beyerdynamic DT-990 Pro Kopfhörer

Studio Stereo-Kopfhörer

  • offen
  • ohrumschließend
  • dynamisch
  • diffusfeldentzerrt
  • Impedanz: 250 Ohm
  • Empfindlichkeit: 96 dB/mW
  • Übertragungsbereich: 5 Hz - 35 kHz
  • Gewicht mit Kabel: 364 g
  • Gewicht ohne Kabel: 271 g
  • inkl. 3 m Wendelkabel 3,5 mm Klinke mit schraubbarem Adapter auf 6.3 mm Klinke und Zugbeutel

Weitere Infos

Bauweise Over-Ear
System Offen
Impedanz 250 Ohm
Frequenzgang 5 Hz – 30000 Hz
Adapter Ja
Kabel austauschbar Nein

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 8 % sparen!

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

beyerdynamic DT-990 Pro
36% kauften genau dieses Produkt
beyerdynamic DT-990 Pro
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
122 € In den Warenkorb
beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohms
21% kauften beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohms 122 €
beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms
16% kauften beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms 117 €
Superlux HD-681
4% kauften Superlux HD-681 19,90 €
AKG K-702
3% kauften AKG K-702 129 €
Unsere beliebtesten Studiokopfhörer
792 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Verarbeitung
413 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung

Mein Sieger im Vergleich

Klangfreund, 07.12.2018
Der DT-990 Pro wird zum genussvollen gerne auch druckvollen hören von rockiger und knackiger Musik zuhause am Phonoausgang eines U-Phoria UMC 204 HD eingesetzt.

Zur Auswahl hatte ich mir für einen Vergleich zwischen dem Beyerdynamic DT-990 Pro diesen sowie den DT-880 Pro aus gleichem Hause und einen als Referenzkopfhörer angepriesenen AKG K-702 bestellt. Als weitere Vergleichskandidaten dienten ein vorhandener relativ günstiger Superlux HD-668B und ein etwas jugendlich abgestimmter AKG K-518 DJ.

Passform:
Der DT-990 Pro sitzt - genauso wie sein sehr ähnlich gebauter Bruder DT-880 Pro sehr gut auf dem Kopf, die Polster gehen gut über die Ohren. Der Sitz ist leicht stramm aber nicht unangenehm - er ermöglicht eine gute Bewegungsfreiheit ohne befürchten zu müssen, dass der Hörer gleich herunterfällt.
Im Vergleich dazu saß der AKG K-702 sehr locker und bietet sich wohl eher zum braven ruhigen hören im Sessel an.
Die Stoffpolster sind angenehm, man schwitzt nicht so wie bei den Kunstlederpolstern und vergisst schnell, dass man den Hörer auf hat.

Klang:
Der DT-990 Pro ist vor allem wegen seines Klanges mein Testsieger geworden und bleibt im Haus! Die Auflösung der Instrumente ist sehr gut, die Bühne ordentlich groß - nicht ganz so groß wie beim AKG K-702, dafür ist der Klang in allen Lagen sehr angenehm. Man kann mit dem DT-990 Pro unangestrengt auch längere Zeit lauter hören. Der DT-880 Pro ist klanglich ziemlich ähnlich, nur im Tieftonbereich so natürlich, dass er einfach etwas zu wenig Spaß macht und im Vergleich zu meinem Vorgänger dem AKT K518 DJ einfach im Grundton zu dünn ist. Zum Abhören wäre es der DT-880 Pro geworden, zum genießen ist der DT-990 Pro für mich der richtige.

Der AKG K-702 dagegen hat eine gefühlt mindestens nochmal 50% breitere Bühne - eine echte Hammerauflösung - man sieht die einzelnen Instrumente vor dem inneren Auge schön weit gestaffelt im Raum. Die Tiefen sind vergleichbar zum DT-880 ordentlich, für mich etwas zu brav. Leider waren die Höhen bei meiner Lieblingslautstärke deutlich zu spitz und das Hören zu anstrengend. Evtl. ist es ein Hörer für ausgesprochene Leisehörer oder Klassikliebhaber. Zum dauerhaften hören zeitgenössischer Musik stresste er mein Gehör zu sehr.

Erstaunlich war die Performance des Superlux HD-668B, der im Vergleich zum alten AKG K-518 DJ schon eine passable Bühne aufbaute. Die Bühne und auch die feine Auflösung ist beim DT-990 Pro nochmals einen Tick besser. Am meisten gefallen hatte mir allerdings, dass der DT-990 Pro eine ähnliche Bühne wie der Superlux bot , dabei aber völlig unangestrengt anzuhören war. Beim Superlux nervten beim längeren Hören die Höhen etwas.

Fazit:
Der DT-990 Pro ist ein echt guter und empfehlenswerter Kopfhörer. Seine Stärke ist neben der ordentlichen Verarbeitung, Haptik und Qualität vor allem seine extrem gut ausbalancierte Klangcharakteristik - nichts sticht heraus, stört oder fehlt. Nicht umsonst ist er seit Jahren eine Bank...
Wenn ich mir noch etwas wünschen dürfte, dann wäre das bzgl. höherer Lautstärke mehr Reserve - ab einem gewissen Pegel komprimiert er dann schon und spielt nicht mehr so sauber. Der erreichbare Pegel (bei gutem Klang) ist nicht signifikant lauter als bei den anderen Kandidaten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung

DT-990 Pro (250), Edition (250), DT-880 Edition (250) oder DT-770 Pro (80)?

15.07.2015
Ich habe diese Kopfhörer verglichen und möchte ein kurzes Feedback geben. Zur Bewertung wurde eine Marantz-Anlage und CDs verwendet.

Tragekomfort:
Die Polster sind bei allen Versionen sehr angenehm und umschießen die Ohren vollständig. Der Anpressdruck ist bei den Pro-Versionen am höchsten, gefolgt von dem 880 Edition. Am geringsten ist der Anpressdruck beim 990 Edition. Da bei geringerem Anpressdruck das Gewicht jedoch stärker auf den Kopf drückt, finde ich persönlich die Pro-Versionen dennoch angenehmer. Der Druck ist nicht unangenehm, da er ja nicht auf die Ohren drückt.

Klang:
Hier ist der Vergleich etwas unfair, da der 770 Pro in der 80 Ohm Variante gekauft wurde, um Lautstärkeunterschiede zu testen, dazu aber später mehr. Vielleicht liegt es daher auch an der Impedanz, dass der 770 eine Nuance dumpfer klingt als die anderen Modelle. Zwischen den Versionen des 990 konnte ich keine Unterschiede im Klang feststellen, hierzu wäre wahrscheinlich eine Laboranalyse oder noch höher auflösendes Musikmaterial notwendig. Zwischen dem 880 und dem 990 hingegen liegt ein großer Unterschied im Bassbereich. Der 990 klingt hier deutlich voller, was für Musikgenuss sehr angenehm ist, für das Studio ist aber der 880 aufgrund seiner Neutralität wahrscheinlich besser. In der Brillanz konnte ich keine Unterschiede feststellen, auch eine stärkere Betonung der Höhen beim 990 konnte ich nicht erkennen.
Bei klassischer Musik ohne große Bässe schienen mir die beiden Versionen sehr ähnlich, echte Unterschiede konnte ich nicht erkennen.
Bei bassbetonterer Musik liefert der 990 wie gesagt mehr Bassvolumen, bleibt aber sehr trocken und überlagert die Mitten meiner Meinung nach nicht. Da beim 880 der Bass geringer ist, kann man sich hier etwas mehr auf die Mitten konzentrieren, dafür wirkt für mich die Musik etwas leblos.
Alles in allem sind beide, 880 und 990 exzellente, detaillierte und brillante Kopfhörer, welchen Klang man möchte, hängt von Geschmack und Einsatz ab.

Lautstärke:
Die Lautstärke ist erstaunlicherweise bei allen Modellen, also auch dem 770 trotz geringerer Impedanz, ungefähr gleich. Leicht lauter sind der 770, gefolgt vom 990 Edition, gleich auf sind 880 Edition und 990 Pro. Diese Unterschiede sind aber sehr gering. An dem Iphone 5S konnten alle noch (bei normaler Lautstärke zu Hause) betrieben werden, der Klang über die Anlage ist aber natürlich besser. Die Bedenken wegen der hohen 250 Ohm waren unbegründet.

Umgebungsgeräusche:
Bei allen Kopfhörern kann die Umgebung auch etwas mithören, auch beim 770, wobei es hier am leisesten ist. Bei dem halboffenen 880 und den offenen 990 hört man zusätzlich auch die Umgebung, alle Geräusche sind gut hörbar und nur leicht gedämpft. Für den Außeneinsatz sind daher die 880 und 990 nicht, und der 770 nur bedingt geeignet.

Letztendlich habe ich mich für den 990 Pro entschieden, da dieser den für mich höchsten Tragekomfort hatte und ich die vollere Musikwiedergabe genießen wollte. Das Design finde ich zwar nicht sehr schön, da sehen die die meisten Kopfhörer besser aus, aber die Verarbeitung ist bei allen Beyerdynamic-Hörern gut, außerdem sitze ich beim Musikören nicht vor dem Spiegel.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer gehören zur Grund­aus­stat­tung jedes Studios, jedes DJs usw. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer.
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio ? ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(6)
Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete Kontrol M32

Native Instruments Komplete Kontrol M32; Kompaktes Controlle r-Keyboard; 32 anschlagdynamische Synth-Action Mini-Tasten; zwei Touch-Strips für Pitch und Modulation; acht berührungs empfindliche Drehregler; OLED Display; 4D-Push-Encoder; Smar t Play; Maschine Integration; Steuerung von Logic ProX,Ablet on Live, Garage Band, Cubase und...

Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete Audio 2

Native Instruments Komplete Audio 2; USB Audio-Interface; 24-Bit / 192 kHz; 2x Mikrofon- / Line-Eingänge (XLR / TRS Combo-Buchse), auf Hi-Z umschaltbar; 1x Stereo Kopfhörerausgang (6.3 mm Klinke); 1x stereo line output (6.3 mm Klinke); Regler für Lautstärke und Direct-Monitoring-Mix;...

(2)
Kürzlich besucht
Two Notes Torpedo C.A.B. M Speaker Sim

Two Notes Torpedo C.A.B. M Speaker Sim; Effektpedal; Verwende deine Lieblingspedale und reproduziere ihre Interaktion mit einem Verstärker samt Box oder verbinde den Lautsprecherausgang deines Verstärkers mit dem Torpedo C.A.B. M-Eingang und der Speaker-Ausgang des C.A.B. M mit deiner Box...

(2)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10S

Line6 Relay G10S, 2,4 GHz Wireless System für Gitarre und Bass, bis zu 40m Reichweite (freie Sicht), digitale 24-bit Übertragung, robuste Metallkonstruktion, Ausgänge: XLR (symmetrisch) und 6,3 mm Klinkenbuchse, eingebauter Akku, Frequenzauswahl: automatisch oder manuell, Stromversorgung über 9V DC Netzteil...

(2)
Kürzlich besucht
ADJ mydmx GO

ADJ mydmx GO, App zur DMX-Beleuchtungsteuerung für iPad oder Android-Tablet, 256 DMX-Kanäle, Kompatibel mit Ableton-Live, DMX über WLAN und USB, Bibliothek von mehr als 15.000 Beleuchtungsgeräten, manuelle Kanalsteuerung, Kalibrierung der Lichtposition, 21 automatische Effekte, 50 benutzerdefinierte Voreinstellungen, Steuerung von Speed/Size/Shift/Fade/Fan...

Kürzlich besucht
Erica Synths Plasma Drive

Erica Synths Plasma Drive; Eurorack Modul; Verzerrer-Modul mit Plasma-Technologie von Gamechanger Audio; Regler für Eingangspegel, Wet / Dry Mix, Verzerrungsgrad (Voltage) und Voltage-CV; Treble / Bass Equalizer; EQ-Bypass-Schalter; zusätzliche Obertöne über Octave Up / Down Schalter; CV-Eingänge für Voltage und...

Kürzlich besucht
Chapman Guitars ML1 Modern Midnight Sky V2

Chapman ML1 Modern Midnight Sky V2, E-Gitarre, Mahagoni Korpus, Riegelahornfurnier Decke, Ahorn Hals, Ebenholz Griffbrett mit Dot Einlagen, Sattelbreite: 42 mm, Radius: 350 mm, 24 Bünde, 648 mm (25,5 Zoll) Mensur, Chapman Sonorous Zero Humbucker Tonabnehmer, Master Volume und Master...

Kürzlich besucht
Fender FC-1 Classical Guitar

Fender FC-1 Classical Guitar Klassikgitarre, Decke Fichte laminiert, Tone Bar Bracing, Boden und Zargen Linde, Mahagoni Hals, U-Shape, Griffbrett und Brücke Walnuss, Sattelbreite 52mm (2,04"), 19 Bünde, Mensur 650mm, Finish Natur Hochglanz, Originalbesaitung Fender 100 (241736)

Kürzlich besucht
Fishman Fluence Modern Aln HB Set BK N

Fishman Fluence Modern Alnico HB Set BK N; Aktives Tonabnehm er Set für E-Gitarre; Konstruktion: Humbucker; Output: Mediu m; 2 Voicings pro Pickup: Voice 1: Modern Active High Output , Voice 2: Crisp, Clean & Fluid; Stromversorgung mit einer 9...

Kürzlich besucht
Millenium MX422 Standard Set BL

Millenium MX422 Standard Set BL, komplettes Schlagzeugset, Standard Ausführung, Finish: Blue Lining, folierter 9-lagiger Pappel - Birkenholzkessel, bestehend aus 22"x16" Bassdrum (gebohrt), 10"x08" Tom Tom, 12"x09" Tom Tom, 16"x16" Standtom, 14"x5,5" Snare Drum, Galgenbeckenständer, gerader Beckenständer, Hi-Hat Maschine, Snare Drum...

Kürzlich besucht
the t.bone SC 500 USB

the t.bone SC 500 USB, USB Recording Mikrofon mit integrierten 24Bit /192kHz USB Audiointerface, Mikrofonelement mit drei 16 mm Kondensator-Mikrofonkapseln. Richtcharakteristik schaltbar. Stereo, Niere, Kugel und Acht. Rauscharmer Mikrofonvorverstärker mit regelbarer Eingangsempfinlichkeit. Integrierter regelbarer Kopfhörerverstärker zum latenzfreien Abhören (3,5 mm...

Kürzlich besucht
Fender Tre-Verb

Fender Tre-Verb ; Effektpedal; Reverb/Tremolo, Das Tre-Verb ist eine originalgetreue Fender-Schaltung, Reverbvarianten von klassischen Fender Verstärkern von 1963 und 1965, Tap T empo für Tremolo rate; Regler: Wave, Rate, Depth, Blend, Dwe ll, Tone; Schalter: 2 mini toggles für Reverbvarianten...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.