Boss VE20 Vocal Performer

Vocal-Effektgerät

Einfach und genial!

Dank des VE-20 haben jetzt Sänger, Shouter und Sprecher endlich die Möglichkeit, ihre Stimme auf einfachste Weise mit hochwertigen Effekten zu veredeln: Compressor, Enhancer, De-Esser, Harmonist, Chorus, Hall, Echo usw. in vielen Kombinationen - einfach einen der 80 Speicherplätze mit dem Drehregler oder den Fußtastern anwählen, fertig! Natürlich kannst Du auch eigene Sounds kreiern! Dank der trickreichen Fußschalter sind beispielsweise Hall + Echo immer aktiv, während Du z.B. Harmonist nur im Refrain zuschaltest.

Harmonist

Füge Deinem Gesang ein oder zwei Harmoniestimmen zu - z.B. eine Terz darüber und eine Quinte darunter. Du suchst einfach die Intervalle aus, fertig! Es ist nicht nötig, das Signal eines Instruments einzuspeisen. Auch der Stimmendoppler macht Deinen Gesang fetter und bietet spannende Funktionen wie z.B. Umwandlung Frauen/Männerstimme mit Oktav-Verschiebung!

Looper mit Overdubs

Singen, aufnehmen, loopen, weiter Gesang-Overdubs hinzufügen - so kannst Du Durchgang für Durchgang einen ganzen Chor oder einen kompletten Beatbox-Song selbst erzeugen! Der eingebaute Looper bietet 40 Sekunden Aufnahmezeit (mono) und unendlich viele Overdubs.

Spezial-Effekte

Zusätzlich zum 2-stimmigen Harmonist und der Pitch-Korrektur bietet Dir der VE-20 spannende und inspirierende Effekte für Gesang und Sprache: ”Electric” (bekannt durch Cher und die Black-Eyed Peas), Roboter- und Radiostimmen, Stobe (Rotary), Verzerrung, Chorus, Flanger, Echo, Hall etc.

Unverwüstliche BOSS-Qualität

Die BOSS-Bodeneffekte werden seit über 30 Jahren für ihre robuste Qualität weltweit geschätzt. Der VE-20 hat das typische Gehäuse der BOSS Twin-Pedal Serie und passt daher problemlos in Effektkoffer wie den BOSS BCB-60.

  • XLR/Klinke Input mit Phantompower (für Kondensatormikros), Pegelanzeige und LOW CUT (gegen Trittschall)
  • 2x XLR Output, schaltbar als Stereo-Out, 2x Mono-Out oder Mono/Dry (Effektsignal/Direktsignal getrennt) sowie Phones/Line Out Klinke (stereo oder mono)
  • einfachste Bedienung mit Display und Endlos-Drehregler
  • 80 Speicherplätze (30 Preset, 50 User) anwählbar per Drehregler oder Fußpedalen (auf/ab)
  • mit „Soundcheck“-Mode (Effekte einstellen oder P.A. Soundcheck mit geloopter Gesangsphrase)
  • linkes Fußpedal: Effekt an/aus ODER Looper-Steuerung (Record, Play, Overdub, Stop) ODER Patches abwärts
  • rechtes Fußpedal: einen oder mehrere Effektblöcke zuschalten (frei einstellbar) ODER Patches aufwärts
  • Batteriebetrieb (6x AA Batterien, 7 Stunden) oder optionales Netzteil Boss PSA-230 # 102842

sechs Effektblöcke gleichzeitig möglich:

  • 1) DYNAMIC: Compressor, De-Esser und Enhancer gleichzeitig
  • 2) PITCH CORRECTION: Tonhöhenkorrektur mit Extremeinstellung („Cher“-Effekt), Korrektur chromatisch oder nach Tonart, Umwandlung Frauen/Männerstimme, Roboterstimme
  • 3) TONE/FX: Preamp, Distortion, Radio, Strobe (Rotary), Chorus oder Flanger wählbar
  • 4) DOUBLE/HARMONY: Zwei Stimmen zusätzlich möglich, „Stimmendoppelung“ (auch Umwandlung Frauen/Männerstimme inkl. Octaver) oder „intelligenter Harmonist“ (Intervall + Tonart wählen), Kombinationen möglich z.B. Originalstimme + Dopplung als Frauenstimme eine Oktave drüber + Quinte drunter
  • 5) DELAY: Echo mit diversen Parametern
  • 6) REVERB: Hall (Ambience, Room, Hall 1, Hall 2, Plate) mit diversen Parametern
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Looppattern
  • Pitchshifting
  • Third and Fifth
  • Vox chorus On/Off
  • Vox Delays
  • Vox Distortion On/Off
  • Vox Preamp On/Off
  • Vox Radio On/Off
  • Vox Reverbs
  • Vox Strobe On/Off
  • Mehr anzeigen

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Boss VE-20 Vocal Performer
40% kauften genau dieses Produkt
Boss VE-20 Vocal Performer
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
242 € In den Warenkorb
TC-Helicon VoiceLive Play
10% kauften TC-Helicon VoiceLive Play 229 €
TC-Helicon Play Acoustic
8% kauften TC-Helicon Play Acoustic 225 €
TC-Helicon Mic Mechanic 2
8% kauften TC-Helicon Mic Mechanic 2 111 €
TC-Helicon VoiceTone Harmony G-XT
7% kauften TC-Helicon VoiceTone Harmony G-XT 209 €
Unsere beliebtesten Vocalisten
407 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Gut gedacht, aber schlecht gemacht!
Trouby, 07.10.2010
Nach einigem Hin und Her hatte ich mich am letzten Wochenende gegen TC-Helicon und für das Boss-Gerät entschieden, weil ich dort deutlich mehr zu geringerem Preis erhalte und eben auch alles in einem Gerät habe. Die Nutzung des Gerätes sollte ausschließlich in meinem Homestudio zur Verbesserung der Gesangsaufnahmen im Mehrspurbetrieb erfolgen. So weit, so gut! Bereits nach 3 Tagen hatte ich das Gerät in der Hand (großes Lob an Thomann) und habe sofort begonnen, ein paar Gesangsspuren neu aufzunehmen.

Während der Klang größtenteils ganz ok ist (abgesehen von gelegentlichen Knacksern bei manchen Einstellungen, die beim Liveauftritt verschmerzbar, aber bei Studioaufnahmen nervig sind), hat das Gerät ein ganz anderes Problem: Die Geschwindigkeit der verwendeten Prozessoren ist anscheinend zu gering, so dass es nach jeder Gesangspause (z.B. zwischen 2 Strophen) zu Verzögerungen im Zehntelsekundenbereich kommt. Das bedeutet, der Einsatz einer Strophe trifft in der Aufnahme nicht genau den Punkt. Wenn dies nun ein generelles Problem wäre, ähnlich einer normalen Latenz bei der Aufnahme, wäre es verschmerz- und korrigierbar. Leider scheint es so zu sein, dass lediglich der Einsatz verzögert ist, das Gerät dieses aber in der ersten Sekunde wieder ausgleicht. Das bedeutet, innerhalb eines Verses sind die einzelnen Worteinsätze dann plötzlich wieder auf dem Punkt! Das Problem tritt also immer nach einer Gesangspause von einigen Sekunden Länge auf. Ob es sich nur um ein Problem bestimmter Einstellungen handelt (z.B. der Pitch Correction), werde ich heute abend noch einmal testen und dann hier berichten.

Ich habe, um ein Latenzproblem des Studios auszuschließen, testweise lediglich per Bypass aufgenommen und siehe da: Alles wieder prima! Es liegt also anscheinend am Signalprozesser, der je nach eingestellten Effekten einige Zehntel nach Gesangseinsatz benötigt, um sich auf die Stimme einzustellen. Damit ist das Gerät für einen Studioeinsatz natürlich leider völlig untauglich und ich werde es zurücksenden. Ob man bei einem Liveeinsatz damit leben möchte, ist sicher ebenfalls fraglich.

Ich hoffe nun, dass die TC-Helicon-Geräte eine bessere Qualität liefern.

Ergänzung: Ich habe, wie oben erwähnt, das Gerät noch genauer erprobt. Es ist ziemlich deutlich zu erkennen, dass die Timing-Probleme zunehmen, je mehr Effekte eingestellt sind. Während Kompressor, Delay und Hall noch gut funktionieren (und auch eine deutliche Verbesserung bringen), verstärken sich die Verzögerungen und Ungleichmäßigkeiten bei Einsatz der Pitch-Korrektur und der Harmonieeffekte. So schön diese Dinge auch sind: Das Gerät ist meiner Meinung nach auch im Livebetrieb unbrauchbar, im Studio sowieso. Es sei denn, ich trete nur allein mit meiner Stimme auf und muss mich nicht mit anderen Musikern synchronisieren.

Leider, leider schicke ich das Gerät zurück. Denn wenn diese Timing-Probleme nicht wären, hätte es 5 Sterne verdient!
Letzte Ergänzung: Heute kam mein TC-Helicon Harmony G XT. Deutlich besseres Timing, aber auch viel besserer Sound. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Also lieber die paar Euro mehr ausgeben!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Überflüssige Effekte und schleche Bedienung
Thilo Bracht, 03.03.2020
Ich bin Sänger in einer Hobby-Band, wir spielen Pop/Rock, in einer relativ klassischen Formation mit zwei Gitarren, Bass und Schlagzeug.

Die Verabeitung des Vocal Performers wirkt sehr solide und mit dem Klang bin ich auch zufrieden. Die Effekte klingen soweit ganz ordentlich und zumindest für den Proberaum ist das Gerät sicher gut zu gebrauchen. Ich bezweifel, dass ich die Effekte für Aufnahmen verwenden würde. Mein Verwendungsszeck ist ganz klar die Live-Situation, am liebsten die Bedienung über Fußschalter.

Dafür ist das Effektgerät aber leider nur bedingt geeignet. Es will sehr viel und wird damit viel zu kompliziert. Die Menüführung ist mega-umständlich und indirekt. Es gibt quasi keine Möglichkeit einfach mal Parameter im laufenden Betrieb zu ändern oder anzupassen. Im Grunde muss man sich für jeden Effekt (außer natürlich den Presets) in Ruhe Zeit nehmen und irgendwas in den auffwändigen Menüstrukturen zusammen friemeln. Das nervt und ist nicht das, was ich mir beim Musikmachen wünsche.

Desweiteren sind bestimmt 50% der Effekte für den durchschnittlichen Nutzer eh sinnlos. In den Presets sind immer Harmonie-Effekte auf die Pedale gelegt, die doch nicht ernsthaft irgendwer verwenden möchte!?

Mein Fazit: Weniger wäre mehr gewesen und auch an ein paar ordentlichen Drehreglern sollte man nicht sparen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ruhig, Brauner, ruhig...
B.W., 21.08.2012
Auch wenn Boss ansonsten für hervorragende Pedaleffekte und einfachste Bedienung steht: Hier ist noch Luft nach oben. Aber nun von vorne:

Ich habe bereits einen Digitech Vocalist live 3 G. Eine einfache Kiste, die zwar absolut nicht mit guten Effekten (Reverb, Delay, Chorus) und auch nicht mit einer vernünftigen Klangregelung glänzen kann, wohl aber mit einfachster, intuitiver Bedienung und vor allem astreinen Harmoniestimmen. Und, Hand auf´s Herz: Darauf kommt's ja bei einem Vocalisten an.
Den Boss habe ich mir nun zugelegt, weil mir eben die Klangbearbeitung und die Effekte im Digitech Vocalist bislang nicht auszureichen schienen.

Mein geplantes Setup sollte folgendermaßen aussehen:
Mikro in Splitter, danach parallel weiter jeweils einmal in Boss, einmal in Digitech.
Im Digitech wird die Originalstimme ausgeblendet, sodaß nur die Harmonien übrig bleiben. Die gehen dann ins Mischpult und werden dort klanglich aufbereitet.
Die Originalstimme wird parallel im Boss "aufgehübscht". Hier hatte ich es vor allem auf einen vernünftigen Compressor und einen brauchbaren EQ sowie Chorus und Hall abgesehen. Der Compressor ist unspektakulär, der EQ ist ok, der Chorus - mit Verlaub gesagt - billigste Wahl und klingt nur in einem kleinen Einstellbereich vernünftig. Alles in allem ist der Klang - hat man ihn sich dann einmal eingestellt - ganz ok.

Die Bedienung? Nun, da hat Boss an ein paar Knöpfchen gespart und alles in eine eher unübersichtliche Menüstruktur gepackt. Verwirrend für mich auch die Bedienung über Menütaste, zwei "Recht-Links-Pfeil-Tasten" und einen Drehregler.
Hier wäre eine "up-down-left-right-Wippe" (zum Navigieren im Menü) und ein Drehregler (zum Einstellen der jeweiligen Werte) sinnvoller.
Was zudem fehlt: Ein Modus, indem das Gerät direkt per Fußschalter dauerhaft (!)die Presets wechseln kann. Üblicherweise wird hier leider nur der Harmoniepart geschaltet. Die Preset-Wechselnfunktion ist nur Nebensache, obwohl das ein wesentlicher Punkt sein sollte.

Fazit: Die Bedienung ist nicht der Bringer, ebenso die mitunter fehlenden Editiermöglichkeiten. Der Sound geht letztendlich in Ordnung, wenn er denn dann mal angepaßt ist. Die Verarbeitung ist Boss-typisch top.
Um unabhängig von Mischpulten und Tontechnikern "seinen Sound" immer und überall dabei zu haben, sicherlich eine gute Wahl...... mit Luft nach oben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Super.
Am liebsten das E, 19.05.2010
Dieses Gerät hat, was Sängerinnen und Sänger brauchen: Guten und gut regelbaren Hall und Delay, Stereoausgang, 30 Presets zum Ausprobieren, Kompressor, ein paar Finessen wie Distortion, Roboterstimme und Radiosound, Vier-Band-Equalizer. Dazu kann man mehrstimmig singen (mit der Harmony-Funktion oder der Loopfunktion). Alle Effekte sind vom Klang her absolut zufriedenstellend, und es sind nicht zuviele, also ist auch die Bedienung recht unkompliziert. Die ist einfach und logisch aufgebaut und einigermaßen intuitiv zu meistern.

Auch, weil die Bedienungsanleitung wirklich verständlich und vollständig ist. Großes Lob an dieser Stelle. Man kriegt einfach alles hin, und zwar schnell, und ärgert sich nicht über irgendwelche Funktionen, mit denen man nicht klar kommt, oder die man erst gar nicht findet. Alle Einstellungen lassen sich in User-Presets speichern, denen man Namen geben und zwischen denen man mit den Pedalen wechseln kann. Sehr gut.

Das, was mir als eines der besten Features erscheint, ist die Loop-Funktion: Man kann singen, den Gesang loopen, den Loop abspielen, und dann mit dem Sound des Loops in aller Ruhe alle anderen Effekte einstellen, ohne dass einen der Kopfschall stört. Das ist wirklich mal was neues, gutes, innovatives, einfaches, geniales. Und: manch eine(r) wird sich hier zum ersten mal selbst in guter Soundqualität singen hören. Auch ein Erlebnis.

Das VE-20 ist nicht billig, aber jeden Cent wert. Absolut empfehlenswert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 225 € verfügbar
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Multieffekte
Multieffekte
Der Einzug der digitalen Technik in die Musik­elek­tronik macht den "Hall­raum" für den kleinen Mann bezahlbar.
Online-Ratgeber
Gitarren-Multieffekte
Gitarren-Mul­tief­fekte
Haben Sie einen über­durch­schnitt­li­chen "Effekt­be­darf", dann kommt dieser Online-Rat­geber gerade recht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Toontrack EZbass

Toontrack EZbass (ESD), virtueller Bass; aufwändig produzierte Bass-Software und Plug-in mit 2 Bässen, basierend auf Sample eines Alembic 5-Saiters sowie eines 5-saitigen Fender Jazz Bass; Sub-Bass mit 2 Sinusoszillatoren für mehr Fülle und Durchsetzungskraft; enthäkt die Spieltechniken Finger, Plektrum und...

(6)
Kürzlich besucht
Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set

Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set, Set beinhaltet 1x 10" Zwei Zonen Mesh Snare Pad, 3x 10" Zwei Zonen Mesh Tom Pads, 1x 8" Mesh Head Kick Pad inklusive Bass Drum Pedal, 1x 10" Hi-Hat Pad mit Controller auf Stativ, 1x...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

(5)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

(3)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
tc electronic Hall Of Fame 2 Mini Reverb

tc electronic Hall Of Fame 2 Mini Reverb; Effektpedal für E- & Akustik Gitarren; die TC MASH-Technologie verwandelt den Fußschalter in einen druckempfindlichen Expression Controller; neuer Schimmer-Reverb Algorithmus; der Analog-Dry Through erhält die Integrität des Trockenen Signals wenn der Reverb...

Kürzlich besucht
Fender SQ Bullet Comp. Mustang HH AW

Fender Squier Bullet Competition Mustang HH Arctic White, Mustang E-Gitarre; Korpus: Pappel; Hals: einteiliger Ahorn; Griffbrett: Lorbeer; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Einlagen: Pearloid Dots; 22 Medium Jumbo Bünde; Sattel: Plastik; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 610 mm (24,02"); Griffbrettradius: 305...

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

Kürzlich besucht
FabFilter Saturn 2

FabFilter Saturn 2 (ESD); Multiband-Distortion-Plugin; variabler Verzerrer- und Sättigungseffekt mit bis zu 6, optional linearphasigen, Frequenzbändern; 28 verschiedene Verzerrer-Algorithmen von subtil analog bis brachial digital; Frequenzweichen mit einstellbarer Flankensteilheit 6,12,24 und 48 dB/Okt.; pro Band Drive, Mix, Feedback, Dynamics, Tone...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton ST-62BK Hot Rod

Harley Benton ST-62 BK Vintage Serie E-Gitarre, Linde Korpus, geschraubter Ahorn Hals, "C" Shape Profile, Pau Ferro Griffbrett, Griffbrettradius: 350mm, 22 Bünde, Mensur 648 mm, 42 mm Sattelbreite, Double Action Trussrod, 2x Roswell STA Alnico-5 Vintage ST-Style Singlecoil Tonabnehmer &...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.