Boss ACS Pro

23

Akustik Gitarren & Gesangs-Verstärker

  • professioneller Akustikverstärker mit Premium Eigenschaften
  • 120 W Bi-Amp Design
  • Lautsprecherbestückung: speziell entwickelter 8 Zoll Woofer und Hochtöner
  • 2 unabhängige Kanäle mit diskreter analoger Eingangsschaltung und 3-Band-EQ
  • Gitarrenkanal mit "Acoustic Resonance", um den Klang von Piezo-Pickups natürlicher klingen zu lassen
  • Mikrofonkanal mit Phantomspeisung
  • XLR/Klinke-Comboanschluss
  • Chorus-FX für Gitarrenkanal
  • Delay/Echo-FX für Mikrofonkanal
  • zusätzlicher Delay/Echo-FX für beide Kanäle unabhängig regelbar
  • Harmony-Funktion erzeugt automatisch Vocal-Harmonien durch Echtzeit-Tonart/Akkord-Analyse am Gitarreneingang
  • integrierter Looper
  • unabhängige Anti-Feedback-Regler für jeden Kanal
  • zwei XLR DI-Buchsen zur Ausgabe der einzelnen Kanäle (direkt oder nach der Effekt-Sektion) oder beider Kanäle
  • USB-Anschluss für direktes Aufnehmen auf einen angeschlossenen Rechner
  • Looper, Harmony und Effekte lassen sich über optionale Fußschalter steuern
  • Abmessungen (B x T x H): 417 x 330 x 358 mm
  • Gewicht: 14,5 kg
Erhältlich seit März 2017
Artikelnummer 406170
Verkaufseinheit 1 Stück
Leistung in Watt 120
Lautsprecher Bestückung 2x 8"
Kanäle 2
Hall Ja
Effektprozessor Ja
Externer Effektweg Nein
Mikrofon Eingang Ja
Line Eingang Ja
Batteriebetrieb Nein
Fußschalter Anschluss Ja
Inkl. Fußschalter Nein
Gewicht 14,5 kg
839 €
917,29 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In ca. einer Woche lieferbar
In ca. einer Woche lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

23 Kundenbewertungen

18 Rezensionen

m
Guter Gitarrensound und tolle Features, Gesangssound geht besser
mixingman 25.08.2018
Habe den Amp zurückgeschickt, weil mir der Fishman Loudbox Artist Pro-LBX-600 mehr zugesagt hat. Um anderen Musikern die Entscheidung für den richtigen Acoustic Amp zu erleichtern, will ich im Folgenden meine Erfahrungen mit dem BOSS Acoustic Singer Pro schildern. Gesucht habe ich einen Amp, der für beide Kanäle DI-Einzelausgänge bietet, was sowohl der BOSS als auch der Fishman kann. Beim Fishman sind diese Ausgänge fest vor den Effekten, beim BOSS lässt sich die Position der Ausgänge umschalten, was ein tolles Feature ist.

Meine Martin 000-17E mit Fishman Piezo klang über den Amp sehr klar mit gläzenden Höhen und tiefen, satten Bässen (Im Gegensatz dazu klingt der Fishman Loudbox Artist Pro-LBX-600 wesentlich mittenbetonter, was mir mehr zusagt hat). Die Mitten, vorallem die Hochmitten (vielleicht ab 2KHz) sind beim BOSS ACS ein wenig zurückgenommen. Ein Mittenboost am Amp bringt da nichts, da dieser auch die tieferen Mitten verstärkt, die dem Sound die Klarheit nehmen. Ein Workaround um mehr Hochmitten zu bekommen ist hier die Acoustic Resonance Funktion, die zwar eigentlich da ist um Resonanzen der Gitarre zu simulieren soll, jedoch auch starken Einfluss auf das Frequenzbild hat. Auf zweiter Stufe (gelbes Licht) liegt die Betonung auf den Mitten. Auf dieser Stufe klingt der Sound (mit meiner Gitarre und für meinen Geschmack) ram ausgewogensten. Nur wenn man sehr stark in die Saiten haut tun die Mitten etwas weh mit dieser Funktion. Die anderen beiden Acoustic Resonance Stufen verstärken für meinen Geschmack die Höhen etwas zu sehr, die ohnehin schon ziemlich präsent sind. Zu dieser Funktion gibt es auch zahlreiche Videos auf Youtube, auf denen man den Einfluss auf das Frequenzbild gut hört. Von der Acoustic Resonance Funktion sollte man sich nicht zu viel versprechen, die Gitarre klingt immer noch wie über einen Piezo, es kommt vielleicht etwas mehr Tiefe hinzu, aber das ist sehr subtil, hauptsächlich ist eine Formung des Frequenzbildes zu hören.

Der Sound über ein dynamisches Mikrofon (habe ein SM58 und ein AudixOM7 angeschlossen) ist leider ziemlich dumpf für meinen Geschmack. Dreht man Höhen rein verstärkt dies aber die S-Laute enorm. Aus diesem Grund habe ich mir dann auch den Fishman zum Vergleich bestellt, um zu sehen ob der das besser kann. Der Fishman Amp hat einen Mikrofonsound der von sich aus schon enorm klar ist, man brauch kaum noch nachregeln, un die S-Laute klingen im Vergleich zum BOSS nicht störend.

Natürlich hat der BOSS mit der Harmony und der Looperfunktion zwei tolle Bonusfeatures im Gepäck. Letztendlich ist der Sound aber das wichtigste und da ist der Fishman Pro-LBX-600 für mich der klare Sieger und auch noch 140 EURO günstiger.
Verarbeitung
Features
Sound
Bedienung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

W
Kleiner Amp mit großem Sound und Spaßfaktor!
Woodapple 10.12.2017
als kreativer Studiomusiker suchte ich nach einem Verstärker, mit dem ich ohne große
Umstände Songideen mit Sängern oder auch alleine festhalten kann und auch mal den einen oder anderen
spontanen Livegig spielen kann.
Genau dafür ist dieser Amp geignet. Er klingt dynamisch mit ausgewogenem
Sound für Gitarre und Gesang und lässt sich klanglich gut anpassen.
Für die geringe Göße hat der Amp einen erstaunlich kräftigen Sound.
Bei geringeren Lautstärken lasse ich im Studio auch mal meine Bassgitarre drüber laufen wenn ein Baßschüler kommt, ich weiss, dafür ist der Amp nicht gedacht, aber auch hier überzeugt er durch Dynamik und saubere Wiedergabe.

Eine Session lässt sich über USB problemlos auf den Rechner übertragen und unabhängig davon lassen sich die Einzelsignale ausspielen, mit oder ohne Effekt.

Der Looper funktioniert zuverlässig, sollte aber unbedingt über einen Fußschalter
bedient werden, damit die Hände frei bleiben.
Dieser Amp ist auch für gitarrespielende Musiklehrer ein Tip, die ihren Unterricht
rocken wollen oder um Schüler zum Performen a la Ed Sheeran zu motivieren.
Toll ist auch die Harmony Funktion, die im Gesangskanal eine 2.Stimme über oder unter dem Signal produziert oder die Hauptstimme doppelt. Funktioniert bei meinen Performances absolut zuverlässig.
Macht auch Spass beim Improvisieren, wenn man mit der Gitarre in den Gesangskanal geht.
Von mir eine klare Empfehlung. Der Boss ACS ist ein kleiner , feiner Amp, mit großem Spassfaktor und kräftigem Sound. Er lässt sich dank weichem Griff kurze Strecken gut transportieren, ist aber kein Leichtgewicht.
Update folgt in Kürze.

Nachtrag 15.12.17 Mitlerweile habe ich den Amp auch über USB mit dem Rechner verbunden. Ist als Zugabe sicherlich nett, der Amp entfaltet seinen Charme aber ganz klar über den Speaker.
Treiber müssen vorher installiert werden, die es für OSX bis 10.12 gibt. OSX 10.13 wird noch nicht unterstützt.
Verarbeitung
Features
Sound
Bedienung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

W
Der Boss ACS Pro...
Wilfried-B. 24.03.2019
... ist ein Amp mit einem kräftigen Sound, bei dem der Bass ein gutes Durchsetzungsvermögen hat, aber auch die Höhen besonders stark vertreten sind. Ich hatte meine Martin OMJM am Start.
Hierbei sind die Höhenanteile für mich schon fast grenzwertig, vielleicht etwas in Richtung metallisch zu bezeichnen; es fehlt an Wärme in den Höhen. Mir persönlich fehlen dabei aber im Wesentlichen die Mittenanteile um es als ein ausgewogenes Klangbild zu beschreiben.
Um hier Abhilfe zu schaffen gelang es mir auch nicht wirklich zufriedenstellend mit dem EQ oder/und den Möglichkeiten der Acoustic Resonance des ACS.
Den zweiten Kanal habe ich mit dem Rode NT-5 (Matched Pair) aufgenommen; dem Sound fehlt es etwas an Brillanz und Klarheit um ihn als akzentuierten Sound zu beschreiben.

Die Looper-Funktion ist ein tolles Tool. Mit einem Fußschalter funktioniert er auch einwandfrei und sorgt für eine Menge Spaß mit Übungs-Charakter. Allerdings war bei der Wiedergabe der Pegel etwas angehoben, so dass das Solieren beim z.B. Fingerstyle etwa in den Hintergrund geriet. Hier hätte eine Pegelregelung für den Looper gut geholfen.

Der ACS Pro hinterlässt einen soliden Gesamteindruck; die Potis laufen sauber und lassen sich gut justieren. Eine gehörige Power hat der ACS Pro in jedem Fall. Hierbei lässt er sich auch gut im unteren Lautstärken-Bereich betreiben, welches für mich in meinem Home-Studio sehr wichtig ist.

Leider gebe ich ihn wieder ab, da ein ausgewogener Sound für mich an erster Stelle steht.
Verarbeitung
Features
Sound
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Perfekter Allrounder für Zuhause, Proberaum und Auftritt
Shortfret 15.04.2020
Ich habe mir den ACS Pro gekaufe, da ich ein All-In-One Gerät gesucht hatte, über das ich sowohl Gitarre als auch Gesang sinnvoll wiedergeben kann, ohne, dass ich noch ein halbes Studio aufbauen muss :-D
Intuitive Bedienung, ausgewogener Klang zeichnen den ACS Pro aus.
Auch die Harmonien sind angenehm und in der Intensität im Verhältnis zur Hauptstimme einstellbar.
Es mag andere Produkte geben, die auch vergleichbar sind, dazu kann ich leider nichts sagen.
Für mich persönlich ist der BOSS ACS Pro aberdefinitiv ein Produkt, welches in Sachen Preis/Leistung ein super Gesamtbild abgibt
Verarbeitung
Features
Sound
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube