Behringer FBQ6200HD

118

2x 31 Band Equalizer mit Feedback Detector

  • funktioniert als Feedback Detection oder als Audio Analyzer
  • Limiter
  • Pink Noise Generator
  • 2x XLR oder 6,3 mm Klinke Eingang
  • 2x XLR oder 6,3 mm Klinke Ausgang
  • 1x XLR Mono Sub Ausgang mit X-Over Frequenzregler
  • Bauhöhe: 3 HE
  • Maße (H x B x T): 133 x 483 x 138 mm
  • Gewicht: 2,3 kg
Erhältlich seit Mai 2016
Artikelnummer 384414
Verkaufseinheit 1 Stück
Anzahl der Frequenzbänder 31
Anzahl der Kanäle 2
Digital Nein
210 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 18.06. und Mittwoch, 19.06.
1

EQ und mehr

Der Behringer FBQ6200HD Ultragraph Pro ist ein zweikanaliger Grafik-EQ mit je 31 Bändern plus Hi- und Low-Cut. Somit eignet sich das Gerät zur Anpassung von Signalen an eine bestimmte Raumakustik bzw. zum Einmessen eines Beschallungssystems. Darüber hinaus bietet der FBQ6200H alles notwendige, um in einer Bühnensituation zuverlässig Livesound ohne Übersteuerungen und Feedback zu liefern. Dazu finden sich je ein Limiter pro Kanal und die integrierte Analyzer-Funktion mit Feedback-Detektor: Sie untersucht das Eingangssignal auf Feedback-bedingten Pegelanstieg und zeigt die fraglichen Frequenzen via LEDs an. Der Pink-Noise-Generator erleichtert zusätzlich das Auffinden störender Frequenzen. Wie üblich bei Behringer, ist der Verkaufspreis im Budget-orientierten Bereich angesiedelt und überdurchschnittlich günstig.

Rackwinkel des Behringer FBQ6200HD

Lückenlose Ausstattung

Der Behringer FBQ6200HD arbeitet nach dem Prinzip eines Terzband-EQs. Er verfügt über zwei identische Kanäle, die sich im Stereobetrieb oder unabhängig voneinander nutzen lassen. Gegenüber seinen kompakteren Kollegen fallen insbesondere die längeren Fader-Wege angenehm auf. Sie vereinfachen deutlich die Einstellung und Übersicht. Die bordeigenen Limiter beschränken sich auf regelbaren Threshold. Wie auch seine Kollegen, besitzt der FBQ6200HD die praktische Analyzer-Funktion mit Feedback-Detektor. Neben den 31 Bändern mit wahlweise +/- 6 oder +/- 12dB Regelbereich finden sich pro Kanal je ein Hi- und Lowpass-Filter mit festem Hub von 18dB und wählbaren Einsatzfrequenzen. Auch ein separater Mono-Out für einen Subwoofer fehlt nicht. Der Rauschgenerator besitzt einen Pegelregler. Vervollständigt wird die Ausstattung mit symmetrischen Anschlüssen in XLR- und Klinkenausführung, Hard-Bypass, internem Netzteil und Power-Schalter.

Frontseite des Behringer FBQ6200HD 31-Band Equalizer

Grafik-EQing leicht gemacht

Dank seines sehr günstigen Verkaufspreises ist der Behringer FBQ6200HD Ultragraph Pro besonders für Budget-sensitive Anwendungen interessant. Hier punktet er mit umfassender Ausstattung, die auch deutlich teurere Geräte übertrifft. Ein unerfahrener Nutzer fühlt sich vielleicht von der Fülle der Einstellmöglichkeiten eines Grafik-EQs zunächst etwas überfordert. Tatsächlich ermöglicht ein solcher EQ gegenüber seinem parametrischen Pendant ein sehr visuelles und damit vereinfachtes Arbeiten – insbesondere wenn die Regelwege so lang sind wie beim FBQ6200HD. Extras wie der praktische Feedback-Detektor und der Rauschgenerator machen den Behringer FBQ6200HD zu einem sehr praktischen und günstigen Tool, welches vor allem für Audio-Neulinge interessant sein dürfte. Die bordeigenen Limiter sind selbstverständlich nicht so leistungsfähig wie dedizierte Geräte, können aber im Live-Bereich sehr nützlich sein.

Anschlüsse des Behringer FBQ6200HD

Über Behringer

Das in Deutschland von Uli Behringer gegründete und heute in China ansässige Unternehmen steht seit dem ersten Produkt, dem Studio Exciter F, für preiswertes Equipment. Mischpulte, wie das Eurodesk MX8000, sowie unzählige Signalprozessoren und später auch Beschallungsequipment ermöglichten es unzähligen Musikern auch bei begrenztem Budget ihre Heimstudios, Übungsräume und mobilen PAs mit Equipment auszurüsten, das sonst nicht erschwinglich war. Die Produktpalette von Behringer wuchs über die Jahre ständig weiter. Durch die Übernahme weiterer Firmen, u.a. Midas, Klark Teknik und TC Electronic, kamen nicht nur neue Produktgruppen hinzu, sondern es floss auch deren technisches Know How in die Produktentwicklung mit ein.

Sorglos-Tool für Live- und Studio-Sound

Zu den kritischen Größen in einer Live-Situation zählen Feedback und verzerrter Sound. Beides lässt sich mit dem Behringer FBQ6200HD Ultragraph Pro vergleichsweise einfach in den Griff bekommen. Der FBQ6200HD bietet die wichtigsten Tools, um zuverlässig für störungsfreien Livesound zu sorgen, insbesondere wenn die Beschallungsanlage selbst nicht die entsprechenden Funktionen bietet. Der Rauschgenerator vereinfacht das Einmessen einer Monitor- oder Beschallungsanlage. Dank seiner umfangreichen Anschluss-Ausstattung mit symmetrischen XLR- und Klinkenbuchsen lässt sich der FBQ6200HD in nahezu jedes Setup integrieren – sei es vor den (Studio)-Monitoren, der PA oder eingeschleift in einen Mixer-Bus. Wer klanglich und funktional höhere Ansprüche stellt, wird bei anderen Herstellern fündig, muss jedoch gegebenenfalls mit einem Vielfachen an Kosten rechnen.

118 Kundenbewertungen

4.7 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

83 Rezensionen

HS
Endlich ein sauberes Stereopanorama!
H. S. 31.05.2020
Kurz zu meinem Hintergrund:
Ich habe technische Akustik studiert, bin aber nur hobbymäßig Musiker und habe auch nur gelegentliche Recording Projekte. Mit PA habe ich nichts am Hut. Also viel Theorie, wenig Praxis. Ich lege größten Wert auf eine neutrale, eingemessene Abhöre, um mir mein Gehör nicht zu verbiegen :-)

Was bisher geschah:
In dem Glauben, mit grafischen EQs störende Frequenzen sowieso nicht exakt genug treffen zu können, habe ich jahrelang auf parametrische EQs gesetzt. Aus Kostengründen: Software. Damit aber von Logic über iTunes bis YouTube alles mit neutralem Klang wiedergegeben wird, muss man sich ganz schön was einfallen lassen. Außerdem will man ja nicht zum CD hören immer den Rechner einschalten müssen. Zuletzt dauert es ganz schön lang, bis man mit par. EQs einen Frequenzgang ausgebeult hat, was dann gerne zu einem halbfertigen Ergebnis führt. Nachdem das letzte Betriebssystem-Update meine Lösung dann zum zweiten Mal zerschossen hat, war der Leidensdruck groß genug und ich habe diesen graf. EQ gekauft.

Ich habe das Ding stichprobenartig durchgemessen, eingebaut und die Abhöre eingemessen. Vorteile:
1.) Die Knöpfe tun meist grob das, womit sie beschriftet sind. 1.000 Hz sind ungefähr 1.000 Hz und 12 dB sind ca. 12 dB. Neutral heißt beinahe neutral und Bypass heißt beinahe Bypass. Wie gesagt: gemessen, nicht gehört. Das ist alles andere als selbstverständlich in der Preisklasse, versetzt einen aber in die Lage, einen gemessen Frequenzgang zielsicher auszubeulen, ohne viele Iterationen zu drehen.
2.) Mit den vielen Fadern ist man viel schneller am Ziel, als wenn man in einer Software versucht, Gain, Q und Freq mit der Maus einzustellen, am Ende dann doch eintippt usw.
3.) Die Zeitersparnis führt zu einem sorgfältigerem Ergebnis.
Nachteile:
1.) Je nach Signalkette kann das Anheben hoher Frequenzen zu hörbarem Rauschen führen. Man senkt mit diesem EQ besser Tiefen und Mitten ab, als Höhen anzuheben. Beult also den Frequenzgang am besten "von rechts nach link" aus.
2.) Optisch sieht das Ding etwas veraltet und nicht so hochwertig aus. Tut seiner Funktion aber keinen Abbruch.

Fazit:
1.) Ich habe eigentlich nicht geglaubt, dass ich meine Abhöre für 140 € so gut in den Griff bekomme. Ich habe den Karton für den Rückversand bis zum Schluss aufgehoben :-)
2.) Dass man mit einem 31-Band-EQ Frequenzen nicht genau genug trifft, weil die Mittenfrequenzen festgelegt sind, hat sich als Quatsch herausgestellt.
3.) Meine Abhöre war noch nie so gut eingemessen! Kein Scheiß! Ich habe sogar ein viel präziseres Stereo-Panorama.

Die Erkenntnis unter 3.) kam mir tatsächlich erst mit diesem EQ, obwohl es ja eigentlich banal offensichtlich ist. Wenn 800 Hz rechts 5 dB zu laut sind und 400 Hz links 7 dB zu laut sind, dann wird ein breitbandiges Geräusch, z. B. eine Snare-Drum, im Stereo-Panorama natürlich verschmiert.

Kurzum: Volle Empfehlung! Lohnt sich für jede Abhöre!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
16
0
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Sehr gutes Gerät für dieses Preissegment
Prinzip 17.09.2020
Zuerst war ich etwas skeptisch und hatte keine Erfahrung mit Behringer, liess es daher einfach einmal darauf ankommen und bestellte das Gerät zum Ausprobieren. Meine audiophilen Ansprüche sind eher hoch und im Highendbereich angesiedelt und früher kam mir ein rauschender Frequenzumbieger nicht ins Haus, inzwischen verfolge ich jedoch andere Ziele und es musste ein zweckmässiger und erschwinglicher EQ her mit genügend Detailauflösung im Einstellbereich.
Seit ich dieses Gerät von Behringer vor ca. einem Jahr gekauft hatte und täglich im Betrieb habe, darf ich mich wohl oder übel zur Behringer Fan-Gemeinde zählen. Das Gerät überzeugt auf ganzer Linie für den Preis und macht einen soliden Eindruck, ist tatsächlich rauscharm und erfüllt den mit den 2x31 Bändern und nützlichen Features auch anspruchsvollere Aufgaben im Studiobereich. Mit den beleuchteten Fadern (Beleuchtung kann ausgeschaltet werden) lässt sich auch bei wenig Licht gut arbeiten. Bisher ist mir nichts Negatives aufgefallen das lohnenswert wäre zu berichten. Alle Angaben sind immer bezogen auf das gute Preis/Leistungsverhältnis und diesem Preissegment.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Nicht schlecht :)
TomTronic 29.12.2021
Nicht sehr gut, aber auch nicht schlecht. Ist so ein mittelding.
Bedienung ok.
Qualität ist in Ordnung.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

S
einfach toll das Teil...
Sunmario 04.10.2021
Ich brauchte einen Equalizer womit ich auch den Sub gut mit ansteuern kann - das Teil macht es perfekt - sogut das ich sogar mal nicht ans Limit gehen musste mit dem Regler - und neben dem Verstärkungseffekt des des Equalizer gibt es noch pro Kanal einen Regler wo man bis zu 15 db extra drauf geben kann - also praktisch aus nichts was machen kann - ich kann es nur empfehlen... das Teil ist optimal... auch die LED Anzeigen damit man weiß wo man ist... den Limiter für den Sub lasse ich weg, da es den klang etwas beeinflusst... Fazit kurz und knapp - das Teil ist Super - ich hatte vorher einige andere probiert und das hier ist der erste womit ich vollauf zufrieden bin...
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden