Blackstar St. James 50 EL34 H Fawn

2

Röhrentopteil für E-Gitarre

  • 2 Kanäle
  • Leistung: 50 W
  • Vorstufenröhren: 2x ECC83
  • Endstufenröhren: 2x EL34
  • Boost Switch
  • Regler für Bass, Middle, Treble, Reverb
  • Schalter für Power Reduction: 50 W / Sag / 2 W
  • Built-in Reactive Load und Cab Rig DSP
  • USB-Audio
  • XLR Cab Rig Ausgang
  • serielle Effektschleife mit Pegelschalter
  • hellbraunes Tolex
  • 90 V bis 264 V 50/60 Hz
  • Gewicht: 6,7 kg
  • Abmessungen: 402 x 222 x 214 mm
  • inkl. 2-Wege-Fußschalter
Erhältlich seit Mai 2022
Artikelnummer 544151
Verkaufseinheit 1 Stück
Leistung 50 W
Endstufenröhren EL34
Kanäle 2
Hall Nein
Fußschalter Ja
B-Stock ab 999 € verfügbar
1.067 €
1.426,81 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 28.09. und Donnerstag, 29.09.
1

Leichter Vollröhren-Amp mit DSP-Feature

Der Blackstar St. James 50 EL34 H Fawn ist ein zweikanaliges Röhren-Topteil für E-Gitarren, das mit geringem Gewicht und DSP-Features punktet. Halleffekt und dreibandige Klangregelung sorgen für Klangvielfalt. Zwar kommt der Verstärker bis auf sein integriertes Reverb ohne weitere eigene Effekte daher, bietet aber die Möglichkeit externe Effekte seriell einzuschleifen. Ein Zwei-Wege-Fußschalter zum Wechseln zwischen den beiden Amp-Kanälen gehört zum Lieferumfang. Zu seinen Top-Features zählt ein integrierter DSP, der den Klang eines mikrofonierten Gitarren-Amps mitsamt Lautsprechergehäuse-, Lautsprecher- und Raum-Emulation nachbildet. Das geschieht auf Basis von Algorithmen statt anhand von Impulsantworten. Deshalb arbeitet das Feature latenzfrei und garantiert ohne Phasenprobleme. Die Auswahl und Steuerung der verschiedenen Parameter geschieht über die Blackstar-Software "Architect".

Klassischer Class-A-Sound

Zwischen den beiden Kanälen des Blackstar St. James 50 EL34 H Fawn lässt sich per Kippschalter und auch per Fußschalter wechseln. Das Voice-Feature des Amps sorgt dafür, dass sein Röhren-Preamp um 10dB "heißer" angefahren wird. Als Röhren kommen in der Vorstufe mit den ECC83 (12AX7) zwei rauscharme Elektronenröhren mit Doppel-Trioden zum Einsatz. In der Endstufe sind zwei EL34-Röhren eingesetzt, ganz so wie es auch bei einigen anderen namhaften Herstellern üblich ist. Damit tritt der Blackstar-Verstärker klanglich in die Fußstapfen von Class-A-Verstärkern britischer Bauart aus den frühen 1960er Jahren. Eine Standby-Funktion versetzt den Verstärker in den Ruhemodus, ohne dass die Röhren neu aufgeheizt werden müssen. Per "Sag"-Schalter kann durch die Begrenzung des Headrooms ein komprimierterer Sound erzeugt werden, der einen sanfteren Vintage-Charakter hat.

Für anspruchsvolle Gitarristen

Der Blackstar St. James 50 EL34 H Fawn ist eine gute Wahl für anspruchsvolle Gitarristen, die echten Röhrensound lieben, aber keinen schweren Verstärker durch die Gegend schleppen möchten. Denn mit seinem Gewicht von nicht einmal 7kg wiegt er nur etwa halb so viel wie die Konkurrenzmodelle anderer Hersteller mit vergleichbarer Leistung. Gitarristen, die auf der Suche nach einem praktischen Topteil mit erstklassigem Sound und vielfältigen Anschlussmöglichkeiten sind, bekommen hier den passenden Verstärker an die Hand. Neben USB-Schnittstelle und Effects-Loop wartet er auch noch mit einem Kopfhörerausgang und zwei symmetrischen Line-Ausgängen auf. Außerdem stehen drei weitere Buchsen bereit, an denen wahlweise ein externer Lautsprecher mit 8 oder 16Ohm sowie ein 16Ohm-Lautsprecher angeschlossen werden kann. Bis auf das eingebaute Reverb müssen Amp-Fans allerdings auf interne Effekte verzichten können.

Über Blackstar

Die Firma Blackstar Amplification Ltd. wurde im Jahr 2004 von vier Bandkollegen in Northampton (UK) gegründet und ist mit etwas über zwanzig Mitarbeitern bis heute ein eher kleiner, regelrecht familiärer Hersteller von Gitarrenverstärkern geblieben. Blackstar legen Wert darauf, dass die Mitarbeiter selbst aktive Musiker sind und so automatisch einen engen Bezug zu ihren Produkten haben. Die Nähe zur Szene wird auch beim Blick auf die Homepage von Blackstar deutlich. Neben Produktinfos finden sich dort auch zahlreiche kostenlose Tutorial-Videos, die verschiedene Gitarren-Styles und -Tricks vermitteln.

Für Recording und die Bühne

Die Reactive Load-Schaltung des Blackstar St. James 50 EL34 H Fawn ermöglicht es, seinen Sound auch per Line-Ausgang auszugeben, etwa um ein Recording-Interface damit zu füttern. Zum Üben kann das Topteil auch als Wohnzimmer-Amp mit einem Kopfhörer oder einem kleinen, platzsparenden Speaker eingesetzt werden. Dafür hält er einen Kippschalter bereit, mit dem sich die Leistung des Verstärkers von 50W auf 2W reduzieren lässt. Sowohl für den Einsatz im Proberaum und auf der Bühne wie auch im Studio hält der Verstärker Möglichkeiten bereit. Denn die Pegelanpassung seines Effektwegs lässt den FX-Loop des Amps wahlweise mit einem Pegel von -10dBV für Stomp-Boxes oder mit +4dBu für professionelles Rack-Equipment arbeiten. Wer international unterwegs ist, kann den Amp nicht nur an 50Hz-, sondern auch an 60Hz-Stromnetzen betreiben. Außerdem kann er mit Spannungen arbeiten, die weniger als 230 bis 240V betragen. Deshalb wird beispielsweise auch für einen Einsatz in den USA kein Adapter benötigt.

2 Kundenbewertungen

2 Rezensionen

A
Für mich der beste Röhrenamp
Anonym 27.07.2022
Alleine der Cleankanal klingt sowas von edel, man will sich darin baden.
Er lässt dich per EQ auchvnoch ganz effektiv in jegliche Richtung poten ,toll.
Erst jetzt weis ich wie mein Booster und Overdrives wirklich klingen , fantastisch.
Kanal 2 klingt nicht weniger toll.
Sorry , ich bewerte normalerweise nie und bin auch kritisch.
Hab vor dem St James schon einiges zurückgeschickt.
Ich wüsste nicht was an DEM Amp zu kritisieren wär.
Macht riesig Spaß.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Schicker Amp mit grandiosem Cleansound
Sigii 30.06.2022
Wir sind 2 Gitarristen in unserer Band. Der "andere" bespielt schon ewig einen alten Fender Tweed Headamp mit dazugehöriger 2x12er Box. Das war für mich vom Sound immer das Maß der Dinge.
Diverse Amps kamen und gingen. Nie habe ich das klangliche Nivau des alten Fenderamp erreichen können..

Nun, ganz neu, habe ich mir diesen Blackstar gegönnt. Angeschlossen, die Tele eingestöpselt und im cleanen Chanel einen offenen Akkord angeschlagen. Beim ersten Akkord habe ich sofort gehört "das isser!!".

Was für ein offener, bandbreitiger und organisch warmer Sound. Jetzt nach einigen Spielstunden hat sich daran nichts geändert.

Der Amp ist im Cleanchannel extrem Pedalfreundlich, hat dabei eine unfassbare Frequenzrange (die Tonepotis hab ich rund bei 10Uhr) ..also ordentlich Reserven. Der interne Hall ist warm, unauffällig und passend. Das Volumenpoti lässt sich feinfühlig einstellen. Aber die Hauptsache, der St. James bewegt sich in derselben klanglichen Liga wie der alte Fenderamp!!

Die zusätzlichen Features sind durchweg sinnvoll und einfach gehalten.

Einziger Nachteil für mich ist die fehlende 2te Klangregelung für den Chrunch Cannel. Blackstar bewirbt zwar entkoppelte Tonpotis der 2 Kanäle, ABER die Potis sitzen eben immer noch auf einer Achse, so dass eine eigenständige Anpassung nicht möglich ist.

Egal! Ich bin von dem Cleanchannel richtig begeistert und ja, ich behalte ihn.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden