Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Best Service Titan 2

6

Sample Library (Download)

  • Bibliothek basierend auf knapp 200.000 Einzelsamples von 266 verschiedenen Synthesizern von den Siebzigern bis Heute
  • 12.800 Presets decken nahezu alle Anforderungen an Synthesizerklänge ab
  • 1.800 Drum- und Effekt-Sounds
  • 1.500 Sequenzen
  • 2000 Arp- und Sequenzer sowie Modulations- und Effekt-Presets
  • pro Preset zwei unabhängige Synthesizer
  • Faltungshall mit 1.000 Impulsantworten
  • komplettes Modularsystem über Pro-Edit
  • Arpeggiator und polyphoner Step-Sequencer
Systemvoraussetzungen
  • Lieferform: E-Mail
  • Lizenzgültigkeit: Unbegrenzt
  • Kopierschutz: Online-Aktivierung
  • gleichzeitige Freischaltungen: 2
  • Windows: ab 7
  • Mac OS (64 Bit): ab 10.12
  • CPU min.: 2 GHz
  • RAM min.: 2 GB
  • Festplattenspeicher min.: 24,2 GB
  • zusätzl. Systemvoraussetzungen: Internetverbindung
Unterstützte Formate
  • Stand Alone-Anwendung
  • AAX native 64-Bit
  • AU 64-Bit
  • VST2 32-Bit
  • VST2 64-Bit
Einzel-/Bundleprodukt Einzelprodukt
Akustik-Keys / Klaviere Nein
Beatproduction / Drummachines Nein
Blasinstrumente Nein
Cinematic / Effekt Nein
Chöre / Vocals Nein
Drums / Percussion Nein
E-Pianos Nein
Ethno / Folk Nein
Gitarren / Zupfinstrumente Nein
Loops / Construction-Kits Nein
Orchesterinstrumente Nein
Orgeln Nein
Saitenbässe Nein
Sampler Nein
Streichinstrumente Nein
Synthesizer Ja
Vintageklassiker Ja
Hardwarecontroller Nein
Erhältlich seit Oktober 2016
Artikelnummer 394411
189 €
inkl. MwSt.
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar

Für dieses Produkt können wir Ihnen sofort nach dem Kauf eine Download-Lizenz per E-Mail zusenden.

Informationen zum Versand
280 Verkaufsrang

6 Kundenbewertungen

5 4 Kunden
4 1 Kunde
3 0 Kunden
2 0 Kunden
1 1 Kunde

Bedienung

Features

Sound/Qualität

Rechner Auslastung

I
Der Titan No. 2 - eine absolute Empfehlung!
Ignoramus 18.10.2015
Der Titan 2 besticht durch eine Vielzahl an Samples und Sounds diverser Synthesizer (laut Werbung über 266+) und bietet somit einen historischen Querschnitt aller Synthesizer. Vom Soundspektrum her kann man sagen, dass man hier tausende analoge und digitale Synthesizerklänge finden kann. Obwohl einige Chor oder Vocoderklänge und anderes Typisches zu finden ist, kommen Freunde von Naturklängen und herkömmlichen nicht-elektronischen-Instrumenten hier weniger zum Zuge – ist ja auch nicht die Zielgruppe des Titans. Es bedarf Tage um alle Sounds „durchzuschauen“, denn der mitgelieferte USB-Stick bietet über 28 GB-Sample-Material – für eine Synth-Sammlung echt eine Menge! Zwischen einfachen Sounds zum direkten spielen bietet dieser Synth eine Menge sequened Sounds, Effekte, Loops und Drum-Sounds. Eine insgesamt gelungene Mischung (fast) aller Genres. Schön gelungen ist die detaillierte Programmierung der Sounds, beim durchspielen sollte man auf jeden Fall die Anschlagsstärke seiner Tastatur verwenden, denn bei stärkeren Anschlag öffnet sich das Filter und die Sounds gewinnen an Höhen – sehr schön Ich muss sagen, dass man sehr oft ein Lächeln im Gesicht beim Anspielen diverser Sounds bekommt – die Qualität stimmt auf jeden Fall! Übrigens: das Titan 1 Soundpaket ist inklusive!

Der Titan 2 ist nicht nur ein einfacher Sample-Player – denn die Synthengine ist mit seinen Einstellungsmöglichkeiten ist ein vollwertiger Synthesizer samt Effekte und Arpeggiator und mutiert somit zur vollständigen Workstation auf Sample-Basis. Das gute daran ist, dass es neben einer einfachen Oberfläche (Quick-Edit) mit den grundlegenden Einstellungen auch eine detaillierte Oberfläche (ProEdit-Page) gibt. Die Synth-Engine Best-Service-Engine wurde von der Firma Magix programmiert und geht mehr als in Ordnung, denn die Mädels und Jungs von der Firma Magix bewiesen ja unlängst durch Samplitude und Sequoia, dass sie auch in der Profiliga mitspielen. Ganz wichtig: Die Engine läuft auf Windows PCs und MAC-OSX (32/64bit) – sehr schön!
Die Engine mit dem Titan 2 darf man auf 3 Rechnern aktivieren – hervorragend!

Wo die Sonne hell scheint, fällt ab und zu etwas Schatten:
- Die Oberfläche lässt sich (leider) nicht zoomen oder skalieren. So wirken die Bedienelemente ab und zu als „sehr“ klein und man muss teilweile sehr genau mit seinem Mauszeiger zielen.
- Die Kategorisierung der Sounds finde ich etwas unübersichtlich und hätte mir mehr eine Sortierung nach Synthesizern gewünscht. So weiß man oft nicht von welchem Synthesizer der aktuelle Sound stammt.
- Die Engine könnte etwas performanter sein, denn ab und zu ergeben sich beim Umschalten der Sounds und direkten Anspielen einige Aussetzer, welche sich nach wenigen Sekunden wieder verschwinden. Ich vermute es hat was mit dem „Laden“ der Sounds zu tun. Man sollte also auf jeden Fall mit den Einstellungen bezüglich der Festplatten-Performance und dem Cache in der Engine (unter dem Menüpunkt Preferences zu finden) herumspielen, um so ein Optimum zu erreichen.

Mein Fazit: Der TITAN No. 2 ist eine absolut gelungene Sammlung an aktuellen (z.B. Dub-Step) und klassischen Synthesizer-Sounds (Moog Leads und Bässe) und ist meines Wissens nach eine der vollständigsten Synth-Sample-Libary zum Thema „Synthesizer“ und somit vom Preis-/Leistungsverhältnis eine absolute Empfehlung.

Infos über die Engine 2.x:
Aktuelle Updates bei BestService:
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
A
Une usine de synthétiseurs...
Anonym 30.05.2015
Pour Thomann :Commandé et livré en un temps record (et très soigneusement), Thomann fidèle à sa réputation.

Pour le soft : Je l'utilise depuis peu donc impression à semi chaud :
Je l'utilise sur un I5 4460, 16 go de RAM, Carte son sound blaster Zx. Win 7 64 bits. DAW : Samplitude
Reconnu sans problème.
Installation rapide grâce à la clé usb fournie : 25 GO = 1 heure en usb 3
Quantité phénoménales de son, des effets et des présets (arpeges, sequences, arrangeur) à ne plus savoir quoi en faire.
Tous les sons de années 70 (donc un peu kitch) aux débuts des années 2000.
Possibilité de surperposer 2 synthés pour des sons uniques.
Si vous rechercher des Pads / Leads et autres sons genre Jean Michel Jarre et Vangelis vous allez être servi.
Organisation des sons : Pratique mais les sons n'ont pas de noms propres : classés par synthétiseurs ou par styles : il vous faudra enregistrer vos présets ou tout noter. C'est peu pratique mais au vu des 10000 (!!!!!!!) sons présentés c'est excusable : (exemple : Pads 1 Nexus2, Pads 1 Alchemist etc..)
Niveau consommation ça a l'air correct, je n'ai pas trop eu le temps de faire cracher la bête mais j'ai tout de même une bonne config donc difficile à dire.
Temps de chargement entre les presets fidèle à la description (1 seconde)

Rapport qualité prix imbattable, excellent produit avec d'énormes possibilités. Le gros plus : Librairie de Titan 1 comprise. Je referai ce choix sans hésiter une seconde. Vous pouvez y aller les yeux fermés.

Les + :
Quantité gargantuesque de sons de synthé pur et dur.
Temps de chargement
Effets disponibles
Rapport qualité prix : Best Service porte bien son nom
Titan 1 compris, 2 softs pour le prix d'un.
Tout quoi..

Les - :
Des fois un peu trop kitch
Les sons n'ont pas de noms spécifiques.
Plusieurs vies nécessaires pour exploiter tout ce que le soft peut offrir...
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung