Behringer DJX750 Case Bundle

Set bestehend aus:

Behringer DJX750 Professioneller 5-Kanal DJ Mixer

  • entwickelt von BEHRINGER Deutschland
  • 24-Bit Digitaleffekte mit umfangreichem Parameterzugriff
  • intelligenter Dual Auto-BPM Counter mit Time- und Beat Sync-Anzeige
  • leichtgängige ULTRAGLIDE-Fader mit bis zu 500.000 Bewegungszyklen
  • beeindruckender regelbarer XPQ Stereo Surround-Effekt
  • VCA-gesteuerter Crossfader für hohe Zuverlässigkeit und Klangqualität
  • einstellbare Crossfader-Überblendcharakteristik für alle Mixing Styles
  • 3-Band Kill EQ (-32 dB) und präzise Pegelanzeigen mit ”Peak-Hold”-Funktion pro Kanal
  • zusätzliche 3-Wege Kill-Schalter zur gezielten Frequenztrennung
  • Monitorfunktion mit Master/Cue Balance-Kontrolle und ”Split”-Option
  • langlebig durch hochwertige Bauteile und eine robuste Konstruktion
  • Farbe: schwarz
  • passendes Cover unter Artikelnummer 248755 erhältlich (nicht im Lieferumfang)

Thon Mixer Case Behringer DJx 750 Hauben-Mixercase

  • passend für Behringer DJX 700 und DJX 750
  • Material: 7 mm Birkenmultiplex
  • 22 x 22 mm Alukanten
  • Medium-Kugelecken
  • 2 kleine Butterfly-Verschlüsse
  • 1 Koffergriff
  • mind. 10 mm Schaumstoffpolsterung
  • 80 mm großes Fach hinten für Netzteil
  • Außenmaße (B x H x T): 36,5 x 16 x 48,3 cm
  • Gewicht: 4 kg (Gewicht mit Mixer ca. 8,0 kg)
  • Farbe: Phenol Braun
  • hergestellt in Deutschland
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • House FX
  • House EQ

Weitere Infos

Line Kanäle 4
Phono Input 3
Mikro-In 1
Audio Interface Input 0
Audio Interface Output 0
Rec Out Cinch
Master Out Cinch
Send/Return Nein
19 Rackmount inklusive bzw. rackfähig? Nein
Talk-Over Auto
Effekte Ja
Breite 320 mm
Tiefe 371 mm
Höhe 105 mm
86 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.2 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Behringer DJX 750
Matthias H., 08.10.2009
· Übernommen von Behringer DJX750
DJ Mixer sind immer so eine Sache, Die einen lieben sie, brauchen oder wollen bestimmte Feautures oder bevorzugen bestimmte Marken und sehen sie als das Werkzeug und Spielzeug für DJs an. Andere hingegen nutzen und sehen sie lediglich als Gebrauchsgegenstand mit jeweiligem Nutzwert. Ich z.b gehöre zu dieser gruppe.

Ein DJ Mixer muss viel mitmachen im gegenzug zum PA Mixer, und damit meine ich mal jetzt nicht den Transport. Deshalb sehe ich einen DJ Mixer als eine Art Verbrauchsgegenstand an, wie eine Glühbirne z.b.

Er soll von Anfang an Neu gekauft sein, vor allem Günstig sein, und die Austattungsmerkmale besitzen die ich brauche, nicht mehr und nicht weniger. Wenn er dann nach Jahren kaputt geht hat er seinen Dienst getan, und kann über das Internet als Defekt an Bastler wieder zu etwas Geld gemacht, oder schlichtweg der Entsorgung zugeführt werden. Keine Fader und Potis Tauschen, Ersatzteile Kaufen u.s.w. Meiner Meinung nach lohnt sich das ganze Finanziell nicht und kostet am Ende mehr als sich z.b einen neuen Mixer zu kaufen.

Ausgenommen sind hier natürlich die Liebhaber einiger bestimmter DJ Mixer Marken. Die werden ihr Schätzchen natürlich pflegen und Instand setzen.

Deshalb fiel mein Auge auf den neu erschienen DJX750. Ich konnte schon viel mit dem Mixer arbeiten der für den Behringer Pate stand, fand ihn von der Optik, Bedienung und Austattung super, nur leider zu teuer, so das ich ihn mir nicht kaufen wollte. Da kam mir der Behringer DJX750 gerade recht. Angelehnte Optik, fast identische Austattungsmerkmale und ein Wahnsinns Preis.

Ich persönlich bin ja auch ein Fan bestimmter Marken, und bevorzuge manche mehr und andere weniger, wozu auch Produkte von Behringer gehören. Manche haben sich als No Go herausgestellt, aber anderseits gibt es auch wahre Glanzprodukte dieser Firma die sich als Hervorragend herausstellten. Der Behringer Virtualizer DSP 2024P Multieffektprozessor wär hier z.b. zu nennen.

Dieser Mixer ist wieder so ein Produkt wo im Grunde genommen alles stimmt. Sehr saubere Verarbeitung, überdurchschnittliche Austattung, einen sehr zubeißenden 3 Band Kill Equalizer (der ja in DJ Mixern fast Pflicht ist:-) und tolle Effekte.

Die Bedienung der Effektsektion und der Beatcounter ist gewöhnungsbedürftig, wobei der Beatcounter für mich nur eine nette Spielerei nebenbei darstellt. Die Effekte sind richtig gut, nur die Bedienung etwas gewöhnungsbedürftig und relativ Umfangreich. Fader sind angenehm leicht, der Talkover ist super, und die stattliche Anzahl an Ein und Ausgängen lässt keine Wünsche Offen. Ale einziger Wehrmutstropfen wäre ein Master Output in Form von zwei symmetrischen XLR Einbausteckern den unsymetrischenChinchbuchsen vorzuziehen.

Aber alles in allem ein Tolles Teil zum Schnäppchenpreis.

Preis & Leistung stehen im Guten Verhältniss zueinander.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Billig - nicht günstig!
PFJ, 01.02.2012
· Übernommen von Behringer DJX750
Wir haben den Behringer DJX750 nun seit ca. einem Jahr und sind mit diesem eigentlich eher unzufrieden. Aus finanziellen Gründen hatten wir uns damals für den DJX750 entschieden, da er für einen kleinen Geldbeutel wirklich einiges zu bieten hat.
Heute denken wir anders.

# negativ:

- Die eingebaute Effect-Section ist zwar mit zahlreichen Effekten ausgestattet; diese sind allerdings sehr unkomfortabel zu bedienen und klingen auch nicht wirklich schön.
- Auf den "ach so tollen" Beat-Counter braucht man erst gar keinen Wert legen; er funktioniert schlicht und einfach NICHT.
- Fader-Widerstand? Fehlanzeige. Sie verhalten sich eher wie das kleine Bambi auf dem Eis. Sprich: Jede kleine Berührung hat einen großen Ausschlag zur Folge; somit sind minimalste Änderungswünsche unrealisierbar. Das gleiche mit den Poties.
- Dass der nett synchronisierte Herr im Produktvideo (s.o.) den DJX750 als "sehr rauscharm" bezeichnet, können wir nicht nachvollziehen. Er rauscht sogar sehr deutlich.
- Vom Mikrofoneingang sollte man wenn möglich nicht allzu häufig Gebrauch machen, da hierdurch schnell Rückkopplungen entstehen - immer: auch mit minimalstem Gain und EQ.

# postiv:

- Preis. Er ist nunmal billig. Und für dieses Geld bekommt man keinen besseren/anderen 4-Kanal-Mixer.

# Fazit:

Zugegebenermaßen ist er ein gut geeignetes Produkt für Einsteiger/Hobbymusiker/Gelegenheit-DJs und dergleichen; ideal, um sich das DJing anzueignen. Der etwas anspruchsvollere Kunde wird mit dem DJX750 jedoch mit Sicherheit nicht glücklich!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Es ist nicht alles Gold was glänzt
Andreas211, 06.03.2011
· Übernommen von Behringer DJX750
Ich nutze den DJX zu Hause zum auflegen und habe ihn auch schon auf privaten 200 Leute veranstaltungen genutzt. An der Bedienung kann man nicht meckern, diese ähnelt ja schliesslich sehr stark der von bekannten Größen wie uA Pioneer etc.

Hervorzuheben sind die EQ Kill Schalter die wirklich hervorragend funktionieren und zu bedienen sind, Basseinsätze lassen sich damit gut hinbekommen, einzig störend ist, dass die normalen EQ Pottis nicht bis zum Kill runtergeregelt werden können, es ergibt sich somit wenn man die Pottis langsam runterregelt und dann per Killtaste komplett killt eine kleiner Sprung der nicht gewollt ist und nicht sonderlich toll klingt. Für seinen geringen Preis hat er definitiv sehr viele Features, die von mir jedoch kaum genutzt werden. Die Effekte sind nicht sonderlich brauchbar da der Sound oft anfängt eklig zu klingen... Die Killtasten sind wie bereits geschrieben schön und gut, dass Problem des nahtlosen Übergangs habe ich ja bereits beschrieben. Der Sound ist soweit in Ordnung, wenn man von den Effekten absieht, störend sind fehlende XLR Ausgänge sowie die schlecht klingenden Effekte. Die Verarbeitung stellt mich nicht zufrieden. Als ich den Mixer neu bekam musste ich zuallererst eine Schraube festziehen.

Nach 5 Monaten sind oft benutzte Pottis schon deutlich leichtgängiger. Die EQ Pottis haben wie die meisten eine nicht zu sehende kleine Kerbe in der Mitte, damit man die Mittelstellung am besten erwischt. Behringer hat sich hier wohl nicht sonderlich viel Mühe gegeben, da etwa die Hälfte der Pottis nicht genau in der Mitte sondern zu weit im Minus oder im Plus stehen. Natürlich ist das nichts weltbewegendes, es nervt allerdings ziemlich sie immer wieder selbst in die genaue Mittelstellung zu bringen.

Alles in allem reicht der Mixer für den Heimgebrauch zwar aus, ich würde ihn mir selbst aber nicht noch einmal kaufen sondern eher ein wenig mehr Geld ausgeben für zb einen Xone 22 oder ähnliche Markenprodukte die auf dem Papier vielleicht nicht ganz so viel können, dessen Features jedoch komplett nutzbar sind.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Mixer für Einsteiger
Syncrow, 16.08.2012
· Übernommen von Behringer DJX750
Ich habe mir diesen Mixer vor kurzem als Übergangslösung zugelegt und war mir natürlich im Vorraus im Klaren, dass man für das Geld nicht all zu viel erwarten kann.

Der Mixer erfüllt seinen Zweck, die Effekte sind nicht gerade berauschend und auch in der Qualität lassen diese zu wünschen übrig. Schaltet man die Effekte ein, so ändert sich automatisch die Lautstärke eines Titels mit. Sollte meiner Meinung nach nicht Sinn und Zweck der Sache sein. Ebenfalls werden Effekte intensiver, wenn man die Lautstärke an einem der 4 Kanäle absinkt. Bei voller Lautstärke kommen Effekte, wie der Filter, nur wenig zur Geltung. Der Eingebaute BPM Counter erfüllt seinen Zweck recht genau. Allerdings ist er sich bei Titeln, wo die Beats oft ändern, nicht so einig. So springt die BPM-Zahl häufig hin und her. (z.B. von 96BPM auf 146BPM und zurück)

Die Verarbeitung ist im Großen und ganzen ok. Das Metallgehäuse bietet Stabilität. Die Regler sind aus Plastik und lassen sich leicht bedienen. Die Fader lassen sich ebenfalls leicht verschieben. Für meinen Geschmack etwas zu leicht. Die Plastekappen auf den Fadern sind nur aufgesteckt und wackeln somit hin und her. Hier schafft jedoch etwas Sekundenkleber Abhilfe. Schade finde ich ebenfalls, das nur Chinch Ein- und Ausgänge vorhanden sind.

Mein Fazit: Der Mixer ist für Einsteiger gut geeignet und erfüllt sein Preis-Leistungsverhältnis in jeglicher Art. Für alle die länger in dem Geschäft sind, würde ich ihn allerdings nicht Empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
282 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.

Versand bis voraussichtlich Fr, 07.08.

Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-441
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Kleinmixer
Kleinmixer
So vielseitig wie ein Schweizer Taschenmesser ist, so sind auch Kleinmixer sowohl auf der Bühne als auch im Studio unver­zicht­bare Helfer.
Online-Ratgeber
DJ-Plattenspieler
DJ-Plat­ten­spieler
Plat­ten­spieler? Wer braucht denn noch so etwas? Schaut man sich Clubs und Discotheken an, sind sie gleich paarweise anzutreffen.
Online-Ratgeber
DJ-Mixer
DJ-Mixer
DJ-Mixer sind ein fester Bestandteil eines DJ-Setups - was man alles vor und beim Kauf beachten sollte.
Online-Ratgeber
DJ Setups
DJ Setups
Setze ich als DJ auf Turntables oder auf MP3's? Benötige ich einen Controller für das Laptop, oder einen analogen Mixer? Hier finden Sie Antworten.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(3)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Midas Compressor Limiter 522 V2

Midas Compressor Limiter 522 V2; 500er Serie Compressor / Limiter Modul; Regler für Treshold, Ratio, Attack, Release, Gain sowie Dynamic Presence; Auto Funktion für Attack und Release; HP Sidechain Filter (200 Hz); LED Meter für Gain Reduction und Ausgangslautstärke; Designed...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

(1)
Kürzlich besucht
IK Multimedia AXE I/O Solo

IK Multimedia AXE I/O Solo; USB2.0-Audiointerface; speziell für Gitarristen konzipiertes Audiointerface; Hi-Z-Instrumenteneingang frontseitig mit Z-Tone (variabler Impedanz), JFET-Schaltung für subtile harmonische Ergänzungen und Active-Schaltung zum optimalen Betrieb mit aktiven Pickups; Eingang für Line- und Mikrofonsignale mit diskreten Class-A-Vorverstärker und schaltbarer...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.