BBE Sonic Stomp Mini

45

Effektpedal

  • Bodenpedalversion des 362
  • der Sonic Stomp ist eine Art Loudness Effekt für Gitarre/Bass
  • druckvollerer Sound
  • Stromversorgung über 9 Volt Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten, passendes Netzteil erhältlich unter Art. 409939)
Erhältlich seit Dezember 2016
Artikelnummer 403296
Verkaufseinheit 1 Stück
Art des Effekts Sonstige
119 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 4-5 Wochen lieferbar
In 4-5 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

45 Kundenbewertungen

28 Rezensionen

PD
Teuer aber magisch
Peter Dorian 27.05.2020
Ich habe mir das Produkt eigentlich nur aufgrund der enthusiastischen Beschreibung eines Kumpels gekauft, der auch nur vom schwärmerischen Hörensagen berichtete, wie geil doch dieses Pedal ist.

Gitarrist und Bassist bin ich eigentlich nur an zweiter Stelle, daher laufen meine Recordings zu 90% über digitale Amps und ich besitze keine Effektpedale oder sonstiges – bis auf den BBE Sonic Stomp Mini. Die Verarbeitung ist äußerst wertig, selbst der Karton macht was her.

Überall las ich empfehlungen, das Pedal ans Ende der Signalkette zu setzen, da es den Sound aufräumt und klarer macht. Bei mir ist es anders, der Sonic Stomp steht ganz am Anfang.

Das habe ich einfach ganz naiv ausprobiert, da ich im Studio einen Preamp verwende, der das Signal einmal direkt in die DAW speist und gleichzeitig in den Amp zur Abnahme per Mikro.

Was soll ich sagen? Keine Ahnung, was in dem roten Pedal vor sich geht, aber nachdem ich beide Regler leicht über die Mitte hochgedreht habe, klingt der Sound einfach klarer und brillanter, sogar druckvoller.

Wie schon andere schrieben, ist das sehr subtil. Aber schaltet man das Pedal ab, könnte man kotzen, weil man dann erst merkt, wie öde das alles klingt.

Der Preis für diesen Zugewinn an Qualität ist schon hoch, aber eigentlich gerechtfertigt. Denn ich denke, mit einem simplen EQing oder Exciter im PC wäre es nicht getan. Außerdem spare ich so viel Klickarbeit in der DAW, weil der Input einfach schon so viel sauberer klingt.

Das einzige Manko sind die wenigen Features, aber dafür ist es eben auch der Mini und ein Spezialist in dem, was es tut.

Wer also nichts Dringlicheres zu kaufen hat und sich mal beschenken lassen will, sollte beim Sonic Stomp Mini zugreifen. Mir gefällt es echt gut.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Mein Lieblingsgerät !
Stefan975 12.11.2021
Ich benutze den BBE Sonic Maximizer schon seit ca. 25 Jahren. Ich lass das Mark King ihn von Eric Clapton empfohlen bekam und ihn auf der Tour 1991 benutzte. Es dauerte aber noch 3 - 4 Jahre, bis ich es selbst in den Händen hielt!
Da ich Mark King und Stanley Clarke Fan bin, stehe ich auf Obertonreiche Bassounds, mit bums unten rum.

Dieses Gerät ist schon damals ein Phänomen gewesen und ist es heute immer noch! Schaltet man es ein, kommt erstmal nichts großes. Doch sobald man es ausschaltet klingt der Verstärker als hinge eine dicke Wolldecke vor der Box.
Also läuft es bei mir dezent und permanent im Hintergrund und räumt auf.
Im Grunde ist die Arbeitsweise recht simpel. Es schickt die angewählten Frequenzen brauchteile früher los, als die restlichen vorhandenen Frequenzen. Über den gesamten Weg des Signals vom Tonabnehmer, bis schlussendlich zur Box verliert das Signal an bestimmten Frequenzen. Diese kommen erst kurz nach der Bewegung der Membran der Box, an dieser an und werden überlagert.
Dieses geniale Gerät fängt diese Verschiebung auf und sämtliche vorhandenen Frequenzen kommen zeitgleich am Speaker an.
Selbst leicht nachlassende Basseiten können so noch länger genutzt werden und man bekommt die letzten Obertöne aus den älteren Seiten.
Ich benutzt den Stomp am Ende der Signalkette. Bei mir aus dem Bass, rein in die Sendeanlange, durch ein Multieffektgerät , dann der Stomp und ab zum Amp. Wahlweise kommen noch weitere Effekt dazwischen. Zum Beispiel einen Oktaver, dem der Stomp noch den Bassanteil verfeinert, dass er ordentlich drückt, aber nie muffig, dröhnend wirkt.

Einfach genial das Teil.
Seit jüngster Zeit nutze ich es zwischen bass und Interface. Um den Sound noch effektiver zu Formen, als es die Glockenklangregelung am Bass eh schon tut!

Für mich persönlich ist dieses Gerät, plus seine Vorläufer...
Das Teil was mir immer wieder , Tag für Tag Freude macht.
Direkt hinter meinem alten Alembic Bass damals ,klar die Nr 2 in der langen langen Liste an all time Freudebringern !!!!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Ha
Tolles Pedal, kompakt und effizient.
H. aus C. 02.01.2017
Der Effekt verbessert meinen Sound tatsächlich auf angenehme und subtile Art und Weise. Die Höhen beginnen zu funkeln, ohne zu spitz zu werden und die Bässe werden klar und definiert angehoben, ohne zu muffen.
Das Pedal harmoniert als letztes in der Kette mit allen von mir vorgeschalteten Effekten: Fuzz, Oktaver, div. Overdrives, Chorus und Hall. Alles bekommt mehr Glanz und Tiefe.
Ich lasse es ständig angeschaltet, beide Regler in der Nähe von 11 Uhr.
Bin absolut mit Verarbeitung Klang und Bedienung zufrieden.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

u
Feinschliff für den Sound
user86751 10.01.2022
Ich glaube die BBE Maximizer Effekte sind eher umstritten, aber es gibt eine ganz feine Verbesserung. Aus einem etwas grauen Sound wird ein heller, definierter Ton. Es ist nicht ein Effekt den man hört und erkennt, sondern es klingt einfach gut und wenn man es ausschaltet klingt es weniger gut. Man kann sicher drauf verzichten, aber das ist Geschmackssache.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden