beyerdynamic MM1 Kondensator Messmikrofon

204

Kondensator Messmikrofon

  • zum Einmessen von Soundsystemen und zur Messung von Schallpegel und Frequenzkurven
  • Charakteristik: Kugel
  • Frequenzbereich: 20 - 20.000 Hz (50 - 16.000 +- 1,5 dB)
  • 15 mV/Pa
  • Grenzschalldruckpegel: 122 dB
  • benötigt 12 - 48 V Phantomspeisung
  • Stromaufnahme: ca. 3,4 mA
  • Abmessungen: 133 x 19/9 mm
  • Kapseldurchmesser: 9 mm
  • Gewicht: 88 g
  • inkl. Tasche, Halterung und Messdiagramm
Erhältlich seit November 1999
Artikelnummer 130693
Verkaufseinheit 1 Stück
185 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 2.12. und Samstag, 3.12.
1

Messmikrofon mit Kugelcharakteristik

Das MM1 ist ein Messmikrofon des Heilbronner Traditionsherstellers Beyerdynamic. Im schwarzen Mikrofongehäuse arbeitet eine Back-Electret Kondensator-Mikrofonkaspel als Druckempfänger, die daraus resultierende Kugelcharakteristik ist typisch für Messmikrofone. Diese Art von Mikrofonkapsel arbeitet über das komplette Audiospektrum hinweg nahezu linear, die Abweichung liegen in einem Bereich von +/- 1,5dB und zwischen 50Hz und 16kHz. Jedes MM1 wird mit einem Datenblatt ausgeliefert, das Aufschluss über den individuellen Frequenzgang des jeweiligen Mikrofons gibt. Zusammen mit einer Messsoftware oder einem Systemprozessor nimmt das MM1 grundlegende akustische Messungen vor – egal ob live oder im Studio.

Linear bis in die höchsten Töne

Das Beyerdynamic MM1 ist ein normales Kondensatormikrofon mit spezieller Gabe: Es ist akustisch unsichtbar. Während Instrumental- oder Gesangsmikrofone dem Sound meist eine deutliche Klangfärbung aufdrücken, klingt das Beyerdynamic MM1 Messmikrofon völlig neutral. Das besonders im Hinblick auf die Messergebnisse sinnvoll – sie sollen schließlich nicht vom Eigenklang des Mikrofons beeinflusst werden. Auch das spezielle Design unterstützt diese Zurückhaltung: Die abgesetzte Mikrofonkapsel garantiert die Linearität des MM1 bis in die höchsten Töne. Konstruktionsbedingt erzeugt so ein Mikrofon trotzdem immer eine geringe Höhenanhebung, über die aber das Datenblatt Auskunft gibt und die man mithilfe der Software kompensieren kann. Das Beyerdynamic MM1 wird ein einer gepolsterten Transporttasche geliefert, eine passende Stativklemme für das schlanke Messmikrofon liegt ebenfalls bei.

Vertrauenswürdige Ergebnisse

Die Aussagekraft akustischer Messungen ist immer abhängig von der Genauigkeit des verwendeten Messinstruments. Dem Beyerdynamic MM1 Messmikrofon kann man diesbezüglich vertrauen: Selbst wenn es etwa im Live-Betrieb nicht auf das letzte Dezibel an Auflösung ankommt, ist es doch beruhigend zu wissen, dass die angezeigten Werte auch wirklich stimmen. Bei akustischen Messungen in Studioräumen hingegen kann es gar nicht genau genug sein. Um mal einen Vergleichswert in den Raum zu werfen: Eine Abhöranlage, die mit Abweichungen von +/- 3dB über den gesamten Frequenzbereich arbeitet, gilt als äußerst gut. Das MM1 von Beyerdynamic schafft im Bereich zwischen 50Hz und 16kHz sogar +/- 1,5dB. Übrigens macht das MM1 dank Wandlerprinzip auch als Instrumentalmikrofon eine gute Figur und eignet sich zum Beispiel gut zur Kontrabassabnahme.

Über beyerdynamic

Die Firma beyerdynamic wurde 1924 in Berlin als Hersteller von Kinolautsprechern gegründet. 1937 entwickelte Eugen Beyer mit dem DT 48 einen ersten dynamischen Kopfhörer, zwei Jahre später mit dem M 19 ein dynamisches Mikrofon. Nach dem Krieg siedelte das Unternehmen nach Heilbronn um, heute gibt es in Farmingdale, New York auch ein Tochterunternehmen in den USA. Zu den gefragtesten Produkten von beyerdynamic gehören traditionell Kopfhörer und Mikrofone - sowohl für den Live- als auch den Studiobetrieb. Auch in der Consumerbranche und in Sachen Konferenztechnik ist die Firma stark vertreten, außerdem bei Installationsmikrofonen, Dolmetscherpulten und Tour-Guide-Systemen.

Im Studio oder live

Das Beyerdynamic MM1 Messmikrofon dient zusammen mit einer Analysesoftware für eine Vielzahl von Messungen. Einsteiger erhalten mit der kostenlosen Software „Room EQ Wizard“ (erhältlich für Windows, Mac und Linux) ein praktisches Programm, das zum Beispiel die heimischen Studioräume auf akustische Probleme und Raummoden hin untersucht. Im Livebetrieb ist die Analyse-Software „Smaart“ von Rational Acoustics hilfreich. Sie bestimmt über eine Transfer-Messung den klanglichen Einfluss eines Wiedergabesystems oder misst die Laufzeitdifferenzen zur Verzögerung von Delay-Lines aus. Wichtig ist: Die gemessen Werte gelten immer nur für die Position, an der das Beyerdynamic MM1 zur Messung aufgebaut ist. Zuverlässiger ist eine Mittelung der Werte durch viele Messungen an verschiedenen Positionen.

c
Sehr gutes und preiswertes Messmikrofon
chriseinszweidrei 06.01.2013
Ich hatte vor dem Beyerdynamic ein Behringer ECM 8000, doch dieses hat eine sehr große Höhenabweichung, wodurch es für mich auf Dauer nicht zu gebrauchen war (ich messe meine Abhöre damit ein). Außerdem lässt die Kugelcharakteristik vom Behringer ein wenig zu wünschen übrig, da sie doch etwas ungleichmäßig ist, wodurch die richtige Positionierung vom Mic schwierig wird - es kommen immer etwas andere Ergebnisse heraus.

Das Beyerdynamic hat auf Achse, also direkt auf die Schallquelle zeigend zwar auch eine Höhenanhebung von 2-3 db (die auch klar im beigelegten Messschrieb erkennbar ist), aber sobald man es im Winkel von 90°, also Mic senkrecht (auf Decke zeigend), aufstellt, fällt diese Anhebung weg und man hat ein Mikrofon, das zwischen 60 Hz und 10 kHz linear (+/-1 db) misst.

Um noch ein wenig mehr Genauigkeit zu erreichen, sollte man sich an den Beyerdynamic Support wenden. Der schickt einem nämlich auf Anfrage den Messschrieb mit einer Tabelle zu, mit deren Werten man sich ein Calibration File basteln und womit man seine Messsoftware füttern kann. Wer auf 90° misst sollte dabei natürlich die Korrektur der Höhen weglassen.

An sich ist das MM1 sehr unauffällig in jeder Hinsicht. Es tut was es soll, ist schön klein, schön schwarz, gut verarbeitet - kurz gesagt, es macht Spaß es zu benutzen. Vor allem da man immer misst, was man auch hört. ;)

Eine Sache ist mir allerdings im Betrieb aufgefallen:
Ich weiß nicht, ob es am Mic oder an meinem Audio Interface (EMU 1616m) liegt, aber bei mir hat das Mic direkt nach dem Einstecken und Phantomspeisung Anschalten einen Höhenabfall von 2-3 db. Erst nach ca. 15-20 Minuten misst es linear. Dieser Vorgang des "Aufwärmens" lässt sich beschleunigen, wenn man dem Mic z.B. laute Musik vorspielt. Ich könnte mir vorstellen, dass die Impedanzwandler im Mic erst ihre Betriebstemperatur erreichen müssen, damit sie linear arbeiten, aber ich bin kein Elektrotechniker und hab keine Ahnung. Jedenfalls sollte man sich nicht wundern, wenn kurz nach dem Einstecken die Messungen etwas variieren. Wenn das Mic erstmal "warm" ist, bleibt alles konstant.
Features
Verarbeitung
17
0
Bewertung melden

Bewertung melden

m
beyerdynamic my friend
musikproduzent 08.04.2021
beyerdynamic sind inzwischen meine Freunde geworden. Toller Service (das Kalibrierungsfile habe ich auf Anfrage noch am gleichen Tag bekommen). Die Messungen damit sind sehr genau. Ich habe noch weitere Mikros von beyerdynamic im Studio und ich finde die Qualität einfach unschlagbar. Hier lohnt sich jeder Euro, den man mehr ausgibt, denn man ist definitiv Nachhaltig unterwegs!
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Absolut empfehlenswert
Anonym 31.07.2016
Ich verwende das MM1 nun schon seit langem für diverse messtechnische Aufgaben und bin damit in jeder Hinsicht sehr zufrieden.

Die Verarbeitung ist top, die technischen Eigenschaften sehr gut und auch ein Blick ins Innere des Produkts spricht für gutes Engineering und hohe Produktionsstandards.

Das Täschchen und der Stativadapter sind sehr praktisch und wirken wertig.

Eine individuell gemessene Messkurve wird dem Produkt beigelegt und auf Wunsch sendet Beyerdynamic die Messdaten auch elektronisch zu, sodass sie einfach in diverse Mess- und Prüfsoftware importiert werden kann.
Das ist einfach nur TOP!
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

n
Für die Raumakustik
nemoy 18.01.2022
Hab das Messmikro benutzt um meinen Raum zu vermessen.
Hat prima Dienste geleistet. Ich konnte auch den Frequenzgang des Miks in meine Akustik Software eintragen... Coole Sache
Features
Verarbeitung
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden