Kundencenter – Anmeldung

Carbondix Carbon Double Bass Bow 3/4D

Kontrabassbogen

  • für 3/4D Kontrabass
  • deutsches Modell mit fester mattschwarzer Karbonfiberstange
  • Neusilbergarnitur
  • Ebenholzfrosch

Weitere Infos

Größe 3/4
Stange Karbon
Runde Stange Ja
Kantige Stange Nein
Naturhaar Ja
Deutscher Frosch Ja
Französischer Frosch Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Carbondix Carbon Double Bass Bow 3/4D
63% kauften genau dieses Produkt
Carbondix Carbon Double Bass Bow 3/4D
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
229 € In den Warenkorb
Roth & Junius RJB Composite Bass Bow 3/4G
4% kauften Roth & Junius RJB Composite Bass Bow 3/4G 59 €
Roth & Junius RJB Carbon Bass Bow 4/4G BK
4% kauften Roth & Junius RJB Carbon Bass Bow 4/4G BK 79 €
Gewa Bow Cover Classic Bass G
4% kauften Gewa Bow Cover Classic Bass G 6,90 €
Roth & Junius RJSW-01SG Snakewood Bass Bow
3% kauften Roth & Junius RJSW-01SG Snakewood Bass Bow 179 €
Unsere beliebtesten Bögen für Kontrabass
44 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Mein Favorit.
kleenkenny, 10.02.2012
Ich hab mir bei Thomann sechs Bögen zwischen 100 und 300 € gekauft und alle zusammen mit meinem Kontrabasslehrer getest. Darunter waren sowohl Holzbögen aus Fernambuk und Brasil als auch ein paar Carbonbögen. Den Carbondix habe ich behalten. Der Bogen spricht super an (mit Nyman Kolofon) und der Ton gefällt mir auch sehr gut. Spiccato spielen macht richtig Spaß. Optisch is der Carbondix sehr ansprechend und schön verarbeitet.

Im vergleich zum Glasser in der selben Preisklasse ist er weniger stark gebogen, dadurch ist der Schwerpunkt näher an den Haaren. Deshalb lässt es sich einfacher spielen. Beim Glasser hatte ich das Gefühl, dass er versucht umzukippen. Den Artino fand ich für 300€ fand ich auch sehr gut, konnte aber keinen Grund finden 100€ mehr auszugeben. Mit dem Fernambuk Holzbogen von Dörfler war es genauso. Der Gewa Bogen in der gleichen Preisklasse wie der Carbondix hat mich nicht überzeugen können. Überrrascht war ich vom billig Holzbogen von Alfred Stingl. Allerdings hatte ich gehört, dass sich billig Holzbögen öftermal verziehen. Deshalb habe ich mich dann für den Carbondix entschieden. Den ganz billigen Thommann Carbonbogen konnte ich bei einer anderen Gelegenheit testen. Spielbar ist er auch, allerdings war er nicht wirklich besser als mein alter Bogen.

Ich kann nur jedem empfehlen den tollen Support von Thommann zu nutzen.
Das Geld von den zurückgegebenen Bögen hab ich schnell wiederbekommen.
Man sollte sich aber viel Zeit nehmen. Am Anfang muss sehr(!) viel Kolofon auf die Bögen gebracht werden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Sehr guter Bogen für den Preis
AaronBass, 31.05.2021
Ich habe mir aufgrund meines Studiums einen Bogen zulegen müssen und wollte natürlich auch nicht ein ganzes Vermögen ausgeben.
Meine Dozentin hatte mir dann einen Carbonbogen nahegelegt.
Nach kurzer Zeit bin ich dann auf den Carbondix gestoßen und habe mir gedacht, dass 250 Euro ein guter Preis zum Anfangen ist.
Als er dann ankam (Anfang November 20) hab ich ihn erstmal unter die Lupe genommen.
Die allgemeine Verarbeitung des Bogens ist, vor allem für den Preis, außerordentlich. Allerdings ist die Kanten am Frosch etwas scharf, weshalb man dort ggf. mit Schleifpapier etwas nacharbeiten muss. Auch an der Spannschraube ist der Übergang zwischen dem Holz und dem Carbon etwas scharf, was zuerst nicht zu arg ins Gewicht fällt, bis man Akzente spielen muss und der Knöchel immer über diese Stelle reibt.
Ansonsten ist der Bogen gut verarbeitet und auch die Bespannung ist gut.

Mir persönlich gefällt der Klang sehr. Er klingt etwas härter und akzentuiert die Höhen angenehm gut. Allerdings sollte man natürlich beachten, dass er trockener als ein Holzbogen klingt. Wenn man also einen schönen, warmen, holzigen Klang möchte, dann ist dieser Bogen evtl. die falsche Anlaufstelle.

Der Bogen liegt ansonsten gut in der Hand, ist nicht zu Spitzenlastig, hat ein angenehmes Gewicht und macht eigentlich alle Techniken mit.

Abschließend kann ich sagen, der Bogen ist für alle geeignet, egal ob Anfänger oder Profi. Er ist bequem, gut verarbeitet, nicht zu schwer und für den Preis fast schon ein Schnäppchen.
Ich kann den Bogen nur weiterempfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Wahrscheinlich ein Montagsmodell...
derfieti, 23.07.2021
Mit vielen Vorschussloorbeeren bestellt, bin ich extrem enttäuscht von dem Bogen. Der Frosch ist miserabel verarbeitet. Die auf den Fotos der Produktpräsentation gut zu erkennende Rundung ist bei meinem Modell, man muss es so sagen, scharfkantig. Damit kann man keine Minute spielen und auch ein wenig "Nachbearbeitung", wi in einer weiteren Kritik beschrieben ist hier nicht zielführend. Zum Sound kann ich nur wenig schreiben, da ich nicht wirklich lange mit dem Bogen gespielt habe, aber überzeugend war es nicht: tendenziell dumpf, höhenreduzierend. Das Material leitet nicht, es fühlt sich an, als ob man eine gewisse Distanz zum Instrument aufbaut. Schade!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Hervorragend
Andreas.B, 29.08.2021
Wie immer wurde schnell und zügig von Thomann geliefert. Der Bogen ist insgesamt hervorragend verarbeitet. Die Stange weist eine gute Krümmung aus hat keinerlei Kratzer oder unsauberkeiten und ist carbontypisch schön gemasert. Die Bespannung ist sauber und gut eingsetzt, das da Haare beim kolophonieren ausfallen kann ich nicht bestätigen. Der Frosch ist aus gutem Ebenholz und liegt gut in der Hand. Von Scharfkantigkeit (wie in anderen Bewertungen teils geschrieben) kann ich nichts berichten, er ist einfach nur sehr sauber gearbeitet. Das Beinchen lässt sich leicht drehen und die Spannung damit hervorragend einstellen.
Soundtechnisch kommt er an meine Meisterbögen aus Fernambukholz nicht heran, die sind aber in einer deutlich anderen Preisliga weit über 1000,- angesiedelt. Trotzdem kann ich den Bogen auch vom Sound her empfehlen, er erzeugt einen sehr gleichmässig guten Klang, die Obertöne sind zwar nicht so präsent wie bei den teureren Holzbögen der Bogen ist aber trotzdem noch genug durchsetzungsfähig. Darüberhinaus ist der Bogen sehr agil und lässt damit auch bestens spiccato Spiel zu.
Für den Preis ein hervorragender Bogen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
229 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 30.09. und Freitag, 1.10.

Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-370
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Kontrabässe
Kontrabässe
Ich will Bassmann werden, aber was ist um Himmels willen „Arco“, „Pizzicato“ oder „Slap“?
Online-Ratgeber
Bögen für Streichinstrumente
Bögen für Streich­in­stru­mente
Der Bogen. Ein wichtiges Instrument für Streicher.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.