Behringer FCB-1010 Fußleiste für V-Amp

MIDI Fußschalter

  • mit zwei Expression Pedalen und MIDI-Merge-Funktion
  • 10 Bänke à 10 Presets (frei editierbar) mit Voreinstellungen für Behringer Amps
  • zwei Expression-Pedale
  • Controller-Nummer und Range: frei konfigurierbar im MIDI-Kanal
  • gleichzeitiges Senden von fünf MIDI-Programmwechseln und zwei MIDI-Controllern pro Preset
  • MIDI NOTE Befehl für Trigger- und Tap-Tempo-Anwendungen
  • zwei programmierbare galvanisch-entkoppelte Schaltbuchsen z.B. zur Kanalumschaltung eines Gitarrenverstärkers
  • MIDI Merge Funktion erlaubt Soft Thru und das Mischen von Controller- und Eingangsdaten
  • eingebautes Netzteil
  • Abmessungen (B x H x T): 687 x 60 x 221 mm
  • Gewicht: 3,5 kg

Weitere Infos

Anzahl der Taster 12
Anzahl der Pedale 2
Anzeige Ja
Presets 100
Anschluss für Expression Pedal Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Behringer FCB1010
76% kauften genau dieses Produkt
Behringer FCB1010
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
109 € In den Warenkorb
Harley Benton MP-100 MIDI Foot Controller
10% kauften Harley Benton MP-100 MIDI Foot Controller 119 €
Nektar Pacer
3% kauften Nektar Pacer 197 €
Tech 21 MIDI Mongoose
2% kauften Tech 21 MIDI Mongoose 169 €
Keith McMillen SoftStep 2
1% kauften Keith McMillen SoftStep 2 316 €
Unsere beliebtesten Midi Fußschalter
656 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.2 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Verarbeitung
357 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Ich habe löten gelernt ;)
19.04.2014
ich hatte mittlerweile bestimmt schon 5 oder 6 davon in den letzten 4 jahren. ich verwende es für live looping mit ableton live. es hat offensichtlich große stärken wie auch schwächen.

stärken:
es ist der einzige midifußkontroller in der preißklasse, und der einzige mit 10 tasten und 2 schwellpedalen. es gibt ein ähnliches modell von roland, aber bei dem kann man nur 5 tasten auf einmal verwenden, und dann muss man bank wechseln bzw A/B umschalten. ich brauche alle 10 tasten um schnell arbeiten zu können.
alle tasten können midi CCs senden oder auch program change, oder midi noten, oder mehrere von allen auf einmal. mit einer taste.
kurz extrem flexibel und sehr sehr preiswert.

schwächen:
im live einsatz halten sie nicht lange. ich sage aber schon dazu, dass ich live wirklich hart darauf stampfe. nach etwa einem halben jahr beginnen die tasten die am öftesten verwendet werden doppelt und dreifach zu feuern wenn sie betätigt werden. das heißt zum beispiel, dass wenn ich die taste die mit der start/stop funktion belegt ist drücke, dass es startet und sofort wieder stoppt.

lösung?
nachdem der brave thomann die geräte 3 jahre lang gratis repariert war anfangs meine strategie einfach mehere deheim zu haben, damit ich gleich ein back-up habe wenn eins eingeschickt werden muss. auf tour allerdings ist es nicht sonderlich praktikabel mehrere mit zu nehmen.

natürlich ist es auch nicht jedes mal das ganze gerät kaputt gegangen, sondern der kleine druck taster (Drucktaster 24 V/DC 0.05 A 1 x Aus/(Ein) T602 tastend) auf der platine. und dieser kleine taster kann ausgetauscht werden.

es gibt mehrere gründe warum sie kaputt gehen. zum einen ist das gehäuse so unpräzise gebaut, dass wenn man auf den fußschalter drückt, der taster gequetscht wird, zum anderen gibt es einen spalt im fußschalter wo dreck und schweiß und staub von den schuhen ins gehäuse gelangt und genau beim empfindlichen drucktaster reinkommt.

mit wenig geld und ein paar stunden arbeit konnte ich das gerät aber so modifizieren, so dass es deutlich länger brav arbeitet.

1. den dreck raushalten: nimm die vielen schrauben raus und bau die platinen aus. dauert eine bisschen, aber is ganz leicht. man nehme nun einen müllsack, oder was ähnliches mit dünnem aber nicht zu schwachem plastik. schneid ein entsprechend großes stück runter und wickele es jeweils ein mal um die platinen. man kann auch die schwarzen fußschalter abnehemen und plastik zischen ihnen und dem metall vom gehäuse einspannen. es wird nicht ewig halten, aber es macht einen enormen unterschied.

2. das quetschen der druck taster verhinern/verringern: die platine muss einen halben millimeter weiter von den fußtasten weg, also ... 0,5 mm beilagscheiben auf die stifte wo sie montiert sind. is ein bisschen tricky, aber du mit deinem musiker fingerspitzengefühl schaffst das schon. ;)

ACHTUNG - beim wieder zusammen schauben. die schrauben werden in plastik geschraubt. wenn du sie zu fest drehst drehen sie sich schnell mal durch und halten nicht mehr.

mein derzeitiges gerät ist mittlerweile schon bestimmt 40 oder 50 gigs im einsatz. ich werde auch irgenwann wieder eins kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Bedienung
Leider, leider nicht
Dirk846, 04.09.2015
Ich wollte mit dem Gerät meine Softwaresynthesizer, Cubase und auch Guitarrig steuern. Ich finde Behringer bei Midicontrollern sehr gut (ich besitze den BCR2000), denn die Features sind einmalig und bei anderen Controllern nur unter Mühen zu finden (MAudio Axiom61), bzw. überhaupt nicht zu realisieren (Akai MPD26, ebenso wie das Axiom in meinem Besitz).
Da ich mich schon oft mit Midicontrollern auseinander gesetzt habe, war der Einstieg in die Programmierung des FCB1010 für mich sehr leicht. Auf jeden Fall leichter als bei den Geräten von MAudio (trotzdem ein super Gerät) und Akai.

Von den Features bin ich begeistert, natürlich kann es immer mehr sein, aber das was ich mit dem FCB machen möchte kann man auch mit ihm anstellen. Zuerst hatte ich die Befürchtung, dass die Controllernummer für die Expressionpedale lediglich global zu vergeben sind. Doch dem ist nicht so. Bei jedem Preset können die Expressionpedale andere Controllernummern haben. Dies ist genau das Feature, welches ich mir gewünscht habe.

Leider kam dann nach der Kalibrierung die große Ernüchterung. Die Pedale selbst sind völlig in Ordnung. Sie gehen leichtgängig, sind aber doch so fest, dass sich bei beim Lösen des Fußes vom Pedal, nichts verstellt. Doch was mich kollosal stört, ist dass die Pedale erst viel zu spät anfangen zu regeln, wenn man sie vorher komplett geöffnet hat. Öffnet man die Pedale ganz, dann hat man einen mechanischen Regelwert von 42mm, gemessen von der Oberfläche des FCB. Wenn ich die Pedale betätige, reagiert die zu steuernde Software aber erst, wenn ich das Pedal 17mm weit herunter gedrückt habe. Das hört sich wenig an, ist gefühlt aber sehr enorm, wenn man z.B. eine langsame Filterfahrt realisieren möchte. Es passiert lange nichts und dann sind schon einige Takte vergangen, bzw. ich fange an das Pedal schneller zu drücken und dann ist es wieder nix mit einer langsamen Fahrt.
Auf dem Rückwegbraucht das Pedal nur 2mm um zu reagieren. Dies ist völlig normal und auch gewünscht.
Trotzdem bleiben am Ende nur noch 23mm Regelwert. Das ist viel zu wenig wenn man den gesamten Wertebereich von 0 bis 127 ausschöpfen möchte. Braucht man einen kleineren Bereich und hat erst einmal den Punkt gefunden, an welchem das Pedal reagiert, dann ist es aber gut.

Dies ist schon das zweite Gerät, bei dem das der Fall ist. Ein Thomannmitarbeiter vermutete, dass eventuell etwas mit meinen anderen Geräten etwas nicht in Ordnung ist. Das kann ich aber ausschließen, da mein Axiom und mein ToneLab SE am selben MIdieingang meine Software augenblicklich ansteuern.

Ansonsten ist das Gerät gut und meine schlechte Bewertung der Verarbeitung resultiert ausschließlich aus dem oben genannten Eigenschaften.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
109 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
Antares Auto-Tune EFX+

Antares Auto-Tune EFX+ (ESD); Tonhöhenkorrektur-Plugin; Software zur automatischen oder manuellen Intonationskorrektur in Echtzeit; Retune-Speed-Parameter zur genauen Geschwindigkeitseinstellung der Intonationsanpassung von subtil bis zum bekannten Auto-Tune-Effekt; Humanize-Funktion zur Verringerung von Artefakten; Auto-EFX Multieffektrack mit 6 verschiedenen Effektmodulen und XY-Pad zur Echtzeitparametersteuerung;...

(1)
Kürzlich besucht
Numark Scratch

Numark Scratch, 2-Kanal Scratch Mixer für Serato DJ Pro mit DVS-Lizenz, Serato NoiseMap-fähig mit Nutzung der Control Vinyls oder CDs (separat erhältlich), InnoFader Scratch Crossfader mit Reverse- und Slope-Steuerung, 6 Effektwahlknöpfe mit zwei Paddle-triggern und Dry-Wet FX-Steuerung, 8 Performance-Pads für...

Kürzlich besucht
Reloop Spin

Reloop Spin, portablen Plattenspieler mit Bluetooth Audio Streaming, Out of the box: Kommt mit 7'' Scratch Vinyl, vormontiertem 45-mm-Crossfader & Tonabnehmersystem, integriertem Lautsprecher, Bluetooth Audio Receiver, Bluetooth Audio Streaming: Kabellose Übertragung von Musik oder Beats zum Plattenspieler, Smart USB Recording:...

Kürzlich besucht
Tech 21 Fly Rig 5 v2

Tech 21 Fly Rig 5 v2; Multieffektpedal für E-Gitarre; die gleiche analoge SansAmp-Schaltung, Plexi Verzerrung und Delay der ersten Version, plus einige zusätzliche Features, wie z.B. Umschaltmöglichkeit zwischen Plexi und Cali Verzerrer Mode, ein unabhängiger Hall mit einstellbarer Raumgröße, ein...

Kürzlich besucht
Varytec Hero Spot Wash 140 2in1 RGBW+W

Varytec Hero Spot Wash 140 2in1 RGBW+W, 2in1 LED Spot-Wash-Moving-Head, der "MacGyver" der Moving Lights ist das universelle Licht-Werkzeug für alle Helden, kombiniert zwei Geräte in einem Gehäuse, spart Zeit und schafft Platz im Rig, ideal für mobile DJs, Entertainer...

Kürzlich besucht
Marshall Acton BT II Black

Acton BT II Black portabler Bluetooth Speaker, 1x 30 W Woofer, 2x 15 W Tweeter, Class D Endstufe, Bassreflexgehäuse, 50 - 20000 Hz, Bluetooth Standard V 5.0, 3,5 mm Input für MP3 Player etc, Regler für Volumen Bass und Höhen,...

Kürzlich besucht
Playtime Engineering Blipblox

Playtime Engineering Blipblox; Synthesizer für Kinder; geeignet ab 3 Jahre; einfachste Bedienung zum spielerischen Erlernen von Klangsynthese; Oszillator mit 12 Misch-Klängen aus diversen Wellenformen, PWM, Sync und FM; zwei Oszillator-Modulationsquellen wählbar mit einstellbarer Intensität; modulierbarer Tiefpassfilter; zwei LFOs mit Sinus-...

Kürzlich besucht
Steinberg Cubase Elements 10

Steinberg Cubase Elements 10 (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); klassische Sequenzersoftware für Einsteiger und kleinere Projekte; unterstützt bis zu 48 Audio- und 64 MIDI-Spuren sowie 24 Instrumentenspuren, 16 Gruppenkanäle und 8 Send- und Returnkanäle; max. 24 physikalische Ein- und Ausgänge; Audio-Engine mit...

Kürzlich besucht
MXL AC-360-Z V2 Black

MXL AC-360-Z V2 Black; 360° USB-Mikrofon für Konferenzen und Web-Anwendungen; 12 eingebaute Kondensator-Mikrofonkapseln für 360 Grad Aufnahme; kompatibel mit Zoom Web Konferenz Software; Plug&Play - keine Treiberinstallation erforderlich; Aufnahmeradius: > 7 m; mehrere AC-360-Z V2 können kaskadiert werden; Lieferumfang: 4x...

Kürzlich besucht
Sennheiser HD-200 Pro

Sennheiser HD 200 Pro Over-Ear Kopfhörer, ohrumschließend, einseitige Kabelführung, dynamisch, geschlossen, max. Schalldruckpegel: 108 dB SPL @ 1 kHz, Impedanz 32 Ohm, Nennbelastbarkeit 500 mW, Übertragungsbereich: 20 -20000 Hz, 2 m Kabel mit 3,5 mm geradem Klinkenstecker und 6,3 mm...

Kürzlich besucht
Meris Hedra Pitch-Shifter

Meris Hedra Pitch-Shifter; Pitch Shifter Effekt Pedal, 3 Harmoniestimmen/Delay Lines mit rhythmischem Zeitversatz, Tap Tempo Funktion und Synchronisation, 12 diatonische Harmonien sowie chromatisches Pitch Shifting, bis zu 16 Presets via MIDI, 24 Bit AD/DA mit 32 Bit Fließkomma DSP, schaltbarer...

Kürzlich besucht
Modal CRAFTsynth v2.0

Modal CRAFTsynth v2.0; Monophoner Wavetable-Synth; 40 Wellenformen mit Morphfunktion (zwischen Wellenformen einer Bank); Oszillatoren pro Stimme; virtuell analoge, digitale und generative Wellenformen (inkl. Modal 002 Waves); Cross-, FM-, und Phasemodulation, Hard- und Window-Sync, Ringmodulation, Derez/Bitcrush, Wavefolders und Waveshapers; 3x Hüllkurvengeneratoren...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.