beyerdynamic TG D71

Kondensator Grenzflächenmikrofon

  • für die Abnahme von Bass-Drum oder Cajon
  • Charakteristik: halbe Niere
  • Frequenzbereich: 25 - 20.000 Hz
  • Empfindlichkeit: 1,5 mV/Pa
  • Impedanz: 200 Ohm
  • Grenzschalldruckpegel: 148 dB
  • 11 - 52 V Phantomspeisung notwendig
  • robustes Metallgehäuse
  • rutschfeste Gummiunterseite
  • rote Phantom-Status-LED
  • Maße: 90 x 86 x 27 mm
  • Gewicht: 413 g
  • Farbe: Schwarz

Weitere Infos

Charakteristik Halbe Niere
Für Festinstallation Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

beyerdynamic TG D71
56% kauften genau dieses Produkt
beyerdynamic TG D71
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
210 € In den Warenkorb
the t.bone BD 500 Beta
14% kauften the t.bone BD 500 Beta 97 €
Shure Beta 91A
13% kauften Shure Beta 91A 269 €
PUR CBM-1 Cajon Microphone
6% kauften PUR CBM-1 Cajon Microphone 194 €
Superlux E304 BK
2% kauften Superlux E304 BK 58 €
Unsere beliebtesten Grenzflächenmikrofone
40 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.9 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Natürlicher Sound - Super Verarbeitung
basti.U, 14.11.2018
Ich habe dieses Mikro mit einem Shure Beta 91, einem Sennheiser e901 und einem Superlux e100 bei einem Open-Air in der BD verglichen.
Ergänzt habe ich das Mikro noch mit einem Subkick vor der BD.
Das Mikrofon macht einen sehr natürlichen Sound. Im Vergleich zum Sennheiser hat es einen geringeren Höhen-Anteil. Wer Metal-Sound mit ordentlich Punch sucht, sollte daher lieber zum e901 greifen.
Im Vergleich zum Beta 91 hat es weniger Pegel und klingt meiner Meinung nach etwas druckvoller in den Bässen (100-120 Hz).

Ich verwende das Mikro jetzt seit 3 Monaten und muss sagen ich bin begeistert. Große Hallen (Posthalle Würzburg, Batschkapp Frankfurt), kleine Räumlicheiten und OpenAirs sind damit kein Problem.
Die BD klingt immer satt, ohne Mulm zu erzeugen oder unterzugehen.

Das Mikro wird in einer Beyerdynamic-Tasche geliefert und ist allgemein sehr gut verarbeitet. An der Unterseite gibt es noch einen Low-Cut, falls es bei Sprachanwendungen zum Einsatz kommt.

Für mich eine klare Kaufempfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Absolute Kaufempfehlung
Manfred651, 14.02.2017
Als ich das Mikro zum ersten mal in den Händen hielt viel gleich auf wie schwer und robust das Teil gebaut ist.
Ist halt Made in Germany, und dem gibt es nichts hinzu zu fügen.
Sound: im direkten Vergleich zu den Üblichen Verdächtigen ein wenig entschärft im Anschlag.
Kann man ohne weiteres ohne 2tes Mikro am Schallloch verwenden. Unglaublich druckvoller Sound ohne groß am EQ rumzuschrauben.
Ich verwende das Mikro in Kombination mit einem Audix D6.
Das Ergebnis ein absoluter Traum Bassdrum Sound
Gut das TG 71c ist nicht gerade ein Schnäppchen aber absolut jeden Cent wert.

Nachtrag: Nachdem ich nun mit der kompletten Band auch Livemitschnitte im Proberaum mit dem Mikro gemacht habe, muß ich sagen dass das Mikro auch allein einen guten Job macht. Das Drumset wurde mit dem TG D71 in der Kick, einem Audix I5 an der Snare und einem AKG C1000 über dem Drumset abgenommen. Für einen schnellen Mitschnitt im Proberaum mit wenig Aufwand die perfekte Zusammenstellung.
Das TG D71 liefert einen tollen kompakten und druckvollen Bassdrumsound, der sich im Mix gut durchsetzt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Beyerdynamic TG D71 vs Sennheiser E901
Buzzpeterson, 04.04.2017
Ich habe mir die beiden zum Vergleichen bestellt. Das Beyer hat mehr Tiefgang und einen höheren Output. Interessant klingen beide für sich, aber auch zusammen in einer BD. Doch das geht etwas zu weit. Das E901 hat weniger Bauch, dafür ist der Klick ausgeprägter und etwas weiter unten angesiedelt, was bei härteren Musikrichtungen super passt. Zusammen mit dem D6 klingen beide gut, das Beyer hat mir für meine Musik (Elektro, Funk, House, Beatmusic) etwas besser gefallen. Leider ist die Verpackung vom Beyer etwas misslungen. Die Tasche für das Mikro ist zu groß, so dass es in der Tasche rumrutscht und die Tasche rutscht nochmal in der Kartonverpackung. Gut, beide aus Deutschland und wahrscheinlich noch nicht um den halben Globus gereist. Dafür ziehe ich je einen Punkt bei Verarbeitung u Features ab. Beim Sennheiser ist das wesentlich besser gelöst, es sitzt bombenfest in der Verpackung, da rutscht und wackelt nichts. Das mitgelieferte Sackerl für den späteren Transport ist allerdings auch etwas lowlevel. Das Beyer ist insgesamt super verarbeitet, kommt sehr robuster daher. Es ist etwas kompakter und hat im Gegensatz zum Sennheiser vorne eine kleine rote LED für die Phantom Power. Das finde ich für den Bühnenbetrieb ganz fein. Ich behalte das Beyerdynamic TG D71.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Klingt richtig gut
Studio@West19, 15.02.2020
Das ding klingt wirklich gut.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Alle Preise inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Di, 11. August

Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-4800
Fax: 09546-9223-4899
Online-Ratgeber
ELA-Systeme
ELA-Systeme
Generell sind bei diesen Anlagen, nicht bloß mal eben zwei Lautsprecher an den Verstärker zu stöpseln.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Genelec 8030 RAW

Genelec 8030 RAW; 2-Wege Aktiv-Studiomonitor; linearer Frequenzbereich: 54 Hz - 20 kHz (+/-2dB); max. 110 dB SPL (peak pro Paar mit Musikmaterial in 1 m Entfernung); 5" Tieftöner; 3/4" Metallkalotten-Hochtöner mit DCW; Bassreflexgehäuse aus Aluminium; Endstufenleistung: 50 W + 50...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

Kürzlich besucht
Blue Spark Blackout SL

Blue Spark Blackout SL; Großmembran Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 20 - 20000 Hz; Empfindlichkeit: 34,9 mV / Pa bei 1 kHz (1 pa = 94 dB SPL); Ausgangsimpedanz: 50 Ohm; Maximum SPL: 136 dB SPL (1k, THD 0,5%); S /...

(3)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.