Audio-Technica ATH-R70 X

Referenzkopfhörer

  • ohrumschließend
  • offen
  • 3D-Flügelsystem
  • Kabelführung zweiseitig
  • atmungsaktive Ohrpolster
  • hocheffiziente Magnete
  • 45 mm Treiber
  • Frequenzbereich: 5 - 40000 Hz
  • max. Eingangsleistung: 1000 mW bei 1 kHz
  • Impedanz: 470 Ohm
  • Schalldruck: 98 dB
  • Gewicht: 210 g (ohne Kabel)
  • Farbe: Schwarz

Weitere Infos

Bauform Over-Ear
System Offen
Impedanz 470 Ohm
Frequenzgang 5 Hz – 40000 Hz
Adapter Ja
Kabel austauschbar Ja
Farbe Schwarz

Die perfekte Referenz

Audio-Technica kann auf vierzigjährige Erfahrungen in der Konstruktion von Kopfhörern zurückblicken, und genau diese Expertise ist auch in die Entwicklung des ATH-R70x miteingeflossen, wodurch die ersten offenen Referenzkopfhörer von Audio-Technica entstanden sind. Bis oben hin mit vielen technischen Eigenschaften bepackt, die für eine herausragende Wiedergabe sorgen, sind sie das perfekte Tool, wenn es um die Analyse und Bearbeitung eines Musikstückes geht. Statt eines gewöhnlichen Kopfbands kommt beim ATH-R70x eine Flügelkonstruktion zum Einsatz, die zusammen mit atmungsaktiven Ohrpolstern einen hohen Tragekomfort verspricht. Die Kabelführung erfolgt über ein Y-Kabel ohne Verweis auf links oder rechts. Das ist allerdings auch nicht nötig, denn das Kabel führt zu jeder Ohrmuschel ein Stereosignal, und das entsprechende Monosignal wird über den richtigen Pin zum Treiber geleitet.

Technisch große Klasse

Ausgestattet sind die ATH-R70x mit 45-mm-Treibern, die, so verspricht es Audio-Technica, für eine überdurchschnittliche räumliche Darstellung sorgen. Die Membranen aus Carbonfasern liefern eine exzellente Wiedergabe von Transienten. Angetrieben werden sie von Neodym-Magneten und CCAW-Schwingspulen. Diese arbeiten hocheffezient und reduzieren durch ein besonderes Design effektiv Verzerrungen und gewährleisten überdies einen ebenso akkuraten wie breiten Frequenzgang, der von Audio-Technica mit 5 bis 40.000 Hz angegeben wird. Die Impedanz der Kopfhörer liegt mit 470 Ohm im höheren Bereich, sodass bei einem Einsatz an mobilen Geräten nicht allzu viel Pegel zu erwarten ist.

Professionelles Umfeld, professionelle Kopfhörer

Die ATH-R70x sind ein wirkliches Profiwerkzeug, das seine Stärken vor allem im Studio hat. Sie sind das perfekte Tool zum analytischen Hören, denn sie zeigen dank ihrer Tranzparenz und Ausgeglichenheit auch die minimalsten Fehler auf. So sind die ATH-R70x vor allem für eine professionelle Arbeitsumgebung gedacht, in der es darauf ankommt, schnell und zuverlässig Ungereimtheiten in einem Musikstück zu erkennen und entsprechend zu beheben. Der Preis dieser Kopfhörer liegt im Mittelklassebereich, sodass sie nicht ausschließlich den Profis vorbehalten sind. Auch semiprofessionelle Anwender werden mit dieser Investition ihre Mixe auf eine neue Stufe heben können.

Über Audio-Technica

Die japanische Firma Audio-Technica wurde 1962 als Hersteller für Plattenspielertonabnehmer gegründet. Vielfach ausgezeichnet für sein qualitativ hochwertiges Phono-Zubehör stellte Audio-Technica 1974 dann seine ersten Kopfhörer vor. Große Beliebtheit bei Musikern erlangte die Firma mit der Veröffentlichung des AT4060 Studioröhrenmikrofons. Der Fokus von Audio-Technica liegt stets auf hoher Verarbeitungsqualität bei erschwinglichen Preisen. Die heutige Produktpalette umfasst in erster Linie Mikrofone verschiedenster Arten, Kopfhörer sowie Plattenspieler und Zubehör.

Perfekt zum Mixen

Wegen der offenen Bauweise sind die ATH-R70x weniger für den Einsatz in Aufnahmesessions geschaffen: Umgebungsgeräusche treffen quasi ungehindert auf das Ohr. Damit fällt auch ein Außeneinsatz beispielsweise am DJ-Pult aus. Stattdessen liegen die Qualitäten dieser Kopfhörer in ihrer absoluten Ehrlichkeit, die auch die kleinsten Mixingfehler nicht verzeiht. Sie sind also das perfekte Werkzeug, wenn es darum geht, ein Musikstück zu beurteilen und zu bearbeiten. Das extrem leichte Gewicht von lediglich 210 g, die angenehmen Ohrpolster und die Flügelkonstruktion garantieren einen hohen Tragekomfort, der auch nach längeren ausgedehnten Sessions nicht nachlässt.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Audio-Technica ATH-R70 X
32% kauften genau dieses Produkt
Audio-Technica ATH-R70 X
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
291 € In den Warenkorb
Audio-Technica ATH-M50 X
10% kauften Audio-Technica ATH-M50 X 125 €
beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohms
9% kauften beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohms 115 €
beyerdynamic DT-990 Pro
8% kauften beyerdynamic DT-990 Pro 115 €
beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms
7% kauften beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms 115 €
Unsere beliebtesten Studio Kopfhörer
37 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.9 /5
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Fantastischer Referenzkopfhörer mit unschlagbarem Tragekomfort
phaeusslr, 27.02.2019
Ich besitze diesen Kopfhörer nun fast ein Jahr, und kenne mittlerweile seine Eigenschaften gut. Betrieben wird er an einem LakePeople G109S und davor ein Focusrite Scarlett 2i4 2nd Gen. Der G109S ist auch nötig, denn mit 470 Ohm braucht dieser Kopfhörer ordentlich Saft. Betreibt man ihn allein am Focusrite, reicht der Strom über USB wohl einfach nicht aus, und insbesondere der Bass leidet darunter und wird kraftlos. Besser dagegen schlägt sich mein Motherboard (Asus Prime Z270A), aber hier werden die Frequenzen durch die hohe Verstärkung sehr deutlich gefärbt.
Der Kopfhörer ist in beiden Konfigurationen trotzdem gut, und toppt selbst ohne dedizierten Verstärker meine m50x.

----- Sound -----
Wer (wie ich) von einem m50x kommt, dem wird zuerst auffallen, das der Bass wesentlich anders ist. Zum einen natürlich, weil das hier ein offener KH ist, aber auch, weil der Bass nicht mehr so betont wie beim m50x ist. Er ist noch angehoben, aber sehr wenig, und sehr subtil. Generell ist der KH sehr neutral wie ich finde. Selbst verglichen mit einem Audeze EL8, schlägt er sich gut. In Mitten und Höhen ist der EL8 zwar etwas besser, dafür gewinnt der r70x beim Bass.

----- Tragekomfort -----
Dies ist, ohne jede Übertreibung, der komfortabelste KH den ich jemals auf hatte. Man kann ihn 9 Stunden lang aufhaben, und vergisst dabei noch, dass man ihn trägt. Audio Technicas Flügelsystem wird ihren Versprechen gerecht, es sitzt wirklich unfassbar leicht, und trotzdem liegt er gut an. Der EL8 wurde mir schon nach einer halben Stunde viel zu schwer.

----- Verarbeitung -----
Wie man das von Audio Technica gewöhnt ist, ist einiges an Plastik verarbeitet, allerdings weniger als bei anderen KH von AT. Das sieht zwar auf den ersten Moment zerbrechlich aus, ist aber weit stabiler als man denkt (wie auch die Plastikteile am m50x). Er ist mir bereits mehrere Male runtergefallen und war auch schon unterwegs, ohne einen Kratzer davonzutragen. Ich würde allerdings davon absehen, ihn täglich mit in den Bus zu nehmen, oder ähnliches.

Fazit: Wenn man einen guten KHV hat, um diesen KH zu betreiben, dann bekommt man hier einen sehr schön neutralen KH, der es selbst mit höheren Preisklassen aufnehmen kann.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Die Basis für das perfekte Abhörerlebnis
W.Karp, 24.05.2020
Bisher habe ich meine Aufnahmen im Homerecording Studio immer über geschlossene Kopfhörer erledigt und das Mastering über Monitore abgehört. Bis ich mich dazu entschloss, auch für das Mastering eine Kopfhörerlösung zu finden. Somit begann mein Studium der offenen Kopfhörer. Irgendwie war ich dabei auf AKG, Beyerdynamic und Sennheiser fixiert. Bis zu dem Tag, an dem ich bei Thomann über den Audio-Technica-ATH-R70 X gestolpert bin. Die Daten zu diesem offenen Kopfhörer lasen sich schon mal sehr gut. Die verschiedenen Tests im Internet von diversen Fachseiten, ließen dann auch nur Gutes erahnen. Somit wurde er mein Spitzenkandidat und ich habe ihn mir dann auch bei Thomann gekauft.

Der Kopfhörer ist genauso, wie er in den Tests und auch hier in den Rezessionen bei Thomann beschrieben wurde. Sein größter Vorteil ist einfach, dass er vom Klang und vom Tragekomfort her in der Oberliga mitspielen kann, aber preislich nur zum Mittelfeld gehört.

Um das Mastering unter Kopfhörer zu verfeinern, nutze ich ihn im Zusammenspiel mit den VST-Plugins Sonarworks Reference 4 Headphone Edition und Blue Cat's Re-Head. Der Audio-Technica ATH-R70 X und diese zwei Plugins, ergeben zusammen den fast perfekten Abhörraum. Was man über den Audio-Technica ATH-R70 X hört, wird auch so von den Monitorboxen wiedergegeben. Ziel erreicht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
habe auch den M40, M50 und M50x...
Alexander993, 08.01.2019
Da ich gerne Reviews Anderer lese und selber noch über 140 Produkte bei Thomann nicht bewertet habe (:-), schreibe ich mal eine Rezension. Audio Technica baut tolle Sachen, ich habe Mikrofone und die Kopfhörer. Ich erinnere mich, dass ich beim Probehören in einem Laden der Meinung war, das bestimmte Kopfhörer auch gehobener Preisklasse gar nicht gingen. Warum genau, weiß ich jetzt nicht mehr, bestimmt aber weil der Klang der Musik zu sehr durch den Kopfhörer geprägt wurde. Der M50x ist ein absolut hervorragender Kopfhörer und für alle möglichen Anwendungen (auch zum kritischen Hören) sehr zu empfehlen. Beim M50x fielen mir plötzlich Dinge auf, die mir so nicht vorher aufgefallen sind. Der preiswerte M40 wurde in Foren als sehr linear gelobt, mir ist er aber eindeutig zu dumpf und der Klang kommt wie durch einen Vorhang, zum Einspielen im Studio ist er aber gut geeignet. Der M50x klingt ist im neutralen Bereich und klingt super, mit einer leichten Betonung im Höhenbereich. Der Bass ist druckvoll und insgesamt ist der Höreindruck neutral und angenehm. Sehr zu empfehlen!
Nun zum R70x: Der Tragekomfort ist exzellent (wenn man keine riesigen Ohren hat), er ist sehr leicht. Im Klang ist er noch neutraler, erst durch den R70x fiel mir auf, dass der M50x doch die Höhen leicht betont (wenn auch im grünen Bereich). Dies ist Geschmackssache. Die Tiefenstaffelung und Breite der Bühne ist beim R70x besser, es fallen noch mehr Details auf, er bleibt dabei wunderbar musikalisch. Manchen könnte er zu wenig Höhen haben, ich nenne es neutral. Der Bass ist noch druckvoller als beim M50x, man fühlt ihn noch mehr (auch wenn das beim Kopfhörer eigentlich nicht geht). Dies alles unter der Voraussage, dass ich nicht von einer Überbetonung spreche. M50x und R70x sind beide spitze, zum Musik hören aus Spaß und auch zur kritischen Arbeit ist der R70x noch mehr zu empfehlen. Oder man holt sich beide....
Achso, beim M50x geht das Leder/Kunstleder am Kopfbügel mit der Zeit kaputt, das ist nicht so toll. Der R70x ist ja anders konstruiert, schauen wir mal.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Sehr leicht, sehr offen, sehr gut!
tremolux, 25.01.2020
Tragekomfort des Kopfhörers finde ich top.
Mit 210g und der "Flügelmechanik" spürt man den Kopfhörer kaum auf dem Kopf. Allerdings musste ich mich erst daran gewöhnen, wie "offen" er ist. In ruhiger Umgebung (Studio...) sollte das aber kein Problem sein.
Klanglich finde ich den ATH-R70x ebenfalls klasse!
Er hat kräftige aber tockene/impulsive Bässe.
Den Mittenbereich empfinde ich als sehr ausgewogen.
Die Höhen haben keine nervigen peaks und sind gut abgestimmt.
Die Stereobühne ist nicht ganz so breit, wie bei einem Sennheiser HD800. Allerdings finde ich das sehr angenehm zum Mischen.
Im Vergleich zu HD800 oder AKG K812 hat der ATH-R70x weniger Höhen, aber auch weniger nervige peaks!
Im Vergleich zu einem Sennheiser HD650 hat der R70x etwas druckvollere Bässe und etwas mehr Höhen.
Für meinen Geschmack liegt er damit in der Frequenzabstimmung genau richtig.
Zur Haltbarkeit kann ich noch nicht viel sagen...aber die Verarbeitung scheint mir Robust und dem Preis angemessen.
Kann den Kopfhörer nur empfehlen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.

Versand bis voraussichtlich Fr, 07.08.

Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer gehören zur Grund­aus­stat­tung jedes Studios, jedes DJs usw. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer.
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(3)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

Kürzlich besucht
Midas Compressor Limiter 522 V2

Midas Compressor Limiter 522 V2; 500er Serie Compressor / Limiter Modul; Regler für Treshold, Ratio, Attack, Release, Gain sowie Dynamic Presence; Auto Funktion für Attack und Release; HP Sidechain Filter (200 Hz); LED Meter für Gain Reduction und Ausgangslautstärke; Designed...

Kürzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface für mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverstärker; +48V Phantomspeisung; Anschlüsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfhörerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Kürzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; praktisches Übungswerkzeug; intuitive Bedienung über drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abhören von Tracks beim Spielen, Üben oder Studieren; zwei Kopfhörerausgänge für Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

(1)
Kürzlich besucht
IK Multimedia AXE I/O Solo

IK Multimedia AXE I/O Solo; USB2.0-Audiointerface; speziell für Gitarristen konzipiertes Audiointerface; Hi-Z-Instrumenteneingang frontseitig mit Z-Tone (variabler Impedanz), JFET-Schaltung für subtile harmonische Ergänzungen und Active-Schaltung zum optimalen Betrieb mit aktiven Pickups; Eingang für Line- und Mikrofonsignale mit diskreten Class-A-Vorverstärker und schaltbarer...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.