beyerdynamic DT-1990 Pro 250 Ohms

29 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Verarbeitung
12 Textbewertungen
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Mit einem Wort: Abartig.
Mizzu, 24.04.2019
Habe den Kopfhörer bei Thomann vor Ort gekauft, ohne ihn vorher probe zu hören, da ich ihn Zuhause mit meinen anderen beiden in aller Ruhe vergleichen wollte, ohne voreingenommen oder abgelenkt vom Umgebungslärm im Thomann zu sein.

Ich nutze das RME Babyface Pro, meine anderen beiden Kopfhörer sind die DT880 250 Ohm und AudioTechnica ATH M50x.

Zunächst zur Verarbeitung: Ich muss ehrlich sagen, die DT880 kommen mir etwas geschmeidiger verarbeitet vor. die 1990 sind viel "steifer" und beim Auspacken hat eine der beiden Kopfhörerbügel gequietscht, weil er scheinbar zu fest angedreht war. Das hat sich inzwischen zum Glück beseitigt. Das Kopfpolster ist auch härter und steifer als bei den 880, im Großen und Ganzen sind die 880 bequemer und unauffälliger beim Tragen, was aber nicht heißt, dass der Komfort bei den 1990 schlecht wäre. Im Gegenteil. Der deutlich höhere Anpressdruck fühlt sich irgendwie wertiger auf dem Kopf an und man ist wesentlich mehr von der Außenwelt abgeschirmt, als ich anfangs dachte. Ich hatte nämlich die Befürchtung, dass offene Kopfhörer mir persönlich zu luftig sind, die 1990 fühlen sich aber irgendwie geschlossener an als die 880 und man realisiert erst, dass sie offen sind, wenn man mal etwas redet, perfekt gelöst.

Nun zum Hauptthema: dem Klang.
Ich kann es nur als für meine Ohren perfekt beschreiben. Absolut linear, der Bass ist präsent, klar und deutlich, nichts verzerrt oder rumpelt. Die M50x sind mir für längere Sessions viel zu bassig und die 880 haben so gut wie gar keinen Druck. Natürlich spielen diese beiden in einer anderen Preisklasse, aber wenn ich mich im Nachhinein entscheiden müsste, würde ich beide wieder verkaufen und mir nur die 1990 zulegen.

Für meinen Geschmack die besten Kopfhörer, die ich je hören durfte, mir haben echt die Worte gefehlt, als ich sie das erste Mal getestet hatte und ich freue mich immer wieder wie ein Kleinkind, wenn ich die Kopfhörer wieder nutzen darf.
Ich finde die analytischen Pads angenehmer als die balanced, da der Klang klarer ist und der Bass nicht so dröhnig.
Im Gegensatz zu den 880 sind die Höhen auch nicht unangenehm in den Ohren, ich konnte die 880 selten länger benutzen, da die einfach zu hell waren.
Ist ein Unterschied wie Tag und nacht zu meinen anderen beiden Paaren.

Ich würde und werde definitiv wieder die DT1990 kaufen, sofern die mal irgendwann den Geist aufgeben, es fühlt sich so an, als hätte ich endlich die optimale Klangcharakteristik für mein eigenes Gehör gefunden und kann jedem nur dazu raten, diese mal auszuprobieren und sich ein eigenes Urteil zu bilden.

Einfach perfekt, durch alle Musikrichtungen hindurch, sei es nun elektronisches Gehämmer, Metal oder Violinen und Piano.
Werde diese nie mehr her geben. ;-)

Nachtrag: Ich hab den ersten Kopfhörer zurück geschickt, weil erwohl einen Verarbeitungsfehler hatte. Der war asymmetrisch gehangen und hat auf einer Seite am Bügel gewackelt wie ein Kuhschwanz.
Thomann hat mir wie gewohnt, perfekten Service geliefert, nur leider hat der neue Kopfhörer beim Auspacken bereits Kratzer und ein ähnliches Phänomen, dass eine Seite wesentlich mehr rum wackelt als die andere, außerdem ist der Anpressdruck viel viel geringer als bei den vorherigen.

Ich nehme daher an, dass die Qualitätssicherung bei Beyerdynamic nicht so ernst genommen wird, für den Haufen Geld bin ich schon ziemlich sauer, muss ich sagen, dass ich dann so was bekomme.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Toller Kopfhörer der gehobenen Preisklasse
07.04.2017
Meine Ausgangssituation: Ich wollte mir einen neuen offenen Kopfhörer für die Heimbenutzung kaufen, der eine relativ neutrale Abstimmung besitzen sollte. Neben dem DT1990Pro habe ich mir dazu auch den Fostex T50RP Mk3, den Shure SRH1840 und den Sennheiser HD600 angehört.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist über jeden Zweifel erhaben. Das Gehäuse ist bis auf ein paar Kleinteile (aus Plastik) komplett aus Aluminium, die gefrästen Löcher in den Seitenabdeckungen und das darunter liegende Metallgitter sehen enorm schick aus. Der Kopfbügel ist mit Kunstleder (nehme ich an) bespannt, die Nähte sind sauber. Hier gibt es wirklich nichts auszusetzen.
Das Wechseln der Ohrpolster ist leider etwas fummelig, ein Fön zum Erhitzen der Lippen an den Polstern ist sehr hilfreich.

Komfort: Der Kopfbügel ist sehr angenehm gepolstert, wodurch man ihn fast vergisst; der Schaumstoff des HD600 ist aber mMn bequemer. Mitgeliefert werden zwei Velours-Ohrpolster mit unterschiedlichen Klangeigenschaften (dazu gleich mehr). Standardmäßig ist das balanced-Ohrpolster montiert, das analytische ist etwas weicher und angenehmer zu tragen. Generell ist der Anpressdruck etwas hoch (aber nicht so hoch wie beim HD600), nach mehreren Stunden wird das schon unangenehm.
Der DT1990Pro ist recht schwer (geht aber deutlich schlimmer), der SRH1840 beispielsweise ist viel leichter (so leicht und angenehm zu tragen, dass man ihn regelrecht vergisst).
Insgesamt ist der Tragekomfort aber noch recht angenehm und zufriedenstellend.

Klang: Die Klangbühne ist relativ eng und konzentriert, aber noch groß genug für angenehmes Hören. Dafür werden enorm viele Details wiedergegeben, ohne dass das Hören anstrengend wird.
Wie oben beschrieben, werden zwei unterschiedliche Ohrpolster-Paare mitgeliefert. Das vormontierte balanced-Polster hat eine recht deutliche Bass-Anhebung (zum Glück bei Weitem nicht so schlimm wie bei Beats und Konsorten), ohne dass dabei die Höhen zu sehr verdrängt werden.
Die analytischen Polster klingen im Gegensatz dazu sehr neutral und ausgewogen, was ich deutlich besser finde. Am Ende aber wohl Geschmackssache.
Insgesamt haben mir in meinem Vergleichsfeld die DT1990Pro in Bezug auf den Klang am besten gefallen, weil mehr Details wiedergegeben werden.

Fazit: Ich habe mich am Ende für die DT1990Pro entschieden. Der klangliche Vorsprung gegenüber günstigeren Kopfhörern wie dem SRH1840 (der klingt mMn aber einfach zu langweilig) und dem HD600 ist vernachlässigbar. Dafür ist die Verarbeitung spitzenmäßig,
der Tragekomfort durchaus solide. Einfach ein gutes Gesamtpaket, das keine wirklichen Schwächen hat.
Ob das den Preis wert ist, ist eine andere Sache. Andere Kopfhörer sind deutlich billiger und nicht viel schlechter. Für 450 bis 500 Euro statt den 600 Euro fände ich ihn aber uneingeschränkt empfehlenswert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
best of the best!
FixxxY, 27.12.2017
Es gibt deutlich teurere Kopfhörer aber ob diese wirklich besser sind wage ich zu bezweifeln, denn viel besser geht es nicht!

Die Verarbeitung ist tadellos und typisch für Beyerdynamic Produkte,
die Qualität ist extrem gut, ganz egal ob 150 oder 500? Kopfhörer, was ich sehr lobenswert finde.

Natürlich gibt es auch Unterschiede, beispielsweise zum 770 Pro.
Die Polster fühlen sich beim 1990 Pro noch eine ganze Ecke angenehmer an und die allgemeine Stabilität vom Kopfhörer ist deutlich höher.

Er wirkt im Ganzen sehr robust, das Design ist sehr schön
und wirkt sehr edel!

Das abnehmbare Kabel ist auch gut durchdacht, sollte mal etwas dran sein kann man es leicht austauschen. Ein zweites Kabel ist auch noch dabei, allerdings als Spiralkabel, kann man mögen muss man nicht, mir persönlich wären zwei gerade Kabel lieber gewesen.

Der Restliche Lieferumfang sollte bekannt sein, darauf muss ich denke ich nicht weiter eingehen.

Der Sound ist für einen Kopfhörer extrem gut, die Bässe sind straff und die Höhen sehr klar oder das es spitz klingt. Die Mitten sind klar und gut aufgelöst. Im Ganzen ist der KH gut ausbalanciert, es gibt, zumindest für meinen Geschmack keine unangenehme Über/Unterbetonung von Frequenzen.

Der KH eignet sich daher auch sehr gut zum abmischen von Musik!

Wenn es darum geht den Kopfhörer lange zu tragen gibt es mE nichts besseres als Beyerdynamic, ich hatte viele verschiedene Kopfhörer von diversen Herstellern und diese konnte ich alle nach maximal einer Stunde nicht mehr tragen.

Den DT-1990 Pro hingegen spüre ich kaum und verbringe öfters mal mehrstündige Mixing Sessions komplett ohne den KH einmal abnehmen zu müssen, der Tragekomfort ist wirklich unglaublich!

Nicht wirklich günstig aber dieser KH ist jeden Cent wert!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
1. Platz bei Test gegen Shure und AKG
Wahnsinn, 26.06.2017
Ich habe inzwischen sehr viele Kopfhörer getestet. In meinem Bestand ist der DT-770 pro mit 32 Ohm und 80 Ohm.
Mit beiden Kopfhörer war ich bisher sehr zufrieden.
Ich suchte jedoch einen Kopfhörer der mir alle meine Fehler aufdeckt. Er sollte mir den Bassbereich perfekt abbilden und bei der Lautstärke sollte er nicht einbüssen müssen.

Herausgestochen sind jedoch der geschlossene DT1770 und offene DT1990. Beide sind sehr laut und bilden den Bass und Höhen Bereich perfekt ab. Der Tragekomfort ist Klasse. Entschieden habe ich mich für den DT1990 weil er den Raum noch detaillierter abbildet!!! Hammer!!!
Wer den Preis von 600Euro nich scheut, kann ich den DT1770 oder DT1990 nur empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Dolles Ding, am liebsten hätte ich mehr davon.
Soundfeti, 08.05.2019
Ja, sollte ein Kopfhörer fürs Studio sein. Ich spar auf einen nächsten um auch privat zu Hause damit zu hören.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Spitzenqualität
rjk-ob, 16.07.2018
Hervorragende Verarbeitung, sehr guter Tragekomfort, und natürlich hervorragende Klangqualität sowohl an Hifi-Anlagen und auch im Studio-Einsatz.
Ich habe schon zahlreiche andere Kopfhörer in den vergangenen Jahrzehnten besessen, aber dieser DT-1990 Pro ist mein absoluter Favorit.
Sehr empfehlenswert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
DT 1990 vs. K 812
Erich B., 11.11.2017
Ungern habe ich den DT1990 wieder zurückgegeben. Da er aber überwiegend zum Mischen und Mastern für klassische Aufnahmen gedacht war, ging der AKG 812 dann doch gezwungenermaßen als Sieger hervor. Der Beyer macht mit den ausgewogenen Polstern sehr viel Spaß. Die Haptik und der Sitzkomfort gefielen mir beim DT 1990 wesentlich besser. Gegenüber dem DT1990 neigt der AKG bei lautem Abhören schnell zum klirren. Meine KH-Verstärker SPL 2Controll und Lehmann StudioCube. Gemäß dem Einsatzzweck muss jeder für sich entscheiden. Meine Empfehlung hat er.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Ausgezeichnet
10.03.2017
Dieser Kopfhörer von Beyerdynamic ist einfach ein Traum und bietet für alle Bereiche des Mixing und Masterings die perfekte Lösung. Die Sound wird sehr gut abgebildet und klingt nicht so "steril" wie bei Referenz-Kopfhörern. Vor allem die zwei Earpads geben verschiedene Möglichkeiten für jede Anwendung. Trotz des stolzen Preis lohnt sich jeder Cent.

Beyerdynamic steht allgemein für sehr gute Qualität und natürlich Made In Germany.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Zappppa, 29.04.2019
Der DT 1990 pro 250 ist, zumal angesichts des Preises,
ein ziemlich gut klingender Kopfhörer.
Er klingt auf etwas klarer als der gleichzeitig
getestete DT 1770.
Aufgrund des hohen Widerstandes von 250 Ohm
ist die erreichbare Lautstärke aber zu gering.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Hervorragendes Klangbild
19.03.2017
Nachdem ich im Geschäft in Treppendorf war und alle Kopfhörer einzeln durchgetestet habe, wobei ich zum Schluss bei diesem hier, den DT-1990 und einer billigeren Version, nämlich der DT-880, angekommen bin, habe ich mich Schlussendlich für die DT-1990 entschieden.

Verglichen mit allen hatten die beiden das beste Klangbild. Alle andere der Beyerdynamic's hatten im Bassbereich einen teils unschönen Boost, aber die beiden oben genannten nicht. Dennoch sehr viel Bass, aber genau Richtig dosiert und meiner Meinung nach gut, aber nicht übertrieben linear. Das lineare Klangbild ist bei Studiokopfhörern ja essenziell wichtig, aber darf auch nicht übertrieben sein, was sich bei AKG-Köpfhörern der Fall ist.

In den Höhen hat der DT-1990 eine klarere Wiedergabe der Frequenzen als der DT-880 und auch die tiefen Signale werden leicht besser abgebildet.

Insgesamt ist einfach die Verarbeitung der 1990er um Welten besser als die 880er.

Der Tragekomfort ist sehr gut. Man kann den Kopfhörer über mehrere Stunden aufhaben und bekommt keine Schmerzen wie bei anderen Produkten. Negativ anzumerken ist aber hierbei, dass man wenn man nur eine Muschel aufhaben möchte, den Kopfhörer auf der anderen Seite schlecht nach hinten verschieben kann und es dann auch ungemütlich wird.

Der Preis für damals 500 Euro ist gerechtfertigt.

Das Paket enthält aber nur 2 Kabel mit großer Klinke, anstatt 3,5er und es ist auch kein Adapter enthalten.

Schlussendlich kann ich euch den DT1990 für 500 Euro sehr empfehlen. Ob er nun 600 Euro wert ist, denke ich nicht, da der Klang zwischen den DT-880 wirklich relativ gering ist und diese nur 230 Euro kosten. Für Leute die nicht so viel Geld haben ist also der DT-880 definitiv die richtigere Kaufempfehlung.

Gesagt sei: Ich produziere HipHop / Trap / Cinematic und kann deswegen nur für diese Genres sprechen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Aktuell der beste offene Beyerdynamic Kopfhörer
02.10.2016
Selten hat mich ein Kopfhörer auf Anhieb so begeistert.
Der DT-1990 Pro bietet ein Klangbild, dass auch audiophilen Ansprüchen gerecht wird. Insgesamt sehr harmonisch bietet er in allen Tonbereichen eine tolle Auflösung. Bässe, Mitten und Höhen bilden ein musikalisches Ganzes. Daher ist dieser Hörer nicht nur für das Studio zu empfehlen, sondern bietet sich auch als Top-Hörer für die heimische Wohnstube an. Meiner Meinung nach spielt er sogar besser als das Spitzenmodell T1, und das für deutlich weniger Geld.
Die Bühnendarstellung ist im Vergleich vielleicht etwas enger, aber absolut ausreichend.

Auch die Ausstattung mit einer Aufbewahrungsbox, zwei verschiedenen Kabeln und zwei Paar unterschiedlichen Ohrpolstern ist bemerkenswert.

Einzig der Anpressdruck auf den Ohren ist für mein Empfinden deutlich zu stark. Nach längerem Hören bekomme ich Schmerzen rund um die Ohren.
Dies ist natürlich eine sehr individuelle Wahrnehmung, trotzdem sollte der Tragekomfort vor einem Kauf bedacht werden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Endlich am Ziel
brezze, 10.10.2016
Nachdem ich bereits mehrere Kopfhörer hatte ist der Beyerdynamic DT-1990 endlich der lange gesuchte! Vergleichen konnte ich ihn mit dem Sennheiser HD-650, Shure SRH1840, Beyerdynamic DT-880 - der DT1990 schlägt sie alle.
Gespeist durch einem Fostex HP-A3. Dessen nicht ganz so starker KH-Ausgang reicht für den DT1990 dicke aus. Alternativ hatte ich noch einen HRT microStreamer
benutzt diesen hat der DT-1990 allerdings "enttarnt" - das Klangbild ist am microStreamer enger und unnatürlich hell,
Dieser ist dann eher etwas für eher dunkle abgestimmte Kopfhörer, die er gut zum leben erwecken kann.

Für einen ehrlichen Sound mit leichten Wohlfühlcharakter kann ich den DT-1990 100% enpfehlen!
Einzig das gefühlte Gewicht ist höher wie z.B. beim SRH1840, der auch klanglich noch am nächsten an den DT-1990 heranreicht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

beyerdynamic DT-1990 Pro 250 Ohms

Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer gehören zur Grund­aus­stat­tung jedes Studios, jedes DJs usw. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer.
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
(2)
Kürzlich besucht
Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen

Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen; 2-Kanal USB2.0 Audiointerface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 2 Scarlett Mikrofon-Preamps; +48V Phantomspeisung; zuschaltbare Air-Funktion; Anschlüsse: 2x Mic-/Instrument-/Line-Eingang XLR/6.3 mm Klinke Combo symmetrisch, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm...

Kürzlich besucht
Antares Auto-Tune EFX+

Antares Auto-Tune EFX+ (ESD); Tonhöhenkorrektur-Plugin; Software zur automatischen oder manuellen Intonationskorrektur in Echtzeit; Retune-Speed-Parameter zur genauen Geschwindigkeitseinstellung der Intonationsanpassung von subtil bis zum bekannten Auto-Tune-Effekt; Humanize-Funktion zur Verringerung von Artefakten; Auto-EFX Multieffektrack mit 6 verschiedenen Effektmodulen und XY-Pad zur Echtzeitparametersteuerung;...

Kürzlich besucht
Meris Hedra Pitch-Shifter

Meris Hedra Pitch-Shifter; Pitch Shifter Effekt Pedal, 3 Harmoniestimmen/Delay Lines mit rhythmischem Zeitversatz, Tap Tempo Funktion und Synchronisation, 12 diatonische Harmonien sowie chromatisches Pitch Shifting, bis zu 16 Presets via MIDI, 24 Bit AD/DA mit 32 Bit Fließkomma DSP, schaltbarer...

(2)
Kürzlich besucht
Hercules Stands GS-432B+ 3-Way Guitar Stand

Hercules Stands GS-432B+ 3-Fach Gitarrenständer; einfachste Höhenverstellung; Auto Grab System für den sicheren Halt; Mit Adapter für kleinere Sattelbreiten (28 mm); Nicht geeignet für Gitarren mit Nitrolack! Sattelbreite: 40 mm - 52 mm ( 1.57" - 2.05"); Höhe: 905 mm...

Kürzlich besucht
Harley Benton GS-Travel-E LH Mahogany

Harley Benton GS-Travel-E LH Mahogany, Linkshänder Akustikgitarre / Elektrische Stahlsaitengitarre, Mini Travel Grand Symphony Größe, ausgesuchter Mahagoni Korpus, Boden gewölbt, Nato V-Shape Hals, Blackwood Griffbrett, 596 mm Mensur, 43 mm Sattelbreite, 20 Bünde, Dot Inlays, Blackwood Steg, integrierte Bellcat AP-55...

Kürzlich besucht
Marshall Stanmore BT II Black

Stanmore BT II Black portabler Bluetooth Speaker, 1x 50 W Woofer, 2x 15 W Tweeter, Class D Endstufe, Bassreflexgehäuse, 50 - 20000 Hz, Bluetooth Standard V 5.0, 3,5 mm Input für MP3 Player etc, RCA, Regler für Volumen Bass und...

Kürzlich besucht
Reloop Spin

Reloop Spin, portablen Plattenspieler mit Bluetooth Audio Streaming, Out of the box: Kommt mit 7'' Scratch Vinyl, vormontiertem 45-mm-Crossfader & Tonabnehmersystem, integriertem Lautsprecher, Bluetooth Audio Receiver, Bluetooth Audio Streaming: Kabellose Übertragung von Musik oder Beats zum Plattenspieler, Smart USB Recording:...

(1)
Kürzlich besucht
Numark Scratch

Numark Scratch, 2-Kanal Scratch Mixer für Serato DJ Pro mit DVS-Lizenz, Serato NoiseMap-fähig mit Nutzung der Control Vinyls oder CDs (separat erhältlich), InnoFader Scratch Crossfader mit Reverse- und Slope-Steuerung, 6 Effektwahlknöpfe mit zwei Paddle-triggern und Dry-Wet FX-Steuerung, 8 Performance-Pads für...

Kürzlich besucht
Varytec Hero Spot Wash 140 2in1 RGBW+W

Varytec Hero Spot Wash 140 2in1 RGBW+W, 2in1 LED Spot-Wash-Moving-Head, der "MacGyver" der Moving Lights ist das universelle Licht-Werkzeug für alle Helden, kombiniert zwei Geräte in einem Gehäuse, spart Zeit und schafft Platz im Rig, ideal für mobile DJs, Entertainer...

Kürzlich besucht
Focusrite Scarlett 18i20 3rd Gen

Focusrite Scarlett 18i20 3rd Gen; 18-Kanal USB2.0 Audiointerface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 8 Scarlett Mikrofon-Preamps; +48V Phantomspeisung; zuschaltbare Air-Funktion; Talkback-Funktion durch integriertes Mikrofon; Pad-Schalter, Anschlüsse: 8x Mic-/ Line-Eingang XLR/6.3 mm Klinke Combo symmetrisch (2 davon frontseitig mit...

(1)
Kürzlich besucht
Zoom B1X Four Bass Multi Effect

Zoom B1X Four Bass Multi Effect Bass; Effektpedal; 71 interne Effekte; 9 Amp-Simulationen; Bis zu fünf Effekte gleichzeitig und in beliebiger Reihenfolge nutzbar; Looper mit einer Länge von bis zu 30 Sekunden / 64 Beats in CD-Qualität; Integriertes Expression-Pedal; Guitar...

Kürzlich besucht
Enki AMG-2 Guitar Double Case

Enki AMG-2 Guitar Double Case: E-Gitarrenkoffer für 2 Instrumente aus Roto-Molded Polyethylen, EA-Schaumauskleidung im Inneren, mit Rollen, abnehmbarer Deckel, Vorhängeschloss geeignet, Maße außen: 120,65 x 45,72 x 26,67 cm (L x H x B ); Maße innen: 104 x 40...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.