Audiocase S10

9

All-in-One Portable Sound System

  • Kombination aus leistungsstarkem, kompaktem, tragbarem, akkubetriebenem 3-Kanal PA-System mit digitalem Hall, Gitarrenverstärker und High Fidelity (HI-FI) Lautsprechersystem
  • fortschrittliches, DSP-optimiertes Sounddesign
  • Class-D Verstärker
  • Leistung: 3x 73 W
  • Maximalpegel: 125 dB @ 1m erreichen (Groundplane, 1% THD)
  • Bestückung: 2x 10" Custom Voiced Woofer + 1" Custom Voiced High Frequency Compression Tweeter
  • Frequenzbereich: 35 - 20.000 Hz
  • Pegel- und Hallregler
  • Umschalter für Mikrofon-, Instrumenten- und Line-Eingang
  • EQ für Innen- und Außeneinsatz
  • wiederaufladbarer und austauschbarer 6.8 Ah Lithium-Ionen-Akku mit hoher Kapazität (14.8 V, 6.6 Ah, 97,68Wh)
  • Akkulaufzeit bis zu 30 Stunden bei mittlerer Lautstärke & 6 Stunden bei maximaler Lautstärke
  • vollständiges Aufladen in 3 Stunden
  • solide Aluminiumverkleidung
  • PVC-beschichtetes Sperrholzgehäuse mit Aluminiumecken & stranggepresster Aluminiumrahmen
  • Schriftgitter aus Stahl
  • ergonomische Tassengriffe
  • Gummifüße
  • stapelbares Design
  • Maße: 65 x 40 x 30 cm
  • Gewicht: 19,8 kg
  • Farbe: Anthrazitgrau
  • inkl. 110 V / 230 V Ladegerät
  • entworfen in Dänemark von Kilo Design

Anschlüsse:

  • Bluetooth 5.0 mit AptX
  • AUX-Eingang: 3,5 mm Miniklinke
  • 2 Eingänge: XLR / 6,3 mm Klinke Kombi
  • 2 Ausgänge für Stereo-Link und Daisy-Chaining: 6,3 mm Klinke
  • USB-Anschluss zum Aufladen von Smart Devices & Firmware-Update
Erhältlich seit Mai 2023
Artikelnummer 540150
Verkaufseinheit 1 Stück
Tieftöner in Zoll 10"
Wege 2-Wege
Farbe Grau
Gewicht 18 kg
Trolley Nein
Verwendung PA
Analog Inputs 3
Mikrofon Input 2
Line Eingang Ja
Media Player BT
Remote Control Nein
True Wireless Stereo Ja
Funkmic Hand/Head Nein
Effekt Ja
Leistung RMS 219 W
Über 150 Personen 1
Schalldruck in dB 125 dB
Anzahl Hochtöner 1
Aktivlautsprecher 1
Anlage portabel 1
Hochtöner in Zoll 1
Anzahl Mitteltöner 0
Mitteltöner in Zoll Kein Mitteltöner
Anzahl Tieftöner 2
Breite 650 mm
Höhe 300 mm
Tiefe 400 mm
Batterie Info bis zu 30 Stunden
Akku Ja
Gehäuse Material Kunststoff
Bauform Standard
Ständerflansch Nein
Flugfähig Nein
Line Out Nein
Klangregelung/Ch. 1
Sprachassistent Nein
Abstrahlwinkel Ver 70 °
Frequenzbereich (-10dB) von 35 Hz
Frequenzbereich (-10dB) bis 20000 Hz
Low Cut Ja
Mehr anzeigen
698 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 23.04. und Mittwoch, 24.04.
1

Kompakt, drahtlos und flexibel

Mit dem S10 stellen Audiocase und Kilo Design ein portables und kompaktes PA-System mit drei Kanälen vor, das sowohl mit seinen integrierten digitalen Effekten als auch seiner Leistungsstärke überzeugt. Im Gegensatz zum kleineren S5 verfügt der S10 über einen erweiterten Frequenzgang im Bassbereich sowie größere Midwoofer für einen höheren Maximalpegel. Auf der Rückseite befindet sich ein Eingang für zwei Kanäle im Kombibuchsen-Format, der Mikrofone und Instrumente flexibel aufnimmt. Mit Energie versorgt man das Bluetooth-PA-System Audiocase S10 entweder über das mitgelieferte Netzteil oder drahtlos per Akku. Dieser punktet mit einer Laufzeit von mehr als 30 Stunden bei Raumlautstärke, womit er das PA-System zur zuverlässigen Musikquelle am Veranstaltungsort oder im Proberaum macht. Speziell entwickelte Lautsprechertreiber versehen den Sound mit einer erstklassigen Klangqualität.

AUDIOCASE S10

Für hohe Lautstärken

Der Audiocase S10 verwendet zwei 10"-Midwoofer und einen 1"-Dome-Tweeter, die einen Frequenzbereich von 35Hz bis 20kHz ausgeben. Der digitale Class-D Verstärker beliefert für alle drei Tweeter mit einer Leistung von 73W und erreicht einen Maximalpegel von 125dB – und das verzerrungsfrei. Für die drahtlose Wiedergabe ist der Codec Bluetooth 5.0 AptX verantwortlich. Beide Eingänge auf der Rückseite lassen sich auf Instrument-, Mic-, und Line-Level schalten, während man Lautstärke und Hall-Effekt der Kanäle individuell regeln kann. Neben den beiden rückseitigen Eingängen beherbergt das S10 auf seiner Rechten einen AUX-Eingang im 3,5mm-Klinkenformat, der dem Anschluss externer Signalquellen dient. Der Volume-Regler für die Gesamtlautstärke befindet sich auf derselben Seite – und auch die Outdoor-EQ-Einstellung zur Klangwiedergabe im Freien sowie das Bluetooth-Pairing werden auf der rechten Seite des Audiocase S10 aktiviert.

AUDIOCASE S10 – Detail

Ergonomischer Tragekomfort

Der große Bluetooth-Speaker Audiocase S10 eignet sich für alle Musiker und Partyveranstalter, die ihr Event oder den Proberaum mit hohen Lautstärken beschallen möchten. Wer dann noch ein kompaktes System sucht, das sich drahtlos betreiben lässt, ist beim Audiocase S10 genau richtig. Dank der ergonomischen Tassengriffe lässt sich das immerhin 19,8kg schwere S10 trotzdem einfach transportieren. Seine vier Gummifüße verleihen dem S10 einen sicheren Halt auf allen Oberflächen. Mit Ausnahme der Füße kommt das Design des S10 ganz ohne Schrauben aus. Die strapazierfähigen PVC-Seiten und das Lautsprechernetz aus Aluminium schützen das Gehäuse und die Oberfläche des S10 vor Schäden. Damit präsentiert sich das Design dieses kompakten PA-Systems nicht nur in einer schlichten Ästhetik, sondern auch außerordentlich robust.

AUDIOCASE S10 – All-in-One Portable Sound System

Über Audiocase

Das dänische Unternehmen Audiocase wurde 2015 von Søren Larsen und Mikkel Thorup Pedersen ins Leben gerufen. Mit Sitz in Kopenhagen beschäftigt sich Audiocase hauptsächlich mit der Entwicklung von tragbaren Lautsprechern. Im August 2022 startete das Unternehmen eine Kickstarter-Kampagne, dank der die beiden kompakten PA-Systeme S5 und S10 bereits nach einer Stunde komplett finanziert waren. Erste Prototypen hatte Audiocase schon im September vorgestellt. Die Produktion begann nur einen Monat nach der erfolgreichen Kampagne. Den S5 und den S10 entwickelten Audiocase in Zusammenarbeit mit Kilo Designs und dem Sound Hub Denmark. Bei letzterem handelt es sich um ein Joint Venture verschiedener Spezialisten wie Bang & Olufsen, Harman Lifestyle, GN Audio (Jabra) und der Universität von Aalborg.

Mehr Leistung durch Reihenschaltung

Der Akku auf der Rückseite des Audiocase S10 ist austauschbar. Wer die Betriebsstunden also ausdehnen möchte, baut den optional erhältlichen Akku mit höherer Kapazität ein – die fünf LEDs auf der rechten Seite geben dann stets Auskunft über den Ladestand. Für eine höhere Lautstärke oder ein Stereo-Setup können mehrere Modelle dieses PA-Systems in Reihe geschaltet werden. Hierbei helfen die beiden Anschlüsse auf der Rückseite, die die User auf Stereo, Mono und Line-In schalten können. Das praktische Design des S10 erlaubt es in diesem Fall außerdem, mehrere Modelle übereinander zu stapeln. Über den USB-Anschluss hält man das System mit Firmware-Updates auf dem neuesten Stand und lädt externe Geräte wie zum Beispiel Smartphones auf.

9 Kundenbewertungen

4.7 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

7 Rezensionen

B
Vergleich zur Soundboks 3
Bachi86 03.10.2023
Hallo zusammen.
Ich besitze nun seit 5 Tagen die Audiocase S10 und konnte sie ausführlich testen. Auch habe ich sie mit der Soundboks 3 verglichen. Anfangs war ich enttäuscht , da der Klang verfälscht und recht flach klang. Dann habe ich hereusgefunden , dass beim Quellgerät die Audioausgabe auf Mono gestellt werden muss. Dann klingt sie deutlich druckvoller und sauberer. Nun zum Vergleich mit der SB3… Diese könnte zwar doch einiges lauter spielen , klingt dann aber nicht mehr gut. Die Audiocase S10 spielt auch auf voller Lautstärke differenziert mit starken , bei hoher Lautstärke nicht abnehmendem Bass. Dieser ist nebenbei etwas kräftiger und tiefer als bei der Soundboks. Man kann sagen, wenn man die Lautstärke synchronisiert , spielt die S10 auf voller Leistung und die SB3 etwa auf 80%, hat dann aber schon deutlich mit der Qualität zu kämpfen. Daher mein Fazit… Dass die Audiocase nicht ganz so laut ist , fällt meiner Meinung nach nicht ins Gewicht , da die Soundboks bei noch gutem Klang nicht wirklich lauter ist (Und ja , es ist sehr laut) Da auch die Bässe mehr drücken , beräue ich den Wechsel nicht , denn die SB3 wird nun verkauft.
Grüsse
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
10
1
Bewertung melden

Bewertung melden

T7
Sounboks für Musiker?
Tim 7012 08.09.2023
Die Eckdaten sind exakt gleich zur Soundboks 3, leider konnte ich im direkten Vergleich nur eine JBL Box 300 hören. Lautstärke - kein Vergleich, Die S10 bewegt deutlich mehr Luft und ist in kleinen Räumen nicht über 50% zu hören weil man sonst wirklich taub wird. Der Klang ist dabei auf jeden Fall Bassbetont aber trotzdem eher HiFi als PA.

Nun zu den negativen Punkten:
- Bei Bluetooth Verbindung gibt es ein deutliches Grundrauschen dass man allerdings nicht mehr hört sobald Musik läuft
- Die Instrumenteneingänge sind sehr durchdacht und auch der Reverb ist gut, AAAber Die E-Gitarre und auch eine Ovation mit Vorverstärker sind selbst auf 100% Lautstärke noch auf Zimmerlautstärke.

Fazit: Super Sound, Sehr schwer und als Amp nur bedingt zu verwenden

Edit: Die Lautstärke der Gitarren Eingänge wurde mit einem Firmware Update verbessert. 10/10 Kundenservice!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
5
1
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Guter portabler PA Lautsprecher
JMW2610 03.02.2024
Ich habe mir den Lautsprecher zugelegt, da ich neben dem vollen Band Setup (PA mit Stereo-Boxentürmen, Subwoofern und 32-Kanalmischer etc.) ein mobiles und schnell einzurichtendes Setup für die Band zusammenstellen wollte, um auch mal spontan im kleineren Rahmen (50 Personen +/-, familiär-freundschaftlicher Rahmen) ohne ausufernden Aufwand auftreten zu können. In einem solchen Rahmen halte ich den Lautsprecher für einigermaßen geeignet, nachdem ich ihn auf voller Lautstärke im Proberaum (50m2) ausgetestet habe.
Er ist bei der Wiedergabe moderner Pop-Rock Songs in der Fullrange leistungsstark und druckvoll für einen all-in-one akkubetriebenen Speaker. Ich spielte MP3 Multitracks in der DAW Motu-DP11 über das Motu UIltralite MK5 USB Audio-Interface ab, und kann daher nur für derartige Setups sprechen.

Ich nutzte den S10 für einige Zeit zu Hause auf niedriger Lautstärke auch via Bluetooth. Die Verbindung mit dem Macbook Pro (aus 2022) war zu Hause zuverlässig und reibunglos.

Habe als Vergleich den Bose S1, welcher entsprechend der Größe sehr gut war. Der Audiocase bringt hier mehr Leistung, jedoch auch deutlich mehr Gewicht.

Der Akku des Speakers ließ sich zunächst nicht aufladen und ist vermutlich defekt. Der S10 selbst funktionierte jedoch im Akku- und Netzbetrieb einwandfrei, und die Verarbeitung des Speakers selbst macht einen sehr guten und robusten Eindruck.

Features sind wenige vorhanden (z.B. Nur Reverb Effekt, kein Chorus o.Ä.). Firmware Updates auf Apple Geräten scheinen umständlich zu sein, was im Gegensatz zur einfachen Bedienweise und zur sehr kurz geratenen Bedienungsanleitung steht.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Sehr geiles Ding
FlakeZz 09.12.2023
Klarer und mehr Tiefgang als bei der Soundboks 3. Die Soundboks ist dafür etwas Lauter klingt dann, aber über 80% nach China Billig PA.

Die Jbl 310 ist leiser und kratziger bei voller Lautstärke, hat dafür aber ,mehr Tiefbass.

Für 600-700€ macht man hier echt nichts verkehrt. Würde diesen Lautsprecher den beiden oberen bevorzugen. Klingt einfach mehr nach Hifi als PA. Vor allem beeindrucken ist der Sound bei 100% der Bass nimmt nicht ab und die höhen und mitten bleiben sehr präzise.

Schade ist es aber das am Akku gespart wurde. Gerade einmal 6,7ah finde ich ein bisschen zu bescheiden. Auf Voller Lautstärke sind nicht mehr als 3h drin. Auch das es keine App Anbindung oder EQ (außer Outdoor) gibt ist einfach nicht mehr Zeitgemäß. Die Anschlüsse sind zwar gut, ein wireless pairing mit einer zweiten S10 wäre noch besser.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden