Behringer NEUTRON

Semi-modularer Desktop Synthesizer

  • analoger Signalpfad
  • 2 VCOs mit CEM3340 Chips
  • stufenlose Überblendung zwischen 5 Wellenformen
  • Paraphonie-Modus für zweistimmige Klänge
  • Multimode VCF mit Resonanz
  • 2 analoge ADSR Hüllkurven für VCF und VCA
  • flexibler LFO mit 5 Wellenformen und MIDI-Sync
  • analoges BBD Delay
  • Rauschgenerator
  • Overdrive Schaltung
  • 43 Bedienelemente für direkten Zugriff
  • Steckfeld mit 32 Eingängen und 24 Ausgängen für erweiterte Klangmöglichkeiten und zur Verbindung mit anderen modularen Synthesizern & Sequenzern
  • kann als vollständige Eurorack-Synthesizerstimme verwendet werden (Breite: 80 TE)
  • MIDI In/Thru und USB-MIDI
  • 6,3 mm Audioeingang zur Klangbearbeitung externer Quellen
  • 6,3 mm Kopfhörer-Ausgang
  • 6,3 mm Line-Ausgang
  • Abmessungen: 94 x 424 x 136 mm
  • Gewicht: 2,0 kg
  • inkl. Netzteil (12 V DC, 1000 mA)
  • passendes Cover: Art. 477466 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Weitere Infos

Breite 80 TE / HP

Zweistimmige Klänge aus England

Der von Behringer eigens entwickelte Neutron ist ein paraphonischer Analogsynthesizer. Er wurde von den MIDAS-Ingenieuren in England entwickelt, welche ebenfalls die erfolgreiche DeepMind-Reihe umgesetzt haben. Mit dem Paraphonie-Modus lassen sich zweistimmige Klänge ganz einfach realisieren. Neben den zwei Oszillatoren mit fünf umsetzbaren Wellenformen sind auch ein LFO, zwei Hüllkurven, ein Delay, ein neuartiger Multimode-Voltage-Controller-Filter mit Resonanz, ein Rauschgenerator, ein Overdrive-Effekt und eine Sample-&-Hold-Einheit mit an Bord. Alle Module lassen sich in der rechts integrierten Patchbay auf verschiedenste Weise miteinander verschalten. Zusammengefasst bietet der Neutron mit seinen umfangreichen Funktionen kraftvolle Analogsounds, die zum Experimentieren einladen.

Vielseitige Oszillatoren für zweistimmige Synthi-Leads

Bei der Oszillatorensektion links fallen zuerst die zwei großen Tune-Regler auf. Mit diesen können die beiden Oszillatoren individuell gestimmt werden. Außerdem lässt sich hier die Range des Tunings mit einer dafür vorgesehenen Taste einstellen. Möchte man alle Tunings auf einmal durchgehen, so müssen sie dreimal gedrückt werden. Die beiden VCOs basieren auf einem Nachbau des bekannten CEM3340-Chips, der sich in Synthesizern wie dem Roland SH-101 und dem Oberheim-OB-Xa bewährt hat. Das Besondere am Neutron ist, dass beide VCOs über einen stufenlosen Übergang verfügen, mit dem sich die fünf Wellenformen Sinus, Dreieck, Sägezahn, Rechteck und Pulse-Width nacheinander überblenden lassen. Dieser Vorgang lässt sich auch modifizieren. Hierzu betätigt man solange die Range-Taste, bis sie blinkt. Daraufhin muss dann nur noch die KeyTrack-Taste des Filters bedient werden. Zusätzlich lässt sich auch die Gewichtung der beiden Oszillatoren einstellen.

Perfekter Einstieg in die Welt der modularen Synths

Der Neutron von Behringer bietet alles, was Musiker für den Einstieg in die Synthesizer-Welt benötigen. Die verschiedenen Module bieten einen ausgiebigen Spielraum für das kreative Sounddesign. Sie lassen sich auch mit denen von anderen modularen Synthesizern und Sequenzern über die Patchcord-Eingänge kombinieren. Die Patchbay verfügt über 32 Eingangs- und 24 Ausgangsoptionen. Den schöpferischen Möglichkeiten sind somit keine Grenzen gesetzt. Insgesamt sind sechs Patchcords im Lieferumfang enthalten. Der Neutron eignet sich sowohl als Live- als auch als Studioinstrument. Außerdem kann er über MIDI angesteuert werden und ist Eurorack-kompatibel.

Über Behringer

Das in Deutschland von Uli Behringer gegründete und heute in China ansässige Unternehmen steht seit dem ersten Produkt, dem Studio Exciter F, für preiswertes Equipment. Mischpulte, wie das Eurodesk MX8000, sowie unzählige Signalprozessoren und später auch Beschallungsequipment ermöglichten es unzähligen Musikern, auch bei einem begrenzten Budget ihre Heimstudios, Übungsräume und mobilen PAs mit Equipment auszurüsten. Die Produktpalette von Behringer wuchs über die Jahre ständig weiter. Durch die Übernahme weiterer Firmen, wie u. a. Midas, Klark Teknik und TC Electronic, kamen nicht nur neue Produktgruppen hinzu, sondern es floss auch deren technisches Know-how in die Produktentwicklung mit ein. Die noch junge Synthesizersparte von Behringer setzt die Firmenphilosophie des preiswerten Equipments mit überdurchschnittlicher Ausstattung fort.

Vielfältige Möglichkeiten für ausdrucksstarke Sounds

Mit Overdrive kann der Sound des Neutron noch einmal so richtig in Fahrt kommen: Man kann damit die Stärke des Effektes und die Klangfarbe verändern. Das eingebaute Moffatt-Filter kommt dem Klang mit seiner eigenen Klangcharakteristik als flexible Bearbeitungsmöglichkeit zugute, indem er ihn auf noch umfangreichere Weise gestaltbar macht. Der Line-Eingang bietet die Möglichkeit, externe Audiosignale, beispielsweise mit dem Filter des Neutrons, zu bearbeiten. Diese können mit den Attenuator-Reglern beliebig stark abgedämpft werden. Besonders nützlich sind sie auch für die FM-Synthese, die dadurch sinnvoll abgeschwächt werden kann um folglich nicht mehr aggressiv klingt. Der Verstärker kann über den VCA-Bias manuell aufgedreht werden, selbst wenn die Hüllkurve vollkommen heruntergedreht ist. Auf diese Weise lassen sich Soundeffekte in Form von Drones erzeugen.

Im Detail erklärt: Moffatt-Filter

Das Moffatt-Filter ist eine Neuentwicklung von Behringer und wurde nach seinem Entwickler Keith Moffatt benannt. Das zweipolige Multimode-Filter ist resonanzfähig und als Band-, Hoch- und Tiefpassfilter verwendbar. Mit einer Summierung der Filterausgänge über die Patchbay ist ein zusätzliches Notch-Filter möglich. Mit einer Flankensteilheit von 12 dB eignet es sich für grandios fette Analogklänge. Mit diesen Eigenschaften besitzt das Moffat-Filter seinen eigenen Klangcharakter. Fest verdrahtet ist das Filter im Neutron von Behringer mit einer Hüllkurve und dem LFO, sodass diese Funktionen schnell ohne Patchkabel hinzugefahren werden können.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Behringer NEUTRON
37% kauften genau dieses Produkt
Behringer NEUTRON
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
282 € In den Warenkorb
Behringer Crave
17% kauften Behringer Crave 150 €
Behringer Pro-1
8% kauften Behringer Pro-1 311 €
Behringer TD-3-AM Yellow
7% kauften Behringer TD-3-AM Yellow 139 €
Behringer Model D
5% kauften Behringer Model D 311 €
Unsere beliebtesten Expander
209 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Viel Klasischer Synth für wenig Geld!
Chufu, 18.03.2020
Ich brauchte einfach mal was neues und bei der Auswahl habe ich viel wert auf viele Funktionen und günstiger Preis gelegt. Dafür war ich sogar bereit kompromisse im Sound ein zu gehen aber da kannte ich das Neutron noch nicht.

Viele Funktionen sind schon mal vorhanden und dafür ist es schon Preiswert aber wie sieht es mit dem Sound aus?
Ich muss ganz ehrlich sagen das ich angenehm überrascht war. Als vergleich musste mein guter alter orginal MS20 von Korg her halten.
Neu hat der glaube ich so um die 800DM gekostet. Wenn man heute einen kaufen will bekommt man einen Orginal MS20 von 1978 locker mal für schlappe 1500€. Also locker mal 3 mal so teuer. Der Behringer kostet nur 319€.
Der Sound des MS20 ist aber schon eine Klasse für sich. Der berühmte dreckige druckvolle Sound ist nun mal was besonderes. Das schaft so nicht einmal ein Mini Moog und der ist bekantlich kein schlechter. Der Neutron schafft so einen Sound allerdings auch nicht wirklich. Das macht der einzelne Filter einfach nicht mit obwohl er auch selbstoszilation beherscht. Das Neutron hat dann doch so seinen ganz eigenen Sound und der hat durch aus Potential. Das Steckfeld ist dann doch sehr umfangreich. Da kommt der MS20 nicht mit. Auch funktionen wie ein Summierer und Attenuatoren sucht man beim MS20 vergebens. Ganz zu schweigen von der Eurorack Kompatibilität. Am besten ist das es Durchaus möglich ist die beiden Synths miteinander zu kombinieren. Ich kombiniere zum Beispiel den MS20 Sound mit dem Neutron und den Neutron steuere ich mit dem Sequenzer und den CV/Gate Ausgängen des Microfreak an. Das ganze wird über MIDI mit der DAW synchronisiert. Ein Komplexes Setup mal so als Beispiel.

Da hat man jetzt wieder sehr viele möglichkeiten wie man das gestaltet.
Ach so, Speichern kann man beim Neutron nix! Ein klassischer Analog Synth halt! Sogar ohne Tastatur oder Sequenzer.
Also muss das Smartfone herhalten um die Einstellungen zu Dokumentieren. Ein Foto sagt mehr als Tausend Worte. Sofern man ein Vernünftiges Foto hinbekommt. Das ist bei der Oberfläche des Neutrons mit den hochglanz Knöpfen und den sehr kleinen Markierungspunkten, gar nicht so leicht. Reflektionen eben ohne ende! Besonders mit Blitz.
Beschreibungen via Notpad sind auch ganz hilfreich um Einstellungen zu reproduzieren. Es ist aber immernoch schwierig einen einmal gefundenen Sound zu Konservieren und anschließend zu rekonstruieren. Das ist aber nun mal so bei dieser art von Synthesizer und wenn man das Neutron eines Tages mal mit in sein neues Eurorack System nimmt wird dieses Problem noch viel größer. Das sollte jedem Bewust sein der sich auf so etwas einläst.
Wer aber bereit ist das alles auf sich zu nehmen dem tun sich ganz besondere Klangwelten auf. Der wird dem Charm dieser Geräte erliegen. Mit dem Neutron erhält man ein Kompacktes Gerät mit viel drin für wenig Geld.
Mit dem Polychaine Modus kann man bis zu 16 Neutronen mit einander koppeln und eine bis zu 16 fache Polyphonie erreichen. Gut, das wird warscheinlich kaum einer machen. Dann doch lieber mit ein Paar Euromodulen erweitern. Für Polyphonie gibt es bessere und Preiswertere Lösungen.

Kurz gesagt:
Das Neutron ist ein extrem vielseitiger Monophoner/Paraphoner Synthesizer mit einem eigenen, guten Klang und mit vielen vielen Möglichkeiten Intern und Extern Verbindung auf zu nehmen. Passt in fast alle Synthesizer Setups.

Klar eine Empfehlung für Kreative Sounddesigner und für welche die einfach nur Spass am Kreativen Schrauben und Stecken haben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Für den Preis unschlagbar
jf-music, 12.01.2019
Nachdem ich jetzt mehrere Wochen mit dem Neutron verbracht habe kann ich nur eine ganz klare Kaufempfehlung aussprechen.

Der Synth ist trotz des fast schon mutwillig schlechten 80er Jahre "Future Designs" sehr solide verarbeitet. Der Synth hat ein gutes Gewicht, die Regler sind angenehm schwergängig und haben guten "Grip". Der Synth ist von den einzelnen Modulen her optisch sehr logisch aufgebaut und vollkommen selbsterklärend. Mit etwas Synthesizer Basiswissen kommt man sofort zu den gewünschten Sounds und auch das jammen macht Spaß.

Der Klang ist für mich etwas schwer einzuorden, was nicht negativ gemeint ist. Der Neutron ist meiner Meinung nach kein Freund der leisen Töne, sondern klingt auch mit zurückhaltenden Envelopes oft roh, aggressiv und durchschlagend. Nicht umsonst fließt der Master Out per Standardrouting direkt durch die eingebaute "Drive"-Sektion.

Die eingebauten, stufenlos regelbaren Oszillatoren haben extreme Fundamentale Frequenzanteile und klingen immer fett und durchschlagend. Das eigens entworfene Filter formt den Sound nochmal eine Spur härter und verpasst dem ganzen ein gutes wenn auch manchmal harshes Finish.

Die Patchbay ist riesig und lässt eigentlich keine Wünsche offen. Manche Routings und Bezeichnungen variieren etwas von anderen Synths, aber man gewöhnt sich schnell dran.

Nun zum wichtigsten: Der Preis.
Was der Neutron an eingebauten analogen Modulen für den Preis bietet, ist unfassbar. Selbst in der Low-Price- Döpfer Sektion wäre man schnell bei 1000 Euro wenn man die einzelnen Module nachkaufen würde. Klar, für Modular-Nerds die gerne mal 500 Euro für ein einzelnes Delay-Modul ausgeben, ist der Synth höchstens als Ergänzung interessant. Für alle anderen aber ein Top Einstieg in die Welt der modularen Synths.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Kein Weichspüler
Elfjune, 12.03.2020
Nach sieben Monaten mit dem Neutron kann ich sagen, daß es ein mehr als interessantes Instrument ist.
Die Verarbeitungsqualität ist wirklich gut.
Die Potis haben zwar geringfühgig verschiedene Drehwiderstände, aber sitzen schön stramm und machen einen wertigen Eindruck.
Die Taster haben eienen guten Druckpunkt.
Auch das Case ist sehr stabil.
Da können sich manch hochpreisigere Synths (Hersteller) gerne mal ne`Scheibe abschneiden.
Die Oszillatoren haben einen ordentlichen Rums und das CEM3340-Feeling kommt schon auf.
Die Hüllkurven sind schön knackig, und eignen sich super für kurze, harte Sequenzerklänge.
Nur das Filter war für mich etwas gewöhnungsbedürftig, da es ziemlich schmutzig (unsauber) klingen kann, allerdings gerade damit dem Neutron seinen sehr eigenen Charakter verleiht.
Dann zu guter Letzt die Patchbay, die die Möglichkeiten noch einmal extrem erweitert.
Alles in Einem sehe ich den eher harschen und rauhen Klang und die damit verbundenen Einsatzmöglichkeiten des Neutron eher im experimentellen Bereich.
Er ist eben kein Weichspüler.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ich kann nur positives finden
Sven Th, 30.06.2020
ich habe mir den Synth als Ergänzung geholt und bin in allen Punkten sehr zufrieden damit. Er ist sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene geeignet da die Patchbay Möglichkeiten bis in die Unendlichkeit bietet.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Produktvariationen
Behringer NEUTRON
(209)
Behringer NEUTRON
Zum Produkt
282 €

Behringer NEUTRON; semi-modularer Desktop Synthesizer; analoger Signalpfad; 2 VCOs mit CEM3340 Chips; stufenlose Überblendung zwischen 5 Wellenformen;, Paraphonie-Modus für zweistimmige Klänge;...

  • Bauweise: Desktop
  • Breite: 80 TE / HP
  • Anzahl der Stimmen: 1
  • Tonerzeugung: Analog, Synthese
  • Speichermedium: Keine
  • USB Anschluss: Ja
  • Effekte: Ja
  • Arpeggiator: Nein
  • Anzahl der analogen Ausgänge: 1
  • Digitalausgang: Nein
  • Optionale Erweiterungen: 0
  • Display: Nein
  • Besonderheiten: semi modular, Eurorack-kompatibel
Moog Subharmonicon
(7)
Moog Subharmonicon
Zum Produkt
828 €

Moog Subharmonicon; polytonaler semi-modularer Synthesizer; zwei analoge Oszillatoren mit je zwei stimmbaren Subharmonischen; resonanzfähiges Moog-Ladder-Filter (Tiefpass, -24dB/Okt.); VCA- und...

  • Breite: 60 TE / HP
  • Bauweise: Desktop
  • Anzahl der Stimmen: 4
  • Tonerzeugung: Analog
  • MIDI Schnittstelle: Keine
  • Speichermedium: Keine
  • USB Anschluss: Nein
  • Effekte: Nein
  • Arpeggiator: Nein
  • Anzahl der analogen Ausgänge: 1
  • Digitalausgang: Nein
  • Optionale Erweiterungen: keine
  • Display: Nein
  • Besonderheiten: Stepsequencer
Behringer Pro-1
(109)
Behringer Pro-1
Zum Produkt
311 €

Behringer Pro-1; analoger Synthesizer; dualer VCO-Aufbau auf CEM3340-Basis; Sägezahn- und Puls-Wellenform für VCO A; Sägezahn-, Dreieck- und Pulse-Wellenform für VCO B; Pulsweitenmodulation;...

  • Breite: 80 TE / HP
  • Bauweise: Desktop
  • Anzahl der Stimmen: 1
  • Tonerzeugung: Analog
  • Speichermedium: Intern
  • USB Anschluss: Ja
  • Effekte: Nein
  • Arpeggiator: Ja
  • Anzahl der analogen Ausgänge: 1
  • Digitalausgang: Nein
  • Optionale Erweiterungen: keine
  • Display: Nein
  • Besonderheiten: Stepsequencer, Arpeggiator
Behringer Model D
(164)
Behringer Model D
Zum Produkt
311 €

Behringer Model D; analog Desktop-Synthesizer mit klassischem Aufbau; analoger Signalweg (VCO-Mixer-VCF-VCA); 3x VCO mit 5 Wellenformen;, 24dB Ladder-Filter mit Resonanz; Hochpass/Tiefpass Modi;...

  • Bauweise: Desktop
  • Breite: 70 TE / HP
  • Anzahl der Stimmen: 1
  • Tonerzeugung: Analog, Synthese
  • Speichermedium: Keine
  • USB Anschluss: Ja
  • Effekte: Nein
  • Arpeggiator: Nein
  • Anzahl der analogen Ausgänge: 2
  • Digitalausgang: Nein
  • Optionale Erweiterungen: 0
  • Display: Nein
  • Besonderheiten: semi modular, Eurorack-kompatibel
Moog Mother-32
(122)
Moog Mother-32
Zum Produkt
584 €

Moog Mother-32, semi-modularer analog Desktop Synthesizer, VC gesteuerter 32-step Sequenzer mit 64 Sequenz-Locations, Low Pass & High Pass Moog Ladder Filter (20Hz-20kHz) mit VC gesteuerter...

  • Breite: 60 TE / HP
  • Bauweise: Desktop
  • Modul: Nein
  • Anzahl der Stimmen: 1
  • Leergehäuse: Nein
  • Tonerzeugung: Analog
  • MIDI Schnittstelle: 1x In
  • Basissystem: Ja
  • Zubehör: Nein
  • Speichermedium: Keine
  • USB Anschluss: Nein
  • Effekte: Nein
  • Arpeggiator: Nein
  • Anzahl der analogen Ausgänge: 1
  • Digitalausgang: Nein
  • Optionale Erweiterungen: Keine
  • Display: Nein
  • Besonderheiten: Semi-modular
Behringer CAT
(10)
Behringer CAT
Zum Produkt
311 €

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren...

  • Breite: 70 TE / HP
  • Anzahl der Stimmen: 1
  • Tonerzeugung: Analog
  • Speichermedium: Keine
  • USB Anschluss: Ja
  • Effekte: Nein
  • Arpeggiator: Nein
  • Anzahl der analogen Ausgänge: 2
  • Digitalausgang: Nein
  • Optionale Erweiterungen: keine
  • Display: Nein
  • Besonderheiten: keine
Behringer K-2
(62)
Behringer K-2
Zum Produkt
301 €

Behringer K-2; analoger semi-modularer Synthesizer; monophone Klangerzeugung; 2x VCO mit 4 Wellenformen und Ringmodulation; VCO Mixer; Hochpass- und Tiefpassfilter mit Resonanz; LFO mit Dreieck-,...

  • Bauweise: Desktop
  • Breite: 80 TE / HP
  • Anzahl der Stimmen: 1
  • Tonerzeugung: Analog
  • Speichermedium: Keine
  • USB Anschluss: Ja
  • Effekte: Nein
  • Arpeggiator: Nein
  • Anzahl der analogen Ausgänge: 2
  • Digitalausgang: Nein
  • Optionale Erweiterungen: keine
  • Display: Nein
  • Besonderheiten: semi-modular
Mutable Instruments Elements
(3)
Mutable Instruments Elements
Zum Produkt
467 €

Mutable Instruments Elements; Eurorack Modul; Physical Modeling Synthesizerstimme; Elements verwendet drei mischbare Klangeneratoren (in Anlehung an Streichinstrumente, Blasinstrumenze und...

  • Breite: 34 TE / HP
Intellijel Designs Atlantis
(3)
Intellijel Designs Atlantis
Zum Produkt
672 €

Intellijel Designs Atlantis; Subtraktive Synthesizerstimme; Modulation VCO: Dreiecks-Kern mit 4 Wellenformen, Rauschen, S&H, Hard-Sync und Link-Schalter zur Pitch-Sykronisation zwischen Mod VCO und...

  • Breite: 40 TE / HP
  • Analog: Ja
  • Digital: Nein
Erica Synths Bassline
(2)
Erica Synths Bassline
Zum Produkt
343 €

Erica Synths Bassline; Eurorack Modul; analoge Synthesizer-Stimme für Bass- und Lead-Sounds; VCO mit drei Wellenformen (Sägezahn, Rechteck, Dreieck); Suboszillator; Erica Synths Acidbox-Filter...

  • Breite: 14 TE / HP
Erica Synths Pico System III Module
(1)
Erica Synths Pico System III Module
Zum Produkt
467 €

Erica Synths Pico System III Module; Eurorack Modularsystem; vollanaloger Aufbau; beinhaltet: Stepsequencer, 2x VCO, 2x Mixer, LFO, Sample & Hold, Rausch- & Zufallsgenerator, 2x Funktionsgenerator,...

  • Breite: 42 TE / HP
282 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Studio One 5 Pro UG 1-4 Pro

Presonus Studio One 5 Professional Upgrade 1-4 Professional / Producer (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Studio One 1-4 Professional / Producer auf Studio One 5 Professional; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung und Onlineveröffentlichung; Show...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Aston Microphones Spirit Black Bundle

Aston Microphones Spirit Black Bundle - Limited Edition; bestehend aus Aston Spirit Black und SwiftShield; Aston Spirit: Großmembran Kondensatormikrofon, umschaltbare Richtcharakteristik: Niere, Kugel, Acht, Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz (+/- 3dB), max. SPL: 138 dB, Pad Schalter (-20 /...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

Kürzlich besucht
Midas Compressor Limiter 522 V2

Midas Compressor Limiter 522 V2; 500er Serie Compressor / Limiter Modul; Regler für Treshold, Ratio, Attack, Release, Gain sowie Dynamic Presence; Auto Funktion für Attack und Release; HP Sidechain Filter (200 Hz); LED Meter für Gain Reduction und Ausgangslautstärke; Designed...

Kürzlich besucht
Presonus Studio One 5 Pro UG EDU

Presonus Studio One 5 Professional Upgrade 1-4 Professional / Producer EDU (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Studio One 1-4 Professional / Producer auf Studio One 5 Professional EDU; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung und...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

(1)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.