Auralex Acoustics Lenrd Bass Traps Charcoal 4

71

Acoustics LENRD Bass Traps Charcoal

  • Bass Absorber Set für Raumecken mit 4x LENRD Bass Traps (LENRD steht für "Low-End-Node-Reduction-Device")
  • Abmessung (1Stück): 30,5 x 30,5 x 61 cm
  • Farbe: Anthrazit
  • für die Verarbeitung und Anbringung wird Akustik-Kleber empfohlen
Erhältlich seit Oktober 2008
Artikelnummer 218421
Verkaufseinheit 1 Stück
Material Schaumstoff
Farbe Anthrazit
Maße 305 x 305 x 610 mm
219 €
303,21 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Mengenrabatt
Stückpreis Sie sparen Menge
219 € 1
215 € 1,8% 3
209 € 4,6% 5
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 8.10. und Montag, 10.10.
1
R
Gematsche abgefangen
RiversEdge 17.01.2020
Die Bass Traps von Auralex hängen in meinem Studio zusammen mit den "Roominators" ebenfalls von Auralex. Die Kombination ergibt zwar eine gehörige Summe, allerdings ist der Sound auch viel klarer und das elende tiefe Matschen ist verschwunden.

Die Bass Traps habe ich genau wie die Roominators auch mit dem Tubetak Pro Klebstoff an die angepinselten OSB Platten geklebt. Bis anhin halten sie wirklich gut, obwohl die Traps doch ziemlich schwer sind für schaumstoffige Verhältnisse.

Für den Controlroom bin ich jetzt gerüstet, meiner Meinung nach reichen die vier Stück dafür knapp. Ich werde jetzt aber Monat für Monat noch weitere dazukommen. Für die Drum-Kabine, Vocal-Room und auch für den allgemeinen Recording-Raum. Geschickt platziert reichen wenige, dauert allerdings Stunden, ja vielleicht sogar Tage bis die richtige Position für Absorber gefunden wurde. Das ist eine Kunst für sich und es gibt auch hier kein Richtig oder Falsch.

+ Absorbieren den Tiefenmatsch
+ Hängen gut mit "Roominators" beiliegendem Kleber
+ Sehen auch noch gut aus
- der Preis
- definitiv der Preis
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Bumm Bumm Bumm - jetzt ohne Brummmmmmmmmm
Jürgen784 27.02.2011
Ich hielt es ja nicht für möglich dass es funktioniert.
Besonders ich, als Skeptiker, betrachtete die Sache realistisch, wollte es aber auf ein Experiment ankommen lassen.

Es funktioniert !!! Sehr erstaunlich, aber es lassen sich wirklich selbst stehende Wellen im Bassbereich super bekämpfen.

Einziger Wermutstropfen dabei.....

Mit 4 Stück von des Basstraps merkt man noch GARNICHTS!!!!
Um effektiv damit den Bassresonanzen zu Leibe zu Rücken, sollte man auch für kleine Regieräume (LEDE Prinzip) mindestens 16 Teile zur Verfügung haben. Dann wird daraus ein Schuh. (Und natürlich braucht man auch den Platz!!)

Alles andere ist verschwedetes Geld.

Apropos Geld - da wirds dann auch richtig teuer, aber immer noch besser, als Wände zu versetzten.
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Macht definitiv einen Unterschied !
BuceBranner 16.12.2020
Spätestens wenn man sein Projekt oder Homestudio akustisch optimieren will stolpert man so ziemloch als erstes über Basstraps.
Diese gibt es in diversen Ausführungen und Formen.

Auralex dürfte vielen ein Begriff sein. Ich habe die Basstraps für eines meiner Projektstudios bestellt und diese dort in der Soundregie angebracht. Unmittelbar nach der "Installation" habe ich einen Unterschied feststellen können !
Der Bass wirkt definierter, knackiger und einfach tighter im Raum.

Mit sicherheit gibt es preiswertigere Basstraps, von denen ich aber bisher nicht überzeugt werden konnte. Hauptsächlich nutze ich Basstubes von HOFA, aber als ich erstmals die Traps von Auralex benutzt habe wurde ich positiv überrascht.

Wer Veränderung sucht und seine Raumakustik auf vordermann bringen will, fängt am besten hiermit an !

Verarbeitung ist gut. Kein Gestank oder ähnliches.
Service und Lieferung von Thomann wie immer 1A !
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

EA
Bass für alle F(ä)lle
Eight Aix 17.12.2009
Da jeder Raum Akustische bzw. Bass-Probleme hat, finde ich es umso besser das es solch eine Fa. wie Auralex gibt, die einem kleine helferlein zur Verfügung stellt.
Nach langem ausprobieren, herumlauferei, Handwerkeln und Umbauen fand ich das man zwar dieverese Absorber für die Seitenwände selber bauen kann aber Bassfallen auf jedenfall bauen lassen muss!
Da tummeln sich ohnenhin schon einige Firmen auf dem Markt bis hin zum Edlen Absorber Spezialisten á la "MADE IN GERMANY". Letztere wohl bemerkt im vierstelligen Preissegment zu finden ist.
Da schlägt Auralex die Brücke zwischen Qualität u. Preis/Leistung.
Die Bassfallen tun genau das was sie auch sollen, nähmlich den Bass im Raum mindern so das man den die Tiefen eines Mixes besser beurteilen kann.

Mit einem unschlagbar fairen Preis für ein 4er Set kann man getrost die Raumecken voll stellen.

Meine TOP-Empfehlung für Preis-Lesitung u. Verarbeitung.
Verarbeitung
5
3
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube