Behringer KXD15 Ultratone

54

4-Kanal PA/Keyboard-Verstärker

  • Leistung: 600 W
  • Bestückung: 15" Turbosound-Lautsprecher
  • XLR Mikrofoneingang mit permanent anliegender 15 Volt Phantomspeisung
  • 1 FX Send-Anschluss pro Kanal
  • integrierter 7-Band Grafik EQ
  • KLARK TEKNIK FX Prozessor mit 100 Presets wie Reverb, Chorus, Flanger, Delay, Pitch Shifter und verschiedenen Multieffekten
  • FBQ Feedback-Erkennung
  • Ground Lift-Schalter
  • symmetrischer XLR DI-Stereoausgang
  • Link-Ausgang für True Stereo-Betrieb
  • AUX In
  • Kopfhöreranschluss
  • Abmessungen (B x T x H): 569 x 372 x 483 mm
  • Gewicht: 22,4 kg
Erhältlich seit März 2015
Artikelnummer 354293
Verkaufseinheit 1 Stück
Leistung 600 W
Interne Effekte Ja
379 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Montag, 10.10. und Dienstag, 11.10.
1

54 Kundenbewertungen

43 Rezensionen

B
Eine Lanze für Behringer...
B.W. 03.07.2019
Ich bin generell kein Freund von langen Bewertungen. Aber in dem Fall möchte ich doch etwas ausführlicher schreiben.

Zunächst vorab: Ich bin sehr zufrieden mit dem Behringer KXD15 Ultratone.

Eigentlich war ich auf der Suche nach einem Amp, um mein Roland E-Drum zu verstärken. Der Amp sollte laut genug sein, um bei kleineren Gigs, bei denen Bassist und Gitarristen auch nur über ihre Amps spielen, für das E-Drum keine separate PA aufstellen zu müssen.

Ich hatte zwischenzeitlich das Glück, daß ich einen Laney AH300 "live" ausprobieren konnte. Der Laney Amp hat zwar ordentlich Druck, doch - mit Verlaub gesagt - einen sehr schlechten Klang: topfig, stumpf, lieblos. Auch die Klangregelung der einzelnen Kanäle sowie der 5-Bank-EQ (deren Frequenzbänder mir vollkommen ungeeignet erscheinen) konnten hier keinen vernünftigen Sound bringen. Ich habe den Laney zudem zuhause mit Gitarre, Bass, Keyboard, E-Piano, Gesang und mit zugespielter Musik ausprobiert. Wie gesagt, übler Klang.

Dann war ich persönlich bei Thomann und habe unterschiedlichste Varianten getestet (inkl. PA-Lautsprecher-Subwoofer-Kombination). Zuletzt konnte ich in der Keyboardabteilung nochmal drei Amps gegeneinander testen:
Den Laney AH300, den Behringer KXD15 Ultratone und den Roland KC-400. Der Laney schied aus oben erwähnten Gründen sofort aus. Der Roland hatte enorm Druck und die höchste empfundene Lautstärke im Vergleich. Auch der Sound war klar und sauber. Der Preis mit rund 540,-- Euro ist allerdings auch jenseits von Gut und Böse.

Letztendlich habe ich den Behringer bestellt und zuhause ausgiebig getestet: mit E-Drums, zugespielter Musik, Gesang, E-Piano, Gitarre und sogar Bass. Und ich muss sagen: auch wenn der Behringer im Vergleich zu den anderen beiden vielleicht die gefühlt schwächste Leistung hat, so ist der Sound schlichtweg extrem angenehm, ausgewogen und klar.
Es fehlt zwar eine Klangregelung in den einzelnen Kanälen, doch funktioniert der global wirkende 7-Bank-EQ hervorragend und regelt genau das, was man ggfs. regeln möchte oder muss. Die eingebauten Effekte (ich habe mich nur durch die Hallprogramme bewegt) sind behringertypisch unkompliziert und durchaus brauchbar.

Ich bin insgesamt sehr positiv überrascht!

Nicht alle Behringerprodukte sind empfehlenswert. Aber dieser Amp gehört sicherlich dazu, da er wirklich alles, was man anschließt, sehr angenehm und ausgewogen wiedergibt.

Einzig das Gewicht...nun ja....immerhin hat er zwei seitliche Griffe, die vernünftig ausgeformt sind, sodaß man den Amp bequem zu zweit tragen kann.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Behringer KXD15 Ultratone.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
7
1
Bewertung melden

Bewertung melden

a
a-tone 22.04.2020
Toller Universalverstärker - etwas schwer, aber wenn man seine Ausstattung berücksichtigt, kann es kaum anders sein.
Die Reglerknöpfe sind meinem Geschmack nach etwas zu schwach und billig ausgefallen.
Auch die 100 Effekteinstellungen sind größtenteils uninteressant.
10 wirklich einsetzbare FX Einstellungen ( Hall - Echo - Verzerrungen ) würden genügen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

t
Verstärker mit Durchsetzungskraft
tomtombings 25.06.2020
... so stand es in der Beschreibung,- das kann ich bestätigen, klarer Sound - laut genug...
das elektronische Effektteil muss man mögen, aber funktioniert einwandfrei
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Guter Amp für kleines Geld
Tast'n'Druck 22.10.2020
Betreibe einen KXD 15 jetzt seit einigen Jahren und bin sehr zufrieden. ich habe teilweise 4 Keyboards dran, weswegen ein Amp mit weniger Kanälen für mich nicht in Frage kam. Die Efeekte sind teilweise sehr gut manche sind aber auch Schrott. Meine Tontechniker sind immer begeistert das sie Die Auswahl zwischen Klinken- und XLR-Ausgängen haben, woimit ich bei Gigs immer richtig liege. Die freuen sich auch, daß ich trotz 4 keyboards (teilweise Stereo) auch nur 2 Kanäle bei denen am Mixer belege und so quasi eine eigene Subgruppe bilde. Der Klang ist über den 7-stufigen EQ auch gut einstellbar, so kann ich mit den Frequenzen mit unserem Saitenvolk (Gitarren und Bass) abstimmen, damit wir uns nicht gegenseitig zuseher stören. Sehr vorteilhaft sind die flexiblen Tragemöglichkeiten mit dem Griff oben zum einhändig tragen und an den Seiten für Beide Hände. Das Gewicht ist so gut handlebar aber Rollen wären die Krönung (hab ich mir nachträglich angebracht. Von mir eine klare Kaufempfehlung.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube