BMS 4590-8 Co-Axial Treiber

3

2" Co-Axial Treiber

  • extrem hochwertiger Mid-High Treiber ab 300 Hz
  • Belastbarkeit: 150 W RMS
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Durchmesser: 180 mm
  • Tiefe: 129 mm
  • Gewicht: 9,6 kg
  • 4 x M6
  • LKd: 101,6 mm
Erhältlich seit März 2000
Artikelnummer 141758
Verkaufseinheit 1 Stück
Belastbarkeit 150 W
Impedanz 8 Ohm
449 €
583,34 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 20.08. und Montag, 22.08.
1
A
Super Klang in Verbindung mit 2 RCF LF 18G 401
Anonym 16.09.2014
Der BMS 4590-8 Treiber mit BMS 2236 Horn geladen harmoniert hervorragend
mit meinen 2 selbstgebauten 18" 150 Liter Bassreflexboxen, bestückt mit
RCF LF 18G 401 Treibern. (pro Seite)
Die Bassboxen sind auf 42 Hz getrimmt (E Seite Bassgitarre) und die Reflextunnel
habe ich bei der Aufstelleung aneinander zugewand so dass eine Verstärkung
des Tieftons entsteht.
Als optimale Trennfrequenz hat sich nach Analyser und Hörtest eine Trennfrequenz
von 600 Hz ergeben. Es gibt dann praktisch nichts mit einem 1/3 Oktave Equaliser
auszubügeln, und der Horntreiber wird im ungünstigsten Fall gerade mal mit
20 Watt belastet, erstaunlich im Verhältnis zu 800 Watt für die 2 Tieftöner mit 102 dB Wirkungsgrad bis 42 Hz.
Der Klang ist bei entsprechender Aufstellung super gut und äußert transparent.
Es werden viele Klangdeteils angenehm wargenommen, die selbst bei besseren
15" Fulrange Kompaktboxen mit Subwofer im Mittenbereich völlig untergehen.
Es empfiehlt sich nich die leichte 7 KHz Betonung komplett auszubügeln, denn etwas aus der Achse verschwindet diese Präsenzanhebung.
Man hört richtig, dass dieser Treiber auch bei Hi End HiFi Entusiasten sehr beliebt
ist.
Naturbedingt lässt nach ca. 20 Meter Abstand bei meiner Kombination der
Tiefbass Kick nach, aber das Gesammtergebnis klingt selbst bei 200 Meter entfernt immer noch gut, extrem klar und bringt es noch auf ca. 85 dB.
( Die 18" bündeln bei Übernahmefrequenz auch schon)
Der BMS Treiber passt mit Sicherheit noch viel besser zu Bass Hörnern, doch leider sollte so ein Sytem im Stack schon mindestens 4 Quadratmeter Abstrahlfläche haben, sonst kommt der Bumbs erst mit Equalisier und dann ist man wieder beim Wirkungsgrad von Direktstrahlern im Tiefbass.
Verarbeitung
3
3
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Ralle.13 25.12.2017
Habe diese Treiber in Kombination: Eckhorn mit PA38 (Fostex) Den BMS noch am H220 und als Höhe B&C DE25 am ME 15 Horn. Das ganze wird abgerundet mit ein paar Autotrafos von Werner Jagusch.
Ich muss sagen die Kombination klingt sehr ausgewogen, klar, Harmonisch und Dynamisch.
Das H220 von Fostex ist zwar nicht das idealste für den BMS, aber das werde ich wahrscheinlich noch im nächsten Jahr gegen ein Jabo KH72 austauschen. Dann wird der BMS erst richtig zur Geltung kommen weil das KH72 im Gegensatz zum H220 bis 20Khz rauf spielt.
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
j
Great sounding and very capable driver
janho 30.08.2017
There's only one thing I dislike about this driver and I knew it before I bought it: it is heavy! 9kg to be exact.
It is a lot cheaper then the neodymium version though which weighs only 2.3kg.

I bought it to test it out because there is so much good things written about these coaxial BMS's. I've had good experience with the 1" BMS drivers before.

All the good things written about the 4590 are true. I've got it paired up with a big old 60x40 RCF horn and 4x 15" RCF low-mids (15-544k) these four 15" just about keep up with the 4590, which says a lot about the power and efficiency of the 4590.

The best of all: it does so while sounding great.
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden