Ashdown Toneman C115 Evo III

Bass-Combo

  • exklusives Modell - nur bei Thomann erhältlich
  • Leistung: 300 W
  • Bestückung: 1x 15" Ashdown Speaker
  • Tube-Emulation
  • aktiver und passiver Eingang
  • VU-Meter
  • 5 Band EQ
  • Bright Schalter
  • Deep Schalter
  • DI Out (XLR)
  • Compression Regler
  • Overdrive Regler
  • Sub-Harmonics Regler
  • FX Loop
  • Tuner Out
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Fretless
  • Funk
  • Metalbass
  • Rockbass
  • Line Fretless
  • Line Funk
  • Line Metal
  • Line Rockbass
  • Mehr anzeigen

Weitere Infos

Leistung 300 W
Lautsprecher Bestückung 1x 15"
HF-Horn Nein
Equalizer 5-Band
Kompressor Ja
Limiter Nein
Effektgerät Nein
Kopfhöreranschluss Nein
DI-Ausgang Ja
Lautsprecheranschluss Nein
CD/mp3 Eingang Nein

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

Fender Rumble 100
15% kauften Fender Rumble 100 299 €
Bugera BXD15A
14% kauften Bugera BXD15A 275 €
Markbass Mini CMD 121P
11% kauften Markbass Mini CMD 121P 699 €
Orange Crush Bass 50
6% kauften Orange Crush Bass 50 271 €
Unsere beliebtesten Transistor Bass Combos
75 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
54 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Ashdown at it's best!
21.12.2015
Nach langem überlegen und Rücksprache mit dem Support von Ashdown (sehr freundlich und schnelle Antorten) hatte ich mich für diesen Amp entschieden. Zum Glück war dieser nach langer Wartezeit wieder bei Thomann verfügbar.

Kurz zu meiner Person:
Ich spiele in einer Grunge-Band und benötigte einen lauten Amp, welche nicht nur gut aussieht, sondern auch so klingt. Zuhause sollte er aber auch für Jazz und Funk zu gebrauchen sein. Als Bass benutze ich einen Epiphone Tobias IV-Standard Bass.

Hier meine Eindrücke:

Positives:
+genialer Sound
+viele Soundmöglichkeiten
+Lautstärke
+Retro-Design
+Anschluss für eine Zusatzbox
+Footswitch für Overdrive
+eingebauter Deep, Bright, Compressor, Octaver (Sub-Harmonics)
+VU-Meter

Zur Erklärung:
Obwohl der Sound, trotz 5-Band-EQ etwas mittenlastig bleibt, ist der Amp sehrwohl variabel im Sound. Rock, Metal, aber auch Funk, Soul und Jazz ließen sich wunderbar realisieren und klingen einfach toll.
Der 5-Band-EQ lässt hierfür keine Wünsche offen.
Als ich ihn das erste Mal ausgepackt und angestöpselt habe, bin ich fast vom Hocker gefallen. So einen Wums! Wahnsinn! Einfach nur Geil! Die Gegenstände die aus dem Regal gefallen sind (bei 1/3 Lautstärke) haben das wohl auch so gesehen. Das Gewicht ist schon eine Klasse für sich (30 KG), aber es ist es wert.
Das schöne Retro-Design und das VU-Meter runden die Optik ab und passen zum Sound! Die eingebauten Effekte, wovon leider nur der Overdrive bei Footswitch bedient werden kann (somit nur ein FS1 zu gebrauchen), klingen einfach gut. No Explanation needed. Die Einsatzmöglichkeiten vom Octaver muss ich nur noch erfahren. Der Rest ist sehr gut brauchbar. Gut gefällt mir auch der Anschluss für eine Zusatzbox. Auch der Lüfter ist nicht zu laut, obwohl er ordentlich Schub bringt.

Negatives:
-nur Overdrive per Footswitch bedienbar
-kein Kopfhöreranschluss
-Nur Post-EQ DI Output (Fehler bei der Thomann Produktbeschreibung)

Zur Erklärung:
Hier hätte man wie bei anderen Ashdown Produkten alle Effekte per Fußschalter bedienbar machen können. Etwas schade. Ein Kopfhöreranschluss wäre für die nächtlichen Bass-Erfahrungen sicherlich nicht falsch gewesen. Das gleiche gilt für den DI-Output, welche nur Post-EQ ist.

Fazit:
Unbedingte Kaufempfehlung!

In meiner Auswahl war auch der TC Electronic BG250 115, allerdings hat mir dieser nach anspielen in einem lokalen Musikgeschäft nicht sonderlich zugesprochen, da dieser sehr modern klingt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Schöner klassicher Allroundamp mit kleinen Schwächen
23.12.2016
Ich habe mir den Toneman EVO III bestellt nachdem ich ihn im Proberaum von Thomann angespielt habe. Er hat mich sofort mit seinem Vintage Sound überzeugt. Ich spiele normalerweise einen Warwick Vamp 280 mit 4x10" und 1x15" Box - wollte einen kleineren Combo zum besseren transportieren. Sehr schön ist auch das VU Meter mit dem man hervorragend das Eingangssignal aussteuern kann - Ashdown eben! Der Amp lässt sich somit optimal auf Passiv und Aktive Elektronik anpassen (2 getrennte Eingangsbuchsen). Das würde ich mir gerne auch von anderen Amps wünschen. Aus der Klangregelung mit 5 Einstellmöglichkeiten kann man einen Menge verschiedene Sounds herausholen. Die Auswahl der Frequenzbereiche ist gut gewählt.

Der Lautsprecher klingt vom Sound her (auch ohne Horn) wie ein Klassik Celestion mit schönen runden Höhen und satten Tiefen. Die Boost Möglichkeiten von Bass und Hi bringen noch mal ordentlich Schub. Insgesamt auch ein solide und ordentlich verarbeiteter Amp mit ausreichend Leistung und Lautstärke. Der Kantenschutz besteht aus Blechecken, Vintage eben aber wahrscheinlich also nicht besonders effektiv was den gesamten Gehäuseschutz angeht.

DI Ausgang (leider vorne auf der Frontplatte, hinten finde ich das immer schöner), schön wäre auch ein Umschaltknopf für Pre oder Post Signal wie im Thoman Steckbrief angegeben, ist aber nicht, so kommt nur Post raus, ein Lineausgang für Stimmgerät und FX send / return ist alles vorhanden was man braucht. Ein Anschluß für Fußschalter sowie eine zweite Klinke für Anschluß einer Zusatzbox. 4 Ohm maximal bedeutet dass der eingebaute Speaker 8 Ohm haben muss und der Verstärker im "Einlautsprechermodus" seine Leistung nicht ganz zeigen darf. Erst mit angeschlossener 2ter Box ist die Endstufe erst richtig gefordert. 300W RMS sind von Ashdown im Technikblatt angegeben, also sogar mehr Leistungen als man zunächst erwartet. Der Typ der Endstufe ist nicht angegeben. Der Toneman lässt sich mit der 2ten Lautsprecherbuchse also ganz einfach zum "Full Stack" aufrüsten und hat genügend Bühnenlautstärke.

Außerdem gibt es noch einen Kompressor der bei Vollausschlag auch als Begrenzer arbeitet.Der Kompressor greift nicht besonders Stark in den Klang ein, mir fast ein bischen zu wenig im mittleren Bereich. Der Drive Regler soll Tube Emulation bringen, was es auch irgendwie tut. Aber ein Effekt den man nicht wirklich braucht. Alles Geschmacksache, man kann ja alles ausschalten. Genauso der Subharmoniks Effekt, ganz nett, Solo ein schönes Gimmick, im Bandkontext wahrscheinlich nicht wirklich zu gebrauchen da alles zu verwaschen klingt.

Nicht verschweigen darf man aber auch das relativ laute Lüftergeräusch (Lüfter auf der Rückseite) und das relativ hohe Gewicht des Amps. Der Lüfter arbeitet permanent, nervt also im Proberaum oder wenn man alleine mit Zimmerlautstärke übt, im Bandkontext egal. Trotzdem wäre hier ein temperaturgesteuerter Lüfter die bessere Wahl gewesen. Mit etwas elektronischem Bastelgeschick kann man sowas aber auch nachrüsten.

Der Transport ist nur mit der oberen Trageschlaufe zu bewerkstelligen was größere Ausflüge zwischen Auto und Bühne erschwert. Man kann sich ja ein paar Rollen noch unten hin schrauben.

Die Kritikpunkte sollen aber den guten Gesamteindruck des Amps mit dem variablen Sound, guter Verarbeitung und starkem Aussehen nicht schmäler. Alles in allem ein schöner Vintage Amp mit klasse Sound zum bezahlbaren Preis.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
359 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Auf Anfrage
Auf Anfrage

Zu diesem Artikel ist entweder die Liefersituation derzeit unklar oder unser Lieferant kann uns keinen Liefertermin nennen. Bitte setzen Sie sich mit unserem Team in Verbindung, um weitere Informationen über die Verfügbarkeit zu erhalten.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Bassverstärker
Bass­ver­stärker
Alles könnte so einfach sein, schließlich geht es doch nur darum, den Bass laut zu machen - oder? Mit diesem Ratgeber geben wir Ihnen einen Überblick über aktuelle Bass­ver­stärker!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(78)
Kürzlich besucht
Behringer TD-3-SR

Behringer TD-3-SR; Analog Bass Line Synthesizer; vollanaloger Signalweg aus VCO, VCF und VCA; VCO umschaltbar zwischen Sägezahn- und Rechteck-Wellenform; 4-Pol Tiefpassfilter mit Resonanz; VCF-Envelope-Intensität und Envelope-Decay regelbar; regelbarer Accent; integrierter Verzerrer mit Klangregelung; 16-Step-Sequenzer mit 250 Pattern-Speicherplätzen; Poly-Chaining von bis...

Kürzlich besucht
Aston Microphones Origin Black Bundle

Aston Microphones Origin Black Bundle; Limited Edition; Großmembran Kondensatormikrofon inkl. SwiftShield (Kombination aus Mikrfonspinne und Pop Filter); Nierencharakteristik; Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz (+/- 3dB); max. SPL: 138 dB; -10/0 dB Pad Schalter; Low-Cut Filter 80 Hz; benötigt 48V...

Kürzlich besucht
Roland GO:LIVECAST

Roland GO:LIVECAST; Live-Stream-Studio für Smartphones; einfach zu handhabende Kombination aus Hardware und App zum erstellen professioneller Webcasts; kompatibel mit Twitch, Facebook Live, YouTube und anderem Streaming-Plattformen; drei Mikrofoneingänge: integriertes Mikrofon mit Hall-Effekt, XLR/TRS Combo-Buchse (+48V Pahntomspwisung schaltbar), Mikrofon des angeschlossenen...

(1)
Kürzlich besucht
Novation Launchpad Pro MK3

Novation Launchpad Pro MK3; Grid-Controller für Ableton Live sowie andere Musik-Software und externe Hardware; 64 anschlag- und druckempfindliche RGB-Pads; 4-Spur-Sequenzer mit 32 Schritten; Akkordmodus; dynamische Noten- und Skalenmodi; 8 benutzerdefinierte Modi mit Components-Editor; Transportsteuerung; Tap-Tempo; Print To Clip und Capture...

Kürzlich besucht
Epiphone Les Paul Modern FPB

Epiphone Les Paul Modern Faded Pelham Blue ; E-Gitarre; Korpus Mahagoni; Weight Relief Ultra Modern; Decke Ahorn; Hals Mahagoni mit Asymetrical Slim Taper mit Contoured Heel Profile; Ebenholz Griffbrett; Standard Trapezoid Einlagen; 22 Medium Jumbo Bünde; Mensur 628mm (24,72"); Sattelbreite...

Kürzlich besucht
Quilter Phantom Block Pre Amp/Cab Sim

Quilter Phantom Block Pre Amp/Cab Sim; Pre Amp & DI für E-Gitarre; der hochohmige Eingang erzielt den optimalen Klang mit passiven Standard-Tonabnehmern, der Gain reicht von Clean bis Overdrive, ein Tone Regler mit breitem Spektrum deckt die beliebtesten Sounds ab...

Kürzlich besucht
Rockboard Pedalboard w.Gig Bag DUO 2.2

Rockboard Pedalboard with Gig Bag DUO 2.2; Pedalboard für Effektgeräte; für ca. 5 bis 9 Effektpedale (je nach Größe); verwindungssteife und leichte Aluminium-Konstruktion; Slot Design für einfache Pedal-Montage; beidseitige Montagebohrungen für RockBoard LED Light (nicht im Lieferumfang enthalten); hergestellt aus...

Kürzlich besucht
Walrus Audio MAKO D1

Walrus Audio MAKO D1; Effektpedal; Digitales Stereo Delay Pedal; Für Live- und Studioanwendungen; Stereoeingang und Stereoausgang; 5 Delay-Programme: Digital, Mod, Vintage, Dual, Reverse; "Digital": transparentes Delay z.B. für Rhythmusgitarre; "Mod": zufällige Tonhöhenmodulation des Echos für unkonventionelle Sounds; "Vintage": inspiriert von...

(1)
Kürzlich besucht
Modal Argon8

Modal Argon8; Wavetable Synthesizer; 8-stimmig Polyphon; 37-Tasten Keyboard anschlagdynamisch (FATAR TP9/S) mit Aftertouch; 120 Wavetables aufgeteilt in 24 Bänken von 5 morphbaren Wellenform Sets; 28 statische Wavetable Prozessoren; 32 Wavetable Oszillatoren, 4 pro Stimme mit 8 Typen wie z.B. Phase...

Kürzlich besucht
Kramer Guitars Focus VT211S Teal

Kramer Guitars Focus VT211S Teal; E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Hals: Ahorn; Halsprofil: Slim; Griffbrett: Ahorn; Griffbrettradius: 12" (30,48 cm); 21 Medium Jumbo Bünde; Mensur: 647,7 mm (25.5"); Sattelbreite: 43 mm (1.69"); Black Dot Inlays; Tonabnehmer: Kramer SC-1 (Hals), Kramer SC-1 (Steg),...

(3)
Kürzlich besucht
Harley Benton TUBE5 Celestion

Harley Benton TUBE5 Celestion Combo; Röhren Combo Verstärker für E-Gitarre; robustes Metallgehäuse; Kanäle: 1; Leistung: 5 Watt; Vorstufenröhren: 1x ECC83/12AX7; Endstufenröhren: 1x 6V6GT; Bestückung: 8" Celestion Super Lautsprecher; Regler: Volume, Tone; Schalter: Power - Attenuator 5W/1W; Anschlüsse: Instrument Input (6,3...

Kürzlich besucht
NEO Instruments micro Vent 122

NEO Instruments micro Vent 122; Nachbildung des Rotoreffekts eines Leslie 122; ideal für Gitarren-, Orgel- und Keyboardsignale; Zwei wählbare Geschwindigkeiten (Speed1 continous, Speed2 Slow/Stop/Fast); Variable Abstandsregelung zwischen Mikrofon and Rotor; True Bypass; 6.3mm Klinke Ein- und Ausgang; Abmessungen: 113x 65x...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.