beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohm

4493

Studio-Kopfhörer

  • geschlossen
  • ohrumschließend
  • dynamisch
  • diffusfeldentzerrt
  • Impedanz: 80 Ohm
  • Schalldruckpegel: 96 dB
  • Übertragungsbereich: 5 - 35.000 Hz
  • 3 m gerades Kabel mit 3,5 mm Anschlussstecker, einseitig geführt
  • schraubbarer Adapter auf 6.3 mm Stereoklinke
  • Gewicht mit Kabel: 346 g
  • Gewicht ohne Kabel: 284 g
Erhältlich seit Oktober 2004
Artikelnummer 174334
Verkaufseinheit 1 Stück
Bauform Over-Ear
System Geschlossen
Impedanz 80 Ohm
Frequenzgang 5 Hz – 35000 Hz
Adapter Ja
Kabel austauschbar Nein
Farbe Schwarz
Max. Schalldruckpegel 96 dB
Steckerart Klinke, Miniklinke
Gewicht 284 g
Mehr anzeigen
139 €
159 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 18.04. und Freitag, 19.04.
1
238
Besucher
betrachten dieses Produkt
1
Verkaufsrang
in Studio Kopfhörer

Die klassische Referenz

Der Beyerdynamic DT 770 Pro 80, ein geschlossener dynamischer Kopfhörer für Kontroll- und Monitorzwecke mit einer Impedanz von 80 Ohm, hat seit jeher einen festen Platz in den Studios der Welt. Er bietet ein gutes Impulsverhalten bei hervorragender akustischer Feinzeichnung, dafür benötigt er allerdings idealerweise einen Kopfhörerverstärker, was ihn für Tonstudios prädestiniert. Am Smartphone dürfte dieser Modellvariante ein wenig die Lautstärke fehlen. Hier wäre die Variante mit 32 Ohm besser geeignet.

Quality made in Germany

Der Beyerdynamic DT 770 Pro 80 ist ein ohrumschließender Kopfhörer, bietet aber dank weicher, austauschbarer Ohrpolster aus Velours einen hohen Tragekomfort über eine lange Zeit - gleichzeitig sitzt er sicher auf den Ohren. Das einseitig geführte Kabel erleichtert häufiges Auf- und Absetzen ohne Kabelgewirr. Seine robuste, komfortabel gepolsterte und verstellbare Bügelkonstruktion aus Federstahl sorgt für Langlebigkeit. Ohnehin wird Qualität bei Beyerdynamic groß geschrieben: Der DT 770 Pro wird seit jeher in Deutschland von Hand gefertigt.

Studiolegende

Der diffusfeldentzerrte DT 770 Pro, das geschlossene Modell der Reihe DT 770/880/990 Pro, bietet maximale Flexibilität und einen detaillierten Klang bei gleichzeitig guter Abschottung von Außengeräuschen. Daher wird er im Studio gerne zu Monitorzwecken und zur Kontrolle des Mixes eingesetzt. Er liefert eine akkurate Abbildung des gesamten Frequenzbereichs und gibt auch tiefe Frequenzen druckvoll und genau wieder. Auch die Höhen sind sehr klar und differenziert, in den Mitten ist er allerdings nicht hundertprozentig linear. Das wäre von einem Kopfhörer in dieser Preisklasse auch ein wenig viel verlangt. Sein Frequenzgang prädestiniert ihn neben Studiozwecken für das reine Musikhören, so wird er gerne auch als HiFi-Kopfhörer verwendet.

Über Beyerdynamic

Die Firma Beyerdynamic wurde 1924 in Berlin als Hersteller von Kinolautsprechern gegründet. 1937 entwickelte Eugen Beyer mit dem DT 48 einen ersten dynamischen Kopfhörer, zwei Jahre später mit dem M 19 ein dynamisches Mikrofon. Nach dem Krieg siedelte das Unternehmen nach Heilbronn um, heute gibt es in Farmingdale, New York auch ein Tochterunternehmen in den USA. Zu den gefragtesten Produkten von Beyerdynamic gehören traditionell Kopfhörer und Mikrofone - sowohl für den Live- als auch den Studiobetrieb. Auch in der Consumerbranche und in Sachen Konferenztechnik ist die Firma stark vertreten, außerdem bei Installationsmikrofonen, Dolmetscherpulten und Tour-Guide-Systemen.

Alles dabei

Der Beyerdynamic DT 770 Pro 80 kommt mit einem drei Meter langen, geraden Kabel auf Miniklinke, das fest verlötet ist. Ein Austausch des Kabels ist mit etwas handwerklichem Geschick durchaus möglich. Auch alle anderen Teile (insbesondere die Ohrpolster) lassen sich austauschen. Ein schraubbarer Adapter auf große Klinke und ein Zugbeutel mit Beschriftungsfeld ist ebenfalls mit dabei. Mit 346 Gramm (inklusive Kabel) ist der Kopfhörer erstaunlich leicht und trotzdem stabil gebaut. Unter anderem dadurch lässt er sich auch bei langen Studiosessions ermüdungsfrei tragen.

4493 Kundenbewertungen

4.8 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Sound

Tragekomfort

Verarbeitung

2463 Rezensionen

p
Eine Offenbarung
pongo 21.01.2016
Ich bin ein sehr emotionaler Mensch. Musik verstärkt diese Eigenschaft ungemein. Nach unendlich vielen verschiedenen Kopfhörern, die sich ein Normalverbraucher im Elektrofachgeschäft seiner Wahl anschafft, habe ich den Entschluss gefasst, dass was ordentliches her muss.

Ich bin kein Musik-Purist, höre aber täglich 5-6 Stunden Musik in lauten und leisen Umgebung, daher war mir die Geschlossenheit wichtig. Ich habe den Kopfhörer vor einigen Jahren bei einem Freund in seinem Homestudio liegen sehen und so bin ich nun daran hängengeblieben.

Das Paket kam Thomann-typisch schnell bei mir an und nach anfänglicher Skepsis, ob 80 Ohm nicht zu viel für mein Handy seien, schloss ich alles an und ließ mich treiben. Mit einem Mal fühlte ich mich darin bestätigt stets unkomprimierte Musik auf meine Speicherkarte zu packen, dieses Gefühl des kristallklaren Klangs rechtfertigt die Parkplatzgröße.

Nun, was begeistert mich so sehr am Klang? Er ist einfach klar, vollkommen, unverfälscht und unaufdringlich. Sicherlich bedient er keine höchsten Studio Ansprüche (soll er bei dem Preis auch nicht) und er ist definitiv kein voller Hifi-Hörer, aber er schafft einen unglaublich tollen Kompromiss. Er ist glasklar ohne dabei steril und langweilig zu klingen. Dabei vergisst man nach kürzester Zeit, was einem dort auf dem Kopf thront dank der Velours Ohrpolster. Mehr Luxus geht nicht.

Pro:
+ klarer, transparenter Klang
+ Ohrpolster aus Velour

Negativ:
+ kein austauschbares Kabel
+ Kabel knickt im Hardcase

Wieso habe ich nun am Anfang auf meine Emotionalität angespielt? Die Kopfhörer machen mich glücklich, ich hatte schon lange nicht mehr so einen Spaß beim Musik hören. Und wenn man Lieblingslieder nochmal neu entdeckt, ist das etwas zutiefst emotionales.

Update 9.2.:
Ich kann meine Begeisterung inzwischen kaum noch in Worte fassen. Meine Ohren haben die Sonne seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen, der Kopfhörer ist mein Dauerbegleiter. Ich habe inzwischen fast meine gesamte Musiksammlung ein weiteres Mal durchgehört. Es kommt mir vor, als würde ich die Musik neu entdecken. Der vielleicht Beste Kauf meines Lebens...
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
187
14
Bewertung melden

Bewertung melden

N
beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms
No_music_no_life 16.07.2020
So müssen Kopfhörer aussehen.

Ich habe lange nach Kopfhörern gesucht, die nicht aussehen, als hätte man moderne Kunst auf dem Kopf.

Verarbeitung:
Die Verarbeitung ist sehr gut. Scharfe Kanten, lose Schrauben, Grat oder ähnliches konnte ich nicht finden. Der Kopfhörer ist aus hochwertigem Kunststoff und Metall.

Tragekomfort:
Was mich wirklich beeindruckt hat, war der sehr gute Tragekomfort bei gleichzeitig hohem Anpressdruck der Ohrmuscheln. Die Kopfhörer habe ich mehrere Tage hintereinander etwa den halben Tag getragen, ohne ein unangenehmes Druckgefühl oder vergleichbares zu verspüren. Nach einiger Zeit fängt man natürlich unter dem geschossenem Kopfhörer zu schwitzen an, was man bei einer geschlossenen Bauweise in Kauf nehmen muss. Die Kopfhörer haben sich, aber zu keiner Zeit unangenehm nass angefühlt. Die sehr flauschigen Ohrpolster umschließen das komplette Ohr und fühlen sich sehr angenehm an. Verstellen kann man bei diesen Kopfhörern nur das Kopfband, was meiner Meinung nach den Tragekomfort nicht einschränkt.

Sound/ Geräuschunterdrückung:
So einen geschlossenen Kopfhörer holt man sich normalerweise, um sich beim hören mit dem Kopfhörer von Umgebungsgeräuschen abzuschirmen. Die Geräuschunterdrückung würde ich als moderat bezeichnen. Ich habe den Kopfhörer neben einem relativ lautem PC-Gehäuse (Geräusche der Lüfter) und auch bei Nebengeräuschen wie Gesprächen und Autoverkehr ausgetestet.
Die Soundqualität kommt leider nicht ganz an einen offenen Studiokopfhörer, wie zum Beispiel den Sennheiser HD 558 heran ist aber trotzdem auf sehr hohem Niveau. Beim Sound fehlt im Vergleich zum offenen Studiokopfhörer der Raum. Bei den offenen Studiokopfhörern, die ich bisher testen konnte hat man sich gefühlt, als würde man in der Klangkulisse stehen, was hier leider fehlt. Die Soundqualität ist für die geschlossene Bauweise jedoch sehr gut. Besonders gut eignet sich der Kopfhörer natürlich für Musik, in den anderen Disziplinen, in denen ich ihn getestet habe hat er trotzdem eine sehr gute Figur gemacht. Der Klang ist sehr ausgewogen, wie es sich für so einen Kopfhörer gehört. Getestet habe ich ihn an einer internen Soundkarte am PC, am Smartphone und am Multi-Effektpedal meiner E-Gitarre. Am PC habe ich folgendes getestet: verschiedene Musikrichtungen, PC-Spiele, online Meetings (Sprachausgabe), Filme.

Positiv:
+Tragekomfort
+Verarbeitung
+Sound
+Aussehen/Design

Negativ:
-mir ist nichts negatives aufgefallen

Ich würde mir den Kopfhörer wieder kaufen und kann ihn nur weiter empfehlen.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
24
1
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Unschlagbares Preis/Leistungsverhältnis!
Breakside92 08.08.2022
Ich war auf der Suche nach guten Studiokopfhörern, ohne mich dabei in den finanziellen Bankrott zu jagen. Ich bin kein Profi, das vorab, meine Meinung ist lediglich die eines Hobbymischers, doch durchaus auch die eines leidenschaftlichen Musikers.
Nun denn, ich habe mich durch viele Internetseiten, Reviews und ähnliches gewühlt und stieß immer wieder auf den Beyerdynamics DT-770 Pro.

Ein Klassiker auf den viele Leute, ob Anfänger oder Profis schwören, auch an mir ist dies natürlich nicht vorbeigegangen. Ohne lange nachzudenken bestellte ich zunächst die 250Ω Version. Nach 2 Tagen; dank Thomann Top Service, hielt ich ihn dann in meinen Händen. Prompt schloss ich ihn an mein Focusrite Solo 2nd Gen an um ihn zu testen.
Schnell musste ich feststellen, dass mein Interface leider nicht genug Power hat, weswegen der Sound aus den Headphones zwar definiert, jedoch ein wenig lasch und etwas leise rüberkam. Ich musste mein Focusrite auf Anschlag andrehen, um ausreichend Lautstärke zu bekommen.

Ich entschloss mich die 250Ω Version zurückzuschicken und mir stattdessen die 80Ω Version zu bestellen. Dank Thomann Money Back Garantie, hat man mir wie absolut selbstverständlich, das Produkt umgetauscht, direkt nach erhalt der Altware wurde die Neuware zugeschickt, kaum ein Händler macht Reklamation und Umtausch so einfach, dafür an dieser Stelle nochmal ein großes Danke.

Kurze zeit später, konnte ich die 80Ω Version begutachten. Genauso makellos verarbeitet, sitzt nur einen kleinen tacken weniger komfortabel auf dem Ohr als die 250Ω Version, die Velourpolster sind da nochmal ein wenig samtiger. Aber dennoch ist der Tragekomfort auch bei der 80Ω Version höchst angenehm, das Tragegefühl ist sehr hochwertig.

Das einzige dass ich schade fand ist, dass die 80Ω Version leider statt eines Spiralkabels, mit einem herkömmlichen Kabel ausgestattet ist, mir wäre die Telefonschnurr lieber gewesen.

Zum Sound:
Die 80Ω Version klingt marginal weniger definiert als die 250Ω Version, jedoch kommt der Sound mit mehr Kraft und vorallem mehr Lautstärke heraus. Der Klang ist meiner Meinung nach sehr ehrlich, unverfälscht und kontrastreich, eventuell ein wenig gefärbt im Bass bereich, aber jeder Kopfhörer hat nunmal auch seine Charakteristika.

Alles in einem kann ich nur sagen, dass ich von den Kopfhörern absolut begeistert bin, ich habe erst kürzlich ein zweites "Paar" bestellt, um es einem guten Freund zum Geburtstag zu schenken (meines habe ich im Februrar 2022 erworben), ich kann dieses Produkt jedem empfehlen, der einen guten Studio Allrounder sucht, den man gut zum Mixen als auch Recorden verwenden kann. Hier treffen herausragende Qualität und Leistung auf einen unschlagbaren Preis. Wer ein Interface mit genügend Power hat, oder einen Headphone Preamp nutzt, sollte meiner Meinung nach zur 250Ω Version greifen, für die wahrscheinliche Mehrheit der Nutzer von Interfaces wie dem Focusrite Solo ist die 80Ω eine gute Wahl.
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
10
1
Bewertung melden

Bewertung melden

TB
Wer es gerne laut mag, sollte sich eine alternative suchen
T. Beatz 18.10.2023
Erstmal muss ich DANKESCHÖN an das Thomann Team sagen, die mir meine Beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohm problemlos in 80 Ohm umgetauscht haben, weil ich dachte, das die 250 Ohm Version meine Systeme einfach nicht schafft. Doch leider sind die beiden Beyerdynamics nicht zufriedenstellend von der Lautstärke. An meinen Systemen kann es nicht liegen, und meine Ohren sind für meine 39 Jahre 100% in Ordnung laut Ohrenarzt.

Ich habe mich natürlich durch Youtube verleiten lassen mir diese Kopfhörer zu kaufen. Gefühlt trägt sie jeder. Ob im Studio beim aufnehmen, irgendwelche Youtuber oder Streamer. Und die, die Sie tragen, sagen es sind die besten Kopfhörer der Welt.

Mein System wo ich jetzt beide Varianten getestet habe:

- Motu M2 Audio Interface an Dell Precission Laptop
- Motu M2 an Dell Laptop + HA400 Kopfhörerverstärker
- Teufel Kombo 62 Receiver

Kopfhörer die ich bis jetzt in meinem gesamten Leben besessen habe sind die klassischen AKG 240 noch aus Anfang der 90er die noch bis 2010 Ihren Dienst geleistet hatten, so wie auch die etwas modernerer Version, die ich mir 2014 gekauft habe.
Ausserdem steht auch ein Gaming Headset von HyperX Cloud II 60 Ohm aus dem Jahre 2017 im vergleich, die mich auch heute noch tag täglich begleiten. Damit mache ich Musikalisch quasi alles (die Headset und USB Funktion nutze ich nicht) - Ich hab für die damals 80 Euro bezahlt.

Ich selber höre so ziemlich alles an Musik und Produziere auch. Ich mag es auch gerne etwas lauter um den Song beim Produzieren einfach besser einschätzen zu können.
Und hier kommen wir dann zu den Problemen, die mir das Gesamtbild, was an diesen Kopfhörern so hoch gelobt wird, vermiest.

Die Lautstärke ist meiner Meinung nach einfach viel zu gering.
Ich habe erst nach dem Umtausch der 250 Ohm in 80 Ohm mal gegooglet nach "Beyerdynamic DT 770 Pro 80 Ohm leise"
Und es kommen tausende Seiten die das gleiche Problem haben oder eben empfinden, trotz eines guten Systems.

Wir sprechen ja jetzt hier von Kopfhörern die 139,00 € aktuell kosten und MADE IN GERMANY sind. Der Preis klingt auch erstmal absolut fair... Aber wenn man sich jetzt alleine die 80 Euro HyperX Cloud II von mir anschaut aus 2017, die bereits 7 Jahre auf den Buckel haben und gefühlt davon 3 Jahre permanent auf den Kopf hatte, fühlen, sehen und hören sie sich um Welten besser an.
Diese kommen auch an dem Audio Interface Motu M2 erst so richtig in fahrt.

Ich komme jetzt mal zu meinen persönlichen Fakten wieso ich diese Sterne bzw Bewertung für die beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohm so wie 250 Ohm so abgegeben habe

Verarbeitung: 3 von 5
Positiv:
- Das Kunstleder lässt sich austauschen
- Die Bügel machen einen stabilen Eindruck
- Die Polster fühlen sich ganz gut an

Negativ:
- Das Hartplastik der Ohrmuscheln scheint robust zu sein, sieht aber absolut nicht schön aus bzw extrem billig. Wer schon mal Kinderspielzeug in der Hand hatte - so könnte man das Material vergleichen. Ob es jetzt gut ist, oder schlecht. Naja, es soll ja halten. Aber da haben günstigere Kopfhörer schon weitaus besseres Material was ebenso hält.
- die Halterung der Ohrmuscheln macht jetzt auch nicht den Eindruck das es gut durchdacht ist. Ich kann mich da aber irren.

Tragekomfort: 4 von 5
Positiv:
- Sitzen recht angenehm an den Ohren und die Ohrmuscheln sind sehr groß bzw auch breit.
- Kopfpolster aus Kunstleder ist weich und sitzt gut auf dem Kopf
- Kopfhörer halten im allgemeinen gut und fest auf dem Kopf. Auch wenn man sich schnell bewegt.

Neutral:
Der Anpressdruck könnte noch ein kleines bisschen besser sein

Sound: 2 von 5
Positiv:
- Es fällt mir sehr schwer was positives über den Sound zu sagen, da mir wie gesagt der Sound einfach zu leise ist, um das zu beurteilen.
Das was man aber hört, klingt eigentlich ganz nett von den höhen. Die Bässe kommen sauber rüber und man kann es quasi schmecken, woher der Bass kommt. Mitten und höhen sind gut.

Negativ:
Ich beschreibe es mal so: Man könnte meinen das man die Kopfhörer auf hat auf der Maximalen Lautstärke (bis 80% am Motu M2, danach fangen sie an zu Clippen, beim Teufel 65%) und man würde gerne noch gut 30% - 40% mehr aufdrehen wollen um das Maximale aus Musik und Mastering rausholen zu können. Doch dann ist Ende - mehr geht nicht.
Da leisten meine AKG 240 und die 80 Euro HyperX Cloud II einfach bessere Arbeit und sind auch von der Qualität der Verarbeitung mindestens einige Level voraus.

Wer sich jetzt immer noch kein Bild machen kann über die eigentliche Lautstärke:

Wenn ich die 80 Ohm auf die Maximale Lautstärke stelle, ohne das es anfängt zu Clippen, egal an welches System (Teufel, Motu M2, Motu M2 mit Verstärker) höre ich immer noch, wenn ich in die Hände klatsche...
Oder anderes Beispiel: Ich höre mich selber dumpf reden

Die AKG 240 sind offene Kopfhörer, und wenn ich diese aufdrehe höre ich mich weder selber klatschen noch singen oder summen. Das gleiche bei den HyperX Cloud II (die sind aber auch geschlossen) Mit denen bekomme ich dann gar nichts mehr mit.

FAZIT: 3 von 5

Mir fehlt einfach der Spielraum bei den DT 770 Pro. Sie fangen extrem schnell an zu Clippen, wo eigentlich noch gar kein Grund besteht zu Clippen. Das man jetzt nicht permanent das Gehör wegblasen soll mit 100% Lautstärke ist mir klar... Aber wenn gefühlt die AKG 240 mindestens 2x lauter wirken, ist das schon ein tritt in den hintern.

Das diese Kopfhörer für eine Masse an Menschen laut Google zu leise wirken, trotz super Systeme, spricht bände. Ich gehöre leider auch dazu.

Ich werde mich nach geschlossenen AKGs umschauen
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
1
30
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube