Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Behringer TD-3-MO Modded Out

Analoger Bass Line Synthesizer

  • erweiterte Version der TD-3 mit zahlreichen neuen Funktionen
  • Regler für Soft Attack, Normal- und Accent-Decay, Filter Tracking, Slide Time und Filter FM
  • zuschaltbarer Suboszillator
  • Accent Sweep und Sweep Speed in 3 Stufen schaltbar
  • Muffler (VCA soft clipping) in 2 Stufen schaltbar
  • manueller Accent-Taster
  • Filter-Cutoff über MIDI-Controller steuerbar
  • vollanaloger Signalweg aus VCO, VCF und VCA
  • VCO umschaltbar zwischen Sägezahn- und Rechteck-Wellenform
  • 4-Pol Tiefpassfilter mit Resonanz
  • VCF-Envelope-Intensität und Envelope-Decay regelbar
  • Accent und Overdrive regelbar
  • 16-Step-Sequenzer mit 250 Pattern-Speicherplätzen
  • Poly-Chaining von bis zu 16 Geräten möglich
  • Audioeingang zur Klangbearbeitung externer Quellen: 3,5 mm Klinke
  • Filter FM und Filter CV Eingänge: 3,5 mm Klinke
  • Eingänge für Accent, Slide, Sync und CV/Gate: 3,5 mm Klinke
  • Ausgänge für Accent, Filter und CV/Gate: 3,5 mm Klinke
  • Stereo-Kopfhörerausgang: 3,5 mm Klinke
  • Line-Ausgang: 6,3 mm Klinke
  • USB-MIDI und MIDI In/Out
  • Abmessungen (H x B x T): 56 x 305 x 165 mm
  • Gewicht: 0,8 kg
  • Farbe: Gelb
  • inkl. 9 V DC Netzteil
  • passendes Cover: Art. 490239 (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • passender Koffer: Art. 492958 (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • passende Tasche: Art. 493544 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Bauweise Desktop
Anzahl der Stimmen 1
Tonerzeugung Analog
MIDI Schnittstelle 1x In, 1x Out
Speichermedium Intern
USB Anschluss Ja
Effekte Ja
Arpeggiator Ja
Anzahl der analogen Ausgänge 1
Digitalausgang Nein
Display Nein
Artikelnummer 516310
198 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Liefertermin unbekannt
Liefertermin unbekannt

Dieser Artikel ist ausverkauft und wurde nachbestellt. Leider kann unser Lieferant derzeit keine Lieferung in den nächsten drei Monaten zusagen. Wir empfehlen Ihnen, sich in unserem Shop nach Alternativen umzusehen.

Informationen zum Versand
1
117 Verkaufsrang

Erweiterte Version der TD-3

Mit der TD-3-MO stellt Behringer eine erweiterte Version seiner TD-3 vor. Das „MO“ im Produktnamen steht hier für die Bezeichnung „Modded Out“ – somit handelt es sich sozusagen um eine modifizierte Version mit zahlreichen neuen Features dank neuer Schaltkreise, die auf den Devil-Fish-Modifikationen basieren. Hierzu gehören eine erhöhte Reichweite des Filters, eine Boostfunktion im Bass, FM-Synthese, Overdrive und Soft-Attack. So können aus der Bassmaschine von Behringer, die eine Hommage an einen beliebten Synthesizer aus den 80ern ist, noch abwechslungsreichere Sounds geholt werden. Egal ob Progressive Rock, Wave, EDM oder Synthiepop: Hier können legendäre Acid-Sounds in 16 Steps nachgebildet werden, die sich in jedem Song bewähren, und das mit einer komplett analogen und authentischen Schaltung.

Neue Features für noch mehr Wumms

Die TD-3-MO verfügt über einen zusätzlichen Suboszillator, mit dem noch wuchtigere Bässe realisiert werden können. Die Lautstärke des Oszillators lässt sich in drei Stufen einstellen. Die Slide-Funktion kann nun bis zu sechs Mal länger eingestellt werden. Es befinden sich zudem drei Geschwindigkeiten und Modi für Accent Sweep mit einem Modus für hohe Resonanz sowie auch ein Muffler in drei Stufen mit an Bord. Außerdem sind noch weitere CV-Ein- und Ausgänge vorhanden, mit denen sich der TD-3-MO in ein Eurorack-System einbinden lässt. Darunter befinden sich ein FM- und ein CV-In für das Filter, ein Accent- und Slide-In, ein CV-In und -Out, ein Sync-In sowie ein Accent-, Gate- und Filter-Out. So kann der Cutoff beispielsweise vom Filter des TD-3-MO von einem externen Sequenzer gesteuert werden. Außerdem können Parameter mittels des MIDI- und USB-Ports über eine DAW-Software gesteuert werden.

Portable Box für klangliche Zeitreise

Mit einem Fliegengewicht von 800g ist der TD-3-MO von Behringer leicht zu handhaben und natürlich auch einfach zu transportieren. Mit der von Behringer nachgestalteten Benutzeroberfläche erhält man zudem den originalen Workflow aus den 80ern zum Kreieren von Basslines – plus einige neue Features für einen noch kraftvolleren Sound. Die Overdrive-Sektion von Behringer kann beliebig hinzu gefahren werden, indem die Stärke des Effektes eingestellt wird. Mit den zahlreichen Anschlüssen kann die TD-3-MO effektiv in jedes Eurorack-Setup eingebunden und extern gesteuert werden. Neben dem MIDI-Eingang verfügt der TD-3-MO auch über einen USB-Anschluss. Wer das Programmieren an der Hardware als zu aufwendig empfindet, kann die Basslines auch über das Synth Tool am Computer gestalten. den TD-3-MO gibt es übrigens auch in der Farbe Silber – technisch sind beide Versionen identisch.

Über Behringer

Das in Deutschland von Uli Behringer gegründete und heute in China ansässige Unternehmen steht seit dem ersten Produkt, dem Studio Exciter F, für preiswertes Equipment. Mischpulte, wie das Eurodesk MX8000, sowie unzählige Signalprozessoren und später auch Beschallungsequipment ermöglichten es unzähligen Musikern auch bei begrenztem Budget ihre Heimstudios, Übungsräume und mobilen PAs mit Equipment auszurüsten, das sonst nicht erschwinglich war. Die Produktpalette von Behringer wuchs über die Jahre ständig weiter. Durch die Übernahme weiterer Firmen, u.a. Midas, Klark Teknik und TC Electronic, kamen nicht nur neue Produktgruppen hinzu, sondern es floss auch deren technisches Know How in die Produktentwicklung mit ein.

Simples Programmieren dank Software

Per USB hat man sofort Zugriff auf alle integrierten Patterns und kann diese dann einfach in den Computer importieren und mit Änderungen zurück an die TD-3-MO schicken. Dies geschieht über die sogenannte Recall-Funktion. Im Editor können dann Notenwerte per Drag-and-drop und die Gesamtlänge des Patterns geändert werden. Mit dem Button „Store“ im Synth Tool können Patterns dann einfach zur TD-3-MO zurückgeschickt werden. Außerdem können Noten in der Software via Rechtsklick mit Akzenten versehen werden. Der Wert des Akzentes wird über den entsprechenden Regler auf der TD-3-MO reguliert. In der Software gibt es weitere Kontrollmöglichkeiten wie MIDI-Routing, PolyChain und die Kalibrierung der TD-3-MO.

Beratung