Blackstar HT Dual

Effektpedal für E-Gitarre

Das 2-kanalige Blackstar Pedal kombiniert das Beste aus allen HT-Verzerrern. Kanal 1 geht von Clean Boost bis Crunch. Kanal 2 liefert alles vom Super Crunch bis zur Vollbedienung in Sachen Röhrenverzerrung. Ebenfalls mit ISF-Technologie und Speaker Emulated Output ausgestattet.

  • 2 Kanäle
  • von Clean Boost bis Overdrive
  • Buffered Bypass
  • inkl. Netzteil
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues
  • Blues line
  • Metal
  • Metal line
  • Rock
  • Rock line

Weitere Infos

Overdrive Ja
Distortion Ja
Fuzz Nein
Metal Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Blackstar HT Dual
45% kauften genau dieses Produkt
Blackstar HT Dual
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
149 € In den Warenkorb
Proco Rat 2 Distortion
5% kauften Proco Rat 2 Distortion 85 €
EarthQuaker Devices Devices Plumes Signal Shredder
4% kauften EarthQuaker Devices Devices Plumes Signal Shredder 121 €
Harley Benton American TrueTone
3% kauften Harley Benton American TrueTone 29,90 €
Revv G3 Distortion
3% kauften Revv G3 Distortion 227 €
Unsere beliebtesten Verzerrer
148 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Weiterentwickelt
6stringquäler, 30.05.2021
Ich hatte vor dem Erwerb ein älteres einkanaliges HT Distortion, was mir schon ganz gut gefiel und häufig zum Einsatz kam. Den Sound des neuen Dual kann ich aber als noch besser bewerten. Ich besitze verschiedene Röhrenpedale, weil jedes wieder anders klingt und das HT Dual bietet wieder seine eigene Klang-Ästhetik. Auch macht das Zusammenschalten mächtig Spaß, kann aber auch mal Kopfschmerzen bereiten, wenn ein Gerät lediglich an einer bestimmten Position in der Effektkette optimal funktioniert, die erst einmal gefunden werden will: Röhren halt! :-))
Blackstar hat sich offensichtlich nicht auf seinen Lorbeeren ausgeruht, sondern an der Verfeinerung dieser Pedale gearbeitet. Das kann man allein an der unterschiedlichen Spannung der Netzteile feststellen; mein altes wurde noch mit 16 Volt gefüttert, nun liegen 22 Volt an. Röhren brauchen ja doch richtig Saft, da muss man dann eine gute Basis für die Hochtransformierung schaffen. Das ist natürlich für die Produkt Kontinuität eine Katastrophe, aber das Resultat überzeugt.
Der Sound ist griffiger, differenzierter geworden, hat noch mehr Charakter bekommen.
Die ISF Schaltung wurde intensiviert, die Unterschiede sind nun deutlicher.
Genial ist auch die Crunch Schaltung, deren Sound ja doch schon mal nicht so ganz einfach zu realisieren ist. Das Knöpfchen stellt eine gute Ausgangsbasis bereit.
Nachteile des Neuen: Die Nebengeräusche liegen höher als beim Alten. Im High Gain prasselt es schon arg. Da gibt es Geräte, die das besser können. Zum Glück liegt auf diesem Bereich nicht mein Hauptaugenmerk.
Die Doppelpotis finde ich auch nicht so genial, fühlen sich auch weniger wertig an, als die Singles, aber man kommt damit auch zurecht.
Anfangs hatte ich schon Bedenken, dass die einzelne Klangregelung nicht für alle Modi ausreicht; es geht so, aber bedeutet eine gewisse Einschränkung. Besonders, wenn man einen bestimmten Sound für den Crunch im Kopf hat, passt das oft nicht zum "idealen" Clean oder high Gain. Da greift der Slogan the Sound in your Head nicht so ganz. Trotzdem sind die Resultate respektabel.
Die Thomänner/frauen Einkäufer haben mal wieder einen super Preis für dieses (ausgelaufene?) Modell ausgehandelt und an uns weitergegeben, klasse! Da habe ich bedenkenlos zugegriffen und das alte Pedal zur Veräußerung freigegeben. Vielen Dank!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Alter Schwede !
Blumfeld, 03.09.2018
Ich sach? das mal so.
Solange man die Transistor/Sand Bodentreter unter einander vergleicht ist die Welt in Ordnung. Da kann man Tube Screamer gut finden oder Boss oder Dumbler oder MXR oder sonstwas.

Es ist wie bei mir privat.
Ich bin Besitzer einer der letzten richtigen HIFI Anlagen.
Ich biete den Leuten immer an ihre beste CD mitzubringen und sich die bei mir anzuhören. Und dann freuen sie sich und vergleichen untereinander die CD?s. Das geht solange (wie oben) bis ich eine Platte aus den 70ern auflege.
Dann ist der Spaß vorbei. :-)
Es gibt auf diesem Planeten keine CD die klanglich einer Scheibe von damals ebenbürtig ist.

Und es gibt auch keinen Transistor Treter der diesem Distortion Effekt auch nur annähernd das Wasser reichen kann.

Ich bin Alt und habe viel ausprobiert. Wirklich viel, aber dieses Teil nehme ich mit ins Grab.

Außerdem lädt es zum experimentieren ein. Wie jemand hier schon schrub:
Mit den Röhren kann man experimentieren. Ich mag das verzerrte aber nur in gewissen Rahmen. Ich habe nach einer 5751 nun eine 12AT7 eingesetzt. Das ist MEIN Sound. Verzerrung ohne das ?gekreische? im Abgang. Wirklich atemberaubend.
Für die härtere Fraktion ist die eingebaute Röhre ein gute Sache.

Positiv:

Alles.
Mein Gott, wenn ihr die Regler nicht ablesen könnt (kann ich auch nicht) macht da Chicken Heads drauf die Kosten 50 Cent das Stück.

Negativ:

Das ich so alt werden musste bis ich den gefunden habe.

-

Jemand hat hier geschrieben: Es gibt auch gute Transistoreffekte die sogar besser klingen.
Wie sag? ich das jetzt diplomatisch:
Man muss natürlich auch einen Amp haben an dem man diffizile Unterschiede hören kann.
Wenn ich das ganze vor meine Bluetooth Boombox hänge die ich ansonsten mit meinem Smartphone beschicke sind die Unterschiede eventuell marginal oder es mag das Transistor Gerät auch seinen Reiz haben... (der Rest ist zensiert)

Ich habe inzwischen auch das HT-Delay. Schade das diese Serie eingestellt worden ist.
Ich war lange Zeit zufrieden mit meinem D-SEED. Aber wenn man die beiden im direkten Vergleich hört tun einem die Ohren weh so hart und kreischig ist das D-Seed.

Also insgesamt: 10 von 5 möglichen Sternen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Meine Erfahrungen
Markus S., 09.10.2009
Bedienung: Intuitiv und einfach....

Aufbau und Features: Auf der Suche nach einem 2-kanaligem Distortion Pedal bin ich als erstes auf das Twin Tube von Seymoure Duncan gestoßen.Mir ist aber sofort aufgefallen, dass das Twin Tube Röhren benutzt, die sehr schwer zu finden und auszutauschen sind(wenn mal was kaputt geht ;-). Also bin ich auf das Blackstar HT Dual gestoßen. Dieses betreibt eine Handelsübliche 12AX7 Röhre die man blitzschnell und unkompliziert durch das Gitter auf der Front austauschen kann(auch durch 12AT7 oder ähnliches...).

Dadurch ist es sehr flexibel,wartungs- und experimentierfreudig! Die Klangregelung ist zudem äußerst flexibel und Wirkungsvoll. Besonderes Feature dabei ist der Hauseigene ISF Regler der die Mittenfrequenz verschiebt(macht sich aber nur bei nicht voll aufgedrehtem Mittenregler bemerkbar-dann aber drastisch)!!! Zusätzlich bietet sich der 2te Ausgang zur Direktabnahme an! Er ist im Pegel angepasst und frequenzkorrigiert. Bei der Verarbeitung habe ich nur 4 Sterne verliehen da die Potentiometer nach längerem gebrauch zum kratzen neigen...lässt sich aber durch gewissenhafte Wartung vorbeugen :-)

Sound: Um das Blackstar Pedal zu beurteilen ziehe ich als Referenz meinen Orange Tiny Terror Head heran. Das Pedal reagiert in jeder Einstellung vorbildlich auf dynamiken und ist sehr (!) transparent im Overdrive! Noch dazu ist es überaus nebengeräuscharm! Kanal 1 geht von Clean bis zum punchigen Rythmusbrett. Kanal 2 fängt da an wo Kanal 1 aufhört und somit gehen sustainreiche Solos mit leichtigkeit von den Fingern!!! Es tönt immer pur nach Röhre und nie irgendwie schief oder harsch. Am besten passt das Pedal zu Amps mit einer eher puristischen Klangregelung(...lässt sich aber alles anpassen). Als besondere eigenheit im Klancharakter ist mir aufgefallen, dass das Blackstar in den Bässen nicht so weit hinunter reicht wie es andere pedale tun. Ich fasse es aber sehr positiv auf da es dadurch niemals matscht und sich im bandkontext gut durchsetzt!!! Die Distortion selbst ist schön smooth und niemals kratzig!

Wer also zwischen Flexibilität und Sound keine Kompromisse eingehen möchte, sollte sich das Blackstar mal genauer unter die Lupe nehmen!! Ich bin jedenfalls total zufrieden :-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Klein und gemein
Gerold M., 24.08.2011
so, ich habe mir dieses schnuckelchen 2008 angeschafft. sehr solides gehäuse^^, hält auch mal nen tritt aus.

ich spiele im 1. kanal gern mit meiner peavey rockingham. schöner klarer leicht angezerrter sound, ich bin immer wieder begeistert. durch drehen am lautstärkeregler der gitarre kann man auch schön zerrung rausnehmen, bzw reindrehen.
der 1. kanal hat noch den crunchschalter für die etwas härtere gangart.macht die halbakustische nicht bis anschlag mit ;o), aber dazu hab ich ja noch die peavey exp v-type.kanal 1 mit crunch deckt das ganze rock- und hardrockspektrum ab.kanal 2.... hähähä von distorsion über nochmehr distorsion bis zur unerträglichkeit (für nicht metal-fans), heftigste verzerrsounds sind möglich, aber vorsicht: SAUBER spielen, es verzeit einem nicht das berühren anderer saiten...

gain und volumen sind für beide kanäle seperat einzustellen. bass,mitten und höhenregler sind dran, funktionieren. der isf regler... britisch oder amerikanisch...hm, braucht man es? ja, in einer band mit 2 gitarren kann es sinnvoll sein den eigenen sound ein wenig zu individualisieren, um einen deutlichen unterschied hervorzuheben. ansonsten ist mittige einstellung voll ok.
die 2 ausgänge... einmal der normale output. der rotzt alles raus was man reintut... laut und aggro.
der emulierte ist da ein wenig zahmer.

dieses kleine gerät braucht den vergleich mit einem marshall topteil nicht zu scheuen (oft genug bei bandproben erlebt.mein kumpel ärgert sich, dass er nicht auch den blackstar ht gekauft hat).

so, was mir negativ auffällt:
da die gain und volume regler der beiden kanäle übereinander liegen ist es leicht friemelig, was natürlich daran liegt das es ein kleines gerät ist.
die richtig schöne verzerrung setzt halt nur ein wenn man auch die lautstärke richtig schön aufdreht. daraus folgt: direkt in die soundkarte zum aufnehmen ist nicht.dann hat man mehr rauschen als das man das instrument hört. mit nem powersoak sollte es gehen, bzw ein mischpult dazwischen, oder ne di-box? evtl.
da bin ich leider nicht der experte, ich spiel nur...

fazit: proberaum tauglich, rock und metal tauglich, günstige alternative zu teuren amps oder preamps, und allemal besser als alle verzerrtretminen die ich getestet hab.(sorry meine liebe boss metalzone, deine zeit ist lange vorbei)
ich geb meinen blackstar nie wieder her und kann es nur weiterempfehlen. rock on
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 18.06. und Samstag, 19.06.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Verzerrer
Verzerrer
Der Klang einer E-Gitarre wird in erster Linie mit einem verzerrten Sound in Verbindung gebracht. Titel wie Smoke On The Water, Smells Like Teen Spirit oder Enter Sandman, die beispielhaft den Klang einer elektrischen Gitarre reprä­sen­tieren.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
Kürzlich besucht
iZotope Community Appreciation Bundle

iZotope Community Appreciation Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 11 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, BreakTweaker, Stutter Edit 2, Iris 2, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2

3
(3)
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier DLX Amp/Cab Sim

DSM & Humboldt Simplifier Deluxe Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger 0 Watt Zweikanal-Verstärker, mit Boxensimulator, mehrstufigem Reverb und vielseitigen Anschlussmöglichkeiten; alles in einem extrem kleinen Format; 2 Vorverstärker in Studioqualität; jeder Kanal bietet: 3…

2
(2)
Kürzlich besucht
Quilter Superblock US

Quilter Superblock US, Transistor Pedalboard Verstärker für E-Gitarre; Drei klassische US-Verstärker Voicings: 60 Tweed, 62 Blonde & 65 Black; vergleichbare Leistung wie ein 25-Watt-Röhrenverstärker, mit dem mitgelieferten PS-24 Netzteil oder 1-Watt Low-Power Modus mit einem herkömmlichen 9-V-Netzteil; zwei Cab Sims…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1RD

Casio CT-S1RD Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Kürzlich besucht
Polyend Tracker AE Legowelt

Polyend Tracker AE Legowelt; Limited Artist Edition; individuelles Design; inkl. orig. Projektdateien und Sample Packs; Stand Alone Hardware Tracker; Step Sequencer & Song Arranger; Sampler (Forward, 1 Shot, Backward, Ping-Pong); Granular Synthesizer; Wavetable Synthesizer (kompatibel zu Ableton Wave und Serum);…

Kürzlich besucht
RAV Vast D Major red

RAV Vast2 D-Dur red edition, d/ g, a,h, c#1, d1, e1, f#1, a1, Zungentrommel in Handpan-Optik, 2mm Stahl, Durchmesser 51cm, Höhe 17cm, Gewicht 5,9kg, inkl.Tasche

Kürzlich besucht
Behringer MIC300 Tube Ultragain

Behringer MIC300 Tube Ultragain; 1-Kanal Röhrenvorverstärker für Mikrofon und Instrument; hand-selektierte 12AX7 Röhre; integrierter Limiter; 20dB Pad; Phasenumkehrschalter; +48V Phantomspeisung; Gain- und Ausgangsvolume-Regler; LED Meter; Anschlüsse: Mikrofon-Eingang XLR, Instrument-Eingang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Line-Ausgang XLR und 6.3 mm Klinke symmetrisch;…

Kürzlich besucht
Mojotone T Standard Solderless Harness

Mojotone T Standard Solderless Harness; Z4T3W730; Lötfreies vorverdrahtetes Elektronik Austausch Set für T-Style E-Gitarre; Die hochwertigen Komponenten bieten eine erhebliche Verbesserung gegenüber der Standardelektronik; Lötfreier Steckdrahtverbinder für schnelle Installation und einfachen Tonabnehmerwechsel; Die Treble Bleed Schaltung verhindert Höhenverluste beim zudrehen…

1
(1)
Kürzlich besucht
Line6 HX Stomp XL

Line 6 HX Stomp XL; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; Außergewöhnliche Klangqualität mit 123 dB Dynamikbereich, verfügt über denselben SHARC DSP-Chip und HX-Modelle wie der Helix, acht kapazitive Touch-Fußschalter mit farbkodierten LED-Ringen, mehr als 300 HX, Legacy-Verstärker, Lautsprecher und -Effekte, Unterstützt Impulsantworten…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1WE

Casio CT-S1WE Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Kürzlich besucht
RAV Vast B/H Kurd red

RAV Vast2 B Kurd red edition, H/ f#, g, a, h, c#1, d1, e1, f#1, a1, Zungentrommel in Handpan-Optik, 2mm Stahl, Durchmesser 51cm, Höhe 17cm, Gewicht 5,9kg, inkl.Tasche

Kürzlich besucht
Quilter Superblock UK

Quilter Superblock UK, Transistor Pedalboard Verstärker für E-Gitarre; Drei klassische UK-Verstärker Voicings: JMP, AC Normal und AC Top Boost; vergleichbare Leistung wie ein 25-Watt-Röhrenverstärker, mit dem mitgelieferten PS-24 Netzteil oder 1-Watt Low-Power Modus mit einem herkömmlichen 9-V-Netzteil; zwei Cab Sims…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.