Warenkorb
Carbondix Carbon Double Bass Bow 3/4F
9% kauften Carbondix Carbon Double Bass Bow 3/4F 274 €
Roth & Junius RJB Carbon Bass Bow 3/4F BK
3% kauften Roth & Junius RJB Carbon Bass Bow 3/4F BK 79 €
Dörfler D10 Bass Bow 3/4
2% kauften Dörfler D10 Bass Bow 3/4 319 €
Gewa Bow Cover Classic Bass G
2% kauften Gewa Bow Cover Classic Bass G 6,90 €
Unsere beliebtesten Bögen für Kontrabass
33 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Mein Favorit.
kleenkenny, 10.02.2012
Ich hab mir bei Thomann sechs Bögen zwischen 100 und 300 EUR gekauft und alle zusammen mit meinem Kontrabasslehrer getest. Darunter waren sowohl Holzbögen aus Fernambuk und Brasil als auch ein paar Carbonbögen. Den Carbondix habe ich behalten. Der Bogen spricht super an (mit Nyman Kolofon) und der Ton gefällt mir auch sehr gut. Spiccato spielen macht richtig Spaß. Optisch is der Carbondix sehr ansprechend und schön verarbeitet.

Im vergleich zum Glasser in der selben Preisklasse ist er weniger stark gebogen, dadurch ist der Schwerpunkt näher an den Haaren. Deshalb lässt es sich einfacher spielen. Beim Glasser hatte ich das Gefühl, dass er versucht umzukippen. Den Artino fand ich für 300EUR fand ich auch sehr gut, konnte aber keinen Grund finden 100EUR mehr auszugeben. Mit dem Fernambuk Holzbogen von Dörfler war es genauso. Der Gewa Bogen in der gleichen Preisklasse wie der Carbondix hat mich nicht überzeugen können. Überrrascht war ich vom billig Holzbogen von Alfred Stingl. Allerdings hatte ich gehört, dass sich billig Holzbögen öftermal verziehen. Deshalb habe ich mich dann für den Carbondix entschieden. Den ganz billigen Thommann Carbonbogen konnte ich bei einer anderen Gelegenheit testen. Spielbar ist er auch, allerdings war er nicht wirklich besser als mein alter Bogen.

Ich kann nur jedem empfehlen den tollen Support von Thommann zu nutzen.
Das Geld von den zurückgegebenen Bögen hab ich schnell wiederbekommen.
Man sollte sich aber viel Zeit nehmen. Am Anfang muss sehr(!) viel Kolofon auf die Bögen gebracht werden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Guter Bogen, klarer Klang, leichte Ansprache
14.01.2016
Habe den Carbondix Carbon Double Bass Bow 3/4D zusammen mit einem Dörfler D7A 3/4 zum Vergleich bestellt und den Carbondix-Bogen behalten.
Beim Vergleich der beiden Bögen lässt sich folgendes festhalten: Im Vergleich zu dem ersetzten Bogen (ca. 60 Euro) überzeugen beide Bögen: Wesentlich weniger Streichgeräusche, mehr Klang im eigentlichen Sinne, leichtere Spannbarkeit, bessere Ansprache.
Im Vergleich zum Carbondix spricht für den Dörfler die bessere Verarbeitung. Der Sound ist sehr satt, aber nicht so klar wie beim Carbondix, die Ansprache etwas schlechter.
Habe mich für den Carbondix entschieden, weil mir der klarere, dafür aber nicht ganz so voluminöse Klang besser gefiel und auch die Spielbarkeit ein wenig besser war.
Einziges Manko ist m. E. die teilweise nicht zufriedenstellende Verarbeitung des Bogens: Die Folie über dem gewickelten Draht am Frosch ist nicht ganz sauber geklebt, an der Stange sieht man ein paar Kerben/Schrammen. Entscheidend waren für mich aber letztendlich die bessere Spielbarkeit und der von mir subjektiv als besser empfundene Klang: klarer, prägnanter, dafür aber nicht ganz so voll.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Ist sein Geld wert ...
Christoph218, 26.04.2020
wenn man mit dem Material ästhetisch klar kommt. Kollegen haben den Blind für einen guten Fernambuk gehalten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Hohe Frequenzen werden etwas betont
Harvey, 20.06.2019
Ich war auf der Suche nach einem Zweitbogen und habe den Carbondix aufgrund seiner guten Bewertungen bestellt. Der Bogen bringt einen deutlichen, kräftigen Sound. Er ist irgendwie "angriffslustig", im positiven Sinne. Aber im Vergleich zu meinem Holzbogen war mir der Sound etwas zu höhenreich. Dadurch klingt der Kontrabass zwar "offen" aber mir fehlte etwas Wärme und Fülle im Sound. Ich habe mir schließlich einen anderen Holzbogen als Zweitbogen geholt und den Carbondix zurück geschickt. Die Entscheidung war aber nicht leicht zu fällen, denn für diesen Preis ist der Carbondix definitiv ein sehr guter Bogen mit guter Ansprache.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
229 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-370
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Bögen für Streichinstrumente
Bögen für Streich­in­stru­mente
Der Bogen. Ein wichtiges Instrument für Streicher.
Online-Ratgeber
Kontrabässe
Kontrabässe
Ich will Bassmann werden, aber was ist um Himmels willen „Arco“, „Pizzicato“ oder „Slap“?
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Toontrack EZbass

Toontrack EZbass (ESD), virtueller Bass; aufwändig produzierte Bass-Software und Plug-in mit 2 Bässen, basierend auf Sample eines Alembic 5-Saiters sowie eines 5-saitigen Fender Jazz Bass; Sub-Bass mit 2 Sinusoszillatoren für mehr Fülle und Durchsetzungskraft; enthäkt die Spieltechniken Finger, Plektrum und...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

(5)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

(4)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

(2)
Kürzlich besucht
Presonus Quantum 2626

Presonus Quantum 2626; Thunderbolt 3 Audio-Interface; 192 Sampling-Rate, 24-Bit Auflösung; 8x Mikrofonverstärker mit bis zu 60dB Gain; 2x Combo-Eingangsbuchsen (Mic/Instrument) und 6x Mic/Line-Eingänge; 8x 6,35 mm TRS-Line-Ausgänge, galvanisch gekoppelt; 2x 6,5 mm TRS-Klinkenbuchsen für die Main-Ausgänge; 2x ADAT-Optical- sowie S/PDIF-,...

Kürzlich besucht
Fender LTD SQ CV 70 P-Bass MN SFG

Fender Limited Squire Classic Vibe 70 P Bass MN SFG, Precision E-Bass, Limited Edition; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Block; 20 Narrow Tall Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 42,8 mm (1,69"); Mensur: 864 mm...

Kürzlich besucht
Rockstand RS 20865 3 E-Guitar Stand

Rockstand RS 20865 3 E-Guitar Stand; Mehrfach-Gitarrenständer für bis zu 3 E-Gitarren und/oder E-Bässe; E-Gitarren-Halter lassen sich drehen um V-Style-Gitarren aufzunehmen, lässt sich zusammenklappen und kompakt falten; Schwarz mit Softpads in Anthrazit; Maße aufgebaut (L x B x H) 440...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

Kürzlich besucht
FabFilter Saturn 2

FabFilter Saturn 2 (ESD); Multiband-Distortion-Plugin; variabler Verzerrer- und Sättigungseffekt mit bis zu 6, optional linearphasigen, Frequenzbändern; 28 verschiedene Verzerrer-Algorithmen von subtil analog bis brachial digital; Frequenzweichen mit einstellbarer Flankensteilheit 6,12,24 und 48 dB/Okt.; pro Band Drive, Mix, Feedback, Dynamics, Tone...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.