Behringer DCX2496 Ultra-Drive Pro Lautsprecher Management-System

Digitales 24 Bit / 96 kHz Lautsprecher Management System

  • 3 Analog-Eingänge - einer auch als digitaler AES/EBU Eingang zu verwenden
  • 6 analoge Ausgänge
  • High-End AKM 24 Bit / 96 kHz A/D und D/A-Wandler
  • umfangreiche Auswahl an EQs und Delays für jeden Ein- und Ausgang
  • short Delay 11,64 ms max. je Ausgang möglich
  • long Delay 582,25 ms (= ca. 200 m) je Ausgang möglich
  • "Zero"-Attack Limiter
  • äußerst flexible Ausgangskonfigurationen
  • individuelle Crossover-Filtertypen
  • Konfiguration über Schnittstellenkonverter möglich (optional unter Artikelnummer 253016 erhältlich)
  • Abmessungen: 44,5 x 482,6 x 217 mm
  • Format: 19" / 1 HE
  • Gewicht: 3 kg

Weitere Infos

Anzahl der Frequenzbänder 4
Anzahl der Kanäle 2
Digital Ja

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

Behringer DEQ2496 Ultra-Curve Pro
24% kauften Behringer DEQ2496 Ultra-Curve Pro 235 €
Behringer FBQ1502HD Ultragraph Pro
14% kauften Behringer FBQ1502HD Ultragraph Pro 87 €
the t.racks DSP 206
12% kauften the t.racks DSP 206 252 €
Behringer DCX2496LE Ultradrive
11% kauften Behringer DCX2496LE Ultradrive 193 €
Unsere beliebtesten Graphische Equalizer
565 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Immer wieder Ultradrive
Stefan672, 08.11.2009
Vorab: ich verwende diesen Controller mehrfach, teilweise schon seit Jahren und kann im bereich von xxx,-- Euro einfach nichts besseres für meine Anwendungen finden.
Die Bedienung:
Ich finde das vorbildlich gelöst, man kann zwar per Laptop den Controller fernsteuern, jedoch habe ich dieses Feature noch nie verwendet, da die Bedienelemente logisch, und einfach angeordnet sind und m.E. niemanden überfordern sollten.
Die Features:
Ich verwende den Controller sehr vielseitig, d.h. mal nur als Limiter für Gastroanlagen, mal als Controller für eine Groß PA und auch als Controller im Kleinverleih. Dank Speicherkarte können die Setups zwischen den Controllern wunderbar hin und her transportiert werden, viel wichtiger ist jedoch, dass ich die Setups abspeichern kann und per Passwort schützen kann, Für die Anwender meiner Miet PA's bedeutet das: Einschalten und loslegen.
Hier sind wir bei einem wichtigen Punkt:
Ich verwendete früher ein doch deutlich teureres Gerät eines "amtlichen" Mitbewerbers. Man musste mit dem anderen Gerät immer Angst um seine Beschallungsanlage haben, da dieses Gerät beim Einschalten mit einem Lauten "Peng" auf sich aufmerksam machte. Sollte diesen Peng die Hochtöner überlebt haben :)... dann konnte man sich beim Ausschalten (Unsachgemässes ausschalten der Mieter, Stromausfall ....) wieder auf ein "Peng" gefasst machen. Als ich den ersten Ultradrive vor Jahren bei Thomann orderte war ich sofort angetan: einige 100 Eur günstiger damals und kein Ein /Ausschalt "peng".
Eines der wichtigsten Features für mich, da ich meine Beschallungsanlagen auch ohne Aufsicht weitergebe - hier muss ich mich auf den Controller verlassen können - beim Behringer DCX2496 kann ich das zu 100%.
Beim Einsatz als Limiter in Gastro Beschallungen "langweilt" sich sicher der Prozessor im Ultradrive jedoch kann hier bei Release 4000 ms 100% sichergestellt werden, dass der zulässige Pegel niemals überschritten wird - der Limiter arbeitet traumhaft gut! Es gilt hier nur zu beachten das der Leiseste Wert -24 dB ist, bei geringerem Sollpegel müsste man ein Dämpfungspad zwischen Controller und Amp einsetzen - Da ich ernsthafte Beschallungen durchführe trat dieses theoretische Problem noch nicht auf.
Frequenzweichenfunktionen, Parametrische EQs Delay us. funktioniert so wie man es erwartet, unabhängige Test in Fachmagazinen bestätigen das. Deshalb ist der Sound genauso wie er sein soll. In der Anleitung steht sinngemäss: sollten die EQ Punkte nicht reichen sollte man sich Gedanken über die PA machen - das ist durchaus richtig, mir haben die EQ Punkte immer gereicht, nur zum EQen von Raumeinflüssen könnts dann doch irgendwann knapp werden, hier ist ein sep. 31iger EQ jedoch sowieso vorzuziehen.
Fazit: ich besitze mehrere DCX2496, habe meine 2 andere, teurere Controller verkauft weil ich der Meinung bin unter 999 Euro (geschätzt) gibt es nichts besseres.
Thema Ausfälle: seit Jahren kein einziger Ausfall bei sehr intensiven (Road) Einsatz!
P.S. manche wundern sich über meine Ampracks :) Amptown Case, Crest / QSC / Camco / Lab Amping und Behringer Controller ..... ja ich stehe dazu! Einen XYZ Soundsodrive für zig 1000 Euro zahlt mir kein Kunde mehr
Fazit: immer wieder Ultradrive
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Eine klare Empfehlung - warum? Scrollen Sie weiter runter!
Andi75, 23.12.2019
Die Lieferung und Verpackung war wie immer vorbildlich - Danke!

Zum Gerät:

Es ist aus meiner Sicht absolut einfach und individuell einzustellen.
Ohne einen Blick in die Anleitung zu werfen, findet man sich schnell zurecht.

Im Menu ist nichts kompliziert, im "Nullkommanichts" hat man mit dem DCX eine

Konfiguration mit Übergangsfrequenzen und EQs realisiert. Auch wenn man wie ich noch nie mit einem Lautsprechercontroller gearbeitet hat.
Während man im Menu z.B. EQs einstellt, kann man sofort zu anderen Ausgängen schalten und ist dann auch in dem Menu wo man vorher war, also im EQ-MEnu - sehr vorblidlich, keine wilden Knopf-Drück-Orgien - Klasse!

Ganz praktisch: man kann mittels " compare " Taste sofort hin und her schalten um den Effekt seiner Einstellungen sofort einer " Vorher / Nachher " - Prüfung zu unterziehen.
Also wirklich alles recht selbsterklärend und einfach zu bedienen.
Ja, es macht sogar richtig Spass alles am Gerät einzustellen. Ich denke, ich werde die dazu verfügbare Gratis-Software nicht benutzen.

Klang: absolut neutral , kein Knacksen und auch kein Rauschen. Man kann viel negatives im Internet oder Foren lesen, aber ich kann nichts negatives vom Klang her feststellen.
Ich würde sagen wenn das Teil rauscht, dann ist es entweder defekt, oder es stimmt etwas in der Gain-Struktur nicht.

Etwas verwirrend mag für einige Benutzer sein, dass die LED-Meter scheinbar " zu wenig " anzeigen, Ausschlag bei einem Eingang von 0dBV ( 1 V RMS ) so bis in den " -20dB" bereich der DCX-Anzeige. Es liegt einfach daran, dass da der dBFS-
Digital-Pegel angezeigt wird und nicht dBV oder dBU.

Preis/Leistung ist einfach genial. Man hat mal wieder das Gefühl, etwas für sein Geld zu bekommen - wieder klasse!
Gerade wenn man bedenkt , wie sehr man seine PA / Lautsprecher mit dem Gerät aufwerten KANN. Also bei Location-Wechsel einfach den Raum akustisch messen und
dann die Einstellungen durchführen, oder statt Messen einfach nach Gehör klappt auch gut.

Das Gerät ist für jeden mobilen DJ , Alleinunterhalter , Party-Keller-DJ , oder Musiker eine Aufwertung und daher schon ein Pflichtkauf!

Wer eine Kombination aus aktiver Frequenzweiche und EQ nutzt und auf dieses Gerät umsteigt, wird seine alten Geräte nicht lange vermissen.

Auch für Heimkino sind diese Geräte interessant, dann ist allerdings darauf zu achten, dass bei Verwendung von nicht symmetrischen Verbindungen 6dB vom Signal fehlen.

Von mir eine ganz klare Empfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Top Gerät
nutzer222, 15.09.2020
Habe die DCX mittlerweile seit über einem Jahr im Einsatz und bin sehr zufrieden. Es gibt eigentlich nichts auszusetzen, da das Gerät auch gerade für die Preisklasse sehr viel bietet.

Die Bedienung am Gerät ist zwar super, allerdings vermisst man hier neuere Schnittstellen wie LAN oder WLAN. Stattdessen gibt es lediglich ein COM (RS232) Port, über den man mittels PC mit einer (eher altbackenen) Software die DCX bedienen kann.
(Wer Bastler ist, kann hier mittels kleinen Wifi-Controller sich eine Browser-basierte Console dranbasteln, Anleitungen dazu gibts im Internet...)

Was bei dem Gerät auch noch auffällt ist, dass es einen seehr hohen Ausgangspegel hat. Damit kann man zwar in allen Fällen ausreichend an Pegel boosten, falls man irgendwo mal nicht genug Pegel zur Verfügung hat von den Eingangssignalen her. Allerdings hört man dann (gerade bei Endstufe mit hoher Eingangsempfindlichkeit und hoher Ausgangsleistung) das Grundrauschen der DCX deutlich durch..das ist schade und nervig. Abhilfe schafft da ein einfaches Dämpfungsglied, was man zwischen DCX und Endstufe dazwischen klemmt, somit bekommt man dann das auch weg und das Gerät ist tip top für den Preis !!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Für den Preis immer noch unschlagbar
17.10.2016
ich habe zwei DCX2496 für mein 5.1 Setup gekauft um die Systeme einzurauschen. Bereits seit Jahren benutze ich einen 2496 an meinem PC um die beiden Genelecs flat zu knüppeln. Was soll man sagen - das Gerät macht alles was es soll und das zu einem unschlagbaren Preis. Natürlich gibt es bei teuren Controllern hübschere PC-Software und auch die spaßigen LEDs blinken eher wild in der Gegend rum, als dass man ernsthaft irgendeinen Pegel ablesen könnte. Die inneren Features hingegen lassen für meine Anwendung keine Wünsche offen. Da gibt es massenweise Parametrische Filter für alle Ein-und Ausgänge, mit denen man auch den letzten Peak aus den Boxen rausziehen kann, Viele unterschiedliche Weichentypen, sowie limiter, compressoren usw... Vielleicht wünscht sich der Ein oder Andere noch einen Graphischen EQ, doch das erscheint mir bei der schieren Anzahl an parametrischen (9 pro Ein+Ausgang) obsolet. Das Gerät hat ein minimales Grundrauschen. Man sollte es also immer mit ordentlich Pegel ansteuern. Es wird noch etwas besser, wenn man digital ansteuert.
*update* Nach einigen Messungen mit Smaart, bin ich vom DCX abgekommen. Die einstellbaren Delayzeiten sind sehr seltsam. Ich habe da teilweise Sprünge festgestellt. Die Zeiten stimmen also irgendwie nicht. Es war mir aber die Mühe nicht Wert alles aufzuschreiben. Auch empfand ich den Klang nach Setzen vieler Filter doch sehr hart. Ich habe den DCX zurückgeschickt und habe auf Xilica "geupgraded". Gefällt mir pers. besser.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
215 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 2-3 Wochen lieferbar
In 2-3 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Equalizer
Equalizer
Equalizer sind aus dem Bereich der Klang­ge­stal­tung nicht mehr wegzudenken. Doch worauf muss man beim Kauf achten?
 
 
 
 
 
Downloads
 
 
 
 
 
Video
DCX2496 Ultradrive Pro: Lautsprecher-Managementsystem
3:00
Thomann TV
DCX2496 Ultrad­rive Pro: Laut­spre­cher-Manage­ment­system
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(3)
Kürzlich besucht
Behringer RD-6-SR

Behringer RD-6-SR; Analog Drum Machine; 8 Drum-Sounds: Bass Drum, Snare Drum, Low Tom, High Tom, Cymbal, Clap, Open Hi-Hat und Closed Hi-Hat; Lautstärkeregler für alle Instrumente und Accent-Spur; integrierter Distortion-Effekt mit Reglern für Intensität und Tone; 16-Step Pattern-Sequencer; Speicherplätze für...

Kürzlich besucht
Fender Billie Eilish Concert Ukulele

Fender Billie Eilish Concert Ukulele, Konzert Ukulele, Decke und Korpus Sapele, Nato Hals, Griffbrett Hardwood laminiert, Hals Binding, 16 Bünde, Sattelbreite 35mm (1,375"), Mensur 381mm (15"), Fishman Kula Preamp, offene Mechaniken, Abalone Rosette, Finish matt Schwarz mit "blohsh" Symbole

Kürzlich besucht
Nux Mighty Plug

Nux Mighty Plug; Remote Modelling Amplug für E-Gitarre & Bass; praktische Silent-Play Gerät mit verschiedenen Effekten, Modellierung von Verstärkern und IR Cabinet-Modellen (Impulse Response), Gitarren- und Bassmodi, Akustikgitarrensimulator mit IR-Akustikgitarrenemulation, 13 Verstärkermodelle, 19 verschiedene Effekte, Noise Gate, Drum beats: 10...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 Roasted IB

Harley Benton Dullahan-FT 24 Roasted Ice Blue, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Roasted Canadian Flame Hard Ahorn; Griffbrett: Roasted Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL;...

Kürzlich besucht
Fender CuNiFe Wide Range Humb. Neck

Fender CuNiFe Wide Range Humbucker Neck; Telecaster Humbucker; Wiederstand: 10.1 - 10.7k; Farbe: Chrom

Kürzlich besucht
Presonus AudioBox 96 Studio Ult 25th An

Presonus AudioBox 96 Studio Ultimate 25th Anniversary Edition; Aufnahmestudio Set; bestehend aus: AudioBox USB 96 25th Anniversary Edition, Studio One Artist + Studio Magic Plugin-Suite (Ableton - Live Lite, Arturia - Analog Lab Lite 3 u. v. m.) (ESD-Download), Eris...

Kürzlich besucht
Omnitronic TRM-202 MK3

Omnitronic TRM-202 MK3; 2-Kanal-Rotary-Mixer mit 3-Band-Frequenzisolator für DJs; klassischer Rotary-Mixer mit 2 Eingangskanälen und integriertem 3-Band-Frequenzisolator für DJs; Gainregler, 2-Band-Equalizer (Höhen/Bässe) und Phono/Line-Umschaltung je Kanal; effektive Boost- und Kill-Funktion; Kill-Charakteristik erlaubt das völlige Auslöschen von Bässen, Mitten und Höhen für...

(1)
Kürzlich besucht
Magma CTRL Case MPC One

Magma CTRL Case MPC One, passend für Akai MPC One und Geräte mit ähnlicher Größe, 6 mm EVA-Durashock-Hartschaum und wasserabweisendes 600D Polyesteraußenmaterial, Robuster Reißverschluss, Praktisches Kabelmanagement-System, Schützender Noppenschaumstoff im Deckel, Kompatibel mit Decksaver Cover, Abmessungen außen 320 x 320 x...

Kürzlich besucht
beyerdynamic T1 3rd Generation

beyerdynamic T1 3. Generation High-End Tesla Kopfhörer, offen, ohrumschließend, Übertragungsbereich 5 - 50000 Hz, Impedanz 32 Ohm, Kennschalldruckpegel 100 dB ( 1 mW ), Belastbarkeit 300 mW, max SPL 124 dB (300 mW), Tesla-Technologie, textilummanteltes, steckbares Anschlusskabel in 3 m...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer RD-6-AM

Behringer RD-6-AM; Analog Drum Machine; Acid Smiley Edition; 8 Drum-Sounds: Bass Drum, Snare Drum, Low Tom, High Tom, Cymbal, Clap, Open Hi-Hat und Closed Hi-Hat; Lautstärkeregler für alle Instrumente und Accent-Spur; integrierter Distortion-Effekt mit Reglern für Intensität und Tone; 16-Step...

Kürzlich besucht
Kala U-Bass Nomad 4 NT

Kala U-Bass Nomad 4 NT, elektro-akustischer U-Bass, 528 mm (20 13/16") Mensur, 746 mm Gesamtlänge, Mahagoni Decke, Mahagoni Zargen und Boden, Mahagoni Hals, 16 Bünde, Palisander Griffbrett, Graph Tech NuBone Nut, Kompositkunststoff Sattel, Custom Black Die Cast Mechaniken, seidenmatte Oberfläche...

Kürzlich besucht
Larry Carlton H7 STR

Larry Carlton H7 STR; Semi-Hollow E-Gitarre; Korpus: Ahorn; Decke: Riegelahorn; Hals: Mahagoni; Griffbrett: Ebenholz (Diospyros Crassiflora); Halsbefestigung: geleimt; Halsform: C-Shape; Einlagen: Square ; 22 Medium Jumbo Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 627 mm (24,7"); Griffbrettradius: 305 mm...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.