• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

Beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohm

1582 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Verarbeitung
1–10 von 289 Textbewertungen
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung

Grossartiges Studiohelferchen

lqbe, 08.11.2009
Beim DT-770 Pro handelt es sich um ein diffusfeldentzerrten, akustisch geschlossenen Kopfhörer. Und das hört man sofort: die Stereoabbildung ist herrlich ausgewogen und nicht so extrem separiert wie das bei den meisten anderen Kopfhörern der Fall ist. Die Ortung der einzelnen Elemente im Mix funktioniert sehr gut (im Vergleich zu meinem AKG K271 oder K240S) und macht fast genauso viel Spaß wie wenn man vor Monitorboxen im akustisch anspruchsvollen Raum sitzt. Damals gab es mal einen AKG K240DF, der auch diffusfeldentzerrt war, von AKG aber leider eingestellt wurde.

Geschlossen hin oder her, ich besitze mittlerweile fünf Studiokopfhörer die ich je nach Modell zum Abhören von DAW-Mix, Mixer und Hardwaresynths verwende. Keiner bietet allerdings ein derartig homogenes Klangbild wie der DT-770 und einen derartig genialen Tragekomfort. Die Muscheln sind sehr gross und sollten wohl selbst die größten Ohren weich sitzend umschliessen können. Selbst ein AKG K271 mit Velour Pads kommt nicht diesen Komfort ran. Wo wir bereits beim K271 wären: der Schalter, welcher für die automatische Abschaltung des AKG zuständig ist, liegt lose in der linken Muschel und wackelt, was Nebengeräusche verursacht, die je nach Hörer, extrem nervig sein können. Deswegen hatte ich mir ursprünglich auch den DT-770 gekauft. Hat zwar keine automatische Abschaltung beim Abnehmen vom Kopf ist aber absolut still. Nichts wackelt.

Und der Sound selbst? Ein großes Wow. Ob Überprüfen von Rauschen in Aufnahmen, Überprüfen der Stereobreite, Mixcheck, Basscheck, Monitoring oder als Abhören auf Synth, alles funktioniert mit diesem Gerät. Zudem verschafft einem das geschlossene Design zusätzliche Ruhe beim Arbeiten, die man so mit einem halboffenem AKG K240S nicht hat.

Fazit: Kaufen! (Nein, ich arbeite nicht für Thomann ;)) )

Wer einen offenen oder halboffenen bevorzugt sollte sich u.U. die 880er und 990er Modelle von Beyerdynamik genauer ansehen. Zu denen kann ich allerdings nichts genaueres sage, sie sollen qualitativ aber auch sehr hochwertig sein. Und keine Ahnung ob sie diffusfeldentzerrt sind, denn das war beim DT-770 für mich das absolute Kaufargument.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung

Klassiker leben länger oder (Made in Germany in bestem Sinn)

Natural Sounds, 02.03.2016
Was kann man noch den vielen Tests, Berichte und Rezensionen hinzufügen?
Nun. Den Kopfhörer gibt es seit über zehn Jahren und wurde in dieser Zeit nur in Details verbessert. Das ist gut. Klassiker sollte man nicht verhunzen. Mittlerweile gibt es Varianten für die Generation »mobiles Telefon« und die Anpassung ist wegen der mageren Kopfhörerverstärker in diesen auch von nöten. Auch wird das mixen mit und für Kopfhörer immer wichtiger. Ferner sind diese Modelle auch an alten Nagras eine gute Wahl. Im Studio ist aber der 250er Mass aller Dinge. Für mich ist der Kopfhörer Ergänzung zu meinem DT48 aus gleichem Haus. Leider wird dieser nicht mehr produziert und so sorge ich mich und setze ihn möglichst wenig grösseren Strapazen aus. Generell ist der 770 dem Kopfhörer klanglich ähnlich und ich werde den DT48 weiter für Live-Ton und den 770 für Studio-Ton verwenden. Mit dem Hören ist das so eine Sache ? jeder hat andere Ohren und so sind Testaussagen zum Klang immer sehr individuell zu verstehen. »Sonic Sense« macht sehr gut vergleichbare Tests via Kunstkopf. Zu berücksichtigen ist auch die Qualität des Kopfhörerverstärkers! Beim Vergleich mit drei verschiedenen Modellen hatte ich auch drei verschiedene Klangbilder! Wenns schlecht klingt, ist vielleicht der abgehörte Sound nicht gut, denn genau für das Aufdecken von Soundproblemen ist diese Lupe ja gemacht. Ein Studiokopfhörer hat nichts an dem Kopfhöreranschluss des PCs zu suchen und ist auch kein HiFi-Hörer! Ein festes Kabel ist für mich ein Kaufgrund! Mir sind in über 35 Jahren nur Kabel von Sennheiser (oft!) und Ultrazone (1x) entzwei gegangen. Den Hype darum verstehe ich nicht. Wichtiger ist es Ohrpolster und weitere Verschleissteile günstig nachkaufen zu können. Außerdem werden auch ältere Modelle noch repariert.
Den beigelegten Plastik-»Turnbeutel« finde ich einen ärgerlichen schlechten Scherz. Jeder Leinenbeutel ist besser, preiswerter und luftdurchlässig. Ich habe Plastiktüten die besser verarbeitet sind. Damit hat sich Beyerdynamic keinen Gefallen getan und ich habe ihn entsorgt. Der Preis von 8,90 Euro ist für die ungewollte und mitbezahlte Beigabe viel zu viel. PS,; Im CD-Laden meines Vertrauens wird der Kopfhörer zum Probehören an einem Hi-End Marantz-CD-Spieler verwendet.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung

Gaming? Kein Problem!

02.04.2017
Ich habe mir die Beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohm gekauft um damit zu Zocken. Ich war mit normalen Headsets stets unzufrieden und hielt nicht viel von der Angeblichen 7.1 Surround Werbung.

Also entschied ich mich für die Beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohm Kopfhörer und ein Studiomikrofon.

Schließt man die Augen könnte man denken man ist auf dem Schlachtfeld, oder bei Musik direkt in der Konzerthalle! Das Klangerlebnis ist perfekt!

Das einzige was mich an meinem Modell etwas stört, ist das geringelte Kabel, welches am Schreibtisch hängen bleibt... Ansonsten TOP!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung

Kopfhörer der seinesgleichen sucht

Lee On, 15.05.2017
Anfangen tue ich mal hiermit:
Als ich den Kopfhörer das erste Mal aufgesetzt habe und die Musik startete, hatte ich minutenlang Gänsehaut, weil ich so etwas einfach mal noch nie zuvor erlebt habe.

Bis zum Tag der Lieferung der DT-770 Pro 250 Ohm hatte ich den günstigen Superlux HD-681 verwendet. Klar, sie sind preislich und qualitativ nicht zu vergleichen, aber genau das hat für mich den Überraschungseffekt ausgemacht. Der HD-681 kam mir als durchaus gut vor, doch seitdem ich den DT-770 Pro habe, würde ich nie wieder zurück wollen. Komfort, Sound und Verarbeitung haben für mich einfach ein komplett neues Level erreicht.

Zum Sound: Der DT-770 Pro zeichnet sich für mich durch ein sehr schönes, ausgewogenes Klangerlebnis aus, welches für mich ausschließlich in den etwas scharfen Höhen teilweise getrübt wird. Der Bass ist angenehm voluminös, aber keineswegs übertrieben. Die Mitten sind völlig klar und detailiert. Die Höhen sind größtenteils schön, aber auch manchmal sehr stechend für meinen Geschmack. Man hat ein sehr räumliches Gefühl und kann beispielsweise beim Spielen am PC sehr gut "Schritte hören" oder "Personen orten". Natürlich lassen sich auch bei Musikstücken gut die einzelnen Musikanten orten - die räumliche Stärke des Kopfhörers kommt nicht nur den Zockern zu Gute :)

Der Tragekomfort ist absolut wunderbar, auch viele Stunden sind überhaupt kein Problem. Sie umschließen die Ohren sehr gut und berühren die Ohren so gut wie garnicht. Die weichen Ohrpolster sind sehr angenehm und die Hörer sind ziemlich leicht.

Die Verarbeitung der Kopfhörer ist sehr hochwertig, keinerlei Mankos bei meinem Modell. Alles wirkt wertig und Top verarbeitet, nichts wackelt oder hakt.

Zur Lautstärke:
Selbst am Handy habe ich mit der 250 Ohm Version keinerlei Probleme. Am PC verwende ich ein Steinberg UR22 Audiointerface, womit ich bei 50% Lautstärkeeinstellung eine absolut ausreichende Lautstärke am Hörer erhalte. Würde ich 80% einstellen, würden mir wahrscheinlich die Ohren abfallen - die Lautstärke ist also kein Problem bei der 250 Ohm Veriante der Beyerdynamic DT-770 Pro.

Und um die Aussage vom Anfang abzuschließen - Für Hobbyhörer und PC Spieler sind die Kopfhörer umwerfend in ihrer gesamten Qualität. Selbst für professionelle Anwender stellen sie eine sehr gute und preisbewusste Entscheidung dar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung

Täglich im Einsatz

andre_maris, 14.06.2017
Ich habe zwei verschiedene Kopfhörer in meinem Homestudio im Einsatz. Zum einen die AKG 271 MKII und dann eben die Beyerdynamic DT-770 Pro.

Beides sind tolle Kopfhörer. Dennoch entscheide ich mich immer wieder für die Beyerdynamic. Der Sound ist einfach Hammer gut!

Der Kopfhörer isoliert super und gibt Sound wirklich sehr satt wieder, ohne dabei in eine Richtung zu stark zu färben.

Ich verwende die Beyerdynamic DT-770 Pro beim Aufnehmen meiner Gesangstakes und stellenweise auch beim Mischen.

Nun arbeite ich seit 2,5 Jahren damit und die Dinger funktionieren wie am ersten Tag. Sind also auch robust und von der Verarbeitung einwandfrei!

Die obengenannten AKG Kopfhörer sehen dagegen schon ein wenig filigraner aus, obwohl auch die tadellos laufen (nur ein Kabel war davon bisher defekt)

Ich kann die Beyerdynamic DT-770 Pro wärmstens weiterempfehlen!! Es sind definitiv meine Lieblingskopfhörer im Studioalltag.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung

Toller Sitz und Klang an Verstärker

Christoph563, 14.01.2012
Ich wollte diesen Kopfhörer an meinem Verstärker (Pioneer A-66X) zur abendlichen Entspannung nutzen, und höre zu 99% HipHop. Daher war mir ein satter Klang, am liebsten mit sauberem, gut vorhandenen Bass wichtig, der aber nicht alles überdröhnen sollte.
Zur Auswahl hatte ich den DT-770 Pro, den Shure SRH 840 und den ATH M50.
Der Shure flog sehr schnell raus: mäßiger Tragekomfort, schwachbrüstiger Klang, zu wenig Bass.
Zwischen dem ATH M50 und dem DT-770 Pro war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen.
Beide haben einen satten Klang mit tollem Grundbass, der bei entsprechender Lautstärke richtig loswummert ;)
Zu den Vorteilen des DT-770 Pro (250Ohm!):
+ sitzt super: die Ohrmuscheln sind groß, wenig spürbar und durch den weichen Stoffbezug sehr gemütlich
+ leicht: man spürt den Kopfhörer nicht drückend auf dem Kopf sitzend. Auch nach einer Stunde Musik sehnt man sich nicht nach Abnehmen.
+ räumlich: Sowohl äußerlich, als auch akkustisch wirken sie schön räumlich. Es besteht ein kleiner Raum zwischen Ohr und Muschel, in der sich der Klang entfalten kann. So kommt die Musik räumlich und breit beim Hörer an.

Dass bei geschlossenen Kopfhörern die Ohren etwas wärmer werden ist zwar nicht prickelnd, aber lässt sich naturgemäß nicht verhindern. Ich empfinde es als nicht massiv störend und übertrieben qualmend. Es geht gut.
Ebenso im neutralen Bereich würde ich die Geräuschabschirrmung beschreiben. Das Umfeld hört wohl, dass man Musik aufliegen hat. Der Hörer bekommt wenig bis nichts von außen mit. Neben meiner Freundin im Bett, wenn sie schlafen möchte, kann ich aber nicht Musik hören. Dafür dringt zu viel raus.

Kleine abstriche mache ich bei Folgendem:
- bei Anschluß an unverstärkte Ausgänge schwechelt er natürlich. Am iPhone muss ich voll aufdrehen und erreiche normale Lautstärke. Manchmal würde ich durchaus weiter aufdrehen, geht aber nicht. Gleiches gilt am PC (onBoard Laptop). Das war zu erwarten, schrenkt die Benutzung aber etwas ein. Da ich ihn hauptsächlich zu Hause einsetzen wollte, war das nur bedingt schlimm.
- der Klang könnte noch etwas bassiger für mich sein. Der ATH M50 kommt nochmals einen Tick tiefer und basslastiger. Das mag den ein oder anderen stören; ich drehe zum ausgleich den Bass-Dreher am Verstärker hoch. Bei iPhone und PC ist das nur bedingt möglich.
- Verarbeitung: Die Ohrmuscheln hängen an zwei Schanieren. Da hatte ich schon fester verbaute Modelle in der Hand. Flexibiltät (-> Tragekomfort) hat natürlich ihren Preis. Außerdem verläuft ein Kabel außerhalb des Bügels zur Muschel. Hätte ich lieber intern gesehen, damit die Gefahr einen Abreißens minimiert wird. Die Bügel wirken solide, aber auch insgesamt ist der Kunststoffanteil sehr hoch. Bei der Außenschale hätte es für mich fester sein dürfen. Wahrscheinlich ist nur so das geringe Gewicht und der gemütliche Sitz ohne Druck möglich. Die Stabilität wird sich in den kommenden Monaten zeigen. Ich vertraue beyerdynamics mal.

Fazit: toller, leichter Sitz bei sattem und kräftigen Klang. Für meinen Einsatz und Budget, so scheint mir, eine perfekte Lösung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung

Preis/Leistung = Unschlagbar

31.01.2016
Die Beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohm nutze ich nun seit etwa 3 Monaten und bin seither mehr als zufrieden mit der Soundqualität: Sehr neutrale Wiedergabe des Sounds über des gesamte Frequenzspektrum, mit entsprechender Software bzw. Hardware lässt sich am unteren Ende einiges aus diesen Kopfhörern herausholen; und dem Tragecomfort: Lässt sich dank der seidenweichen Ohrenpolster stundenlang tragen, ohne zu aufdringlich oder gar unangenehmen zu werden. Als störend empfinde ich lediglich, dass sich die Ohrenpolster nach einiger Zeit etwas "ausgetragen" anfühlen, d.h. sie verlieren etwas an der ursprünglichen Weiche. Dies lässt sich mit entsprechender Pflege herauszögern. Zum anderen stört mich, dass der Metallrahmen, welcher die zwei Lautrsprecher verbindet und die Kopfstütze darstellt, manchmal etwas klemmt (die Verbindungsstelle zu den einzelnen Lautsprechern) und sich mit einem "Knacks" beim aufsetzen der Kopfhörer löst (natürlich ohne die Kopfhörer zu beschädigen). Nichtsdestotrotz sind diese Studiokopfhörer absolut jeden Cent wert, sowohl für die Heimnutzung als auch für Studioanwendungen.

Fazit: Kauf vor allem für diejenigen empfohlen, die vor dem Neukauf qualitativer Kopfhöhrer stehen und Wert auf neutralen Sound und Tragekomfort legen, dabei zwischen 100 und 200 Euro ausgeben wollen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung

Die besten Ohren unter 800?

18.08.2014
Habe einen Direktvergleich unter Geschlossenen im Laden gemacht. Kurz angehört wurden verschiedene Modelle (diese Prachtkerle, Beyerdynamic DT-1350, Focal Spirit Pro, Shure SRH1540 und als Luxus-Konkurrent die Fostex TH-600)

Unter den Beyerdynamic's konnte ich in der kurzen Zeit keinen wahrnehmbaren Unterschied feststellen. Muss sagen, dass mir die Passform von den 770er sogar mehr gefiel. Shure's waren die komfortabelsten. Jedoch färbten sie den Klang zu sehr...basslastig und mittenschwach. Focal's klangen den Beyerdynamics ebenbürtig neutral, waren jedoch weniger komfortabel.

Dann kamen die Fostex und diese waren einfach nur perfekt. Bei weitem die beste Verarbeitung, super klarer und neutraler Klang und genau der richtige Druck auf die Ohren. Vielleicht wären sie bei längerem Tragen nicht mehr so bequem, machten jedoch perfekten Eindruck.

Nun musste man Entscheiden und ich hörte noch ein einziges mal einen Track auf allen Kopfhörern und die Sache war gegessen. Die 770 Pro waren die richtige Wahl. Bequem, super Klang und gut verarbeitet. Der Preis entschied den Rest. Bestellung bei Thomann in Auftrag gegeben.

Fazit:
Nach 2 Wochen intensivem Hören bin ich begeistert. Für 135 Euro bekommt man hier den teuren Modellen ebenbürtigen Sound und Komfort. Die einzigen, die mir mehr gefielen waren die 800 Euro teuren Fostex. Preisleistung!!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung

Chris K. - AT , 14.01.2017
Mein erster richtiger Studio Kopfhörer.
Was hab ich mich gefreut darauf ihn endlich mein nennen zu können.

Die Verarbeitung ist wirklich TOP da gibt's nix zu bemängeln. Die Ohrpolster sind schön flauschig und der Tragekomfort ist wirklich 1A spitze. Drückt nix und tut auch nach 3 Stunden nicht weh.

Zum Sound: Ich bin schon sehr überrascht wie klar der Beyer ist! Ich hab ab und zu gelesen das der Kopfhörer zu "Basslastig" sein sollte. Nö, von meiner Seite aus absolut nicht. Ich weiß zwar das er bei 8K ziemlich weit oben in der Frequenz ca ist aber das lässt sich leicht wieder regeln. Ich steuer den KH über mein Steinberg UR12 an. Man sollt schon beachten das der wirklich viel Wummsss braucht das man auch was hört. Ich muss schon ganz aufdrehen um die volle Lautstärke zu hören. Oder ich bin schon taub haha. Evtl. wär die 80ohm dann die richtige gewesen aber ich bleib jetzt bei der 250er und bin auch damit voll zufrieden. Man kann ja ein AMP dazuschalten ;-)..

Ich werd den Kopfhörer zum Mixen und schnellen Mastern nutzen in der Zukunft. Mal schauen wie das wird!

Bis jetzt bin ich wirklich zufrieden!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung

Ideale Recording-Headphones

14.04.2014
Ich habe die Kopfhörer gekauft, um damit beim Aufnehmen meiner Les Paul Studio Tribute 50s (die ziemlich laut ist...) nicht immer zu Laut aufdrehen zu müssen. Es mussten also geschlossene Kopfhörer her, die gut Tragbar sind, die Umgebungsgeräusche ausreichend dämpft und zudem auch gut klingen.

Alles das erfüllt der DT-770 meiner Meinung nach exzellent. Der Tragekomfort ist toll, ich kann nun auch über mehrere Stunden hinweg aufnehmen, abhören, mixen oder einfach nur Musik hören. Für all das benutze ich sie.

Auch über die Verarbeitung kann ich nach knapp 2 Jahren gebrauch nur positives Berichten: Die Dinger sehen aus wie neu, keine Probleme mit dem Kabel und das Polster ist noch gut top in Ordnung.

Klanglich kann ich nichts Negatives feststellen, die oftmals angesprochene Überbetonung der Höhen kann ich so nicht feststellen. In meinen Ohren verhalten sich die Kopfhörer sehr ausgewogen und transparent. Selbst bei höheren Lautstärken bleibt der Sound stabil, ohne Geklirre und Verzerrung oder unangenehm zu werden.


Einziger Kritikpunkt wäre, dass hier nicht einfach ein defektes Kabel ausgetauscht werden kann. Eine Mini-XLR Lösung wie bei AKG wäre perfekt. Gut aber, dass das Kabel noch perfekt seinen Dienst verrichtet.

Alles in Allem kann man nicht meckern, auch der Preis geht voll in Ordnung, man kann auch das doppelte ausgeben für schlechtere Kopfhörer ;)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohm

138 €
Sie sparen 13,21 % (21 €)
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer gehören zur Grund­aus­stat­tung jedes Studios, jedes DJs usw. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer.
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio - ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
Alesis DM10 MKII Studio Mesh Kit Boss MS-3 Multi Effects Switcher JBL LSR 305 White Limited Edition De Sisti Leonardo 1kW P.O. Thalia Capo Pau Ferro Black Chrome Ibanez SR300E-AFM Harley Benton G212 Vintage Vertical Softube Tape Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ Behringer MPA30BT Ampeg Scrambler Bass Overdrive Mackie Big Knob Passive
(3)
Für Sie empfohlen
Alesis DM10 MKII Studio Mesh Kit

Alesis DM10 MKII Studio Mesh E-Drum, Nachfolger des Alesis DM10 Studio Mesh Kits, neues E-Drum Modul DM10 MKII Advanced basierend auf dem Alesis Crimson Modul, enthält 671 Sounds, 54 Preset- und 20 Userkits, 120 Preset- und 5 Usersongs, 15MB Speicher...

Zum Produkt
888 €
Für Sie empfohlen
Boss MS-3 Multi Effects Switcher

Boss MS-3, Effektpedal, Multi Effects Switcher, Pedal-Board Effekt-Loop-Switcher mit 112 eingebauten Effekten für Gitarre & Bass inkl. Tuner, Noise reduction, globalem Equalizer, Midi, Amp switching, USB Anschluß & Editor, Regler: Knob 1 to 3, Schalter: On/Off - Menu - Edit...

Zum Produkt
469 €
Für Sie empfohlen
JBL LSR 305 White Limited Edition

JBL LSR 305 White Limited Edition, Aktiver 2-Weg-Studio-Monitor, 5" (127mm) -Tieftöner, 1" (25mm) -Hochtöner, 41 Watt Class-D Verstärker für Tieftöner und 41 Watt Class-D Verstärker für Hochtöner, 43 Hz - 24 kHz, 108 dB max. SPL (C-Weighted), Eingänge: XLR &...

Zum Produkt
149 €
Für Sie empfohlen
De Sisti Leonardo 1kW P.O.

De Sisti Leonardo 1kW P.O., 311.110, Stangenbedienbarer Fresnel Theatescheinwerfer, für 1000 W Leuchtmittel mit G22 Sockel, 150 mm Fresnel Linse, Robustes und leichtes Karbonstahl-Gehäuse mit schwarzer Pulverbeschichtung, 28 mm TV- Zapfen, mit 2 m Kabel (offenes Ende), Schalter am Gehäuse,...

Zum Produkt
699 €
Für Sie empfohlen
Thalia Capo Pau Ferro Black Chrome

Thalia Capo Pau Ferro Black Chrome, hochwertiger Kapodaster mit Pau Ferro Einlage, Ein-Hand-Bedienung, austauschbare Fretpads ermöglichen die Anpassung an die verschiedensten Griffbrett-Radien, inkl. standard Tension und high Tension tuning Kits, jedes enthält 0" for Classical, 7.25". 9.5", 10", 12", 15"...

Zum Produkt
59 €
Für Sie empfohlen
Ibanez SR300E-AFM

Ibanez SR300E-AFM, 4-saiter E-Bass, Soundgear-Serie, Mahagoni Korpus, 5-teiliger Ahorn/Palisander (Dalbergia latifolia) "SR4" Hals, 24 Medium Bünde, Palisander (Dalbergia latifolia) Griffbrett, White Dot Einlagen, Sattelbreite 38 mm, Mensur: 864mm/34", Accu-Cast B120 Brücke, Hardware Cosmo Black, PowerSpan Dual Coil Tonabnehmer, Ibanez Custom...

Zum Produkt
299 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton G212 Vintage Vertical

Harley Benton G212 Vintage Vertical, Gitarren Box, 2x12" Celestion Vintage 30, 120 Watt an 8 Ohm, 16mm Sperrholz, Ausführung in schwarzem Tolex, Zierleisten, Maße BHT: 49,5 x 65,8 x 35,5/29,5 cm, Gewicht: 24 kg

Zum Produkt
239 €
Für Sie empfohlen
Softube Tape

Softube Tape (ESD); Bandsimulations-Plugin; emuliert drei unteschiedliche Bandmaschinen; Typ A: detailreicher, linearer Klang einer klassischen Schweizer Bandmaschine; Typ B: simuliert eine Maschine mit Übertragern und entsprechend viel Färbung; Typ C: britisches Modell mit klassischem Vintage-Sound; Amount-Regler für einstellbare Färbung; einstellbare...

Zum Produkt
77 €
Für Sie empfohlen
Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ

Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ, Set mit 2 Antennen und Wallmount, Kompatibel mit jedem WiFi Router, vor allem der Stage Router und Stage Router Pro, Frequenzbereich: 5.1 - 5.8 GHz, Impedanz: 50 Ohm, Gain: 10dBi, Kabellänge : 6m, Gewicht:...

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
Behringer MPA30BT

Behringer MPA30BT, Aktiver Lautsprecher mit Bluetooth, eingebauter 30 Watt Verstärker, 1x 6" Woofer, Batteriebetrieb bis zu 20 Stunden möglich, 1x Kombi Eingänge, Aux Eingang für externen CD Player, 35mm Stativflansch, gewicht 4,9 kg, optionale mikrofone 384418, 399132

Zum Produkt
137 €
Für Sie empfohlen
Ampeg Scrambler Bass Overdrive

Ampeg Scrambler Bass Overdrive, analoges Design, separate Drive & Blend (Wet/Dry) Regler, Treble & Volume Regler, True Bypass, Metallgehäuse, Betrieb mit 9V Batterie oder optionalem Netzteil #108096 (nicht im Lieferumfang enthalten), Maße: 11,4 x 6,6 x 5,6cm, Gewicht: 272g

Zum Produkt
99 €
(1)
Für Sie empfohlen
Mackie Big Knob Passive

Mackie Big Knob Passive; Monitor Controller für bis zu zwei Monitor-Paare und zwei Stereo-Quellen; passiver +4dB Signalweg ohne Netzteil; großer Lautstärkeregler; Schalter für Mute, Dim, Mono, Monitor- und Signalquelle; Anschlüsse: 2x Stereo Line-Eingang 6.3 mm Klinke symmetrisch, 2x Stereo Monitor-Ausgang...

Zum Produkt
79 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.