Best Service Chris Hein Horns Compact

Brass- und Woodwind-Plugin

  • enthält 9800 Samples verteilt auf 54 Soloinstrumente und sechsmal Synthbrass
  • bis zu acht Dynamikstufen
  • sechs Effekt und Faltungshall mit 21 Impulsantworten
  • fünf verschiedene Spieltechniken
  • unterstützte Formate: Standalone/VST2/AU/AAXnative

Brass:

  • 13x Trompete
  • 4x Flügelhorn
  • 9x Tenor-Posaune
  • 6x Bass-Posaune
  • 1x Cimbasso
  • 2x Tuba
  • 1x Alphorn
  • zusätzlich 6x Synth-Brass

Woodwind:

  • 4x Klarinette
  • 2x Sopran-Saxophon
  • 4x Alt-Saxophon
  • 3x Tenor-Saxophon
  • 2x Bariton-Saxophon
  • 1x Bass-Saxophon
  • 1x Contrabass-Saxophon
  • 1x C-Flöte

Systemvoraussetzungen:

  • ab Win7 (32/64-Bit)
  • ab Mac OSX 10.9
  • Dual Core CPU
  • 4 GB RAM
  • 5.6 GB HD
  • Internetverbindung

Weitere Infos

Einzel-/Bundleprodukt Einzelprodukt
Akustik-Keys / Klaviere Nein
Beatproduction / Drummachines Nein
Blasinstrumente Ja
Cinematic / Effekt Nein
Chöre / Vocals Nein
Drums / Percussion Nein
E-Pianos Nein
Ethno / Folk Nein
Gitarren / Zupfinstrumente Nein
Loops / Construction-Kits Nein
Orchesterinstrumente Nein
Orgeln Nein
Saitenbässe Nein
Sampler Nein
Streichinstrumente Nein
Synthesizer Nein
Vintageklassiker Nein
Hardwarecontroller Nein
Kopierschutz Challenge-Response
Stand Alone Ja
AAX nativ Ja
Audio Units Ja
NKS Nein
RTAS Nein
VST2 Ja
VST3 Nein
11 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
3.8 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound/Qualität
  • Rechner Auslastung
5 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung

Gutes Frontend, aber immer noch ganz ordentlicher Preis

Michael aus M, 01.07.2012
Nachdem hier auf der Homepage immer danach gebettelt wird, habe ich mir diesem Sonntagmorgen ein Herz genommen und versuche mich mal.

Es ist sehr, sehr sehr schwierig für mich, auch weil ich noch nicht zuviel damit gemacht habe. Andererseits habe ich direkten Vergleich zu anderen Kandidaten.

Riesig gut gefällt mir das Frontend und die Bedienbarkeit. Das ist top, einfach, effektiv. Verschiedene Artikulationen über Keyboard zu triggern, am wichtigsten für mich die Attacks, geht voll auf. Auch die Crescendo Sektion ist Klasse. Darum volle Punktzahl für Bedienung und Features.
Vor dem Sound noch zur Rechnerauslastung: Mir ist hier nichts negativ aufgefallen, aber dieser und andere Sampler laufen auf meiner neuen Kiste mit 64 bit Win 7, 4.3 GHz Quadcore und 32 GB RAM. Wie bei allen anderen Samplern und vor allem im Verbund derselben kann ich von Win 32 bit mit dem 3GB RAM nur dringendst abraten. Der alte Rechner steht bei mir nur noch rum und bedient im Bedarfsfall per Midi die wenigen VST Instrumente, die nur unter 32 bit funktionieren und sich auch nicht JBridgen lassen.

Nun zum Sound, natürlich am allerwichtigsten:

Der ist schon sehr Ok, reisst mich aber nicht ganz vom Stuhl. Ich betriebe CHH in einem Layer (d.h. schon jeweils separates VST Instrument, aber unisono) von fünf Instrumenten. Erstes ist CHH, zweites CHH eine Oktave höher. Dass geht auch per Key im ersten Layer, klingt aber dann nicht so und man kann in Midi dann keine natürlichen Abweichungen einbauen, auch nicht die Lautstärke so wie ich bisher gesehen habe. Dann kommen im Layer zusätzlich für Attacks noch zweimal Kontakt Sax & Brass und dann, erst spät dazu genommen, der Independence 3.0 mit einer Bläsersektion, der selbiges erledigt wie CHH.
Die Sounds vom CHH sind denen des Kontakt Sax und Brass durchaus überlegen (der Vergleich ist natürlich nicht auf diesen Layer bezogen, sondern allgemein), wenn man nur vom Sound ausgeht. Wenn man von den weiteren Möglichkeiten wie eben Crescendo etc. spricht, so würde ich Kontakt in etwa als die Sparausgabe bezeichnen, die anderen Features von Kontakt (z.B. Big Band) mal ausser Acht gelassen.
Subjektiv wie sonst was, aber gegen die Wucht und die rauhe Natürlichkeit von den Independence Bläsern hat CHH bei mir das Nachsehen. Das kann ein Nachteil sein, muß es aber nicht. Je nachdem, was man will. Independence kann für manche Zwecke auch zu grob klingen, da müsste man dann in Midi und/oder im Channelstrip ordentlich nacharbeiten.

Mein Fazit:

Ich denke, für etwas glattere, insbesondere Pop/Funk etc. Produktionen ein gutes, durchdachtes und sehr variables Instant Produkt, aber auch zu einem guten Preis.
Wenn man differenziertere Sachen will, dnn muß man über Midi und Channelstrip vielleicht genauso viel Aufwand treiben wie beim Independence, bloß kommt dieser von der eher ungestümen Seite, CHH dagegen mehr von der zahmen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung

Sonne und viel Schatten

Paul264, 10.11.2012
Mir war beim Kauf schon klar, daß es sich nur um eine abgespeckte Version handelt, aber diese macht leider nicht viel Lust auf mehr.

Der Sound der Instrumente ist sehr durchwachsen. Die Blechbläser gefallen mir ziemlich gut (insbesondere die Flügelhörner), davor sind die Holzbläser durchschnittlich (Alt und Tenorsax) bis eher mies (Sopransax und Klarinette). Gerade die letztgenannten kann man solistisch nicht mal für ein Layout verwenden. Da nehme ich lieber die Sounds aus meinem Roland SX700, die sind erträglicher.

Das Mischen der Sounds zu Sektionen ist kinderleicht und logisch, nur leider auch nur beschränkt brauchbar. Mischt man sich einen Blechbläsersatz mit vier Instrumenten und spielt den dann vierstimmig, so ertönen 16 Instrumente. Und das Ganze oft mit einem hörbarem Chorus/Flanging-Effekt, der absolut nicht natürlich klingt. Wenn man die Sätze einzeln enspielt, kommt man zu guten Ergebnissen, aber es ist mühsam. Da fehlen dann eben doch die Sektionssamples der großen Version.

Die Spielweise sind auf fünf beschränkt (Tonwiederholung, Triller, Doit, Fall und Attack). Ich vermisse schmerzlich Schweller. Der "VeloFade" taugt leider nicht dafür.

Also das Produkt kann man eingeschränkt nutzen. Für Bigband-Sound ist es ganz okay. Solistisch würde ich keinen der Sounds einsetzen. NI geht mit den Session Horns einen ganz interessanten Weg, den ich mal testen werde.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
179 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Sampler
Sampler
Sampler haben die Musik des 20. Jahrhunderts revo­lu­tio­niert. Ihre Musik auch?
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
Online-Ratgeber
PlugIns
PlugIns
Fügen Sie zusätzliche virtuelle Effekte oder Soft­ware­in­stru­mente in Ihre Audiosoftware ein - wie das geht, lesen Sie hier!
Online-Ratgeber
Libraries
Libraries
Libraries sind das (Sound-) Futter für Sampler - ohne sie gäbe es keine natürlichen Klänge bei virtuellen Instrumenten.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(6)
Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete Kontrol M32

Native Instruments Komplete Kontrol M32; Kompaktes Controlle r-Keyboard; 32 anschlagdynamische Synth-Action Mini-Tasten; zwei Touch-Strips für Pitch und Modulation; acht berührungs empfindliche Drehregler; OLED Display; 4D-Push-Encoder; Smar t Play; Maschine Integration; Steuerung von Logic ProX,Ablet on Live, Garage Band, Cubase und...

Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete Audio 2

Native Instruments Komplete Audio 2; USB Audio-Interface; 24-Bit / 192 kHz; 2x Mikrofon- / Line-Eingänge (XLR / TRS Combo-Buchse), auf Hi-Z umschaltbar; 1x Stereo Kopfhörerausgang (6.3 mm Klinke); 1x stereo line output (6.3 mm Klinke); Regler für Lautstärke und Direct-Monitoring-Mix;...

(2)
Kürzlich besucht
Two Notes Torpedo C.A.B. M Speaker Sim

Two Notes Torpedo C.A.B. M Speaker Sim; Effektpedal; Verwende deine Lieblingspedale und reproduziere ihre Interaktion mit einem Verstärker samt Box oder verbinde den Lautsprecherausgang deines Verstärkers mit dem Torpedo C.A.B. M-Eingang und der Speaker-Ausgang des C.A.B. M mit deiner Box...

Kürzlich besucht
Klark Teknik DN32-Live

Klark Teknik DN32-Live, SD/SDHC und USB 2.0 Erweiterungskarte, USB 2.0 Erweiterung für Midas und Behringer Digitalpulte, 32-Kanal Live-Mitschnitt und Playback auf zwei SD/SDHC Speicherkarten, bis zu 3 Stunden Aufnahme von 32 Kanälen in einer Session möglich (bei 48 kHz/32-bit PCM,...

(2)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10S

Line6 Relay G10S, 2,4 GHz Wireless System für Gitarre und Bass, bis zu 40m Reichweite (freie Sicht), digitale 24-bit Übertragung, robuste Metallkonstruktion, Ausgänge: XLR (symmetrisch) und 6,3 mm Klinkenbuchse, eingebauter Akku, Frequenzauswahl: automatisch oder manuell, Stromversorgung über 9V DC Netzteil...

Kürzlich besucht
Erica Synths Sample Drum

Erica Synths Sample Drum; Eurorack Modul; Sampler / Sample-Player für Live-Performance; zwei identische Kanäle (A / B) ermöglichen Aufnahme, Wiedergabe und Bearbeitung von Samples; 6 Drehregler zur Echtzeit-Editierung; diverse Abspiel-Modi, Tuning, VCA, AD-Hüllkurve und Effekte pro Kanal einstellbar; Pro Kanal:...

(2)
Kürzlich besucht
ADJ mydmx GO

ADJ mydmx GO, App zur DMX-Beleuchtungsteuerung für iPad oder Android-Tablet, 256 DMX-Kanäle, Kompatibel mit Ableton-Live, DMX über WLAN und USB, Bibliothek von mehr als 15.000 Beleuchtungsgeräten, manuelle Kanalsteuerung, Kalibrierung der Lichtposition, 21 automatische Effekte, 50 benutzerdefinierte Voreinstellungen, Steuerung von Speed/Size/Shift/Fade/Fan...

Kürzlich besucht
Mapex Armory Studioease Set BTK

Mapex Armory Studioease Set BTK, MXAR628F, Farbe: Black Dawn, schwarze Kesselhardware, 6-lagiger Birken/Ahorn Hybridkessel, Kesselsatz bestehend aus: 22"x20" Bass Drum ohne Bass Drum Rosette, 10"x07" Tom Tom, 12"x08" Tom Tom, 14"x12" Stand Tom, 16"x14" Stand Tom, 14"x5,5 Armory Tomahawk Snare...

Kürzlich besucht
Schecter Nick Johnston Traditional AG

Schecter Nick Johnston Traditional Atomic Green; Signature ST-Style E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: Thin C; Griffbrett: Ebenholz; Einlagen: Punkte; 22 X-Jumbo Bünde; Sattel: Graph Tech Black Tusq; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm (25,50"); Griffbrettradius: 355...

Kürzlich besucht
Fender Tre-Verb

Fender Tre-Verb ; Effektpedal; Reverb/Tremolo, Das Tre-Verb ist eine originalgetreue Fender-Schaltung, Reverbvarianten von klassischen Fender Verstärkern von 1963 und 1965, Tap T empo für Tremolo rate; Regler: Wave, Rate, Depth, Blend, Dwe ll, Tone; Schalter: 2 mini toggles für Reverbvarianten...

Kürzlich besucht
Erica Synths Plasma Drive

Erica Synths Plasma Drive; Eurorack Modul; Verzerrer-Modul mit Plasma-Technologie von Gamechanger Audio; Regler für Eingangspegel, Wet / Dry Mix, Verzerrungsgrad (Voltage) und Voltage-CV; Treble / Bass Equalizer; EQ-Bypass-Schalter; zusätzliche Obertöne über Octave Up / Down Schalter; CV-Eingänge für Voltage und...

Kürzlich besucht
Mapex 14"x5,5" Snare "Sabre"

Mapex 14"x5,5" Snare "Sabre" Armory Serie, Farbe: Transparent Black, 8-lagiger Ahorn / Walnuss Hybrid Kessel, chrom Hardware, tube lugs, 2,3mm Stahlspannreifen, hochglanz lackiert, SONIClear™ 45° Kesselgratung, sehr offener, warmer, und gut ausbalancierter Sound

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.