Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Behringer FBQ800

164

Kompakter 9,5”-Grafik-Equalizer

  • für Studio- und Live-Anwendungen
  • FBQ Feedback Detection-System
  • zeigt kritische Frequenzen sofort an und bietet zusätzlich die Funktion eines Audio Analyzers
  • zusätzliches Hochpassfilter entfernt unerwünschte Frequenzen wie z. B. Trittschall
  • präzise, 6-stellige Ein-/Ausgangs-Pegelanzeige und Level-Regler für genaue Pegelkontrolle
  • qualitative Potentiometer und beleuchtete Schalter für langjährige Zuverlässigkeit
  • Abmessungen 48 x 243 x 120 mm
  • Gewicht 0,39 kg
  • inkl. Netzteil
Anzahl der Frequenzbänder 9
Anzahl der Kanäle 2
Digital Nein
Erhältlich seit Februar 2006
Artikelnummer 191019
48 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 4.12. und Montag, 6.12.
1
4 Verkaufsrang

Schnelle Klangoptimierung

Der FBQ800 ist ein grafischer Equalizer, mit dem sich jeder Klang optimieren lässt. Er verfügt über neun Frequenzbänder, die entweder verstärkt oder abgesenkt werden können. Vor allem bei Live-Anwendungen kann er sehr hilfreich sein, weil er Rückkopplungen effektiv entgegenwirkt. Die dafür verantwortlichen kritischen Frequenzen zeigt der FBQ800 sofort über die roten LEDs an den Reglern an. Auf diese Weise lassen sich die Akustik und der verwendete Lautsprecher schnell, einfach und optimal anpassen. Mit dem Trittschallfilter des FBQ800 können außerdem Frequenzen unter 75Hz entfernt werden. Dank seines rauscharmen Verstärkers sorgt er bei jedem Event und in jeder Studioaufnahme für einen störungsfreien Klang.

Anwenderfreundlicher Equalizer

Die Frequenzbänder des FBQ800 umfassen neun Oktaven des Klangspektrums. Über einen Button auf der rechten Seite kann ein Wert von 6 oder 12 dB ausgewählt werden, mit dem die einzelnen Frequenzbänder verstärkt oder abgesenkt werden können. Zudem lässt sich der Gesamtpegel mit dem linken Level-Regler einstellen. Die sechsstellige Pegelanzeige, bestehend aus LEDs, sorgt für das präzise Austarieren des Pegels. Mittels eines speziellen Buttons kann zwischen dem eingehenden und dem ausgehendem Pegel umgeschaltet werden. Auf der Rückseite lässt sich entweder über zwei 6,3mm-Klinkenkabel oder über einen Cinch-Anschluss in Stereoausführung ein Stereosignal in den FBQ800 einschleusen. Betrieben wird das Gerät über ein im Lieferumfang enthaltenes 9V-Netzteil.

Treuer Bühnenbegleiter zur Vermeidung von Störgeräuschen

Der FB800 von Behringer eignet sich hervorragend für Veranstaltungstechniker und tourende Musiker, die eine einfach zu bedienende Lösung zur Klangoptimierung suchen. Bei einer basslastigen Akustik können die ersten beiden Frequenzbänder abgesenkt werden, um so einen matschigen Klang zu vermeiden. Einer dunkel klingenden Mischung lässt sich hingegen mehr Glanz verleihen, indem die letzten beiden Frequenzbänder angehoben werden. Dank der kompakten Größe und dem geringen Gewicht von gerade einmal 0,39kg findet der FBQ800 auch auf kleinen Bühnen Platz. Dort beugt er Rückkopplungen, die vor allem beim Monitoring entstehen, effektiv vor. Der integrierte Trittschallfilter kann unter anderem störendes Rumpeln der Bühne, tiefe Raumresonanzen und elektrische Brummgeräusche entfernen, die sich alle bei Frequenzen unterhalb von 75Hz äußern und besonders bei reinen Sprachübertragungen auftreten.

Über Behringer

Das in Deutschland von Uli Behringer gegründete und heute in China ansässige Unternehmen steht seit dem ersten Produkt, dem Studio Exciter F, für preiswertes Equipment. Mischpulte, wie das Eurodesk MX8000, sowie unzählige Signalprozessoren und später auch Beschallungsequipment ermöglichten es unzähligen Musikern auch bei begrenztem Budget ihre Heimstudios, Übungsräume und mobilen PAs mit Equipment auszurüsten, das sonst nicht erschwinglich war. Die Produktpalette von Behringer wuchs über die Jahre ständig weiter. Durch die Übernahme weiterer Firmen, u.a. Midas, Klark Teknik und TC Electronic, kamen nicht nur neue Produktgruppen hinzu, sondern es floss auch deren technisches Know How in die Produktentwicklung mit ein.

Kostengünstige Lösung für Live-Events

Der FBQ800 eignet sich hervorragend zum Ausgleichen von Frequenzanteilen, sodass alle Instrumente in gleicher Lautstärke zu hören sind. Mit den ersten vier Frequenzbändern lassen sich Bässe regeln, die vor allem in der Kickdrum sowie den Toms eines Schlagzeugs, der Bassgitarre und im Bass des Gesanges präsent sind. Frequenzen zwischen 2kHz und 4kHz bilden den Grundtonbereich der meisten Musikinstrumente sowie des Gesanges von erwachsenen Menschen. Mit den letzten beiden Bändern lassen sich unter anderem die Frequenzen der Schlagzeugbecken oder der Snaredrum regeln. Außerdem kann Feedback vorgebeugt werden, indem betroffene Frequenzanteile abgesenkt werden. Das Feedback entsteht, wenn bestimmte Lautsprecherfrequenzen erneut über Mikrofone abgenommen werden: Dabei kommt es zu einer Schleife und damit zur störenden Rückkopplung.

90 Kundenbewertungen

GS
Mehr Lebensqualität für einen alten Mann
Gerd S 05.10.2019
bringen mehrere Equalizer schon seit 2010. Dabei geht es in meinem Fall weniger um eine Klangverbesserung, sondern ums Hörbarmachen "hoher" Töne. 2010 lag meine Hörgrenze noch bei 10 kHz, inzwischen ist kurz nach 3 kHz Schluss. Das ist bitter. Nicht nur beim Musikhören, auch beim täglichen Fernsehen.
Eine Offenbarung waren für mich seinerzeit für wenig Geld ersteigerte schon 20 Jahre alte 10-Band-Equalizer von Yamaha (EQ-550, EQ-330, GE-30). Sie funktionieren alle immer noch perfekt. Aber diese Veteranen sind nicht so einfach an den Verstärker anzuschließen. Sie müssen zwischen Vor- und Endstufe eingeschleift werden, z.B. mittels schaltbarer Auftrennmöglichkeit wie beim HK6500 von 1987. Wenn diese Voraussetzung nicht efüllt ist, bleibt nur noch der Anschluss über Tape Monitor. Wenn der Verstärker auch dafür keinen Schalter hat, sind solche Equalizer nicht verwendbar.
Wer einen FBQ800 besitzt, hat diese Probleme nicht. Während ich diesen Text schreibe, streame ich Musik ganz einfach vom Kopfhörerausgang des Notebooks über den FBQ800 zum AUX-Eingang des Verstärkers. Die rechten vier Potis stehen auf +12 dB. Wunderbar!
An Optik und Haptik des Equalizers habe ich nichts auszusetzen.
Nachtrag: Der eigentliche Einsatzort des FBQ800 ist unser Fernseher. Von dessen Toslink-Ausgang geht's zum Swissonic Converter DA 24/192, von dessen Analogausgang (Cinch) zum FBQ800 und schließlich zum AUX-Eingang der Soundbar.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
8
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Für meinen Einsatz reicht es - bin zufrieden
HJRö 17.12.2018
Jemand schrieb hier: "Ein einfaches, haptisch und optisch widerwärtiges Gerät." Das stimmt schon irgendwie ... ABER: es macht was es soll und das wirklich gut (siehe bisherige Rezensionen). Ich habe zwei davon seit ca. 2 Jahren im Einsatz und hatte bisher keine Probleme. Der innere Aufbau ist wirklich "sauber" und gut gemacht. Ich nutze das Teil an meinem Schreibtisch vor meinen ADAM A3X Studiomonitoren um die höheren Frequenzen deutlich anzuheben wegen einer Hörschädigung ... und bin mit der Tonqualität sehr zufrieden. Das zweite Gerät steht in der Küche vor zwei kleinen Teufel-Lautsprechern. Wie auch immer: zumindest im Privat-Bereich ist es sehr gut zu gebrauchen und preiswert. Im Übrigen ist es mit seiner Größe konkurrenzlos - ich habe nach ausgiebiger Recherche nichts Vergleichbares gefunden.
Anmerkung zu Behringer: Ich freue mich sehr, daß es Behringer wieder bei Thomann gibt ... bisher bin ich mit allem (sehr) zufrieden, was ich von Behringer für meine Privatnutzung angeschafft habe.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Preis-/Leistung unschlagbar - macht, was er soll
DerFred85 19.10.2021
Ich nutze diesen kleinen und preisgünstigen Grafik-EQ als aktive Frequenzweiche für die Anlage in meiner Kellerbar. Für meine Zwecke genau richtig: platzsparend/kompakt, einfach und übersichtlich zu bedienen, supergünstig. Sicher darf man keine Klangwunder erwarten zu diesem Preis (High-End, Studio oder Profi-Live Equipment ist es nun mal nicht), aber mir sind keinerlei negative Effekte wie brummen, zerren oder andere Störgeräusche aufgefallen. Verarbeitungsqualität und Haptik für diesen Preis absolut gut, wenn es auch ein Kunststoffgehäuse ist. Klare Kaufempfehlung!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

JR
Großer EQ für kleines Geld!
Jörg R. 266 10.07.2013
Einsatzgebiet: Gitarre - Röhrenvorstufe - Laptop (Effekte) - FBQ800 - Röhrenendstufe.

Ich weiß, dass jetzt einige Musiker brechen müssen, wenn sie das lesen, aber mit dem Lappi habe ich alle Effekte, die ich brauche, mit einem kleinen Midi Floorboard und trotzdem den vollen Röhrensound, genial. Ich will nicht mehr 10 Tretminen vor mir haben! Der FBQ regelt das Ausgangssignal zur Röhrenendstufe, ich kann den Gitarrensound feinstens justieren und mit dem Volumeregler die Endstufe "genau auf den Punkt" anfahren. Dafür alle Sterne, das macht das Teil par excellance.

Das Plastikgehäuse ist meiner Meinung nach nicht für den rauen PA-Einsatz geeignet, aber für "Spezialfälle", wie den meinen, ist das kleine Technikwunder bestens geeignet. Es rauscht nicht, es brummt nicht, es "equalized" einfach nur, perfekt! Wenn es überhaupt einen Kritikpunkt gibt, dann hätte das Netzteil bestimmt auch im Gehäuse Platz gefunden und man könnte auf das Steckernetzteil verzichten. "Nice to have", aber kein "must have".

Für 59,- Euro gibt es KEIN Profiequipment, liebe Leute.

Für den Kurs gehört das Gerät nicht ins Studio, sondern in den Proberaum, ins Home-Studio oder auch mal mit auf die Bühne, da fühlt es sich wohl.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung