Augustine Konzert Rot Saitensatz für Konzertgitarre

500

Saitensatz für Klassikgitarre

  • medium tension
Artikelnummer 104598
Verkaufseinheit 1 Stück
Saitenstärke Medium Tension
Umsponnene G-Saite Nein
Ball End Nein
8,90 €
12,80 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
Mengenrabatt
Stückpreis Sie sparen Menge
8,90 € 1
8,80 € 1,1% 3
8,70 € 2,3% 6
8,60 € 3,4% 12
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Freitag, 26.04. und Samstag, 27.04.
1

499 Kundenbewertungen

4.4 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Sound

Verarbeitung

161 Rezensionen

A
Altbekannt und bewährt
Agapanthus 30.03.2020
Meine Matsuoka 41/325 spiele ich seit 40 < Jahren. Überwiegend habe ich verschiedene Saiten von Augustine aufgezogen, die mir bereits beim damaligen Kauf meiner Gitarre empfohlen wurden. Andere Saiten, die ich mal ausprobiert hatte, überzeugten mich nicht. – Insbesondere die Augustine Classic Red Imperial und Konzert Rot passen klanglich sehr gut zu meiner Gitarre, die von Natur aus einen sehr vollen warmen Ton erzeugt. Diese medium-tension Saiten lassen sich komfortabel spielen, sind auch nach längeren Spielpausen angenehm bespielbar und hinterlassen keine Spuren (Wer hat schon gerne kaputte Fingerkuppen?). Allerdings sollte man jeweils vor dem Spielen alle Saiten einmal durchstimmen, um ein optimales Klangergebnis erzeugen zu können. Für Hobby-Musiker sind diese Saiten eine durchaus preisgünstige gute Wahl.
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Ganz OK
Anonym 09.03.2016
Auf der PerlaNegra CutOut klangen die Saiten zu hell und spitz, hatten kaum Bass. Der Attack war zu hart und der Sustain zu kurz. Auf der Eco Studio L dagegen passen sie recht gut. Der Klang ist da drauf erheblich ausgewogener und weicher als auf der Perla. Der kürzere Sustain passt auch besser zur Eco und ist bei Aufnahmen durchaus sinnvoll. Zur Haltbarkeit: habe sie nach einer Woche von der einen auf die andere Gitarre umgespannt, was sie anstandslos mitgemacht haben. Allerdings ist, wie bei den meisten anderen Nylons auf dem Markt, auch bei diesen akkustischen Saiten nach ein paar Monaten spielen das Lebensende erreicht.
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis, guter Klang
Kalidass 15.05.2023
Die Augustine Red war für mich nach langen Jahren des Ausprobierens anderer Marken wie eine Rückführung zu meinen lange zurückliegenden Anfängen auf der klassischen Gitarre. Das folgende ist deshalb sehr subjektiv: Die Reds sind nach wie vor gute "Middle of the road"-Saiten für den Alltagseinsatz, preislich günstig, relativ lange haltbar (bei mir bei täglichem Spielen bis zu drei Monate) und haben eine ordentliche Haptik. Das ist für mich als nagellosem Spieler ein wichtiges Kriterium. Ich kann mir aber vorstellen, dass die Reds für kraftvoll zugreifende Guitarristas nicht genug "Bumms" haben und für die großen Konzertsäle (die wir ja alle dauernd bespielen, nicht wahr? ;-) ) zu leise sind. Für den Hausgebrauch sind sie aber sehr geeignet und liefern ein ausgewogenes Klangbild. Mir fällt an Augustine-Saiten im Vergleich zu anderen Fabrikaten immer wieder auf, dass das verwendete Nylon-Material irgendwie elastischer ist, was beim Besaiten und beim Nachstimmen hilfreich ist. Außerdem liefert Augustine ausreichend lange Saiten, so dass man beim Besaiten zunächst einen bequemen Überstand am Knüpfbord und in der Mechanik lassen kann, den man später mit dem Saitenschneider abschneiden kann. Solche Kleinigkeiten machen das Gitarristenleben angenehmer und zeigen auch, dass die Augustiner eine "no fuss"-Produktstrategie verfolgen und viel Erfahrung haben. Die Reds haben also meine ganze Sympathie. Wer die gleichen Diskantsaiten, aber Basssaiten mit geringerer Spannung haben will, sollte zu den Blacks aus der gleichen Produktlinie greifen.
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Z
Preis = Leistung?
Zampone 14.10.2012
Zusammen mit einer Manuel Rodriguez Caballero 10 (Zeder) hatte ich damals ein paar Satz Augustine Red mitbestellt - wegen der positiven Bewertungen und des Preises. Die Werkssaiten der Caballero hielten ewig und mußten nur wg. des Sounds vor ca. 6 Wochen gewechselt werden.
1. Auf meiner Gitarre klingen die Augustine Reds relativ dünn, wenig Bässe, zu viele Obertöne = zu starke Griffgeräusche bei den umwickelten Saiten.
2. Nach ca. 1-2 Wochen à ø 1-2 h täglich waren die übertriebenen Brillanzen der umwickelten Saiten weg.
3. nach ca. 2-3 Wochen hielten die Dinger endlich vernünftig die Stimmung.
4. Nach ca. 6 Wochen (!) war die D-Saite an 2 Stellen durch!
Ich spiele Bossa Nova/Jazz etc. mit den Fingern und das nicht unbedingt laut.

Fazit: mit o.g. Gitarre für Bossa & Co. nicht zu empfehlen.
Sound
Verarbeitung
3
2
Bewertung melden

Bewertung melden