Audio-Technica ATH-M50 X

Studio Kopfhörer

  • 45 mm Treiber mit Neodym-Magnetsystem und CCAW-Schwingspulen
  • geschlossen
  • ohrumschließend
  • dynamisch
  • um 90 Grad schwenkbare Ohrmuscheln
  • Übertragungsbereich: 15 - 28000 Hz
  • max. Eingangsleistung: 1600 mW bei 1 kHz
  • Impedanz: 38 Ohm
  • Schalldruckpegel: 99 dB
  • abnehmbare Kabel
  • Gewicht mit Kabel: 341 g
  • Gewicht ohne Kabel: 287 g
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. 1,2 m Spiralkabel, 1,2 m und 3 m gerades Kabel, 6,3 mm Adapter und Tasche

Weitere Infos

Bauform Over-Ear
System Geschlossen
Impedanz 38 Ohm
Frequenzgang 15 Hz – 28000 Hz
Adapter Ja
Kabel austauschbar Ja
Farbe Schwarz

Vielseitiger Ohrschmuck

Mit der ATH-M-Reihe bietet Audio-Technica eine ganze Reihe geschlossener, studioorientierter Monitoringkopfhörer für jedes Budget an. Was sie alle verbindet, ist eine sehr solide Konstruktion, ein fein auflösendes Klangbild mit leichten Betonungen auf dem Bass- und Höhenbereich sowie die ohrumschließende Form, die auch bei langen Sessions noch sehr bequem zu tragen ist. Die ATH-Ms haben vergleichsweise geringe Impedanzen. Entsprechend lassen sie sich auch bei einem vernünftigen Pegel mit mobilen Endgeräten verwenden, die nicht gerade die Ausgangsleistung eines Kopfhörerverstärkers oder Interfaces mitbringen. Durch die gute Geräuschabschirmung eignen sich die Kopfhörer auch durchaus für DJs und in lauter Umgebung.

Solide Sache

Die ATH-M50X-Kopfhörer sind das wohl meistverkaufte Mitglied der ATH-M-Reihe von Audio-Technica. Sie haben exzellente 45-mm-Treiber und von Neodym-Magneten betriebene CCAW-Spulen mit an Bord. Der Klang entspricht absolutem Studiostandard, wodurch der ATH-M50X es durchaus auch mit deutlich höherpreisigen Kopfhörern aufnehmen kann. Im Gegensatz zu den kleineren Modellen der ATH-M-Reihe ist im Lieferumfang des M50X ein abnehmbares Kabel sowie ein Spiralkabel zum Wechseln und ein passender Gewindeadapter für 6,3-mm-Klinke mit dabei. Daneben verfügt er über ein hochsolides, faltbares Design. Der ATH-M50X ist gut gepolstert und lässt sich stufenlos verstellen. Die Ohrmuscheln sind um 90 Grad schwenkbar.

Viel Kopfhörer fürs Geld

Die geschlossene Bauweise und die gute Abschirmung des ATH-M50X machen ihn zum idealen Begleiter für laute Aufnahmesessions, bei denen z. B. ein Schlagzeug im gleichen Raum aufgenommen wird. Im Gegenzug sorgt er aber auch für weniger Übersprechungen bei Vocal-Recordings, wenn der Sänger unter geräuschvoller Begleitung aufnimmt. Dank des linearen Frequenzgangs machen die Kopfhörer aber auch bei Produktions- und Mixingaufgaben eine gute Figur. DJs, denen die ohrumschließende Bauform zusagt, bietet der ATH-M50X ebenfalls ausreichend Abschirmung und den entsprechenden Pegel, um auch in lauten Clubs vorzuhören. Wer einen Kopfhörer nur zum Musikgenuss sucht, wird von den fein auflösenden Höhen und straffen Bässen in dieser Preisklasse beeindruckt sein.

Über Audio-Technica

Die japanische Firma Audio-Technica wurde 1962 als Hersteller für Plattenspielertonabnehmer gegründet. Vielfach ausgezeichnet für sein qualitativ hochwertiges Phono-Zubehör, stellte Audio-Technica 1974 dann seine ersten Kopfhörer vor. Große Beliebtheit bei Musikern erlangte die Firma mit der Veröffentlichung des AT4060 Studioröhrenmikrofons. Der Fokus von Audio-Technica liegt stets auf hoher Verarbeitungsqualität bei erschwinglichen Preisen. Die heutige Produktpalette umfasst in erster Linie Mikrofone verschiedener Arten, Kopfhörer sowie Plattenspieler und Zubehör.

Hans Dampf in allen Preisklassen

Ob Musiker, Produzent oder DJ - bei der ATH-M-Serie von Audio-Technica sollte jeder fündig werden. Die Unterschiede findet man eher bei den Features als beim Sound. Wer einen verlässlichen und soliden Kopfhörer für viele Anwendungen sucht, wird hier fündig. Audio-Technica bietet eine Option in jeder Preisklasse und jeder Kopfhörer weist für sich ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis auf.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Audio-Technica ATH-M50 X
47% kauften genau dieses Produkt
Audio-Technica ATH-M50 X
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
125 € In den Warenkorb
beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms
12% kauften beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms 115 €
beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohms
8% kauften beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohms 115 €
beyerdynamic DT-990 Pro
7% kauften beyerdynamic DT-990 Pro 115 €
Audio-Technica ATH-M40 X
4% kauften Audio-Technica ATH-M40 X 87 €
Unsere beliebtesten Studio Kopfhörer
1021 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Sehr viel Kopfhörer fürs Geld!
Vol Ker, 04.07.2020
Nachdem meine 30 Jahre alten Sennheiser so langsam aus allen Nähten gehen, war ich auf der Suche nach was Neuem.

Nun ist der Höreindruck über Kopfhörer noch viel individueller als der über Lautsprecher, daher ist das Selbst-Hören durch nichts zu ersetzen. Bei zwei Kandidaten brauchte ich aber gar keinen Vergleich, die gingen gleich zurück: der AKG K 271 klang so dünn, dass der Kopfhörerverstärker (nicht Handy!) auf Rechtsanschlag stehen musste, und der gepriesene Audio Technica ATH-MSR7 fährt so mächtige Bässe auf, dass Hiromis Klavier in "Move" von Anthony Jackson komplett in die Kulissen gedrückt wurde. Nenee, das isses nicht.

In die engere Wahl kamen der Beyerdynamic DT-770 80 Ohm und der ATH-M50 X. Erste Lektion: Auch an Kopfhörer muss man sich erst gewöhnen. Beide klingen so anders als der vertraute Senni MD 540 - schon wegen geschlossener vs. offener Bauart -, dass sich meine Ohren erstmal adaptieren mussten.

Beim ersten Hören sagte mir der M50 X auch nicht so recht zu. Neutraler als der MSR7, aber immer noch mit großem Tiefbass, das bin ich nicht gewohnt.

Erst der direkte Vergleich mit dem DT-770 brachte den Durchbruch. Da brillierte der M50 X mit sauber gezeichneten Mitten und präsenten, aber keinesfalls überbetonten Höhen - etwa einem perfekt druckvoll klingenden Schlagzeug, das im DT-770 deutlich dünner und etwas blechern klang. Der DT-770 ist HiFi-iger abgestimmt, mehr der Sound zum Reinfläzen. Das wird vielen sicher gut gefallen, aber mir persönlich gefällt der "härtere" Klang des M50 X sehr viel besser. Nicht nur das Jazz-Trio bildet er sehr viel schöner ab, auch dichtere Klänge wie Nightwish oder klassische Orchester kommen präsenter, stehen einfach mehr im Raum statt irgendwo herumzuwabern.

Die Ausstattung mit steckbaren Kabeln gefällt mir beim M50 X auch besser, die Zeit angewachsener Kabel ist wirklich vorbei. Ich musste erstmal rausfinden, dass der hörerseitige 2,5-mm-Stecker per Drehung verriegelbar ist. Ein winziges Sternchen beim Tragekomfort, weil die japanischen Ohrpolster für meine europäischen Löffel etwas knapp sind, die Ohrmuscheln passen da gerade so rein. Das ist beim DT-770 natürlich viel großzügiger, da passen fast zwei Ohren in eine Hörmuschel.

Also ein dickes Sorry nach Heilbronn: Audio Technica gefällt mir nicht nur bei Mikrofonen, sondern auch bei Kopfhörern besser.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Gute Preisleistung, nichts für unterwegs.
Clyde Frog, 20.05.2020
Sei gegrüßt,

wenn du auf der Suche nach vernünftigen Kopfhörern bist, die sich endlich etwas abheben von den Dingern, die man auch in diversen Skater Geschäften findet, dann bist du hier richtig.

Betrieben mit einer herkömmlichen Realtek onboard Soundkarte, haben die Kopfhörer eine tolle Perfomance. Mit Dolby Atmos für Kopfhörer, dass man sich für ein paar Euro im Windows Store kaufen kann, hat man auch bei Filmen und Spielen ein tolles Klangbild. Besonders hervorzuheben sind die Bässe, die eine große Reichweite darstellen können und die Höhen, die klar definiert sind. Der ein oder andere wird überrascht sein, wenn er neue Details in alten Lieblingsliedern entdeckt, die zuvor von billigen Boxen/Kopfhörern verschluckt wurden. Besonders Freunde elektronischer Musik wie Justice, Daft Punk, The Midnight, Perturbator uvm. Kommen voll auf ihre Kosten, ähnlich gut klingt Rock Musik. Vor allem Stücke mit viel Gesang, sind sehr hübsch aufgelöst. Sehr komplexe Titel hingegen konnten nicht auf voller Länge überzeugen. Wer ein großer Tool Fan ist oder ein Freund der Klassik, der sollte sich evtl. nach offenen Kopfhörern umsehen, da diese eine breitere Bühne darstellen können.
Der Lieferumfang ist reichlich und die Möglichkeit die Kabel mit verschiedener Länge in einem Handgriff zu wechseln, hat mir besonders gut gefallen, denn so war ein schneller Wechsel von einem 3m Kabel auf das kurze Kabel für mein Smartphone in 2 Minuten erledigt.
Die Verarbeitung ist ausgezeichnet, von der Verpackung angefangen bis zu den Kabeln, alle fühlt sich wertig und edel an. Auf anderen Plattformen, wie Amazon, gibt es häufige Beschwerden und Negativbewertungen, da das Kunstleder nach gewisser Zeit zerstört wird. Es ist natürlich richtig, das Kunstleder wird sich nach 2 Jahren an den Ohren langsam verabschieden, allerdings geschieht dies bei JEDEM Kopfhörer dieser Art, wenn man sie nicht pfleglich behandelt, viel schwitzt und den Schweiß nicht entfernt, die Kopfhörer 6+ Stunden am Tag für 356 Tage trägt. Für diesen Fall gibt es aber Ersatz. Am besten bestellt man sich ein herkömmliches Mikrofaser Tuch für 10 Euro mit dem man die Ohrmuscheln kurz nach Gebrauch reinigt.
Das einzige Manko und der Grund warum ich diesen Kopfhörer zurückgeschickt habe ist der mangelnde Komfort beim Gehen. Jeder meiner Schritte hat sich auf die Ohren übertragen, was wohl daran lag, dass der Kopfhörer sich leicht auf und ab bewegte. Leider konnte ich das nicht ändern, vielleicht ist es auch nur bei mir so und andere Nutzer haben das Problem nicht.
Hätte ich ein größeres Budget gehabt, dann wären die Kopfhörer noch an meinem Schreibtisch und nicht wieder im Hause Thomann. Es viel mir tatsächlich schwer, sie nach dem Probehören wieder zurückzuschicken, aber da ich doch größten Teils unterwegs bin, waren die Kopfhörer einfach nicht die richtige Wahl für mich.
Ich hoffe ich konnte bei der Kaufentscheidung helfen,
Mit freundlichen Grüßen
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Vor dem Kauf lesen!
FrankPrank, 06.05.2020
Der M50X wird ja gerne mit dem Beyerdynamic DT770 verglichen. Ich konnte mich zunächst zwischen den beiden auch nicht entscheiden. Eines der Argumente für den M50X ist die Flexibilität und Modularität beim Kabel. Der KH kommt mit drei unterschiedlichen Kabel-Typen und -Längen. Aber Vorsicht! Der Anschluss am KH ist keine "normale" 3,5mm Klinkebuchse, sondern 2,5mm! Dazu kommt noch, dass die Kabel vom Hersteller mit einem Bajonett versehen sind, womit man das Kabel sicher am KH befestigen kann. Das ist natürlich gut gedacht, aber d.h. auch, dass man fast nur Kabel vom Hersteller verwenden kann. Es sei denn, man findet ein Kabel mit passendem 2,5mm Klinkestecker, der schmal genug ist und in die enge Öffnung des KH passt.

Deshalb ziehe ich einen Punkt bei der Verarbeitung ab.

UPDATE eine Woche später:
Ich war zuerst ein wenig enttäuscht, einfach nur, weil ich bisher noch keine flat response Kopfhörer hatte. Bisher hatte ich einen Marshall Mid Bluetooth, der Bässe und Höhen betont. Mit dem M50X kam mir dann erst mal Alles total "flach" vor, was natürlich auch so sein soll. Allerdings habe ich dann so laut gedreht, bis Bässe und Höhen dem bisherigen entsprachen. Als ich dann die KH nach ca. einer Stunde abgesetzt habe, hatte ich ein Fiepen auf dem Ohr, weil es zu laut war X-D

Zwischenzeitlich habe ich auch noch den beyerdynamic DT770 dazu verglichen, einfach weil ich selbst an mir gezweifelt hab. Ich persönlich empfinde den M50X als homogener in der Klarheit über das gesamte Frequenzspektrum hinweg. Insb. tiefe und hohe Mitten gefallen mir beim M50X besser. Deshalb behalte ich ihn und gebe den beyerdynamic zurück.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Dolles Ding!
firstborn, 08.09.2017
Kurzfassung:
Sehr tranzparenter Studio-Kopfhörer, der auch nach langem Tragen nicht stört oder gar wehtut.

Jetzt zur "richtigen" Review:

Nach langem Herumprobieren habe ich mich auf der Suche nach vernünftigen Studio-Kopfhörern für die M50 X entschieden.
Mir (und wahrscheinlich den meisten anderen) gibt es eigentlich zwei wichtige Punkte in denen ein guter (Studio-)Kopfhörer überzeugen muss: Transparenz/allg. Sound und Tragekomfort.

Als erstes zum Tragekomfort...
...denn hier gibt es nicht allzu viel zu sagen. Die Pads haben eine angenehme Breite und Tiefe und sind weich genug um nicht zu nerven, aber auch dick genug um die Ohren gut abzuschirmen (mMn besser als die Beyerdynamic Modelle). Auch das Material (Kunstleder-Zeugs) fühlt sich recht hochwertig an und wird auch nach längerer Nutzung (bei etwas Vorsicht und Pflege aka mal mit nem Lappen drüber gehen) auch nicht ekelhaft und schmantig. Generell ist der Kopfhörer echt gut verarbeitet, alle gerade genannten Punkte treffen auch auf den Bügel zu.
Ich konnte das Ding ohne Probleme über 6 Stunden bei Aufnahmen benutzen, ohne Kopfschmerzen o.ä. zu bekommen.

Nun zum Sound:
Der für viele der wichtigere Punkt ist der Sound. Der M50 X wird als Studio-Kopfhörer vermarktet und sollte demnach sehr transparent und neutral im Sound sein.
Ist er das?
Ja.
Gerade für den Preis schlüsselt der Kopfhörer den Mix sehr schön auf und ist für Aufnahmen und Rough-Mixes ohne weiteres zu empfehlen. Wie gesagt habe ich lange getestet und verglichen, ganz klar mein Favorit in dem Presisegment (und teilweise darüber hinaus!).
Ich persönlich nutze ihn auch hin und wieder um auf Reisen Musik zu hören, was auch durchaus gut funktioniert, vorausgesetzt man hört sich keine mp3-Aufnahmen an.

Zusätze/Extra-Features:
Der M50 X kommt mit drei verschiedenen Kabeln (kurz-gerade, lang-gerade und lang-spiral) und einem Klinkenadpater (3,5mm auf 6,3mm). Letzterer lässt auf die beiden langen Kabel aufschrauben. Das kurze Kabel nutze ich unterwegs; dafür hat es die perfekte Länge. Die beiden anderen Kabel kommen im Studio zum Einsatz.

Fazit:
Wer einen guten Sutiokopfhörer vorzugsweise für wenig(er) Geld möchte ist hier genau richtig. Der ATH M50 X übertrifft seine Konkurrenten der selben Preisebene und hält auch mit teureren Modellen echt gut mit.
Dazu möchte ich allerdings noch sagen, dass ich natürlich nicht jeden einzelnen Kopfhörer dieser Erde getestet habe und damit natürlich den einen, noch besseren übersehen haben könnte. Zudem hat jeder eine gewissen Präferenz in Sachen Sound und hat andere Schwerpunkte, auf die er/sie achtet, die je nach Musikgenre variieren können.
Dennoch wirkt der Kopfhörer sehr ausgeglichen auf mich, was ihn damit mMn zu einem verdammt guten Kopfhörer für einen vergleichsweise günstigen Preis macht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer gehören zur Grund­aus­stat­tung jedes Studios, jedes DJs usw. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer.
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier Amp/Cab Simulator

DSM & Humboldt Simplifier Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger Vorverstärker mit 3 klassischen Voicings: AC-Brit (British Class A 2x12" Combo), American (American Blackface Combo) & MS Brit (British Stack); Null Watt Stereo Endstufe: eine...

Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete 13

Native Instruments Komplete 13; Plugin-Sammlung bestehend aus über 65 Software-Instrumenten, Software-Effekten und 24 Expansions; über 35.000 Sounds; beinhaltet u.a. Guitar Rig 6 Pro, Super 8, Electric Sunburst, Butch Vig Drums, Cuba, Massive X, Kontakt 6, Session Strings 2, Absynth 5,...

(1)
Kürzlich besucht
Shure BLX24/SM58BK S8

Shure BLX24/SM58BK S8, exklusiv bei Thomann erhältliche Sonderedition, SM Vocal Serie, UHF Wireless-System mit SM58 Handsender, bis zu 7 Systeme simultan, Pilotton, Mikroprozessor-gesteuertes Antennen-Diversity, Quick-Scan Funktion zum finden freier Frequenzen, dynamische SM58 Mikrofonkapsel, 50 - 15.000 Hz, Niere, Kunststoff-Empfänger, integrierte...

Kürzlich besucht
Swissonic Webcam 2 Full-HD AF

Swissonic Webcam 2 Full-HD AF; USB Business-Webcam mit Auto-Focus für Videokonferenzen und Video-Streaming; integriertes Stereo-Mikrofon; Plug & Play ohne Einrichtung; kompatibel mit Mac OS und Windows; multifunktionelle Halterung für stehenden Betrieb oder einfache Montage am Bildschirm; Sichtfeld: 60°; 1080p Full-HD...

Kürzlich besucht
Behringer 182 Sequencer

Behringer 182 Sequencer; Eurorack Modul; Analog-Sequenzer; zwei Kanäle mit je 8 Schritten; Kanäle in Serie schaltbar für 16 Schritte; Schrittzahl zwischen 1-8 Schritten einstellbar; Start/Stop Taster; Regler für Tempo, Gate-Zeit und Delay (Portamento); CV-Ausgang pro Kanal, Gate-Ausgang, Tempo-CV-Eingang, Trigger-Eingang &...

Kürzlich besucht
M-Audio Keystation 88 MK3

M-Audio Keystation 88 MK3; USB-MIDI Controller; 88 anschlagsdynamische, halbgewichtete Tasten in Standardgröße; Transport- und Pfeiltasten zur DAW-Steuerung; Lautstärke-Fader; Pitch- und Modulationsrad; Oktavwahltaster; MIDI-Verbindung über USB und 5-Pol MIDI-Buchse; kompatibel mit iOS-Geräten über Apple USB to Camera Adapter (separat erhältlich);...

(2)
Kürzlich besucht
Boss Pocket GT Guitar Multi-FX

Boss Pocket GT Gitarre Multi-FX, E-Gitarre Multi-Effekte, leicht und kompakt. YouTube ist die beliebteste Musiklernquelle für Gitarristen. Mit Pocket GT ist die Arbeit mit den Inhalten der Plattform einfacher und produktiver als je zuvor. Die Pocket GT-Hardware bietet die Sound-Engine...

Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete 13 Ult. CE Update 12

Native Instruments Komplete 13 Ultimate Collectors Edition Update von Ultimate Collectors Edition 12; Plugin-Sammlung bestehend aus über 120 Software-Instrumenten, Software-Effekten und 73 Expansions; über 115.000 Sounds; beinhaltet u.a. Guitar Rig 6 Pro, Arkhis, Cremona Quartett, Symphony Serie Collection, Stradivari Violin,...

Kürzlich besucht
tc electronic Brickwall HD-DT

tc electronic Brickwall HD-DT; Limiter-Plugin mit USB Hardware-Controller; transparenter Limiter für klassische Mastering-Anwednungen; Intersample-Peak-Limiter sorgt für saubere und kalkulierbare Ergebnisse durch Vermeidung von Audio-Clipping am DA-Wandler; ergänzender Loudness-Limiter ermöglicht einfache Bearbeitung für Streaming-Dienste; inhaltlich zugeschnittene Limiter-Profile sorgen für maximale klangliche...

Kürzlich besucht
Zoom V3

Zoom V3; Vocal Processor; 16 kreative Effekte zur Stimmbearbeitung wie z.B. Harmony, Vocoder, Robot, Telephone, Beat Box oder Talk Box; wählbare Tonart für die Effekte Harmony, Talk Box, Vocoder und Pitch Correct; bis zu 5 Effekte gleichzeitig nutzbar; zusätzliche Effekte:...

(1)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design UltraStudio Monitor 3G

Blackmagic Design UltraStudio Monitor 3G; Videoausgabegerät für 3G-SDI- und HDMI-Playback über mit Thunderbolt 3 ausgerüstete Laptops oder Desktopcomputers; unterstützt professionelles SDI- und HDMI-Monitoring in 10-Bit-Broadcastqualität von Material aus gebräuchlichen Schnittsoftwares wie DaVinci Resolve, Final Cut Pro X, Media Composer und...

Kürzlich besucht
Wampler Belle Overdrive

Wampler Belle Overdrive; Effektpedal für E-Gitarre; Der Belle-Schaltkreis basiert auf einem in Nashville bevorzugten Overdrive-Pedal, und Brian Wamplers besondere Version bietet alles, was man erwarten würde: von einem warmen Clean-Boost bei niedrigen Gain-Pegeln bis hin zu transparentem Overdrive/Medium Distortion bei...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.