beyerdynamic DT-1990 Pro 250 Ohms

Studio Kopfhörer

  • für Mixing und Mastering
  • Tesla 2.0 Technologie
  • dynamisch
  • offen
  • ohrumschließend
  • Impedanz: 250 Ohm
  • Schalldruckpegel: 102 dB/SPL (1 mW/500 Hz)
  • Übertragungsbereich: 5 - 40.000 Hz
  • Nennbelastbarkeit: 200 mW
  • glattes 3 m Kabel
  • 5 m Wendelkabel (ausgestreckt)
  • 3-pol. Mini-XLR Stecker
  • Gewicht: 370 g ohne Kabel
  • inkl. 6,3 mm Adapter, Velours Ohrpolster und Hardcase

Weitere Infos

Bauform Over-Ear
System Offen
Impedanz 250 Ohm
Frequenzgang 5 Hz – 40000 Hz
Adapter Ja
Kabel austauschbar Ja
Farbe Schwarz

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

beyerdynamic DT-1990 Pro 250 Ohms
37% kauften genau dieses Produkt
beyerdynamic DT-1990 Pro 250 Ohms
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
428 € In den Warenkorb
beyerdynamic DT-990 Pro
16% kauften beyerdynamic DT-990 Pro 115 €
beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms
13% kauften beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms 115 €
beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohms
8% kauften beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohms 115 €
beyerdynamic DT-1770 Pro 250 Ohms
5% kauften beyerdynamic DT-1770 Pro 250 Ohms 389 €
Unsere beliebtesten Studio Kopfhörer
102 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Mit einem Wort: Abartig.
Mizzu, 24.04.2019
Habe den Kopfhörer bei Thomann vor Ort gekauft, ohne ihn vorher probe zu hören, da ich ihn Zuhause mit meinen anderen beiden in aller Ruhe vergleichen wollte, ohne voreingenommen oder abgelenkt vom Umgebungslärm im Thomann zu sein.

Ich nutze das RME Babyface Pro, meine anderen beiden Kopfhörer sind die DT880 250 Ohm und AudioTechnica ATH M50x.

Zunächst zur Verarbeitung: Ich muss ehrlich sagen, die DT880 kommen mir etwas geschmeidiger verarbeitet vor. die 1990 sind viel "steifer" und beim Auspacken hat eine der beiden Kopfhörerbügel gequietscht, weil er scheinbar zu fest angedreht war. Das hat sich inzwischen zum Glück beseitigt. Das Kopfpolster ist auch härter und steifer als bei den 880, im Großen und Ganzen sind die 880 bequemer und unauffälliger beim Tragen, was aber nicht heißt, dass der Komfort bei den 1990 schlecht wäre. Im Gegenteil. Der deutlich höhere Anpressdruck fühlt sich irgendwie wertiger auf dem Kopf an und man ist wesentlich mehr von der Außenwelt abgeschirmt, als ich anfangs dachte. Ich hatte nämlich die Befürchtung, dass offene Kopfhörer mir persönlich zu luftig sind, die 1990 fühlen sich aber irgendwie geschlossener an als die 880 und man realisiert erst, dass sie offen sind, wenn man mal etwas redet, perfekt gelöst.

Nun zum Hauptthema: dem Klang.
Ich kann es nur als für meine Ohren perfekt beschreiben. Absolut linear, der Bass ist präsent, klar und deutlich, nichts verzerrt oder rumpelt. Die M50x sind mir für längere Sessions viel zu bassig und die 880 haben so gut wie gar keinen Druck. Natürlich spielen diese beiden in einer anderen Preisklasse, aber wenn ich mich im Nachhinein entscheiden müsste, würde ich beide wieder verkaufen und mir nur die 1990 zulegen.

Für meinen Geschmack die besten Kopfhörer, die ich je hören durfte, mir haben echt die Worte gefehlt, als ich sie das erste Mal getestet hatte und ich freue mich immer wieder wie ein Kleinkind, wenn ich die Kopfhörer wieder nutzen darf.
Ich finde die analytischen Pads angenehmer als die balanced, da der Klang klarer ist und der Bass nicht so dröhnig.
Im Gegensatz zu den 880 sind die Höhen auch nicht unangenehm in den Ohren, ich konnte die 880 selten länger benutzen, da die einfach zu hell waren.
Ist ein Unterschied wie Tag und nacht zu meinen anderen beiden Paaren.

Ich würde und werde definitiv wieder die DT1990 kaufen, sofern die mal irgendwann den Geist aufgeben, es fühlt sich so an, als hätte ich endlich die optimale Klangcharakteristik für mein eigenes Gehör gefunden und kann jedem nur dazu raten, diese mal auszuprobieren und sich ein eigenes Urteil zu bilden.

Einfach perfekt, durch alle Musikrichtungen hindurch, sei es nun elektronisches Gehämmer, Metal oder Violinen und Piano.
Werde diese nie mehr her geben. ;-)

Nachtrag: Ich hab den ersten Kopfhörer zurück geschickt, weil erwohl einen Verarbeitungsfehler hatte. Der war asymmetrisch gehangen und hat auf einer Seite am Bügel gewackelt wie ein Kuhschwanz.
Thomann hat mir wie gewohnt, perfekten Service geliefert, nur leider hat der neue Kopfhörer beim Auspacken bereits Kratzer und ein ähnliches Phänomen, dass eine Seite wesentlich mehr rum wackelt als die andere, außerdem ist der Anpressdruck viel viel geringer als bei den vorherigen.

Ich nehme daher an, dass die Qualitätssicherung bei Beyerdynamic nicht so ernst genommen wird, für den Haufen Geld bin ich schon ziemlich sauer, muss ich sagen, dass ich dann so was bekomme.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
melmac, 22.01.2020
Vorbemerkung: Ich bin schon „immer“ ein Beyerdynamic-Hörer und dadurch sicherlich vorbelastet.

Nach mehreren Jahren mit dem DT-880 Edition wollte ich nun nochmal eine "Liga" höher steigen, um meine Musik möglichst noch besser („objektiver“) beurteilen und mischen zu können. Meine Anwendung und mein Anspruch sind daher: „Referenzkopfhörer im semi-professionellen Heimstudio“.

Dazu habe ich den vielgelobten DT-1990 Pro zusammen mit dem neuen Audeze LCD-1 bestellt, um auch einmal einem ganz anderen Kandidaten (und mir) eine Chance zu geben und beide bestmöglich vergleichen zu können.
Der 1990 hatte leichtes Spiel und mich durch eine immense Räumlichkeit und Luftigkeit überzeugt, selbst die "analytischen" Pads haben fast noch einen Tick zu viel an Bass, aber OK: ist dann wohl auch vorhanden. Habe natürlich nicht nur meine Sachen gehört und verglichen, sondern auch "professionelle" Songs quer Beet durch alle möglichen Genres. Dabei klang alles sehr ausgewogen, voluminös und gleichzeitig sehr transparent. Der Klang war nie aufdringlich oder in irgendeiner Weise auffällig: Sowohl Metallica, Jazz-Trios, Folk oder Mainstream-Pop klangen stimmig und genretypisch. Im Vergleich zum DT-880 hat der 1990 mehr Bass und zeigt deutlich mehr Raum und Transparenz.

Die Verarbeitung des DT-1990 ist anstandslos und auf sehr hohem Niveau.
Der Tragekomfort ist ebenfalls sehr gut, wobei er doch deutlich strammer auf dem Kopf sitzt als mein alter DT-880 Edition (der allerdings vergleichsweise „schlabberig“ sitzt). Er drückt oder stört aber nie.

Kurz zum LCD-1: Aufgrund eines Tipps wollte ich dem Audeze eine Chance geben, war aber vor allem in Anbetracht des Preises ziemlich überrascht, wie "dosig" dieser klang. Er klang für sich gehört schon gut, bot durchaus eine hohe Räumlichkeit und Detailtreue und einen kompakten Gesamtsound. Das Geschehen war deutlich näher beim Hörer und die Präsenz war größer als beim Beyer. Im Vergleich zum DT-1990 und für meine Ohren war er jedoch viel zu mittenbetont, und gleichzeitig klang er wie durch einen Hi-Cut-Filter geschickt - die Höhen waren einfach nicht richtig da, oben fehlten mir Brillanz und Offenheit.
Der LCD-1 ist gleichermaßen hervorragend verarbeitet und durch sein geringes Gewicht und die herrlich weichen Polster extrem angenehm zu tragen! Der Tragekomfort ist besser als beim Beyer.

Fazit: Der DT1990 Pro ist ein hochwertig verarbeiteter und sehr komfortabler Kopfhörer, der zumindest für meine Hörgewohnheiten und meinen Anspruch alle Musik sehr ausgewogen und neutral wiedergibt. Der Preis ist für mich stimmig.
Natürlich ist dies sehr subjektiv, und wie ich selbst erfahren habe, ist es erstaunlich, wie unterschiedlich zwei Kopfhörer in dieser Preisklasse doch klingen können.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Toller Kopfhörer der gehobenen Preisklasse
07.04.2017
Meine Ausgangssituation: Ich wollte mir einen neuen offenen Kopfhörer für die Heimbenutzung kaufen, der eine relativ neutrale Abstimmung besitzen sollte. Neben dem DT1990Pro habe ich mir dazu auch den Fostex T50RP Mk3, den Shure SRH1840 und den Sennheiser HD600 angehört.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist über jeden Zweifel erhaben. Das Gehäuse ist bis auf ein paar Kleinteile (aus Plastik) komplett aus Aluminium, die gefrästen Löcher in den Seitenabdeckungen und das darunter liegende Metallgitter sehen enorm schick aus. Der Kopfbügel ist mit Kunstleder (nehme ich an) bespannt, die Nähte sind sauber. Hier gibt es wirklich nichts auszusetzen.
Das Wechseln der Ohrpolster ist leider etwas fummelig, ein Fön zum Erhitzen der Lippen an den Polstern ist sehr hilfreich.

Komfort: Der Kopfbügel ist sehr angenehm gepolstert, wodurch man ihn fast vergisst; der Schaumstoff des HD600 ist aber mMn bequemer. Mitgeliefert werden zwei Velours-Ohrpolster mit unterschiedlichen Klangeigenschaften (dazu gleich mehr). Standardmäßig ist das balanced-Ohrpolster montiert, das analytische ist etwas weicher und angenehmer zu tragen. Generell ist der Anpressdruck etwas hoch (aber nicht so hoch wie beim HD600), nach mehreren Stunden wird das schon unangenehm.
Der DT1990Pro ist recht schwer (geht aber deutlich schlimmer), der SRH1840 beispielsweise ist viel leichter (so leicht und angenehm zu tragen, dass man ihn regelrecht vergisst).
Insgesamt ist der Tragekomfort aber noch recht angenehm und zufriedenstellend.

Klang: Die Klangbühne ist relativ eng und konzentriert, aber noch groß genug für angenehmes Hören. Dafür werden enorm viele Details wiedergegeben, ohne dass das Hören anstrengend wird.
Wie oben beschrieben, werden zwei unterschiedliche Ohrpolster-Paare mitgeliefert. Das vormontierte balanced-Polster hat eine recht deutliche Bass-Anhebung (zum Glück bei Weitem nicht so schlimm wie bei Beats und Konsorten), ohne dass dabei die Höhen zu sehr verdrängt werden.
Die analytischen Polster klingen im Gegensatz dazu sehr neutral und ausgewogen, was ich deutlich besser finde. Am Ende aber wohl Geschmackssache.
Insgesamt haben mir in meinem Vergleichsfeld die DT1990Pro in Bezug auf den Klang am besten gefallen, weil mehr Details wiedergegeben werden.

Fazit: Ich habe mich am Ende für die DT1990Pro entschieden. Der klangliche Vorsprung gegenüber günstigeren Kopfhörern wie dem SRH1840 (der klingt mMn aber einfach zu langweilig) und dem HD600 ist vernachlässigbar. Dafür ist die Verarbeitung spitzenmäßig,
der Tragekomfort durchaus solide. Einfach ein gutes Gesamtpaket, das keine wirklichen Schwächen hat.
Ob das den Preis wert ist, ist eine andere Sache. Andere Kopfhörer sind deutlich billiger und nicht viel schlechter. Für 450 bis 500 Euro statt den 600 Euro fände ich ihn aber uneingeschränkt empfehlenswert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Crisp n?clear - Verarbeitung schwächelt - Für Enthusiasten u. professional use
Roecky, 14.12.2019
Ich habe die DT1990 Pro erst seit wenigen Tagen und nutze sie Privat für meinen PC. Ich beschimpfe mich selbst als audiophile und habe recht hohe Ansprüche - wenn auch noch nicht im "high end" Bereich.

Sehr gut finde ich das 2 Kabel mitgeliefert werden, einmal das Spiral (bääh) und einmal ein normales Kabel, beide austauschbar da die kabel auch am KH getrennt werden können.
Betrieben werden diese Kopfhörer mit der Asus Essence STX II 7.1 Soundkarte (kann KH betreiben bis 800 Ohm).

Als Referenz hatte ich nun mehrere Jahre lang den Vorgänger, den DT 990 Pro. Gibt es überhaupt Unterschiede außer der Preissteigerung?

Ja. Gerade die mitten und höhen sind klarer und "mischen" sich nicht mehr so sehr. Im Grunde kann man sagen alle Tonhöhen/-tiefen differenzieren sich besser. Die lautstärke ist enorm hoch, sodass ich meine Gesamtlautstärke wirklich NIE höher als max. 35% stellen kann. Auch schwierige Tonlagen wie oftmals Orgel, Gitarre, Klavier - werden ohne rauschen oder verzerren dargestellt.

Jedoch hab ich mir zuerst die Frage gestellt ob der Aufpreis es Wert ist, von den DT 990 Pro zu den 1990 Pro zu wechseln.

"Jein". Es ist ein Unterschied hörbar aber der Unterschied ist jetzt nicht Weltbewegend. Außerdem bin ich mit der Verarbeitung nicht ganz zufrieden. Recht wackelig an den Bügeln, das ist Verbesserungsfähig. Der Tragekomfort ist super, der Anpressdruck ist auch völlig in Ordnung (andere scheinen Probleme damit zu haben).

Fazit: Für 95% der Normalverbraucher wären diese KH wahrscheinlich nichts, da rate ich zum Vorgängermodell einfach weil diese schon wirklich sehr gut sind und um einiges billiger, für professional use oder enthusiasten - ein klares must Have.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.

Versand bis voraussichtlich Do, 13. August

Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer gehören zur Grund­aus­stat­tung jedes Studios, jedes DJs usw. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer.
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

(1)
Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

Kürzlich besucht
Thomann FetAmp

Thomann FetAmp - Mikrofonvorverstärker, extrem rauscharmer Class A JFet Verstärker, für dynamische und Bändchenmikrofone, 2 aufeinander abgestimmte JFet-Transistorpaare, Eingang: sym. XLR 3 pol female, Ausgang: sym. XLR 3 pol male, Eingangsimpedanz: 20 kOhm, Verstärkung: 28 dB (@ 3 kOhm Quellimpedanz),...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Studio One 5 Pro UG 1-4 Pro

Presonus Studio One 5 Professional Upgrade 1-4 Professional / Producer (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Studio One 1-4 Professional / Producer auf Studio One 5 Professional; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung und Onlineveröffentlichung; Show...

Kürzlich besucht
Blue Spark Blackout SL

Blue Spark Blackout SL; Großmembran Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 20 - 20000 Hz; Empfindlichkeit: 34,9 mV / Pa bei 1 kHz (1 pa = 94 dB SPL); Ausgangsimpedanz: 50 Ohm; Maximum SPL: 136 dB SPL (1k, THD 0,5%); S /...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

(1)
Kürzlich besucht
Ibanez TMB100-TFB Talman Bass

Ibanez TMB100-TFB, Talman E-Bass; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: TMB4; Griffbrett: Jatoba; Einlagen: White Dots; 20 Medium Bünde; Sattel: Plastik; Sattelbreite: 41 mm (1,61"); Mensur: 864 mm (34,02"); Griffbrettradius: 240 mm (9,45"); Schlagbrett: Tortoise; Tonabnehmer: Dynamix J (Steg)...

Kürzlich besucht
Hohner Performer Melodica 37 Black

Hohner Performer 37 Melodica, für Anfänger und Fortgeschrittene, egal ob für Jazz, Pop, Rock oder Reggea, die Performer 37 ist das richtige Instrument für alle vier Stilrichtungen, satter und Akkordeon-artiger Sound, alleine für sich und in Kombination mit anderen Instrumenten...

Kürzlich besucht
Midas Compressor Limiter 522 V2

Midas Compressor Limiter 522 V2; 500er Serie Compressor / Limiter Modul; Regler für Treshold, Ratio, Attack, Release, Gain sowie Dynamic Presence; Auto Funktion für Attack und Release; HP Sidechain Filter (200 Hz); LED Meter für Gain Reduction und Ausgangslautstärke; Designed...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.