• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

BluGuitar Amp1 Bundle

Set bestehend aus:

BluGuitar AMP1 E-Gitarren Top-Teil

  • Leistung: 100 W
  • Nanotube Röhrenendstufe
  • 3 integrierte Fußschalter: Clean/Overdrive, Boost, Reverb oder 3 User-Presets schaltbar
  • Kanäle: Clean, Vintage, Classic, Modern
  • Speaker Simulation
  • Effekte: Reverb, Noise Gate
  • Effekt Loops: seriell / parallel
  • +4/-10 dB schaltbar
  • MIDI: optional mit MIDI1-Adapter
  • Custom Control
  • Kopfhörerausgang
  • Recording Ausgang
  • stilles (Silent) Recording
  • Lautsprecherausgang: 1x 8 Ohm, 1x 16 Ohm
  • Spannung: AC 100-240 V
  • Maße: 245 x 68 x 192 mm
  • Gewicht: 1,2 kg
  • mit Remote1 Fußschalter u.a. zusätzlich mögliche Funktionen: 2. Masterlautstärke, PowerSoak und programmierbare Schaltfunktionen (Art. 350865 - nicht im Lieferumfang enthalten)

BluGuitar Remote 1 Multifunktionaler Fußschalter

  • passend für den BluGuitar AMP1 (Art.350860 - nicht im Lieferumfang)
  • Modi: Direct-Access-Mode, Preset-Mode
  • schaltbar: Clean, Vintage, Classic, Modern
  • Boost ein/aus
  • Reverb ein/aus
  • FX-Loop ein/aus
  • 2. Mastervolume
  • Volume ein/aus
  • Power Soak ein/aus
  • alternativ: 36 User-Presets - im Preset Mode: Clean Volume, Gain, Loops 1-4 ein/aus
  • MIDI: MIDI OUT zum Anschluss externer MIDI-Effektgeräte
  • Stromversorgung: Phantomspeisung über Mono-Klinkenkabel durch den BluGuitar AMP1
  • Maße: 410 x 150 x 70 mm
  • Gewicht: 1,6 kg

Cordial CFI 0,6 RR Professionelle Instrumentenkabel

  • Länge: 0,6 m
  • Winkelklinke 6,3 mm mono --> Winkelklinke 6,3 mm mono
  • Kabelquerschnitt: 1x 0,22 mm²
  • mit Neutrik (Rean) Steckern

Weitere Infos

Leistung 100 W
Kanäle 4
Hall Ja
Effekte Nein
Fußschalter Ja
9 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
9 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Besser, als erwartet

Petr S., 26.02.2015
Heute angekommen, nachmittags einschalten und los gehts!

Gitarre Line6 JTV 89 - 2 James Tyler Hambucker. Schaltung HB - SC - HB+HB - SC - HB. Keine Gitarrenmodele benutzt, nur reiner Sound der Tonabnehmer der Gitarre. Im Effektloop TC-electronic Corona Chorus, Flashback delay und Razzor Boost (Lautstärkeanhebung für Solo). Ausprobiert mit zwei 2x12 Boxen. Einer offen mit Celestion Greenback G12M made in England, der zweite geschlossen mit Celestion Rocket 50.

1. Clean: absolut grosser Sound, fett und tight. Lässt sich vom steril HiFi biz zum echten Rockbrett einstellen. Die Custom-Control arbeitet eher zurückhaltend, denoch sehr musikalisch. Man kann defacto keinen schlechten Sound einstellen. Mit Chorus ein Hammer. Plastisch, breit, tragend. Vom Funk bis zum Hendrix alles da.

2. Vintage: damit hatte ich grösste Probleme sich anzufreunden. Für mich gain auf 7, Volume an Gittare runterregeln und AC/DC lässt grüssen. Volume auf - und Solo kann gerade richtig serviert werden.. Effekte im Loop gar kein Problém, sogar der Boost funktioniert sehr gut für die Anhebung der Lautstärke.
Das wird mein Blues-Kanal. Sehr expressiv!

3. Classic: Das ist einfach JCM 800 auf Steroiden. Superdefiniert, schnell in Ansprache, kann sehr gut mir Gitarrenvolume dosiert und gezähmt werden. Mein Favorit. Gain mehr als genügend, Gitarre kippt schnell in Obertöne. Für mich alles von Rock bis Metal. Der Custom-Control ist sehr wirkungsvoll und kann den Sound wirklich effektiv varieren.

4. Modern: Na ja. Sehr breit mit Custom-Control einstellbar. Kann wirklich "wall of sound" produzieren. Der Classic ist jedoch immer mehr durchsetzungsfähig, konkret und griffig. Für mich eigentlich nur als Variation zum Classic, wenn andere distortion nötig wird. Bin jedoch in Sparte Blues bis Hardrock. Deshalb eher nicht der richtige Mann für Bewertung dieses Kanals.

Die wichtigsten Erkenntnisse:

Es kommt an den Lautsprecher und Box an. An einem kligt es customisiert herrlich, an anderem danach total doof. Ran an alle die Regler und man kann nach einer neuen Justierung des AMP1 auch auf der anderen Box gute Sounds einstellen.
Die Custom-Controls sind klein und fummleig. Also - es lohnt sich nicht oft die Boxen wechseln. :-) Für mich mit den Greenbacks ideal!

Wie jeder Röhren-Amp - am besten klingt es, wenn es laut wird! Master auf 6.5 und Clean auf 8 bei Singelcoils. Das ist für mich die Refernzlautstärke. Bei diesem Niveau ist der Amp1 echt ernste Alternative zu den Tube-Amps. 1,2 Kilo, klein und platzspared. Ich habe meine Lösung gefunden! Danke Thomas!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Halb Top, halb Flop

13.04.2015
Ginge es nur um den Sound, so wäre der kleine Amp1 sicher ein tolles Gerät. Besonders der Vintage und der Classic Kanal haben es in sich. Die dortige Verzerrung hat einen außergewöhnlich farbigen und dynamischen Charakter. Auch der Clean Kanal klingt sehr angenehm, ohne scharfe Spitzen oder wummernde Bässe. Der Modern Kanal fällt allerdings etwas ab. Hier fehlt doch das Bassfundament was man beispielsweise von Mesa's Rectifier-Serie gewohnt ist. Die Boost-Funktion hingegen ist klasse und der Amp kommt sowohl mit Single Coils als auch mit Humbuckern gleichermaßen gut zurecht. In den Overdrive-Kanälen erreicht man bei entsprechend viel Gain ein sensationelles Sustain. Ebenfalls sehr beeindruckend ist das hervorragende Klangverhalten schon bei niedrigsten Lautstärken. Insgesamt habe ich selten einen Transistorverstärker gehört der so gut klingt wie der Amp1. Die zusätzlich verbaute Miniaturröhre trägt sicher ihr Übriges zum guten Klangeindruck bei.

Wie gesagt, ginge es nur um den reinen Sound, dann wäre das kleine Teil der Hammer. Aber leider stimmt das ganze Drumherum nicht. Sowohl Verarbeitung als auch Bedienkonzept sind teilweise grenzwertig. Das fängt schon damit an das das Gerät aufgrund des unebenen Unterbodens einen reichlich unsicheren Stand hat. Bei jeder Bedienung der Drehknöpfe und Schalter fängt das Gerät sofort an zu wackeln. Die Spaltmaße zwischen Oberteil und Unterboden sind teils enorm. An der oberen rechten Ecke, wo der Ventilator verbaut ist, klafft eine Lücke von mehreren Millimetern. So wie es aussieht ist der Ventilator offensichtlich zu dick für das schmale Gehäuse, denn der Unterboden weist an dieser Stelle eine deutliche Ausbeulung auf.

Auf der gegenüberliegenden linken Seite sieht es nicht viel besser aus. Die dortigen 6 Mini-Potis scheinen nicht korrekt eingebaut zu sein. Während die Regler für Classic Tone und Clean Tone noch relativ gut zu bewegen sind, wird es nach hinten immer schwergängiger. Es fühlt sich an als würden die hinteren Potis irgendwo festhängen oder an irgendwas schleifen. Der Volume-Regler für den Modern Kanal lässt sich mit bloßen Fingern kaum noch bewegen und beim Boost-Regler geht überhaupt nichts mehr. Hier muss man zwangsläufig einen Schraubenzieher ansetzen. Allerdings sind die Knobs der Potis ziemlich winzig und zudem nur aus Plastik. Da ist es wohl nur eine Frage der Zeit bis sie ausleiern. Leider muss man aber gerade die kleinen Tone-Potis wohl des Öfteren benutzen, da die eigentliche Klangregelung auf der Oberseite absolut keine Auswirkung auf den Frequenzgang hat. Man kann beispielsweise den Treble-Regler voll aufdrehen und erhält trotzdem nicht mehr Höhen. Das einzige was sich ändert ist die Lautstärke. Das ist keine Klangregelung, sondern das sind im Grunde nur 3 Master-Regler für verschiedene Frequenzbereiche. Hat man beispielsweise einen zu dumpf klingenden Tonabnehmer in der Halsposition, dann gibt es keine Möglichkeit da mittels Klangregelung irgendwie mehr Höhen reinzubringen.

Der nächste Schwachpunkt ist das Noise Gate, welches sich ebenfalls auf der linken Seite befindet. Während in der Soft-Einstellung kaum eine hörbare Wirkung erzielt wird, schneidet die Metal-Variante die Töne vorne und hinten in unangenehmer Weise ab. Insgesamt ist das Noise Gate in dieser Form eigentlich unbrauchbar. Das gleiche gilt für den Reverb. Bevor man einen derart schwach klingenden Hall einbaut, hätte man ihn besser ganz weggelassen. Ein weiteres Manko ist der äußerst mäßig klingende Recording Out bzw. Kopfhörerausgang. Da fehlt in den Höhen der Biss und unten herum wurde das Bassfundament weitgehend eliminiert. Zudem wirkt der ganze Klang unangenehm glattgebügelt und steril. Für einen Preis von 650 Euro sind die genannten Mängel in meinen Augen inakzeptabel, zumal man in dieser Preiskategorie bereits gut klingende Röhrenamps mit tadelloser Verarbeitung bekommt.

Ich habe den Amp1 hauptsächlich an einem Celestion Vintage 30 Speaker eines Marshall Combos (SL-5) ausprobiert. Der hervorragende Klangeindruck basiert auf diesem Lautsprecher. Einen weiteren Versuch mit dem Jensen Speaker (P10R) eines Fender Princeton habe ich schnell abgebrochen. Das passte überhaupt nicht. Viel zu viel schrille Höhen und zu wenig Mitten. Ein geeigneter Lautsprecher scheint beim Amp1 also sehr wichtig zu sein. Das ist bei anderen Verstärkern aber auch nicht anders. Es wäre schön wenn man bei einer etwaigen MK2-Version die genannten Verarbeitungsmängel beseitigt, eine vernünftige Klangregelung einbaut (dann braucht man auch keine Mini-Regler mehr) und einen Reverb zum Einsatz bringt der seinen Namen auch verdient.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
929 €
inkl. MwSt. und Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
Testbericht
Bluguitar Amp 1
Bluguitar Amp 1
Rank #9934 in Topteile mit Hybridverstärker
Test lesen · Fazit lesen
Testbericht
Testbericht
Bluguitar Amp 1
Bluguitar Amp 1
Rank #9934 in Topteile mit Hybridverstärker
Test lesen · Fazit lesen
Online-Ratgeber
Gitarrenverstärker
Gitar­ren­ver­stärker
Wenn es doch nur so leicht wäre, den richtigen Gitar­ren­ver­stärker zu finden, dann bräuchten Sie nicht diesen Online­rat­geber.
Online-Ratgeber
Röhrentopteile
Röh­ren­t­opteile
Röh­ren­t­opteile haben das besondere Flair, wovon Gitarristen träumen. Alles was Sie dazu wissen sollten, finden Sie hier.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
tc electronic PolyTune 3 Tuner/Buffer Boss MS-3 Multi Effects Switcher Alesis DM10 MKII Studio Mesh Kit JBL LSR 305 White Limited Edition De Sisti Leonardo 1kW P.O. Ibanez SR300E-AFM Harley Benton G212 Vintage Vertical Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ tc electronic Hall of Fame 2 Yamaha DD-75 Swissonic M-Control Thalia Capo African Wenge Black Chrome
(6)
Für Sie empfohlen
tc electronic PolyTune 3 Tuner/Buffer

tc electronic Polytune 3, Effektpedal, Polyphonic Tuner/Buffer, Bonafide-Bufferschaltung erhält Ihren Ton durch lange Kabelwege und mehreren Effekten, polyphones Tuning - Stimme alle Saiten gleichzeitig, schneller chromatischer Tuner bietet 0,5 Cent Genauigkeit, ultra-präziser Strobe-Tuner bietet ± 0.02 Cent Genauigkeit, "always on"...

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
Boss MS-3 Multi Effects Switcher

Boss MS-3, Effektpedal, Multi Effects Switcher, Pedal-Board Effekt-Loop-Switcher mit 112 eingebauten Effekten für Gitarre & Bass inkl. Tuner, Noise reduction, globalem Equalizer, Midi, Amp switching, USB Anschluß & Editor, Regler: Knob 1 to 3, Schalter: On/Off - Menu - Edit...

Zum Produkt
469 €
(3)
Für Sie empfohlen
Alesis DM10 MKII Studio Mesh Kit

Alesis DM10 MKII Studio Mesh E-Drum, Nachfolger des Alesis DM10 Studio Mesh Kits, neues E-Drum Modul DM10 MKII Advanced basierend auf dem Alesis Crimson Modul, enthält 671 Sounds, 54 Preset- und 20 Userkits, 120 Preset- und 5 Usersongs, 15MB Speicher...

Zum Produkt
888 €
Für Sie empfohlen
JBL LSR 305 White Limited Edition

JBL LSR 305 White Limited Edition, Aktiver 2-Weg-Studio-Monitor, 5" (127mm) -Tieftöner, 1" (25mm) -Hochtöner, 41 Watt Class-D Verstärker für Tieftöner und 41 Watt Class-D Verstärker für Hochtöner, 43 Hz - 24 kHz, 108 dB max. SPL (C-Weighted), Eingänge: XLR &...

Zum Produkt
149 €
Für Sie empfohlen
De Sisti Leonardo 1kW P.O.

De Sisti Leonardo 1kW P.O., 311.110, Stangenbedienbarer Fresnel Theatescheinwerfer, für 1000 W Leuchtmittel mit G22 Sockel, 150 mm Fresnel Linse, Robustes und leichtes Karbonstahl-Gehäuse mit schwarzer Pulverbeschichtung, 28 mm TV- Zapfen, mit 2 m Kabel (offenes Ende), Schalter am Gehäuse,...

Zum Produkt
699 €
Für Sie empfohlen
Ibanez SR300E-AFM

Ibanez SR300E-AFM, 4-saiter E-Bass, Soundgear-Serie, Mahagoni Korpus, 5-teiliger Ahorn/Palisander (Dalbergia latifolia) "SR4" Hals, 24 Medium Bünde, Palisander (Dalbergia latifolia) Griffbrett, White Dot Einlagen, Sattelbreite 38 mm, Mensur: 864mm/34", Accu-Cast B120 Brücke, Hardware Cosmo Black, PowerSpan Dual Coil Tonabnehmer, Ibanez Custom...

Zum Produkt
299 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton G212 Vintage Vertical

Harley Benton G212 Vintage Vertical, Gitarren Box, 2x12" Celestion Vintage 30, 120 Watt an 8 Ohm, 16mm Sperrholz, Ausführung in schwarzem Tolex, Zierleisten, Maße BHT: 49,5 x 65,8 x 35,5/29,5 cm, Gewicht: 24 kg

Zum Produkt
239 €
Für Sie empfohlen
Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ

Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ, Set mit 2 Antennen und Wallmount, Kompatibel mit jedem WiFi Router, vor allem der Stage Router und Stage Router Pro, Frequenzbereich: 5.1 - 5.8 GHz, Impedanz: 50 Ohm, Gain: 10dBi, Kabellänge : 6m, Gewicht:...

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
tc electronic Hall of Fame 2

tc electronic Hall of Fame 2, Effektpedal, Reverb, die neue TC MASH-Technologie verwandelt den Fußschalter in einen druckempfindlichen Expression Controller, neuer Schimmer-Reverb Algorithmus, der Analog-Dry Through erhält die Integrität des Trockenen Signals wenn der Reverb eingeschaltet ist, TonePrint-enabled: Laden Sie...

Zum Produkt
147 €
Für Sie empfohlen
Yamaha DD-75

Yamaha DD-75 Digital Drum Set, 8 Pads, anschlagdynamisch, 32 stimmig polyphone, 570 Drum Voices + 30 Phrasen, 75 Preset Drum Kits, 10 User Drums Kits, 75 Presets Songs, 105 Preset Songs, GM und XGlite kompatibel, LED Display, Midi IN/OUT, AUX...

Zum Produkt
225 €
Für Sie empfohlen
Swissonic M-Control

Swissonic M-Control, passiver Monitor Controller im robusten Metallgehäuse, 2x Klinke/XLR Kombi Input, 1x 3,5mm Stereo-Klinke Input, 2x XLR male Output, 1x 3,5mm Stereo Klinke out, schaltbarer Mute, schaltbare Mono-Summierung, Abmessungen: 162 x 98 x 54 mm, Gewicht 400g

Zum Produkt
49 €
Für Sie empfohlen
Thalia Capo African Wenge Black Chrome

Thalia Capo African Wenge Black Chrome, hochwertiger Kapodaster mit African Wenge Einlage, Ein-Hand-Bedienung, austauschbare Fretpads ermöglichen die Anpassung an die verschiedensten Griffbrett-Radien, inkl. standard Tension und high Tension tuning Kits, jedes enthält 0" for Classical, 7.25". 9.5", 10", 12", 15"...

Zum Produkt
59 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.