Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Behringer HA8000 V2

124

Kopfhörerverstärker-System

  • für Bühnen- und Studio-Anwendungen
  • 8 unabhängige Stereo-Verstärker in 1 HE
  • 2 Stereo Main-Eingänge für zwei unabhängige Mixes von allen 8 Ausgangskanälen
  • 8 Direkteingänge
  • Mono/Stereo-Schalter pro Kanal
  • 6,3 mm Kopfhörerausgang an beiden vorne und hinten
  • Planet Earth-Schaltnetzteil für maximale Flexibilität (100 - 240 V ~)
  • Bauform: 19" / 1 HE
Anzahl der Stereokanäle 8
Lautstärkeregelung pro Kanal Ja
Anzahl der Eingänge 8
Rackformat Ja
Erhältlich seit März 2017
Artikelnummer 405451
135 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 4.12. und Montag, 6.12.
1
3 Verkaufsrang

69 Kundenbewertungen

B
Leider etwas empfindlich
Blubbi 19.01.2021
Also 8 Kopfhörerverstärker, die auch ordentlich laut sind findet man zu dem Preis nicht sehr häufig. Dabei kann jeder Kopfhörer einen der beiden Stereoeingänge auswählen und bei Bedarf auf Mono schalten. Die VU Anzeigen sind auch nett und warnen vor dem Einstöpseln des Hörer vor einem zu lauten Pegel. Auch der Klang ist sehr gut, wenn man nicht ein Verkabelungsproblem hat. Mal eine Schraube im Rack zu fest angezogen, ein nicht so ganz gutes Kabel erwischt, mal am Monitor die Bildschirmhelligkeit geändert oder den falschen Kopfhörer gewählt und es kommt schnell zu Einstreuungen von Brummen und Rauschen. Also ich würde den HA8000 schon fast als Diva bezeichnen. Habe schon öfters Probleme damit gehabt, besonders im Balanced Betrieb. Mit Mono Klinken gibt es erstaunlicherweise weniger Stress. Bei den Leuten wo alles passt hat er eine gute Ausstattung und klingt auch gut.
Nachtrag vom 17.2.2021
Wir haben mächtig im Studio aufgeräumt und alle Kabel und Stromversorgungen nach allen Regeln der Kunst überarbeitet (War einfach mal Zeit). Wir konnten so das Brummen und die Nebengeräusche in den Griff bekommen. Zum Test habe ich von meiner privaten HiFi Anlage meinen geliebten Grado GS3000e angeschlossen. Ja, sicher geht da in Sachen Kopfhörerverstärker mehr, aber zu dem Preis macht der HA8000 vieles richtig. Hätte dem Teil nicht so viel Performace zugetraut. Wer also seine Verkabelung im Griff hat und wirklich gute Kopfhörer anschließt wird überrascht sein wie gut dass schon klingen kann. Ich gebe jedenfalls beim Sound einen Stern mehr.
Nachtrag 15.6.21:
Mein Kollege kam mit in Ear Kopfhörern an. Hier nervt die Rasterung der Potis ungemein. Entweder zu laut, oder zu leise. Ich regel nun viel häufiger am Pult, als am Ha8000.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Unglaublch Vielseitig!!
BlessingM 20.03.2021
Wie die meisten anderen Kommentare und Bewertungen schon gezeigt haben ist dieser Verstärker absolut genial!

Ich möchte deshalb nun darauf eingehen, wie ich ihn einsetze und vor Allem seine Vielseitigkeit in den Vordergrund stellen. Vielleicht ist mein Routing auch für den einen oder anderen nützlich, da ich sehr lange daran getüftelt habe..

Aber zuerst zu den Funktionen, die das Ding hat:

Die Inputs:

1. Main in:

Das Gerät bietet einem 2 Main Inputs. Das heißt, dass man zwei verschiedene und unabhängige Audioquellen einstecken kann und für jeden Kanal entscheidet, ob man entweder Quelle 1 oder 2 hören will. Auch kann man links mit den Knöpfen einstellen, wie laut das Signal jeder Section jeweils ist, das dann an allen 8 Kanäle abgespielt wird. Zudem kann man an jedem Lautstärke Regler eines Kanales das Signal individuell für jeden Kanal noch lauter oder leiser machen.

2. Direct In:

Man hat zusätzlich die Möglichkeit über einen Direct in eine Audio Quelle anzuschließen. Das heißt, man kann jedem Kanal selbst auf der Rückseite eine Individuelle Quelle geben. Der Kanal blendet dann sozusagen die Main Sections aus und hört nur noch auf den Direct in, solange ein Klinken Kabel in den Direct in eingesteckt ist.

Die Outputs:

Jeder Kanal hat 2 Verschiedene Outputs. Einen auf der Vorderseite und einen auf der Rückseite. Für beide kann dieselbe Lautstärke über den Kanal Lautstärke Regler festgelegt werden und beide können auch gleichzeitig abgehört werden. Auch kann man entscheiden, ob man das Signal als Mono oder Stereo haben will. (Wozu das gut ist in meinem Beispiel weiter unten)

Sonstiges:

Die Knöpfe und Regler sind aus Plastik und fühlen sich auch so an.. Für den Preis erwartet man aber auch nichts anderes. Die Front hingegen ist aus Alu, denke ich, und hat einen Brushed Look, der mir persönlich sehr gut gefällt! Lässt sich auch perfekt ins Rack einbauen. und hält bombenfest!
Die LEDs in den Knöpfen und die Knöpfe selbst, sind auch gut verarbeitet, bisschen wackelig eben, aber machen einen soliden Eindruck. Auch die LEDs, die den Clip eventuell anzeigen, sind sehr edel mit eingearbeitet.
Kleiner Nachteil: Ich hatte letztens das Gefühl, dass das Signal geclipt ist, obwohl die LEDs weder im roten, noch im Orangenen Bereich waren, sondern nur knapp davor, also im grünen. Hier gegebenenfalls etwas vorsichtiger sein!
Auch gibt es beim ausschalten noch ein leichtes und dumpfes "knack". Muss heutzutage nicht mehr sein, aber nagut, dann macht man halt die Anlage halt vorher aus, oder lässt es halt knacken, wenn es einen nicht stört und man keine Angst um die Anlage hat.

Nun für alle, die es interessiert ein Beispiel, wie ich ihn Verkabelt habe und wie ich alle Funktionen bestens nutze (Wer es nicht braucht einfach zum Fazit am Ende skippen) :

Ich habe in die Main Section 1 meine Gitarre über einen externen Gitarrenverstärker und über die Main Section 2 Meinen PC Audiousgang angeschlossen.
Somit werden die beiden Signale auf die 8 Kanäle verteilt.
Nun habe ich auf dem 8. Kanal meine Musikanlage über den Phone out auf der Rückseite angeschlossen. Damit kann ich die Lautstärke meiner Anlage bequem über den Lautstärke Regler von Kanal 8 steuern und auswählen, ob ich entweder das Gitarrensignal hören will, oder das PC Signal.

Auf Kanal 7 habe ich meinen Frequenz Analysierer angeschlossen und Kanal 6 sendet ebenso über den Phone Out der Rückseite das Signal an mein Interface. Damit kann ich ohne umstecken direkt ins Interface aufnehmen.
Kanal 5 ist leer, hier könnte ich zum Beispiel vorne rein Kopfhörer Stecken, bei denen ich die Lautstärke dann separat einstellen kann.

Kanal 1 bis 4 sind bei mir für ein Headphone monitoring reserviert. Das heißt, dass ich über das Interface 4 verschiedene Signale an die Kanäle über den Direct in sende, die dann von bis zu vier Bandmitgliedern gehört werden können. Das heißt im Umkehrschluss, dass ich vier verschiedene Mixes für die Bandmitglieder habe. Das ist nützlich, weil man sich beim Proben oft selbst lauter hören möchte als die anderen.
Da ich nur 4 Outputs an meinem Interface habe, sende ich diese Signale in Mono vom Interface aus an den Verstärker. Das heißt, dass man auch den Mono Knopf auf dem Verstärker drücken muss, ansonsten hört man alles nur links... Aber auch das funktioniert einwandfrei!
Der Direct input sollte meines Wissens nach auch mit Stereo Signalen funktionieren, das habe ich allerdings nicht testen können.

Alles in Allem hat mich der Behringer HA8000 V2 extrem beeindruckt. Vor Allem von der Vielseitigkeit war ich extrem überrascht und er ist aus meinem Studio auf keinen Fall wieder wegzudenken, da er einfach die Schnittstelle zwischen allen Audiosignalen geworden ist!!
Qualitätsverluste in irgendeiner Art konnte ich nicht feststellen, auch Brummen oder so gibt es nur, wenn man ihn volle Kanne aufdreht...
Für den Preis, aber auch gerne wenn er 100€ mehr kosten würde, würde ich ihn mir wiederkaufen!!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

CK
Ideal für den Proberaum und das Kellerstudio
Chris Keys 19.01.2021
Auf der Bühne verwende ich mit meinen zwei Bands fünf bzw. acht drahtlose IEM Systeme. Für die Arbeit im Proberaum und Kellerstudio macht der Einsatz der batteriebetriebenen Empfänger jedoch wenig Sinn. Da wir dort eine präzise Wiedergabe der Tonsignale benötigen und mit hochwertigen On Ear Headphones arbeiten, lag es auf der Hand, Kabelverbindungen zu verwenden. Aber wo bekommt man acht einzelne Stereokopfhörerverstärker her, wenn im Rack nur Platz für 1HE ist?

Die meisten 1HE Headphone Amps bieten vier oder 6 Kanäle an. Das Behringer HA 8000 V2 war die Lösung. Zusätzlich zu den acht einzeln ansteuerbaren Stereokanälen besteht die Möglichkeit, noch zwei unterschiedliche Main Stereo Signale einzuspeisen und diese an den acht Headphone Ausgängen per Drucktaster abzurufen. Das ist besonders praktisch, wenn wir mit „kleinem Besteck“ arbeiten, unterwegs sind und mit der DAW Software auf dem Laptop nur einzelne Spuren aufnehmen: Dann hängt der Kopfhörerverstärker direkt am Ausgang des D/A Konverters. Eine andere Einsatzmöglichkeit der beiden Main Signale ist die rasche Umschaltung vom FOH-Mix zum Online Streaming-Signal (was ganz anders abgemischt werden muss und wofür wir unser X32-Rack in zwei Bereiche mit jeweils 16 Kanälen gesplittet haben).

Mein Fazit: Vielfältige Einsatzmöglichkeiten auf 1HE, solide Bauweise, gutes Preis-/ Leistungsverhältnis. So muss das sein. Uneingeschränkt empfehlenswert.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

L
kompakter Kopfhörerverstärker zum mitnehmen
LifeChurch 07.09.2017
Wir haben den Kopfhörersverstärker für den Live-Einsatz unserer In-Ear-Monitore gekauft. Dieser ersetzt beim Touren unsere Samson S-Monitore, da er kompakter ist.
Wir benutzen ihn in einem Case mit der Stagebox S-32 von Behringer.

Positiv:
Sehr gut ist der kompakte Rackeinbau. Der Verstärker benötigt nur 1HE und passt somit wunderbar in ein Case mit einer Stagebox. So haben wir bis zu 8 unterschiedliche Monitormixe in einem Case.

Der Verstärker ist robust und funktioniert bei uns im Live-Einsatz zuverlässig.

Negativ:
Das Eigenrauschen der einzelnen Kanäle ist störend. Die Potis sollten nur 1/4 aufgedreht werden. Ab 1/2 rauscht es unerträglich. Der verstärkte Sound ist jedoch für die Presiklasse in Ordnung und mit den Samson S-Monitoren vergleichbar.

Fazit:
Wer einen kompakten Kopfhörerverstärker mit vielen einzelnen Kanälen benötigt und mit einem Grundrauschen leben kann, ist mit dem HA8000 V2 gut aufgehoben. Wer allerdings professionell Musik macht, wird damit kaum zufrieden sein. Für die Cover-Band mit geringem Budget ist er allerdings eine gute Alternative um auf In-Ear-Monitoring umzusteigen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung