Behringer HLC 660M

39

Hör-Sprech-Kombination

  • Mehrzweckkopfhörer mit eingebautem 48 V Kondensatormikrofon
  • ideal für DJs, Broadcaster, Podcaster, Musiklabore und Gamer
  • ohrumschließend
  • geschlossen
  • Kopfhörer mit 50 mm Treiber mit definierten Bässen und detailierten Höhen
  • Übertragungsbereich Kopfhörer: 10 - 30.000 Hz
  • komibiert einen geräuschreduzierenden Kopfhörer mit einem "super-sensitive" Mikrofon
  • weichen Ohrmuscheln und einstellbarer gepolsterter Kopfbügel sorgt für eine gleichmäßige Hörumgebung mit konstanter Schallisolierung
  • Übertragungsbereich Mikrofon: 50 - 15.000 Hz
  • 3,5 mm (Mini-Klinke) Kopfhöreranschluss
  • inkl. 3m Kabel, Adapter auf 6,3 mm und XLR für Mikrofon
  • in Deutschland entwickelt und designed
Bauform Over-Ear
System Geschlossen
Impedanz 150 Ohm
Frequenzgang Kopfhörer 10 Hz – 30000 Hz
Mikrofon Wandlerprinzip Kondensator
Frequenzgang Mikrofon 50 Hz – 15000 Hz
Erhältlich seit Dezember 2019
Artikelnummer 475670
Verkaufseinheit 1 Stück
Frequenzgang Kopfhörer von 10 Hz
Frequenzgang Kopfhörer bis 30000 Hz
Frequenzgang Mikrofon von 50 Hz
Frequenzgang Mikrofon bis 15000 Hz
Mehr anzeigen
B-Stock ab 24,20 € verfügbar
29 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 28.01. und Samstag, 29.01.
1

29 Kundenbewertungen

C
Robustes Moderatoren-Headset mit guter Preis-Leistung
CVD1 05.05.2020
Wir verwenden drei dieser Headsets zur Live-Kommentierung bei Fernsehübertragungen (Sportereignisse, Umzüge etc.).
Die Headsets machten schon beim Auspacken einen wertigen und robusten Eindruck, der sich auch bei den ersten Einsätzen bestätigt hat. Das flexible Spiralkabel hat angenehme Länge und ist am Ende in XLR-Stecker (Mikrofon, phantomgespeist) und 6,3 mm Stereo-Klinke (Hörer) aufgelöst, so dass der Anschluss an unser Moderatoren-Breakout ohne weitere Adapter problemlos möglich ist. Die Headsets passen sich gut an die Kopfgröße an und sitzen sicher und angenehm. Die Ausrichtung des Mikrofons per Schwanenhals ist gut durchzuführen und es behält die eingestellte Position stabil bei.
Die Stimmen der Moderatoren werden mit dem phantomgespeisten Mikrofon klar und natürlich übertragen. Eine Anpassung der Frequenzkurve ist aus meiner Sicht nicht erforderlich bzw. sinnvoll, wenn man es nicht mit problematischen Stimmen zu tun hat. Bei dem Kaufpreis kann natürlich nicht die Qualität eines Studio-Großmembran-Mikros erwartet werden, aber für den Einsatz bei der Live-Berichterstattung haben Klarheit, Robustheit und Störungsfreiheit Priorität und dies haben die Mikrofone bei unseren bisherigen Einsätzen bewiesen (Anm.: Bei starkem Wind sollte man auf größere Wind/-Poppschutze zurückgreifen).
Gleiches gilt für die Hörer. Ein audiophiles Klangwunder hört sich sicherlich anders an, aber die deutliche Wiedergabe des Sendetons und ggf. von Kommandos mit genügend Lautstärkeheadroom und ausreichender Dämpfung der Umgebungsgeräusche meistern die Hörer bisher bei gutem Tragekomfort tadellos. Durch den "normalen" 6,3 mm Stereo-Klinkenstecker lassen sich die Hörer auch nötigenfalls schnell mal zum Reinhören in ein Tonsignal oder Musikstück "missbrauchen". Wunder kann man bei 39 Euro natürlich nicht erwarten.
Insgesamt fällt das Urteil nach unseren bisherigen Erfahrungen also äußerst positiv aus, selbst im Vergleich zu wesentlich teureren Alternativen renommierter Anbieter. Wertig, robust, ordentliche Übertragungsqualität (Mikro und Hörer) und guter Tragekomfort.
Zu guter Letzt noch ein Hinweis. Das Mikrofon ist zwar wie oben beschrieben flexibel per Schwanenhals ausrichtbar, es lässt sich aber am Hörer nicht "nach hinten" drehen, d. h. die Position ist auf die linke Seite (vom Sprecher aus betrachtet) festgelegt. Einer unserer Moderatoren hatte diesen Einwand. Mich stört dies nicht und mir ist bis heute nicht ersichtlich, aus welchem Grund die Seite, auf der sich das Mikrofon befindet, wählbar sein sollte ;-)
Features
Verarbeitung
Sound
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

RM
Klingt nach 29 Euro...
Roland M. 10.01.2022
Mir ist klar, in welchem Preissegment sich dieser Artikel bewegt und ich habe auch keine Wunder erwartet, als ich diese "Hör-Sprech-Komination" bestellt habe. Ich habe schon vor dem Kauf befürchtet, dass das Mikrofon die Schwachstelle des Systems sein könnte. Als ich das Ding auspackte und die Klinke in mein Audio-Interface stecke, war ich so enttäuscht, dass ich den XLR-Stecker draußen ließ und das "Preiswunder" schnellstens wieder in den Karton zurücklegte und eine Rücksendung beantragte. Ich hätte mir einen alten Telefonhörer ans Ohr halten können und wäre in etwa vergleichbaren Hörgenuss gekommen – keine Bässe, keine Höhen, kein Raum.
Ein durchschnittliches Zocker-Headset klingt meines Erachtens besser und sein Mikrofon ist mindestens nicht schlechter. Der einzige Vorteil dieser Behringer-Hör-Sprech-Garnitur sind die Standardanschlüsse (Klinke und XLR). Die beiden Stecker und das Wendelkabel haben zwei Sterne verdient. Der Rest ist für mich Ressourcenverschwendung.
Features
Verarbeitung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Was will man für den Preis erwarten...
Rhino. 19.01.2022
Das Angebot an Headsets (Hör-Sprech-Kombination) mit XLR-Anschluss ist nicht so groß. Die "guten" liegen bei 8fachem Preis und darüber, zuzüglich Anschlusskabel.

Die Optik orientiert sich sehr stark am klassischen BeyerDynamic. Der Tragekomfort ist beim DT-770 angenehmer (dort: weniger Druck am Ohr). Beim Kopfhörersound liegen ebenfalls Welten dazwischen. Das Mikro geht, um sich verständlich zu machen. Ich nutze dies als Gitarrist anstelle InEar bei den Proben. Dafür ist das Headset ok. Singen geht auch, Recording sollte man damit aber nicht versuchen.

Ich behalte ihn. Für einen harmonischeren Kopfhörersound hätte ich auch das 2-3fache ausgegeben.
Features
Verarbeitung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

t
Corona-Anschaffung
thorwin 30.12.2020
"Dank" Corona können wir aktuell nicht live proben und haben uns komplett auf Online-Jams verlegt. Hierfür brauchte ich ein Headset, da alle Lösungen mit fester Mikroposition nicht wirklich gut funktioniert haben.

Das Mikro ist ok (geht ja nur um Sprache, ich singe nicht), die Kopfhörer finde ich nicht optimal, es ist halt ein geschlossenes System. Auch sitzen sie ziemlich eng, nach 4-5 Stunden wird das dann auch mal unangenehm.

Der Abstand Klinkenstecker (Kopfhörer) <-> XLR-Stecker (Mic) könnte gerne etwas größer sein, je nach Aufbausituation kann das schon mal knapp werden, für mich passt es aber gradeso.

In Anbetracht des sehr günstigen Preises geht das aber alles in Ordnung und Corona ist ja hoffentlich auch irgendwann mal vorbei, so dass wir uns wieder live treffen können.
Features
Verarbeitung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden