Behringer B2 Pro Doppelmembran Kondensatormikrofon

158

Doppelmembran-Kondensatormikrofon

  • ideal als Haupt- und Support-Mikrofon für Studio- und Live-Anwendungen
  • Druckgradientenempfänger mit stoßsicher gelagerter, goldbedampfter 1" Doppelmembran
  • stabile Konstruktion mit nickelbeschichtetem Messinggehäuse
  • wählbare Nieren-, Kugel- oder Achtcharakteristik
  • schaltbarer Low Cut-Filter: 6dB/Oktave bei 150Hz
  • Frequenzbereich: 20 - 20.000 Hz
  • max. Schalldruckpegel: 138 dB
  • Empfindlichkeit: 14 - 18 mV/Pa (variiert je nach Richtcharakteristik)
  • Nennimpedanz: <100 Ohm
  • schaltbarer Pad: -10 dB
  • 48V Phantomspeisung erfoderlich
  • vergoldeter XLR Ausgang
  • Korbdurchmesser: 56 mm
  • Länge: 210 mm
  • Gewicht: 0,55 kg
  • inkl. Windschutz, Spinne und Koffer
Erhältlich seit Februar 2003
Artikelnummer 160027
Verkaufseinheit 1 Stück
Röhre Nein
Richtcharakteristik umschaltbar Ja
Richtcharakteristik Kugel Ja
Richtcharakteristik Niere Ja
Richtcharakteristik Acht Ja
Low Cut Ja
Pad Ja
Inkl. Spinne Ja
USB Mikrofon Nein
118 €
158 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 5.10. und Donnerstag, 6.10.
1

158 Kundenbewertungen

87 Rezensionen

TK
Behringer B2 Pro wie professionell
Thomas Karl 23.05.2021
Ich bin Hobbymusiker, Gesang und Gitarren, nehme gerne meine Band auf und mache häufig Videos mit Sprache/Podcast. Ich war auf der Suche nach einem Großmebran-Mikro mit Umschaltmöglichkeit auf Acht für M/S Aufnahmen bei Drums – das hat gut geklappt – und wollte nicht so viel Geld ausgeben. Ich war überrascht von der guten Verarbeitungsqualität, dem Zubehör und dem ordentlichen Klang, damit hatte ich bei einem Preis von etwas über 100 EUR nicht gerechnet. Als Großmembran-Kondensern habe ich zum direkten Vergleich ein AKG C214, was mir sehr gut für meinen Gesang und Stimme gefällt. Ansonsten benutze ich diverse dynamische und Kleinmembraner. Ein Vergleichs-Test mit den B2 Pro hat auf Anhieb sehr gut geklappt. Die Sprachspur in einem 4 Min. Video ist sehr gut geworden und geblieben, kein EQ, nur etwas Kompression. Als Klangreferenz dienen meine ATH-M50x, div. AKGs HPs und eine große Power HiFi Abhöre. Im Vergleich zum AKG C214 klingt es in der Niere „leicht badewanniger“, hat also mehr Bass, ist in den Tiefen Tendenz zu schwammig/boomy (also für Kick Nahaufnahmen würde ich es nicht bevorzugen), und etwas mehr Höhen, ohne aufdringlich zu sein, wie viele andere schrille Billig-Großmembraner. Das AKG klingt etwas direkter und deutlicher in der Mitte. Die Kugel und die Acht ändert den Sound hörbar, etwas phasig, dass hätte ich nicht erwartet, die Niere klingt für mich am natürlichsten. Der Schaumstoff Windschutz dämpft die Höhen leicht, das kommt dem Sound minimal zu Gute, reicht bei Konsonanten etc. aber nicht aus, ein zusätzlicher Poppschutz ist notwendig.
Insgesamt klingt das B2 Pro „teuer“ als es ist. Mir gefällt es auch unabhängig vom Preis echt gut, ich werde ein zweites kaufen für Stereo/M-S/Overhead-Aufnahmen und Podcast/Stimme. Es hat genügend Gain, man braucht keine teueren Preamps, ein üblicher Interface Pre (MOTU) reicht locker aus ohne zu Rauschen. Das B2 Pro klingt sauber und klar, eher minimal „verschönernd“ als neutral/ehrlich. Proximity ist gut steuerbar und normal für diese Klasse. Ich habe keine direkten teuren Vergleichsmikros, aber bevor ich mich zum Kauf des C214 entschieden habe, habe ich ein Dutzend Mitbewerber Produkte bis 700 EUR durchprobiert und aufgenommen. Da müssen sich die Mitbewerber im Günstig-Segment schon gegen das B2 Pro anstrengen. Sicher alles Geschmackssache, aber für DEN Preis lohnt in jedem Fall ein Antesten.
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

e
empfehlenswertes Mik
epik 16.07.2020
Ich benutze das B2 Pro in meinem Projektstudio nebst anderen, teureren Mikrofonen. Es ist ein guter Allrounder mit einem klaren Sound. Die Verarbeitung ist sehr gut, die Spinne tut, was sie soll. Ich habe mit dem B2 Pro Vocals aufgenommen (male), akustische Gitarren, Akkordeon und sogar Kontrabass - alle mit einem sauberen, klaren Resultat. Einzig der etwas hohe Rauschpegel kann die Freude trüben, mit einem guten Preamp ist man aber auf der sicheren Seite. Ich habe Aufnahmen mit einem fireface 802 gemacht und mit dem dem ART pro MPA ll. Je nach Stimme oder Instrument können die betonten Höhen der Aufnahme mehr Präsenz geben - und sonst hilft ein EQ. Für ambitionierte Homerecorder klar eine gute Wahl, aber auch als Zweitmikrofon empfehlenswert. Wenn‘s nicht gut tönt, liegt's ziemlich sicher nicht am Mic.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Produktionspriobleme?
Bernhard_L 27.05.2021
Seit ca. 2 Jahren bin ich mit diesem Mikro so zufrieden, dass ich mir im Februar '21 ein zweites bestellt habe. Leider läuft da im Moment die dritte(!) Retoure, da jedes Gerät ganz fürchterlich brummt. Ich habe den Eindruck, als sei da bei einer ganzen Charge in der Produktion etwas nicht rund gelaufen. Schade, weil es eigentlich ein tolles Mikro ist. Trotzdem würde ich zur Zeit - und ich hoffe nur vorübergehend - die Finger davon lassen.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

HB
Mein erstes Großmembran...
Holger B. 19.11.2009
Das B2 Pro war mein erstes Großmembran. Ich habe es etwa ein halbes Jahr ausgiebig benutzt und dann verkauft. Der Preis ist günstig in Anbetracht von Verarbeitung, Lieferumfang und Ausstattung. Anfangs war ich recht angetan, schon nach kurzer Zeit traten aber Aspekte in den Vordergrund, die mich nervten.

Zum einen ist das Rauschen recht üppig, beim starken Komprimieren von Vocals wird der Rauschteppich schnell grenzwertig. Zum anderen empfand ich die bauartbedingte Anhebung der Höhen als zweischneidig. Die oberen Mitten bis Höhen haben in meinen Ohren einen leicht metallischen, harten Klang, den ich zunehmend unangenehmer empfand umso mehr ich begann mit diesem Frequenzband zu experimentieren, z.B. mit Exitern o.ä. oder guten EQs.

Mein Ideal, seidig-röhrig-weiche Höhen, konnte ich damit nicht realisieren - vielleicht ist der Sound des Mikros ist eher was für Blues, Heavy Metal oder so, dachte ich mir.
Features
Sound
Verarbeitung
10
3
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube