Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Behringer SU9920 Sonic Ultramizer

91

Klangprozessor

Der SONIC ULTRAMIZER SU9920 verleiht Deiner Musik die zusätzliche Dimension, die Du schon immer gesucht hast. Dieser Prozessor ist das ultimative Klangverbesserungswerkzeug für Home Recording-Studios, DJ-Setups, Keyboard-Racks, "Webcasting" sowie für 5.1- und Hi-Fi-Anlagen.

Mit dem SU9920 erreicht Dein Audiosystem einen definierteren Sound mit einem soliden Bassfundament. Er liefert natürliche Höhen durch Anreichern von Obertönen und präzisere, druckvollere Bässe durch Phasenkompensation. Die separaten "Low Contour"- und "Process"-Regler pro Kanal ermöglichen schnelle und einfache Anpassungen sowie eine ultimative Klangverbesserung.

Schnalle Dich an und brich auf zu neuen Klangdimensionen!

  • Mehr Klarheit, Dimension und Tiefe für eine dramatische Klangverbesserung
  • Natürliche Höhen durch Anreichern von Obertönen und präzisere, druckvollere Bässe durch Phasenkompensation
  • Verbesserung der Sprachverständlichkeit und höhere Musikpräsenz
  • Separate "Low Contour"- und "Process"-Regler pro Kanal für ultimative Klangverbesserung
  • Präzise, 5-stufige LED-Pegelanzeige für optimale Leistung
  • Servo-symmetrierte Ein- und Ausgänge mit 6,3 mm Klinken- und vergoldeten XLR-Anschlüssen
19" fähig Ja
Erhältlich seit Juni 2007
Artikelnummer 116504
Anzahl der Eingangskanäle 2
99 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
9 Verkaufsrang

91 Kundenbewertungen

K
Überraschend gut
KHARL_K 09.06.2021
Hallo,

ich nutze seit längerem einen BBE Sonic 382i für meine Gitarrenanlage. Ein Kanal für den Röhrenamp und einer für den Akustikamp. Bin total begeistert, das Teil brachte mir den letzten Kick, den ich für meinen Gitarrensound gesucht hatte,

Da ich alleine singe, nutze ich seit langem einen Helicon Voiceworks für den Satzgesang, den ich über einen Auxweg in meine UI24R einspiele. Klingt geil, keine Frage. Aber: Der Gesang steht nicht in der Mitte des Gesamtsounds und über EQ und Lautstärke ließ sich nichts mehr machen. Also war die Überlegung hier auch einen Maximizer einzusetzen und zwar am Ausgang der Voiceworks, um das gesamte Gesangsmaterial zu bearbeiten. Da ich das zunächst mal ausprobieren wollte, hab ich mich für die günstige Behringer Lösung entschieden, denn 199,00 Euro für den BBE 882i (symmetrische Version) waren mir zu viel...
Bestellt, angeschlossen und? WOW Effekt. Das Teil hat vielleicht nicht ganz die Tiefe und Brillanz des BBE Originals, aber ist absolut ein ernstzunehmender Maximizer, der genau das tut was er soll. Er steuert dem Voicekanal die Durchsetzungsfähigkeit bei die es braucht, damit der Gesang perfekt in der Mitte des Sounds ankommt. Hab alle EQ´s mehr oder weniger auf Durchzug eingestellt und bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.

By the way: da ich im Moment das Drumset aus meiner Motif Rackversion nehme, hab ich den Drumkanal einfach auf den zweiten Kanal am SU9920 gelegt und ebenso eine massive Soundverberbesserung erreicht. Die Bassdrum klingt jetzt richtig fett, Becken klar und brillant. einfach nur sehr sehr gut!!!!!

Alles im Allem, wenn ich 199,00 Euro über hätte, würde ich trotzdem das Original vorziehen, aber für 85,00 bekommt man von Behringer ein sau gutes Teil Maximizer, mit einem TOP Preis- Leistungsverhältnis. Kaufempfehlung!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Klangverbesserer
Stefan307 16.05.2014
Ich nutze den Ultramizer von Behringer in meiner 5.1-Anlage - da der 5-kanalige Eingang für den SACD/DVD-A-Player im Gegensatz zu den anderen Eingängen keine Klangregelung ermöglicht - für die beiden Frontkanäle.

Prinzipiell ließe sich da sicher auch mit einem Equalizer etwas machen, aber der Ultramizer hat mich auf Anhieb überzeugt. Die Bedienung ist denkbar einfach, je nach Audiomaterial muss aber die Einstellung des Bass- und Höhenreglers entsprechend angepasst werden - eine Einstellung für alles geht da nicht.

Die besten Ergebnisse bekomme ich im Bereich von ca. 50-66% Regelweg der Potis (die 0dB-LED leuchtet kurzzeitig mal auf), das klangliche Ergebnis kann sich wirklich hören lassen! Es sind keinerlei Störgeräusche wie Rauschen oder Brummen festzustellen.
Etwas gewöhnungsbedürftig ist die spiegelsymmetrische Anordnung der Regler, ist aber nicht wirklich schlimm. Leider sind die Markierungen auf den silberglänzend-spiegelnden Potiknöpfen sehr schlecht zu erkennen, daher der Punktabzug bei der Verarbeitung.

Was die "inneren Werte" betrifft, ist der Ultramizer auf jeden Fall zu empfehlen, da kann man, zumal bei dem günstigen Preis, über Äußerlichkeiten hinwegsehen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
"Das Salz in der Suppe"
Klaus915 25.09.2012
Wenn ein Meisterkoch seine Speisen würzt, dann schmeckt man selten, WAS drin ist und niemals wie viel davon. Man kann im umgekehrten Fall natürlich jedes Essen auch versalzen. So ähnlich verhält es sich mit dem SU9920.
Dezent hinzu gegeben ist er ein erstklassiges Mittel um "unhörbar" Sprachverständlichkeit zu erhöhen, die subjektiv empfundene Lautheit zu erhöhen, was dem Techniker erlaubt, die Anlage leiser zu fahren und trotzdem ist im Saal keiner dabei, der auch bei Sprachbeschallung ruft "mach doch mal lauter". Die Ohren werden es beim nach-Hause-gehen danken!
So geschehen am Wochenende in einer bekannt akustisch-schwierigen Stadthalle mit einer eigentlich sehr guten Anlage, die den SU9920 absolut nicht gebraucht hätte. Aber ich war neugierig, ob man damit nicht nur kleine, mittelmäßige Anlage aufpeppen kann. Man KANN!

Der Abend war auch für uns Techniker ein Genuss wie lange nicht. Wie sagte doch gleich mein Mit-Techniker als er aus einer Minipause wiederkam:
"Sprachverständlich bis aufs Clo!" ...und das bei moderater Lautstärke! Ich denke, das wird bei uns wohl DAS geflügelte Wort schlechthin. :)
Also: wer damit "angeben" will, dafür ist das Ding nicht gemacht. Aber nach dem Gig es wieder in die Tasche stecken, die vielen zufriedenen Gesichter sehen und still in sich hinein grinsen: unbezahlbar!!!
-----
Kleiner Nachsatz:
an dem Gerät ist eigentlich "nichts dran", was die Bedienung angeht. Und trotzdem kann man damit alles kaputt machen! Wie man halt auch die Suppe versalzen kann.
A/B hören nicht vergessen! Dafür ist der Schalter da!!!
-----
Ein Wermutstropfen wäre da:
das Ding hat keinen True-Bypass. Wenn der Strom weg ist, lässt er nichts mehr durch. Sowas darf nicht sein! Behringer, was habt ihr euch dabei gedacht?? Tut das Not???
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

P
guter Sound, aber duch starkes Rauschen gestört!
Patrick276 21.01.2010
Das Teil hat seinen Platz in meinem Rack gefunden. Es überzeugt durch seine schöne Bass und Höhencontour somit klingt meine PA um einiges besser. Die Bässe sind nun so druckvoll, dass man denk, es hängen noch extra Bassboxen an den Fullrange dran, wenn diese vorhanden sind wird man geradezu "weggebeamt" vom Basssound!

Auch super ist das Teil, wenn ich zum Beispiel eine Messe, Rede etc. Beschallen muss. Durch die Höhencontour kann man, mit einem normalen EQ unvorstellbare Sprachverständlichkeit erreichen.

Das Problem bei diesem Teil ist, dass es sehr stark Rausch, was v.a. bei Reden extrem nervig ist. D.h. ich musste noch einen extra Gate besorgen um das Rauschen zumindest teilweise in den Griff zu bekommen.

Sonst aber ein sehr schönes Gerät auch wenn ein paar Features noch angemessen wären. Preisleistungsverhältnis, wie fast immer bei Behringer ist super! Absolute Kaufempfehlung, wenn man seine PA günstig etwas verbessern will!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung